header


  

Philosophen/innen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Horn - Hrachovec

HORN, ANGELIKA

geb. 1961, Studium der Philosophie, Zoologie und Soziologie in Frankfurt, 1986 Magister, 1995-94 Lehrauftrag für Philosophie und Kunst an der Städelschule, 1994 künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin der Städelschule.

HORN, CHRISTOPH

Geboren 1964, Studium von Philosophie, Griechisch und Theologie in Freiburg, München und Paris, Promotion 1993 in München: Plotin über Sein, Zahl und Einheit. Eine Studie zu den systematischen Grundlagen der Enneaden, Habilitation 1999 in Tübingen: Grundlegende Güter. Untersuchungen zu einer handlungsteleologischen Ethik, 2000-2001 Professor für Philosophie an der Universität Gießen, seit 2001 Professor für Antike und Praktische Philosophie in Bonn
Arbeitsgebiet: Antike Philosophie, insbesondere Platon, Aristoteles und Augustinus; Ethik, Politische Philosophie.
http://www.uni-bonn.de/www/IPHIL/Mitarbeiter/Horn.html

HORSTER, DETLEF

Jahrgang 1942 in Krefeld, Lehrte an den Universitäten Kassel, Utrecht und Berlin. Seit 1981 Professor für Sozialphilosophie an der Universität Hannover, emeritiert. Er gründete 1977 die Einführungsreihe zur Philosophie beim Junius-Verlag in Hamburg.
"Rortyaner", ist davon überzeugt, dass auf der Basis von dessen Philosophie die Traditionen der Aufklärung bewahrt werden können. Dessen Sicht verhindert aber auch, dass die Tradition der Aufklärung zum Mythos des autonomen, selbstbestimmenden Subjekts gerinnt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Detlef_Horster

HORSTMANN, AXEL

Geb. 1945, Leiter der Abteilung Geistes- und Gesellschaftswissenschaften der Volkswagenstiftung und Professor für Philosophie an der Universität Hamburg. Studium der klassischen Philologie, Philosophie und Evangelischen Theologie an der Universität Münster; Promotion 1971; Staatsexamen 1972; von 1971 bis 1979 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Philosophie der Universität Bochum; 1979 Wechsel zur VolkswagenStiftung, zunächst Referent, 1988 stellvertretender Abteilungsleiter, seit 2000 Abteilungsleiter; daneben seit 1981 Lehrauftrag und 1986 Habilitation an der Universität Hamburg; 2001 Ernennung zum Professor.

HORSTMANN, HUBERT

Prof. Dr., DDR-Philosoph, arbeitete nach der Wende als Leibniz-Herausgeber in Berlin, zahlreiche Publikationen.

HORVITZ, RIVKA

geb. 1926 in Bad Homburg, Israelin, Doktorarbeit in den USA über Rosenzweigs Sprachdenken 1963, Professorin in moderner jüdischer Geisteswissenschaft an der Ben-Gurion Universität Be'er Sheva, Israel.
Sie erforschte das jüdische Erbe in der deutschen Geistesgeschichte von Mendelssohn bis Buber und Rosenzweig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rivka_Horwitz

HOSANG, MAIK

geb. 1961, Studium der Philosophie, Psychologie und Systemwissenschaft, habilitierte sich 1999 zum Thema integraler Wissenschaft, 1993, und Assistenz für Sozialökologie an der Humboldt-Universität Berlin, 2003 Leiter des Rudolf Bahro Archivs an der Humboldt-Universität. Arbeitet am sozial-ökologischen Projekt "LebensGut Pommritz".
http://de.wikipedia.org/wiki/Maik_Hosang

HOSSENFELDER, MALTE

geb. 1935, Studium der Philosophie und Klassischen Philologie in Tübingen und Hamburg 1955-60, Staatsexamen in Griechisch und Latein 1961, Promotion in Philosophie 1964, Habilitation 1973, Professor für Philosophie an der Universität Münster 1976-91, seit 1991 Professor an der Universität Graz, 2003 emeritiert.
Arbeitsgebiete u.a. Antike Skepsis, Stoa, Kynismus.
Vertritt eine allgemeingültige Ethik, deren Normen ausschliesslich auf das eigene Wollen gegründet sind. Aus dem Willen zum Recht dem Streben nach Glück entfaltet er die Grundlegung einer Ethik des Wollens, aus der sich die Menschenrechte neu begründen lassen.

HOTH, SABINA
2005 Kassenwartin der deutschen Gesellschaft für französischsprachige Philosophie, Studium an der FU Berlin. Arbeitet über Hegel, die französische Philosophie (Hyppolite) 

HOYE, WILLIAM J.
emeritierter Professor für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Universität Münster.
Arbeitsgebiet:  Cusanus

HOYER, TIMO

Geb. 1964, Studium der Erziehungswissenschaften, Philosophie und der Neueren deutschen Literatur in Frankfurt. 1997-2005 Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Kassel, Fachbereich Erziehungswissenschaften, 2001 Dissertation über Nietzsche als Erziehungstheoretiker, 2005 Habilitation an der Universität Kassel, seit 2005 Wissenschaftlicher Angestellter am Sigmund-Freud-Institut Frankfurt.
AG: Bildungs- und Moralphilosophie (Verantwortung), Nietzsche
http://www.sfi-frankfurt.de/mitarbeiter-innen/pd-dr-timo-hoyer.html

HOYER, ULRICH

Geboren 1938, Studium der Physik an den Universitäten Mainz und Wien, 1969 Promotion, 1973 Habilitation für Geschichte der Naturwissenschaften an den Universitäten Stuttgart, ab 1975 Professor für Philosophie unter besonderer Berücksichtigung der Wissenschaftstheorie an der Universität Münster, seit 2003 emeritiert.
Arbeitsgebiet: Grundlagen der Physik, insbes. Quanten- und Relativitätstheorie.
Vertritt die Theorie, dass die Relativitätstheorie nicht dazu zwingt, die in der klassischen Physik gewohnten Zeit- und Raumvorstellungen aufzugeben.
Kritiker der Quantentheorie. Tritt für vergessene naturphilosophische Strömungen ein (Dingler, Driesch, May), von denen die Naturwissenschaften lehren könnten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Hoyer

HOYNINGEN-HUENE, PAUL

geb. 1946, Studium der Physik und Philosophie an der Universität München, dem Imperial College of Science and Technology, London und an der Universität Zürich. Diplom in theoretischer Physik Universität München 1971. Promotion in theoretischer Physik Universität Zürich 1975. Assistent am Institut für Theoretische Physik der Universität Zürich 1972-1976 (Prof. A. Thellung). Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Zürich 1975-1980 (Prof. H. Lübbe). 1976-1995 Lehraufträge für Philosophie an der Universität Zürich innerhalb der Fächer Philosophie, Soziologie, Biologie, Geschichte, Umweltlehre und Psychologie. 1980-1998 Lehrauftrag für Philosophie der Wissenschaft an der Universität Bern. 1980-1982 Freier Mitarbeiter beim Fernsehen DRS für die Sendereihe "Menschen, Technik, Wissenschaft". 1984-1985 Visiting Scholar am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge MA, Dept. of Linguistics and Philosophy, bei Prof. Thomas S. Kuhn. 1987-1988 Senior Visiting Fellow am Center for Philosophy of Science der Universität Pittsburgh, USA. 1988-1996 Privatdozent an der ETH Zürich für das Lehrgebiet Philosophie der Wissenschaften. 1989-1990 Oberassistent an der Abteilung für Umweltnaturwissenschaften der ETH Zürich. 1990-1997 Professor (C3) an der Universität Konstanz für Grundlagentheorie und Geschichte der Wissenschaften, insbesondere der exakten Wissenschaften. Seit 1997 Professor (C4) und Leiter der Zentralen Einrichtung für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik an der Universität Hannover. Gastdozenturen und Vertretungen in der Schweiz (1980; 1987), Jugoslawien (1989; 1990), Dänemark (1995; 2000) und Norwegen (1999).
Arbeitsgebiet: Wissenschaftstheorie, insbes. u.a. Reduktion, Bohr, Kuhn, Feyerabend
http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Hoyningen-Huene

HOYOS, LUIS EDUARDO

Geb. 1959, Professor für Philosophie an der Universidad National de Colombia in Bogota. Promotion 1994 in Göttingen, Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung,
Arbeitsgebiet: Kant, Philosophie nach Kant

HRACHOVEC, HERBERT

Geb. 1947, Studium an der Universität Wien, Promotion 1970, ab 1972 Universitätsassistent an der Universität Wien, ab 1991 ausserordentlicher Universitätsprofessor.
Pionier für neue Medien im Bereich der Philosophie, erarbeitete das Internet-Angebot des Philosophischen Seminars der Universität Wien, versucht philosophische Inhalte für Lernplattformen aufzuarbeiten.
Weitere Arbeitsgebiete sind analytische Philosophie, Ästhetik und Wittgenstein.
Steht der analytischen Philosophie kritisch gegenüber, hält sie für scholastisch, versucht sie mit der kontinentalen Traditionen zu verbinden.
http://hrachovec.philo.at/
http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Hrachovec

 








© Information Philosophie     Impressum     Kontakt