header


  

Zeitschriften

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Journal für Philosophie und Psychiatrie

Journal für Philosophie und Psychiatrie

www.jfpp.org

Das "Journal" veröffentlicht vierteljährlich Beiträge zu philosophischen, psychologischen und psychiatrischen Themenbereichen. Arbeiten zu den Überschneidungen der Themenbereiche sind besonders erwünscht. Das "Journal" fühlt sich keiner speziellen geisteswissenschaftlichen, philosophischen, psychiatrischen oder psychologischen Schule verpflichtet. Es besteht das Interesse, die Vielfalt der kontinentaleuropäischen Philosophie und Psychiatrie in lebendigem Wettstreit mit unterschiedlichen, auch angloamerikanischen Traditionen zu fördern. Die Bedeutung des Gesprächs für diese Traditionen soll insbesondere durch "short communcations" betont werden, zu denen ausdrücklich eingeladen wird. Dies gilt vor allem für Kommentare zu veröffentlichten Beiträgen. Beiträge in anderen Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch) sind willkommen und erwünscht.

Es ist eine ausschliesslich elektronische Zeitschrit mit offenem Zugang ("open access"). Für Beiträge besteht ein peer-review-Verfahren. Redaktor ist Jan E. Schlimme von der Medizinischen Privatuniversiät Salzburg. Dem Herausgeberkreis gehören weiter Thomas Buchheim (München), Thomas Fuchs (Heidelberg), Martin Heinze (Bremen), Hans-Peter Krüger (Potsdam) und Michael Musalek (Wien) an.

Geplant sind vier Rubriken:
1. Originalarbeiten und Essays, zum Teil an-gefragt.
2. Kasuistien
3. Porträt und Interviews
4. Nachrichten, Kommentare, Literaturhin-weise.
Für die Rubriken eins und zwei besteht ein Peer review-Verfahren.







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt