header


  

Gesellschaften

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Viktor von Weizsäcker-Gesellschaft

Viktor von Weizsäcker-Gesellschaft

http://viktor-von-weizsaecker-gesellschaft.de/

Anläßlich eines gemeinsam von der Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover und den "Karl Jaspers Vorlesungen zu Fragen der Zeit" (Oldenburg) veranstalteten Colloquiums "Ärztliches Ethos und medizinische Ethik bei Viktor von Weizsäcker" wurde am 11. Dezember 1994 die Viktor von Weizsäcker Gesellschaft in Hannover gegründet. Sie versteht sich als eine internationale wissenschaftliche Gesellschaft, deren satzungsgemäße Aufgabe in der Förderung der Wirkung und Weiterentwicklung des Weizsäckerschen Werkes in Lehre, Forschung und Praxis der Medizin und der Geistes- und Naturwissenschaften besteht. Dies geschieht durch die weitere Verbreitung seines Werkes, z. B. in Form von Editionen oder Übersetzungen, sodann durch jährlich stattfindende wissenschaftliche Tagungen sowie spezielle Projekte und Arbeitsgruppen, ferner durch die wissenschaftliche Erschließung des Nachlasses, die Einrichtung eines Archivs und schließlich durch ein Mitteilungsorgan der Gesellschaft und eine Schriftenreihe "Beiträge zur Medizinischen Anthropologie" und der Unterhaltung eines Archives.

Es ist im Sinne dieser Aufgabe, daß die Mitgliedschaft in der Viktor von Weizsäcker Gesellschaft jedem Interessenten - unabhängig von der fachwissenschaftlichen Zugehörigkeit - offensteht, sofern er sich dem Anliegen des Weizsäckerschen Werkes verpflichtet weiß. So gehören der Gesellschaft etwa zur Hälfte Vertreter der medizinischen Disziplinen und darüber hinaus Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaftler an.

Die Organe der Gesellschaft sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und der Beirat. Die Mitgliederversammlung wird mindestens einmal im Jahr - in Verbindung mit der Jahrestagung - einberufen. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schatzmeister und zwei Beisitzern; er wird für eine Wahlperiode von drei Jahren gewählt. Zur Beratung der Arbeit des Vorstandes dient ein Beirat, dem anerkannte Wissenschaftler und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens angehören, die das Werk Viktor von Weizsäckers und die Medizinische Anthropologie nachhaltig fördern. In Würdigung besonderer Verdienste um die Verbreitung und Weiterentwicklung des Weizsäckerschen Werkes verleiht der Vorstand die Ehrenmitgliedschaft.







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt