header


  

Philosophen/innen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Breyer-Byrd

BREYER, THIEMO

Thiemo Breyer, geb. 1981, Studium der Philosophie, Historischen Anthropologie, Ethnologie und Kognitionswissenschaft in Freiburg und Cambridge. 2010 Promotion in Philosophie an der Universität Freiburg. Danach wissenschaftlicher Mitarbeiter am Husserl-Archiv der Universität Freiburg, an der Sektion "Phänomenologie" der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg und am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg. Seit 2014 Juniorprofessor für "Transformations of Knowledge" an der Universität zu Köln. Forschungsschwerpunkte: Phänomenologie, Philosophie des Geistes, Wissenschaftstheorie, Philosophische Anthropologie. Website: www.thiemobreyer.com

BREZEALE, DANIEL

1962-1971 Studium am Austin College und der Yale-University, Promotion über Hume und Nietzsche, ab 1971 Lehrtätigkeit an der University of Kentucky, ab 1988 als Professor.
Arbeitsgebiet: Deutsche Philosophie von Kant bis Nietzsche mit Schwerpunkt Fichte.
http://www.uky.edu/AS/Philosophy/DanielBreazeale.htm

BRIELER, ULRICH

Dr. phil., arbeitet in der Stadtverwaltung Leipzig im Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters, Referat Grundsatzfragen.
Interessenschwerpunkte: Intellektuelle, Foucault

BRIESE, OLAF

1985-1990 Studium von Philosophie und Literturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin, 1990 Diplom im Fach Philosophie, 1994 Promotion im Fach Philosophie an der Humboldt-Universität, 2002 Habiliation im Fach Kulturwissen-schaft an der Humboldt-Universität, Privatdozent am Institut für Religionswissenschaft an der FU Berlin.
Arbeitsgebiet: Hegelianismus 1830-1850 (neben anderem).
Versucht dabei ausserphilosophische Aspekte mitzuberücksichtigen und die Trennlinie zwischen Links- und Rechtshegelia-nismus aufzubrechen.
http://briese.o.ms/

BRIESKORN, NORBERT SJ

Professor für Rechts- und Sozialphilosophie und Sozialethik an der Hochschule für Philosophie, München.

BRINK, ALEXANDER

geb. 9. März 1970, Promotion sowohl in den Wirtschaftswissenschaften als auch der
Philosophie ("Ethik und Unternehmensführung"), Tätigkeit in verschiedenen Unternehmen, bis 2008 Juniorprofessor für Angewandte Ethik, seit 2008 Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth.

BRINKEMPER, PETER V.

Jahrgang 1956, Germanist und Philosoph, Studium an der Universität Bonn, Promotion ebenda 1995. Wissenschaftliche und journalistische Veröffentlichungen zu Literatur (Bachmann, Brinkmann), Philosophie, Soziologie (Adorno, Habermas), Film (Kubrick), bildende Kunst, Medien und Politik. Kunst- und Medienkritiker. Lebt in Köln.

BRINKMANN, KLAUS

1979-1982 und 1984-1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Universität Bonn, 1982/83 Assistent an der Boston University, 1984-1989 an der Universität Tübingen, seit 1990 Associate Professor an der Boston University.
Arbeitsgebiete: Aristoteles.
http://www.bu.edu/philo/faculty/brinkmann.html

BROCKER, MANFRED

geb. 1959, Studium der Philosophie, Volkswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaften in Aachen, Oxford und Köln, 1990 Dr. phil., 1993 Dr. rer. pol. Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Politische Wissenschaft der Universität Köln, Professor für Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt.

BRODBECK, KARL-HEINZ

geb. 15. Dezember 1948, Philosoph, Kreatitivitätsforscher und Oekonom, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Würzburg. Vertritt eine buddhistische Wirtschaftsethik.
http://www.khbrodbeck.homepage.t-online.de/
brodbeck(at)t-online.de

BRODKORB, MATTHIAS

Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern für die SPD, Gräzist und Philosoph, Mitbegründer von www.endstation-rechts.de

BROECKLING, ULRICH

Prof. Dr., Soziologe, hat seit dem April 2007 den Lehrstuhl für Ethik, Politik, Rhetorik am Institut für Politikwissenschaften der Universität Leipzig, Mitherausgeber des "Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft".
http://www.uni-leipzig.de/~politik/site/personen/ulrich-broeckling.html

BROESE, KONSTANTIN

Promotion über Schopenhauer (2006), Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Mainz (2007). Arbeitsgebiet: Schopenhauer, Nietzsche broese@uni9-mainz.de

BROKMEIER, WOLFGANG

Geboren 1935, bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand lehrte er an der Universität Hannover.
Arbeitsgebiet: Heidegger
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Brokmeier

BROMAND, JOACHIM

geb. 1969, Studium der Philosophie, der Linguistik und der Germanistischen Literaturwissenschaft sowie der Mathematik an der Universität Düsseldorf. Drot im 2000 Promotion im Fach Philosophie. Von 2000 bis 2006 wissenschaftlicher Assistent und ab 2008 Privatdozent am Institut für Philosophie der Universität Bonn.
Untersucht mit Mitteln der analytischen Philosophie Argumente, welche die prinzipielle Begrenztheit unseres Wissens zeigen.
http://www.iphil.uni-bonn.de/mitarbeiter/copy_of_privatdozenten/pd-dr.-joachim-bromand-3

BROSE, KARL

geb. 1939, Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik in Frankfurt und Wien. Seit 1990 apl. Professor für philosophische Grundlagen der "Systematischen Erziehungswissenschaften" an der Universität Münster.
Arbeitsgebiet: Wittgenstein.

BROSE, THOMAS

Religionsphilosoph, Theologe und Publizist, Bildungsreferent der Berliner Katholischen Studentengemeinde, Gastdozent am Institut für Philosophie der Universität Dresden. Er hat den Guardini-Lehrstuhl für Religionsphilosophie und katholische Weltanschauung an der Humboldt-Universität mit aufgebaut.
Arbeitsgebiet: Hamann
http://www.thomas-brose.de/

BROSOW, FRANK

geboren 1977 in Marburg, 1998-2004 Lehramtsstudium er Fächer Ethik, Deutsch und Sozialkunde an der Universität Marburg, 2006-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wuppertal, ab 2008 an der Universität Mainz. 2012 Promotion über David Humes intersubjektivistisch-naturalistisches Verständnis von Normativität.
Arbeitsgebiete: Philosophie der Neuzeit, Hume, normative Ethik, Metaethik, Angewandte Ethik,

brosow@uni-mainz.de
http://www.philosophie.uni-mainz.de/brosow/

BRUDERMÜLLER, GERD

geb. 1949, Studium der Rechtswissenschaft und der Philosophie, Dr. iur. von 1989-1974 im Bundesministerium der Justiz, seit 1995 Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe. Vorsitzender einer Ethikkommission, Mitbegründer des „Instituts für angewandte Ethik e.V.“

BRUDZINSKA, JAGNA

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Husserl-Archiv der Universität zu Köln und am Philosophischen Seminar der Universität Wuppertal. Dissertation über Freud und Husserl.
AG: Verbindung von Phänomenologie und Psychoanalyse

BRÜCHER, GERTRUD

Studium der Philosophie, Politikwissenschaft, Geschichte und Französisch in Frankfurt, Heidelberg und Strassburg. Promotion an der Universität Frankfurt 1986, Habilitation 2001 an der FernUniversität Hagen im Fach Philosophie mit der Venia "Sozialtheorie und Friedenswissenschaft". Lehraufträge an der Universität Marburg.
Arbeitsgebiet: Menschenwürde und Menschenrechte aus systemtheoretischer Perspektive, Pazifismus.

BRÜHLMEIER, DANIEL

geb. 1951, Studium der Philosophie, französische Sprache und Literatur sowie der Ideengeschichte in Genf, Studium der Wirtschafts- und Staatswissenschaft an der Hochschule St. Gallen, 1987-88 Lehrstuhlvertretung, seit 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am "Ueberweg", Leiter der Koordination Aussenbeziehungen der Staatskanzlei Zürich, dann freischaffender Rhetoriktrainer.

BRÜLISAUER, BRUNO

bis 2007 hauptamtlicher Gymasiallehrer, Privatdozent an der Universität Bern.

BRÜLLMANN, PHILIPP

1996-2002 Studium der Musikwissenschaft und Philosophie an der Universität Tübingen. Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Magister Artium mit einer Arbeit zur Musik György Kurtágs. 1999-2003 Tätigkeit zunächst als ungeprüfte, dann als geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Otfried Höffe (Philosophisches Seminar der Universität Tübingen)
2003-2005 Redakteur des von O. Höffe herausgegebenen ,Aristoteles-Lexikons'
2003-2006 Arbeit an der Dissertationsschrift zur Aristotelischen Gütertheorie, betreut durch Prof. Dr. Christof Rapp, HU Berlin. Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes.
April 2006
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des SFB 644 „Transformationen der Antike“ an der HU Berlin

BRÜNING, BARBARA


Dr. phil., 1985 Promotion in Philosophie, 1988 Habilitation über Ethikunterricht in Europa, Privatdozentin und Bürger-schaftsabgeordnete in Hamburg, Dozentin in der Philosophielehrerausbildung an der Universität Rostock, Autorin von Schulbüchern im Bereich Philosophie/Ethik.
http://www.bruening-hamburg.de/

BRÜNTRUP, GODEHARD

geb. 1957, Dr. phil., SJ, ist Professor für Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München.

BRUGGER, WINFRIED

geb. 1950, Studium der Rechtswissenschaft, Philosophie und Soziologie in München, Tübingen und Berkeley, 1978-1984 Mitarbeiter am Forschungsprojekt "Menschenrechte" in Tübingen. Professor für öffentliches Recht an der Universität Mannheim, dann Universität Heidelberg.
Arbeitsgebiet: Menschenrechte. Vertritt eine kommunitaristische Position
http://www.uni-heidelberg.de/institute/fak2/brugger/brugger/vita.htm

BRUHN, JOACHIM

Mitglied der Initiative Sozialistisches Forum in Freiburg, verantwortlicher Herausgeber beim Freiburger ca ira-Verlag, Marxist.

BRUMLIK, MICHA

1947 als Kind jüdischer Eltern in der Schweiz geboren. Abitur in Frankfurt, Studium der Pädagogik und Philosophie, wissenschaftlicher Assistent der Pädagogik in Göttingen und Mainz, Assistenzprofessor in Hamburg, 1981-2000 Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Heidelberg, dann ab 2000 an der Universität Frankfurt. Hauptarbeitsgebiete sind europäische und jüdische Geistesgeschichte, Geschichte politischer und pädagogischer Theorien.
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/personen/brumlik.htm

Vertritt eine Aesthetik, die sich nach Wahrheitskriterien orientiert. Hält die Idee von Marx, eine Gesellschaft zu schaffen, in der alle negativen Verhältnisse beseitigt sind, nach wie vor für aktuell.

BRUNE, JENS PETER

Geb. 1968, Studium der Philosophie, Geschichte und Politikwissenschaften an der Universität Hamburg und der Freien Universität Berlin. 1995 M.A. in Philosophie, seit 1996 redaktionelle Tätigkeiten für verschiedene Verlage, Dozent in der Lehrerfortbildung, seit 1998 Leitung sokratischer Gespräche, seit 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin.
Schüler von Dietrich W. Böhler
Arbeitsgebiet: Jonas, Sokratische Gespräche, Diskursethik

BRUNGS, ALEXANDER

geb. 1966, Studium der Philosophie, Amerikanistik und und Buchwissenschaft in Göttingen, Erlangen und Rom.  Promotion 2002 über Thomas von Aquin, seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophisches Seminar der Universität Zürich und seit 2007 auch an der Universität Freiburg i.Br.
Arbeitsgebiet: Mittelalterliche Philosophie

BRUNKHORST, HAUKE

geb. 1945 in Marne/Holst., aufgewachsen in Flensburg, Studium der Germanistik, Philosophie, Soziologie und Pädagogik in Kiel, Freiburg und Frankfurt, lebt seit 1970 in Frankfurt. 1995-1997 Fellow am KWJ-Essen. Seit 1997 Professor für Soziologie an der Universität Flensburg.

BRUSOTTI, MARCO

1986-1994 Doktorand bei W. Müller-Lauter, zuerst an der FU, dann an der TU Berlin. 1994 Promotion über Nietzsche, 1994-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Gesamtausgabe Nietzsches, 2004 Habilitation über Wittgenstein,  ab Oktober 2004 Professor für Geschichte der zeitgenössischen Philosophie an der Universität Lecce
www.brusotti.de

BRUZINA, RONALD

Professor für Philosophie an der University Kentucky, Studium u.a. in Köln und Freiburg, Doktorat in Nanterre.
Arbeitsgebiete: später Husserl, E. Fink
http://www.uky.edu/AS/Philosophy/RonBruzina.htm

BUBLITZ, HANNELORE

geb. 1947, 1979 an der FU Berlin, 1986 Habilitation in Aachen, ist seit 1995 Professorin für Allgemeine Soziologie, Sozialwissenschaften und Sozialphilosophie an der Universität/GH Paderborn.
http://www.uni-paderborn.de/who/bublitz.html

Arbeitsgebiet: Geschlechterforschung, soziologische Theorie, Diskursanalyse

BUCH, ALOIS JOH.

geb. 1951, Studium der Philosophie (Prom.), Theologie (Dipl.) und Pädagogik, 1981-86 Geschäftsführer des Cusanuswerks, 1986-1992 Generalsekretär Missio - Aachen, seither in der Wirtschaft tätig, seit 1985 Dozent für Moraltheologie am Priesterseminar St. Lambert, Lantershofen, zusammen mit J. Splett seit 1989 Mitwirkung in der Zeitschrift für medizinische Ethik / Arzt und Christ.

BUCHENAU, STEFANIE

Dr. phíl., Université Paris VII (2009).
Arbeitsgebiet: Leibniz, frühe deutsche Aufklärung

BUCHENHORST, RALPH

Universität Halle, Graduate School Society and Culture in Motion. Arbeitet an einem Post-Doc-Projekt zur Frage der Darstellbarkeit der Shoah in Kulturtheorie und Kunst (2009)
ralph.buchenhorst@ethnologie.uni-halle.de

BUCHHEIM, THOMAS

geb. 1957, studierte Philosophie, Altgriechisch sowei Soziologie und promovierte über ein Thema aus der Vorsokratik. 1985 Akademischer Rat im Fach Philosophie an der Universität München, 1993-1999 Professor in Mainz, ab 2000 Ordinarius für Philosophie, speziell für Metaphysik und Ontologie an der Universität München.
Arbeitsgebiete: antike Philosohie, Deutscher Idealismus, Freiheitsproblematik
Positionen: Macht drei Erfordernisse für Freiheit namhaft: Realität von Tätigkeit lebendiger Individuen; kausale Relevanz mentaler Zustände; Unauflösbarkeit eines subjektiven Aspekts in dem Lebendigen.

BUCHHOLZ, KAI

geboren 1966 in Berlin, Studium der Philosophie, französischen Philologie und Kunstgeschichte in Berlin, Rennes, Saarbrücken, Utrecht und Aix en Procence. 1996 Promotion in Philosophie. Ab 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes. 1998 und 1999 Sokrates-Dozentur an der University Nancy II. 1999 Frankfurter Hörspiel-Förderpreis. Graduiertenkolleg Technisierung und Gesellschaft, Universität Darmstadt, Promotionsprojekt über Wissenschaftsberatung, Graduiertenkolleg Wissenschaftsberatung in Bielefeld. Freier Autor und Ausstellungskoordinator.
http://www.ifs.tu-darmstadt.de/fileadmin/gradkoll//Personen/BuchholzK.html

BUCHHOLZ, RENE

Pädagogischer Mitarbeiter beim Katholischen Bildungswerk Bonn, Privatdozent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn.
Arbeitsgebiet: Religion und Moderne; Religion und Kritische Theorie, Religionsphilosophie

BUCHWALTER, ANDREW

Professor an der University of North Florida, Jacksonville, USA.
Arbeitet an einer weitreichenden Untersuchung über Hegels Auffassung der Beziehung zwischen Religion und Politik und deren Aktualität für die gegenwärtige Diskussion in der politischen Theorie und des öffentlichen Lebens. Seiner Ansicht nach tritt in einem korrekten Verständnis von Hegels Sicht dieser Beziehung eine Konzeption zutage, die mit modernen und sogar postmodernen politischen und kulturellen Entwicklungen nicht nur kompatibel ist, sondern sie sogar befürwortet

BUDDEBERG, EVA

Dr. phil., Akademische Rätin auf Zeit am Arbeitsbereich Politische Theorie und Philosophie der Universität Frankfurt, Mitarbeiterin am Exzellenzcluster "Normative Orders", Promotion über moralische Verantwortung.
AG: Verantwortung, Levinas

BUDDENSIEK, FRIEDEMANN

Dr. phil., geb. 1967, wissenschaftlicher Assistent an den Lehrstühlen I und III, Institut für Philosophie der Universität Erlangen-Nürnberg, Habilitation über „Die Einheit des Individuums“, 2007 Privatdozent an der Universität Erlangen-Nürnberg, 2008 Professor für Philosophie an der Universität Frankfurt.
Arbeitsgebiet: Platon, Aristoteles, Ontologie

BUDNICK, CHRISTIAH

  • 1996 Abitur in Bremen
  • 1997-2003 Studium an der Georg-August-Universität Göttingen (Deutsche Philologie und Philosophie)
  • 2003 Magisterarbeit zu Derek Parfits Theorie der personalen Identität
  • 2003-2010 Promotion zum Thema "Die Perspektive der ersten Person und ihre Relevanz für zeitgenössische Theorien der personalen Identität"
  • seit 2006 Assistent am Lehrstuhl für Praktische Philosophie der Universität Bern (Prof. Dr. Monika Betzler)
  • seit 2010 Arbeit am Habilitationsprojekt „The Varieties of Trust“


BÜTTEMEYER, WILHELM

1966 Staatsexamen in Philosophie und Mathematik, Universität Münster, 1969 Diplom in Milano, 1970 Promotion in Philosophie an der Universität Bochum, 1971-82 Wissenschaftlicher Assistent am philosophischen Seminar Oldenburg
Oldenburg, 1978 Habilitation für Philosophie, 1982-88 Professor auf Zeit, Oldenburg, seit 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und apl. Professor, Univ. Oldenburg.

BÜTTNER, RALF

Unterrichtet Mathematik, Deutsch und Ethik am Parler-Gymnasium in Schwäbisch Gmünd und ist in der Lehrerfortbildung tätig.

BÜTTNER, STEFAN

1990 Assistent am Forschungsinstitut für Philosophie, Hannover, dann im Arbeitsbereich Lebensgestaltung-Ethik-Unterricht an der Universität Potsdam.
Arbeitsgebiet u.a. Spinoza (als Vorläufer Fichtes)
Vertritt eine neue spekulative Naturphilosophie

BURCKHARDT, HANS

geb. 1936, 1954-1961 Studium der Medizin an den Universitäten München und Wien, 1961 Staatsexamen an der Universität München, 1965 Promotion zum Dr. med., 1961-1972 Studium der Philosophie an der Universität Fribourg (Schweiz), 1972 Promotion zum Dr. phil. bei Bochenski, 1972-1980 Zusammenarbeit mit P. Lorenzen an der Universität Erlangen, 1980-81 Wissenschaftlicher Angestellter am Philosophischen Institut der Universität Erlangen, 1982-83 Vertretung einer C2-Professur in Erlangen, 1984-85 Vertretung einer C4-Professur in Erlangen, 1987-88 Vertretung einer C3-Professur in München, 1990-91 Gastprofessor in Fribourg, 1993-96 Lehrbeauftragter in München, 1994 Habilitation an der Universität Erlangen, 1996 Privatdozent, dann Professor an der Universität München.
Arbeitsgebiet: Leibniz, analytische Metaphysik und Ontologie

BURCKHARDT, HOLGER

geb. 1956 in Schweden, Studium der Fächer Deutsch und Sport für das Lehramt für die Sekundarstufe I an der Universität zu Köln, 1982-1984 Studium der Germanistik und Philosophie für das Lehramt an der Sekundarstufe II; ab 1985 Lehrbeauftrag-ter am Studienkolleg der Fachhochschule Köln, ab 1987 zusätzlich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln, 1990 Promotion zum Doktor der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln im Fach Philosophie, Professor für Philosophie an der Universität Köln.
Arbeitsgebiet: Diskursethik, Kritik der Methodologie der Naturwissenschaften.
Position: Kritisiert den fehlenden Einbezug des Subjekts in den Naturwissenschaften.

BURGER, PAUL

Geb. 1956, studierte nach einer Berufsausbildung als Chemikant Philosophie und Geschichte. Seit der Promotion 1992 und Habilitation 1997 Gastdozent an verschiedenen Universitäten. Seit 1998 Leiter der Lehre des Programms MGU der Universität Basel.

BURGER, RUDOLF

geb. 1938, Professor für Philosophie an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien, 2007 emeritiert. 

BURKARD, ANNE

Studium der Fächer Philosophie, Englisch und Erziehungswissenschaften an der HU Berlin, Abschluss 2007 mit dem Ersten Staatsexamen. 2004-2005 Arbeit als Assistant Teacher in Southend-on-Sea (UK). 2007-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Anglistik/Amerikanistik der HU und Koordination im Exzellenzcluster 264 Topoi. 2009-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 644 „Transformationen der Antike“. 2011 Promotion an der HU mit einer Arbeit zur epistemischen Rechtfertigung moralischer Urteile. Forschungsaufenthalte an der University of Reading, UK (2009) und an der Universidad Torcuato di Tella, Buenos Aires, Argentinien (2012).

https://www.philosophie.hu-berlin.de/institut/lehrbereiche/ethik/mitarbeiter/ehemalige/burkard

BURKARD, FRANZ-PETER

Professor für Philosophie an der Universität Würzburg, Lehrstuhl III, Geschichte der Philosophie
Arbeitsgebiet: Jaspers

BURRI, ALEX

Schüler von Heni Lauener, Professor für theoretische Philosophie an der Universität Erfurt.
AG: Kuhn, Wittgenstein, Sprachphilosophie (Quine, Davidson)
scharfsinnig, gut in der Argumentation

BUSCH, KATHRIN

Juniorprofessorin für Kulturtheorie an der Universität Lüneburg und Gastprofessorin an der Universität der Künste, Berlin.
AG: Gabe, Derrida , Architekturtheorie
Plädiert für eine Ästhetik der Gabe

BUSCHE, HUBERTUS

Geboren 1958, 1977-1983 Studium der Philosophie, Germanistik und Religionswissenschaft an der Universität Bonn, 1985 Promotion, 1996 Habilitation, ab 2003 Professor für Philosophie an der Fernuniversität Hagen.
Arbeitsgebiete: Erkenntnistheorie und Metaphysik insb. in Antike und Neuzeit

BUSCHLINGER, WOLFGANG

geb. 1964, studierte Mathematik, Psychologie, Pädagogik und Philosophie in Regensburg, Promotion in Philosophie in Braunschweig. Dozent am Seminar für Philosophie der TU Braunschweig. Betreut ein philosophisches Radio und ein Café Philo.
Arbeitsgebiet: Naturwissenschaftliche Hermeneutik (Philosophische Anthropologie auf der Basis der Erkenntnisse der modernen Naturwissenschaften).
www.luna-tikk.de

BUSSE, RALF

Dr. phiil.,  Mitarbeiter am Philosophischen Seminar Regensburg.
These: Eine naturphilosophisch orientierte Metaphysik sollte sich um eine Konzept fundamentaler physikalischer Grössen beühen, dass sie den Interpretationen einzelner physikalischer Theorien zur Verfügung stellen kann  (Philosophia naturalis 2/2007). Busse vertritt eine "Aehnlichkeitsnominalismus" genannte Konzeption, die auf perkfekten natürlichen Eigenschaften und Relationen basiert (Philosophia naturalis 2/2008).

BUSSMANN, BETTINA

Lehrerin für Philosophie, Englisch und Politik/Gesellschaft/Wirtschaft an einem Hamburger Gymnasium; Mitarbeiterin der Arbeitsstelle Philosophische Bildung der Universität Hamburg.

BYRD, B. SHARON

Professorin am Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Jena,
Arbeitsgebiet insb. Kant (Recht).
s.byrd(at)recht.uni-jena.de









© Information Philosophie     Impressum     Kontakt