header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Kant, I.: Realismus (O - W) - Recht (A - Kl)

* Okruhlik, K., Kant on Realism and Methodology, in: R.E. Butts (Hrsg.), Kant's Philosophy of Physical Science. Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft, 1786-1986, Dordrecht 1986, S. 307-329.

* Oliveira Farias, V. de, Kants Realismus und der Außenweltskeptizismus, Hildesheim 2006.

* Rogerson, K.F., Kant and Anti-Realism, in: The South-West Philosophy Review, 12, 1996, S. 1-12.

* Roy, D., Neorealism and Kant. No Pacific Union, in: The Journal of Peace Research, 30, 1993, S. 451-453.

* Selzer, E., Menschlicher Realismus. Erster Versuch einer Rekonstruktion eines kantischen Ansatzes für die teilweise Rechtfertigung des sogenannten "naiven" Realismus als zutreffenden "evolutionären" Realismus in der Form eines einführenden Lese- und Lehrbuches, Bern 1996.

* Strawson, P.F., The Problem of Realism and the A Priori, in: P. Parrini (Hrsg.), Kant and Contemporary Epistemology, Dordrecht/Boston/London 1994, S. 167-173.

* Vasconi, P., La cosa in sé e la doppia affezione in Kant. Uno studio sul realismo empirico kantiano, Roma 1988.

* Watson, J., The Critical Philosophy in Its Relation to Realism and Sensationalism, in: The Journal of Speculative Philosophy, 1881.

* Westphal, K., Kant's Transcendental Proof of Realism, Cambridge 2004.

* Wyller, T., Kausalität und singuläre Referenz. Eine sprachphilosophische Rekonstruktion des empirischen Realismus bei Kant, in: Kant-Studien, 88/1, 1997.

  

> KANT, I.: REALITÄT

* Falkenfeld, H., Das Verhältnis von Zeit und Realität bei Kant und bei Bergson, Diss. Berlin 1918.

* Franz, E., Das Realitätsproblem in der Erfahrungslehre Kants. Eine kritische Studie mit besonderer Rücksicht auf den Neukantianismus der Gegenwart, Berlin 1919 (Kant-Studien, Erg.-H. 45).

* Ganapathy, T.N., The Kantian Approach to Reality, in: Kant-Studien, 73/4, 1982.

* Giovanelli, M., Von der Realopposition zum Unendlichkleinen. Betrachtungen über das Verhältnis von Negation und Realität bei Kant und in der nachkantischen Philosophie, in: P. Fiorato (Hrsg.), Verneinung, Andersheit, Unendlichkeit im Neukantianismus, Würzburg 2008.

* Hermann, H., Das Problem der objektiven Realität bei Kant, Diss. Mainz 1959, Mainz 1959.

* Holzhey, H., Das philosophische Realitätsproblem. Zu Kants Unterscheidung von Realität und Wirklichkeit, in: J. Kopper und W. Marx (Hrsg.), 200 Jahre Kritik der reinen Vernunft, Hildesheim 1981, S. 79-112.

* Malgaud, W., Kants Begriff der empirischen Realität, in: Kant-Studien, 54/3, 1963.

* Opitz, A., Der Begriff "Realität" in Kants kritischen Schriften, Diss. Greifswald 1921.

* Schwarz, W., Kant's Categories of Reality and Existence, in: Philosophy and Phenomenological Research, 48, 1987, S. 343-346.

 

> KANT, I.: RECHT

* António de Almeida, G., On Kant’s „Universal Principle“ and „Universal Law of Right“, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 171-182.

* Apel, K.-O., Kant, Hegel und das Problem der normativen Grundlegung von Moral und Recht, in: D. Henrich, Kant oder Hegel? Über Formen der Begründung in der Philosophie, Stuttgart 1983, S. 597-624.

* Arntzen, S., Kant on the Moral Condition of Law. Between Natural Law and Legal Positivism, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 195-206.

* Avrigeanu, T., Ambivalenz und Einheit. Eine Untersuchung zur strafrechtswissenschaftlichen Grundlagendiskussion der Gegenwart anhand ihrer Bezüge zu Kants Philosophie, Baden-Baden 2006.

* Bargmann, H., Der Formalismus in Kant's Rechtsphilosophie, Diss. Leipzig 1902.

* Barillari, M., Rilettura della „Rechtslehre“ kantiana, in: Fivista Internazionale di Filosofia del Diritto, 36, 1959, S. 125-150.

* Bärthlein, K., Die Vorbereitung der Kantischen Rechts- und Staatsphilosophie in der Schulphilosophie, in: H. Oberer & G. Seel (Hrsg.), Kant. Analysen, Probleme, Kritik, Würzburg 1988, S. 221-271.

* Bartuschat, W., Apriorität und Empirie in Kants Rechtsphilosophie, in: Philosophische Rundschau, 34, 1987, S. 31-49.

* Bartuschat, W., Praktische Philosophie und Rechtsphilosophie bei Kant, in: Philosophisches Jahrbuch, 94, 1987, S. 24-41.

* Bauch, B., Das Rechtsproblem in der kantischen Philosophie, in: Zeitschrift für Rechtsphilosophie, 3/1921.

* Baumanns, P., Kants Antinomie der reinen Rechtsvernunft in systemgeschichtlicher und systematischer Hinsicht, in: Philosophisches Jahrbuch, 100/2, 1993, S. 282-300.

* Bergk, J.A., Briefe über Kant's Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre, Leipzig 1797.

* Bernstein, A.R., International Law and Democracy. A Critique of Kant via Teson, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 207-218.

* Blühdorn, J., "Kantianer" und Kant. Die Wende von der Rechtsmetaphysik zur "Wissenschaft" vom positiven Recht, in: Kant-Studien, 64/3, 1973, S. 363-394.

* Bowie, N.E., Aspects of Kant’s Philosophy of Law, in: The Philosophical Forum, 2, 1971, S. 469-478.

* Brandt, R., Das Erlaubnisgesetz, oder: Vernunft und Geschichte in Kants Rechtslehre, in: R. Brandt (Hrsg.), Rechtsphilosophie der Aufklärung. Symposium Wolfenbüttel 1981, Berlin/New York 1982, S. 233-285.

* Brandt, R., Das Problem der Erlaubnisgesetze im Spätwerk Kants, in: O. Höffe (Hrsg.), Immanuel Kant: Zum ewigen Frieden, Berlin 1995, S. 69-86.

* Brandt, R., Person und Sache. Hobbes' "ius omnium in omnia et omnes" und Kants Theorie des Besitzes der Willkür einer anderen Person im Vertrag, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 6/1999.

* Brandt, W., Vom Weltbürgerrecht, in: O. Höffe (Hrsg.), Immanuel Kant: Zum ewigen Frieden, Berlin 1995.

* Brown, St.M., Has Kant a Philosophy of Law?, in: The Philosophical Review, 71, 1962.

* Buchda, G., Das Privatrecht Immanuel Kants. Ein Beitrag zur Geschichte und zum System des Naturrechts, Diss. Jena 1930.

* Buhr, M. & Irrlitz, G., Immanuel Kant, in: Z. Batscha (Hrsg.), Materialien zu Kants Rechtsphilosophie, Frankfurt/M. 1976, S. 102-124.

* Burg, P., Die Verwirklichung von Grund- und Freieheitsrechten in den Preußischen Reformen und Kants Rechtslehre, in: P. Burg, Grund- und Freiheitsrechte im Wandel von Gesellschaft und Geschichte. Beiträge zur Geschichte der Grund- und Freiheitsrechte vom Ausgang des Mittelalters bis zur Revolution 1848, Göttingen 1981, S. 287-309.

* Busch, W., Die Entstehung der kritischen Rechtsphilosophie Kants, 1762-1780, Berlin/New York 1979 (Kant-Studien, Erg.-H. 110).

* Buttermann, R., Die Fiktion eines Faktums: Kants Suche nach einer Rechtswissenschaft. Erwägungen zu Begründung und Reichweite der Kantischen Rechtsphilosophie, Würzburg 2011.

* Byrd, B.S. & Hruschka, J., Der ursprüngliche und a priori vereinigte Wille und seine Konsequenzen in Kants Rechtslehre, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics,14, 2006.

* Byrd, B.S. & Hruschka, J., Lex iusti, lex iuridica und lex iustitiae in Kants “Rechtslehre”, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 4/2005.

* Castanheira, F.H., Law, Politics, and Peace in Kant and the Contemporary Concept of Global Republic, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. V, S. 525-534.

* Cattaneo, M.A. (Hrsg.), Kant e la filosofia del diritto, Napoli 2005.

* Cattaneo, M.A., Metafisica del diritto e ragione rura. Studio sul “platonismo giuridico” di Kant, 1984.

* Cavallar, G., Kant and the Theory and Practice of International Right, Cardiff 1999.

* Cavallar, G., Neuere nordamerikanische Arbeiten über Kants Rechts- und politische Philosophie, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 2/1992.

* Cohen, M.R., A Critique of Kant’s Philosophy of Law, in: D.F. Bowers & G.T. Whitney (Hrsg.), The Heritage of Kant, New York 1962, S. 279-302.

* Curtler, H.M., Other Aspects of Kant’s Philosophy of Law, in: The Philosophical Forum, 4, 1974, S. 355-359.

* Dais, E.E., A Kantian Critique of Justice Holme's Right Theory, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 58, 1995, S. 156-169.

* D'Aviau de Ternay, H., De l'opportunité d'une relecture de la philosophie du droit de Kant à partir de la troisième Critique, in: Revue de Métaphysique et de Morale, 101/2, 1996, S. 225-243.

* D'Aviau de Ternay, H., Un impératief de communication. Une relecture de la philosophie du droit de Kant à partir de la troisième Critique, Paris 2005.

* De Federicis, N., Gli imperativi del diritto pubblico. Rousseau, Kant e i diritto dell’uomo, Pisa 2005.

* Deggau, H.-G., Die Aporien der Rechtslehre Kants, Stuttgart/Bad Cannstatt 1983.

* Deggau, H.-G., Die Architektonik der praktischen Philosophie Kants. Moral, Religion, Recht, Geschichte, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 71, 1985, S. 319-341.

* Delekat, F., Das Verhältnis von Sitte und Recht in Kants großer "Metaphysik der Sitten" (1797), in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 12/1, 1958.

* Dicke, K., Das Weltbürgerrecht soll auf Bedinungen der allgemeinen Hospitalität eingeschränkt sein, in: K. Dicke & K.-M. Kodalle (Hrsg.), Republik und Weltbürgerrecht. Kantische Anregungen zur Theorie politischer Ordnung mach dem Ende des Ost-West-Konflikts, Weimar/Köln/Wien 1998, S. 115-130.

* Dietze, G., Kant und der Rechtsstaat, Tübingen 1982.

* Dreier, R., Zur Einheit der praktischen Philosophie Kants. Kants Rechtsphilosophie im Kontext seiner Moralphilosophie, in: Perspektiven der Philosophie, 5, 1979, S. 5-37 [in: R. Dreier, Recht, Moral, Ideologie, Frankfurt/M. 1981, S. 286-315].

* Drucks, S., Kants Rechtbegriff in Beziehung zu seinem philosophischen System, Diss. Wien 1918.

* Dulkeit, G., Naturrecht und positives Recht bei Kant, Diss. Göttingen 1931, Leipzig 1932.

* Ebbinghaus, J., Das kantsche System der Rechte des Menschen und Bürgers in seiner geschichtlichen und aktuellen Bedeutung, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 50, 1964, S. 23-55 [in: J. Ebbinghaus, Gesammelte Schriften. Bd. II: Praktische Philosophie, Bonn 1988, S. 249-281].

* Ebbinghaus, J., Kants Rechtslehre und die Rechtsphilosophie des Neukantianismus, in: J. Derbolav & F. Nicolin (Hrsg.), Erkenntnis und Verantwortung. Festschrift für Theodor Litt, Düsseldorf 1960, S. 317-334 [in: G. Prauss (Hrsg.), Kant. Zur Deutung seiner Lehre von Erkennen und Handeln, Köln 1973, S. 322-336; in: J. Ebbinghaus, Gesammelte Schriften. Bd. II: Praktische Philosophie, Bonn 1988, S. 231-248].

* Eleutheropulos, A., Kritik der reinen, rechtlichen, gesetzgebenden Vernunft oder Kants Rechtsphilosophie, Leipzig 1896.

* Ellsworth Hood, C., Kant on Inalienable Rights, in: G. Funke (Hrsg.), Akten des VII. Internationalen Kant-Kongresses Kurfürstliches Schloß zu Mainz 1990, Bd. II2, Bonn 1991, S. 325-333.

* Essler, W.K., Studien zur späten Rechtsphilosophie Kants und ihrer transzendentalen Methode, 1982.

* Fernández, E., La polemica actual sobre la obediencia al derecho desde und perspectiva kantiana, in: J. Muguerza & R. Rodriguez Aramayo (Hrsg.), Kant despues de Kant. En el bicentenario de la "Crítica de la razón practica", Madrid 1989, S. 649-664.

* Figal, G., Recht und Moral bei Kant, Cohen und Benjamin, in: H.-L. Ollig (Hrsg.), Materialien zur Neukantianismus-Diskussion, Darmstadt 1987, S. 163-183.

* Fletcher, G.P., Law and Morality. A Kantian Perspective, in: The Columbia Law Review, 87, 1987, S. 533-558.

* Flikschuh, K., Ist das rechtliche Postulat ein Postulat der reinen praktischen Vernunft? Zum Endzweck der Kantischen Rechtslehre, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 12, 2004.

* Folkers, H., Einheit in geschichtlichen Rechtsbegriffen? Zum Begriff des Rechts bei Kant, Hegel und Benjamin, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 71, 1985, S. 246-261.

* Fricker, C.V., Zu Kants Rechtsphilosophie, Universitäts-Programm Leipzig 1885.

* Fulda, H.F., Kants Postulat des öffentlichen Rechts (RL § 42), in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 5, 1997.

* Fulda, H.F., Notwendigkeit des Rechts unter Voraussetzung des kategorischen Imperativs der Sittlichkeit, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 14, 2006.

* Geismann, G., Recht und Moral in der Philosophie Kants, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics,14, 2006.

* Gerhardt, V., Recht und Herrschaft. Zur gesellschaftlichen Funktion des Rechts in der Philosophie Kants, in: Rechtstheorie, 1/1981, S. 53-94.

* Gierhake, K., Begründung des Völkerstrafrechts auf der Grundlage der Kantischen Rechtslehre, Berlin 2005 (Schriften zum Strafrecht, H. 167).

* Gil, Th., Moralische Freiheit und Akkomodationszwang. Vermittlungsprobleme in der Rechts- und Staatsphilosophie Immanuel Kants, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 4/1993.

* Gößl, M., Untersuchungen zum Verhältnis von Recht und Sittlichkeit bei Immanuel Kant und Karl Chr. Fr. Krause, Diss. München 1960, München 1961.

* Goyard-Fabre, S., La philosophie du droit de Kant, Paris 1996.

* Gregor, M.J., Kant on "Natural Rights", in: R. Beiner & W.J. Booth (Hrsg.), Kant and Political Philosophy. The Contemporary Legacy, New Haven/London 1993, 1996, S. 50-75.

* Gregor, M.J., Kant on Obligation, Rights, and Virtue, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 1, 1993, S. 69-102.

* Grey, Th.C., Serpents and Doves. A Note on Kant's Legal Theory, in: The Columbia Law Review, 87, 1987.

* Haase, M., Grundnorm, Gemeinwille, Geist. Der Grund des Rechts nach Kelsen, Kant und Hegel, Tübingen 2003.

* Harzer, R., Über die Bedeutsamkeit des kategorischen Imperativs für die Rechtslehre Kants, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 14, 2006.

* Herb, K. & Ludwig, B., Kants kritisches Staatsrecht, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 1994, S. 431-478.

* Hespe, F., Eigentum ist das Dasein der Freiheit. Rechtsbegründung bei Kant und Hegel, in: Hegel-Jahrbuch, 1993/94, S. 102-112.

* Hespe, F., Recht, rechtliche Verbindlichkeit und ursprünglicher Kontrakt bei Kant, in: H. Robinson (Hrsg.), Proceedings of the Eighth International Kant Congress, Memphis 1-5 March, Bd. II2, Milwaukee 1995, S. 773-784.

* Hinske, N., Staatszweck und Freiheitsrechte. Kants Plädoyer für den Rechtsstaat, in: G. Birtsch (Hrsg.), Grund- und Freiheitsrechte von der ständischen zur spätbürgerlichen Gesellschaft, Göttingen 1987, S. 375-391.

* Höffe, O. (Hrsg.), Immanuel Kant: "Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre", Berlin 1998 (Klassiker Auslegen, Bd. XIX).

* Höffe, O., Kant als Theoretiker der internationalen Rechtsgemeinschaft, in: G. Schönrich & Y. Kato (Hrsg.), Kant in der Diskussion der Moderne, Frankfurt/M. 1996, S. 489-505.

* Höffe, O., Kants Begründung des Rechtszwangs und der Kriminalgesetze, in: R. Brandt (Hrsg.), Rechtsphilosophie der Aufklärung, Berlin/New York 1982.

* Höffe, O., "Königliche Völker". Zu Kants kosmopolitischer Rechts- und Friedensethik, Frankfurt/M. 2001.

* Hommes, H.J., Enige beschouwingen over Kant's metafysische rechtsleer, in: Themis, 1963, S. 441-525.

* Ilting, K.-H., Gibt es eine kritische Ethik und Rechtsphilosophie Kants?, in: Archiv für Geschichte der Philosophie, 63, 1981, S. 325-345.

* Jacob, Th., Das Individuum im Spannungsverhältnis von staatlicher Souveränität und Internationalisierung. Über staatliche Zwangsgewalt in der Rechtsphilosophie Immanuel Kants, Göttingen 2010.

* Jacobson, M.Ch., Über das Verhältnis zwischen Immanuel Kants Rechts- und Moralphilosophie, in: The Danish Yearbook of Philosophy, 27, 1993, S. 72-92.

* Jakl, B., Der Rechtsimperativ als Quelle und Grenze des Rechts, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 425-438.

* Joerden, J.C., Kants Lehre von der „Rechtspflicht gegen sich selbst“ und ihre möglichen Konsequenzen für das Strafrecht, in: H.F. Klemme (Hrsg.), Kant und die Zukunft der europäischen Aufklärung, Berlin/New York 2009, S. 448-468.

* Ju, G.-J., Kants Lehre vom Menschenrecht und von den staatsbürgerlichen Grundrechten, Würzburg 1990.

* Kaehler, K.E., Die Asymmetrie von apriorischer Rechtslehre und positivem Recht bei Kant, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 1, 1993, S. 103-112.

* Kaulbach, F., Moral und Recht in der Philosophie Kants, in: J. Blühdorn & J. Ritter (Hrsg.), Recht und Ethik, Frankfurt/M. 1970.

* Kaulbach, F., Naturrecht und Erfahrungsbegriff im Zeichen der Anwendung der kantischen Rechtsphilosophie; dargestellt an den Thesen von P.J.A. Feuerbach, in: Z. Batscha (Hrsg.), Materialien zu Kants Rechtsphilosophie, Frankfurt/M. 1976, S. 193-205.

* Kaulbach, F., Studien zur späten Rechtsphilosophie Kants und ihrer transzendentalen Methode, Würzburg 1982.

* Keil, R., Freizügigkeit, Gerechtigkeit, demokratische Autonomie. Das Weltbürgerrecht nach Immanuel Kant als Maßstab der Gerechtigkeit geltenden Aufenthalts-, Einwanderungs- und Flüchtlingsrechts, Baden-Baden 2009.

* Kersting, W., Freiheit und intelligibler Besitz. Kants Lehre vom synthetischen Rechtssatz a priori, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 6, 1981, S. 31-51.

* Kersting, W., Kant über Recht, Paderborn 2004.

* Kersting, W., Neuere Interpretationen der Kantischen Rechtsphilosophie, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 37/2, 1983, S. 282-298.

* Kersting, W., Sittengesetz und Rechtsgesetz. Die Begründung des Rechts bei Kant und den frühen Kantianern, in: R. Brandt (Hrsg.), Rechtsphilosophie der Aufklärung, Berlin 1982, S. 148-177.

* Kersting, W., Wohlgeordnete Freiheit. Immanuel Kants Rechts- und Staatsphilosophie, Berlin 1984, Frankfurt/M. 1993.

* Kerszberg, P., Feeling and Coercion. Kant and the Deduction of Right, in: Protosociology, 8/9, 1996, S. 223-236.

* Kiehl, B., The One Innate Right, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 5, 1997.

* Kisilevsky, S., Equity, Necessity, and the Doctrine of Right, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 457-468.

* Klenner, H., Recht ohne Revolution? Zur Rechtslehre der reinen Vernunft des Immanuel Kant, in: Neue Justiz. Zeitschrift für Recht und Rechtswissenschaft, 28, 1974, S. 224-229.

* Klenner, H., Zur Rechtslehre, in: M. Buhr & T.I. Oiserman (Hrsg.), Revolution der Denkart oder Denkart der Revolu­tion. Beiträge zur Philosophie Immanuel Kants, Berlin 1976.

* Klesczewski, D. & Müller, St. & Neuhaus, F. (Hrsg.), Kants Lehre vom richtigen Recht, Paderborn 2006.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt