header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Leben (Do - J)

* Dohmen, J., Het leven als kunstwerk, o.O. 2008 (Stichting Maand van de Filosofie).

* Dooren, P. v., Het leven. Ontstaan en toekomst van een uniek fenomeen, Kapellen 1993.

* Döring, E., Sinn des Lebens - Sinn des Todes. Perspektiven unserer Existenz, Düsseldorf 1994.

* Dorter, K., Socrates on Life, Death, and Suicide, in: Laval Theologique et Philosophique, 32, 1976, S. 23-41.

* Doyle, R., On Beyond Living. Rhetorical Transformations of the Life Sciences, Cambridge 1997.

* Driesch, H. (Hrsg.), Das Lebensproblem im Lichte der modernen Forschung, Leipzig 1931.

* Duden, B., Der Frauenleib als öffentlicher Ort. Vom Mißbrauch des Begriffs Leben, Hamburg/Zürich 1991.

* Dühring, E., Der Werth des Lebens. Eine Denkerbetrachtung im Sinne heroischer Lebensauffassung, Breslau 1865, Leipzig 21877, Leipzig 31881, Leipzig 41891, Leipzig 71916, Leipzig 81922.

* Dümpelmann, L., Leben als faktischer Vollzug bei Heidegger, in: psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur, 4, Freiburg 2009.

* Düppe, T., Vom “Niedergang” des Lebens zum Niedergang des “Lebens”. Eine Einübung in lebensphänomenologische Marktkritik, in: R. Kühn & M. Meesschalk (Hrsg.), Ökonomie als ethische Herausforderung. Lebensphänomenologische Grundlagen, Freiburg 2009.

* Durant, W., Interpretations of Life. A Survey of Contemporary Literature, New York 1970.

* Durant, W., On the Meaning of Life, New York 1932, 2004.

* Dürr, H.-P. e.a., Elemente des Lebens. Naturwissenschaftliche Zugänge, philosophische Positionen, Zug

* Dürr, H.-P. & Oesterreich, M., Wir erleben mehr, als wir begreifen. Quantenphysik und Lebensfragen, Freiburg

* Duve, C. de, Vital Dust. Life as a Cosmic Imperative, New York 1995.

* Eagleton, T., The Meaning of Life, Oxford 2007 [Der Sinn des Lebens, Berlin 2008].

* Ebersole, F.B. & Shrewsbury, M.M., Origin Explanations and the Origin of Life, in: The British Journal for the Philosophy of Science, 10, 1959, S. 103-119.

* Eckstein, J., On Meanings of Life. Their Nature and Origin, Albany 2002.

* Edlinger, K. & Gutmann, W., Organismus und Umwelt. Entstehung des Lebens, Evolution und Erschließung der Lebensräume, Bern 2002.

* Eichelbeck, R., Alle Farben des Regenbogens in einem Wurm oder: Was ist Leben?, in: H.-P. Dürr & F.-A. Popp & W. Schommers (Hrsg.), Elemente des Lebens. Naturwissenschaftliche Zugänge, philosophische Positionen, Essen 2002.

* Elberfeld, R., Phänomenologie des Lebens als “Selbst-Transformation”, in: H.-R. Sepp & I. Yamiguchi (Hrsg.), Leben als Phänomenologie. Die Freiburger Phänomenologie im Ost-West-Dialog, Würzburg, S. 176-284.

* Elm, R., Das Leben und die Ursprünglichkeit des Selbst. Das systematische Grundproblem im Frühwerk Heideggers, in: R. Elm & K. Köchy & M. Meyer (Hrsg.), Hermeneutik des Lebens. Potentiale des Lebensbegriffs in der Krise der Moderne, Freiburg/München 1999.

* Elm, R. & Köchy, K. & Meyer, M. (Hrsg.), Hermeneutik des Lebens. Potentiale des Lebensbegriffs in der Krise der Moderne, Freiburg/München 1999.

* Emmeche, C., The Garden in the Machine. The Emerging Science of Artificial Life, Princeton

* Engelhardt, H.T., Sanctity of Life and "Menschenwürde". Can these Concepts Help Direct the Use of Resources in Critical Care?, in: K. Bayertz (Hrsg.), Sanctity of Life and Human Dignity, Dordrecht 1996.

* Enthoven, L., Het recht op leven en dood, Deventer 1988.

* Eucken, R., Der Sinn und Wert des Lebens, 31911, 61918, Leipzig 91922.

* Eucken, R., Die Lebensanschauungen der großen Denker. Eine Entwicklungsgeschichte des Lebensproblems der Menschheit von Platon bis zur Gegenwart, Berlin/New York 201950.

* Eucken, R., Erkennen und Leben, 1912.

* Eucken, R., La conception de la vie chez Augustin, in: Annales de Philosophie Chrétienne, 1899, S. 609-628.

* Fackenheim, E.L., Judaism and the Meaning of Life, in: Commentary, 39, 1965, S. 49-55.

* Farner, G.A., Über den Sinn des Lebens, Zürich 1946.

* Fehige, Ch. & Meggle, G. & Wessels, U., Der Sinn des Lebens, München 2000.

* Fellsches, J., Leben können. Von Tugendtheorie zur Lebenskunst, Essen 1996.

* Fenner, D., Muß der Mensch sein Leben planen? Zur Struktur menschlicher Lebenskonzepte, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 4/2003.

* Ferngern, G.B., The "Imago Dei" and the Sanctity of Life: The Origins of an Idea, in: R.C. McMillan & H.T. Engelhardt & St. Spicker (Hrsg.), Euthanasia and the Newborn, Dordrecht 1987, S. 23-45.

* Ferry, L., Man Made God. The Meaning of Life, Chicago/London 2002.

* Ferry, L., Von der Göttlichkeit des Menschen oder der Sinn des Lebens, Wien 1997 [De god-mens of de zin van het leven, Amsterdan 21998].

* Figal, G., Leben, Dasein, Lebendigkeit. Überlegungen im Anschluß an Martin Heidegger, in: J. Jonas & K.-U. Lembeck (Hrsg.), Mensch, Leben, Technik. Aktuelle Beiträge zur phänomenologischen Anthropologie, Würzburg 2005.

* Fischbeck, H.-J. (Hrsg.), Leben in Gefahr. Von der Erkenntnis des Lebens zu einer neuen Ethik des Lebendigen, Neukirchen 1999.

* Fischbeck, H.-J., Zum Wesen des Lebens, in: H.-P. Dürr & F.-A. Popp & W. Schommers (Hrsg.), Elemente des Lebens. Naturwissenschaftliche Zugänge, philosophische Positionen, Essen 2002.

* Fischel, W., Leben und Erlebnis bei Tieren und Menschen. Eine Ontologie des Lebendigen, München 1949.

* Fischer, J.M., Our Stories. Essays on Life, Death, and Free Will, Oxford 2009.

* Fiumara, G.C., The Metaphoric Process. Connections between Language and Life, London 1995.

* Flanagan, O., Self Expressions. Minds, Morals, and the Meaning of Life, Oxford 1996.

* Fleischhacker, L.E., On the Notion of Life, in: Theory in Biosciences / Theorie in den Biowissenschaften, 2/1998.

* Flentge, J., Van het gemeene leven, in: Licht en Waarheid, 1924.

* Fletcher, G.P., The Right to Live, in: The Monist, 63/2, 1980.

* Fleury, C., L'idée johannique de la vie, Diss., Alençon 1905.

* Flew, A., Tolstoi and the Meaningof Life, in: Ethics, 73, 1963, S. 110-118.

* Fliess, W., Vom Leben und vom Tod. Biologische Vorträge, Jena 1919.

* Föllinger, S. (Hrsg.), Was ist “Leben”? Aristoteles’ Anschauungen zur Entstehung und Funktionsweise von Leben, Wiesbaden 2009 (Akten der Tagung vom 23. bis 26. August 2006 in Bamberg).

* Francé, R.H., Die Gewalten der Erde. Eine Geschichte der Entfaltung des Lebens, Berlin 1924.

* Frankenberg, G. v., Das Wesen des Lebens, Neustadt (reprint)

* Frey, R.G., Moral Standing, the Value of Lives, and Speciecism, in: Between the Species, 4/3, 1988, S. 191-201.

* Friederichs, K., Die Selbstgestaltung des Lebendigen. Synoptische Theorie des Lebens als ein Beitrag zu den philosophischen Grundlagen der Naturwissenschaft, München 1955.

* Fritsche, P., Der Grenzbereich zwischen Leben und Tod. Klinische, juristische und ethische Probleme, Stuttgart 1973.

* Fritze, L., Die Idee von den "höheren" Lebenszielen, in: Aufklärung & Kritik, 2/2000.

* Früchtel, E., Glück allein macht nicht glücklich. Was führt zu einem erfüllten Leben?, in: Perspektiven der Philosophie, 37, 2011.

* Fuchs, T., Krise und Neuorientierung in der Lebensgeschichte, in: Phänomenologische Forschungen, 2002.

* Funke, G. & Kühn, R. & Stachura, R. (Hrsg.), Existenzanalyse und Lebensphänomenologie. Berichte aus der Praxis, Freiburg 2006.

* Gabay, J., The Meaning of Life, London 1995.

* Ganthaler, H., Das Recht auf Leben in der Medizin. Eine moralphilosophische Untersuchung, Frankfurt/M.

* Gánti, T. & Griesemer, J. (Hrsg.), The Principles of Life, Oxford 2003.

* Garber, D., Soul and Mind: Life and Thought in the Seventeenth Century, in: D. Garber & M. Ayers (Hrsg.), The Cambridge History of Seventeenth-Century Philosophy, 2 Bde., Cambridge 1998.

* Gasser, G., Lebewesen und Artefakte. Ontologische Unterscheidungen, in: Philosophisches Jahrbuch, 115/1, 2008.

* Gehring, O.-W., Lebensphänomenologie und Recht, in: R. Kühn & M. Meesschalk (Hrsg.), Ökonomie als ethische Herausforderung. Lebensphänomenologische Grundlagen, Freiburg 2009.

* Gehring, P., Was ist Biomacht? Vom zweifelhaften Mehrwert des Lebens, Frankfurt(M.)/New York 2006.

* Gehring, P., Wert, Wirklichkeit, Macht. Lebenswissenschaften um 1900, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 34, 2009, S. 117-135.

* Gent, W., Der sittliche Mensch. Untersuchungen der sittlichen Haltungen des Menschen, ihrer Geschichte, nebst einer Meditation über den Sinn des menschlichen Lebens, Meisenheim 1950.

* Gerber, W., The Meaning of Life. Insights of the World's Great Thinkers, Amsterdam/Atlanta 1994.

* Gerhardt, V., Über den Sinn des Lebens, in: Zeitschrift für philosophische Praxis, 2/1994.

* Gerhardt, V., Vernunft und Leben. Eine Annäherung, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 4/1995.

* Glover, J., The Sanctity of Life, in: H. Kuhse & P. Singer (Hrsg.), Bioethics. An Anthology, Oxford 1999.

* Goeje, C.H. de, Space, Time, and Life, London 1951.

* Goldstein, J., Wandlungen in der Philosophie der Gegenwart. Mit besonderer Berücksichtigung des Problems von Leben und Wissenschaft, Leipzig 1911.

* Gollwitzer, H., Krummes Holz, aufrechter Gang. Zur Frage nach dem Sinn des Lebens, München 1970, München 61973, München 81979 [Over de zin van het leven, Kampen 1974].

* Görland, A., Welchen Sinn hat das Leben?, in: Geisteskultur. Monatshefte der Comeniusgesellschaft für Geisteskultur und Volksbildung, 41/7-9, 1932.

* Gottwald, F.-Th., Leben. Ein Problem des Forschungskontexts, in: H.-P. Dürr & F.-A. Popp & W. Schommers (Hrsg.), Elemente des Lebens. Naturwissenschaftliche Zugänge, philosophische Positionen, Essen 2002.

* Gould, St.J., Zufall Mensch. Das Wunder des Lebens als Spiel der Natur, München/Wien 1991.

* Grabmann, M., Die Idee des Lebens in der Theologie des hl. Thomas von Aquin, Paderborn 1921.

* Grand, S., Creation. Life and How to Make It, London 2000.

* Grassi, E., Verteidigung des individuellen Lebens. Studia humanitatis als philosophische Überlieferung, Bern 1946.

* Grätzel, St., Vom pragmatischen zum semantischen Lebensverständnis. Über eine notwendige Umkehr im Denken, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. I: Zur Vielfalt und Aktualität der Lebensphilosophie, München 2005.

* Gregersen, N.H. (Hrsg.), From Complexity to Life. On the Emergence of Life and Meaning, Oxford 2003.

* Gribbin, J., Deep Simplicity. Chaos, Complexity, and the Emergence of Life, London 2005.

* Grmek, M.D., A Survey of the Mechanical Interpretations of Life from the Greek Atomists to the Followers of Descartes, in: A.D. Breck & W. Yourgrau (Hrsg.), Biology, History, and Natural Philosophy. Based on the Second International Colloquium Held at the University of Denver, New York/London 1972, S. 181-195.

* Grom, B., Damit ein Leben gelingt, München 1997.

* Grondin, J., Du sens de la vie, 2003 [Over de zin van het leven. Filosofisch essay, 2005; Vom Sinn des Lebens. Ein philosophischer Versuch, Göttingen 2006].

* Groot, J.V. de, Denkers over ziel en leven, Amsterdam 1917.

* Groot, J.V. de, Levenswijding, Amsterdam 1900, 41913.

* Grootegast, P.J., Levensleer, Rotterdam 1906.

* Grünberg, L., The Phenomenological Presuppositions of Psychiatry and the Meaning of Life, in: A.-T. Tymieniecka (Hrsg.), Life. In the Glory of Its Radiating Manifestations. 25th Anniversary Publication, Bk. I, Dordrecht 1996.

* Guitton, J., Leren leven en denken, Brussel 1960, 21966.

* Gunning, J.H., Het leven der menschheid en des menschen eene Divinia Commedia, Amsterdam 1875.

* Haas, J., Das Lebensproblem heute. Beitrag der Zellforschung zur Philosophie des Organischen, München 1958.

* Haecker, T., Wahrheit und Leben. Ein Vortrag, Hellerau 1930.

* Hafner, J.E., Über Leben. Philosophische Untersuchungen zur ökologischen Ethik und zum Begriff des Lebewesens, Würzburg 1996.

* Haldane, J.B.S., The Origins of Life, in: New Biology, 16, 1954, S. 12-27.

* Haldane, J.B.S., What Is Life?, 1949.

* Hare, R.M., What Is Life?, in: Crucible, 1965.

* Harris, J., The Value of Life, in: H. Kuhse & P. Singer (Hrsg.), Bioethics. An Anthology, Oxford 1999.

* Hartmann, E. v., Das Problem des Lebens. Biologische Studien, Bad Sachsa 1906.

* Hartog, A.H. de, De zin van ons leven, Amsterdam 1925.

* Hartog, A.H. de, Levensleer, Groningen 1933.

* Hartshorne, Ch., The Meaning of Life, in: Process Studies, 25, 1996.

* Hartung, G., Cassirer, Scheler und die Lebensphilosophie, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. I: Zur Vielfalt und Aktualität der Lebensphilosophie, München 2005.

* Hartung, G. & Kleffmann, T. & Schaede, St. (Hrsg.), Das Leben. Bd II: Historisch-systematische Studien zur Geschichte eines Begriffs, Tübingen 2010.

* Heberer, G., Die Historizität als Wesenszug des Lebendigen, in: Philosophia Naturalis, 4/2, 1960, S. 145-152.

* Heerden, J. v., Wees blij dat het leven geen zin heeft, Amsterdam 41991.

* Heinemann, F., Neue Wege der Philosophie. Geist, Leben, Exi­stenz, Leipzig 1929.

* Hennig, B., Der Fortbestand von Lebewesen. Aus Anlaß von Marianne Scharks „Lebewesen versus Dinge“, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 1/2007.

* Henrich, D., Versuche über Kunst und Leben. Subjektivität, Weltverstehen, Kunst, München 2000.

* Hensen, R. e.a., Leven op aarde. Levensweg en levensdoel in de spiegel van wetenschap en Bijbel, Delft 1955.

* Hepburn, R.W., Questions about the Meaning of Life, in: Religious Studies, 1, 1968, S. 125-140.

* Herzog, V. (Hrsg.), Lebensentstehung und künstliches Leben. Naturwissenschaftliche, philosophische und theologische Aspekte der Zellevolution, Essen 2010.

* Hessen, J., Der Sinn des Lebens, Köln 1933 [De zin van het leven in deze tijd, Amsterdam 1938].

* Heymans, G., Leben und Traum, in: Zeitschrift für Psychologie, 75, 1916.

* Hilgendorf, E., Überlebensinteresse und Recht auf Leben. Eine Kritik des "Ratioismus", in: P. Strasser & E. Starz (Hrsg.), Personsein aus bioethischer Sicht, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 73).

* Ho, V.K.Y. & Steen, W.J. v.d., Methods and Morals in the Life Sciences. A Guide for Analyzing and Writing Texts, Westport 2001.

* Hoerster, N., Wie begründet man das Recht auf Leben?, in: Philosophie. Ethik, 3/1996.

* Hoffmann, E., Leben und Tod in der stoischen Philosophie. Vortrag gehalten am 5. Aril 1946 im Vorsemesterkurs der Universität Heidelberg, Heidelberg 1946.

* Hoffmann, H.F., Die Schichttheorie. Eine Anschauung von Natur und Leben, Stuttgart 1935.

* Hoffmann, P., The Human Self and the Life and Death Struggle, Gainesville/Tampa 1984.

* Hogh, A., Nietzsches Lebensbegriff. Versuch einer Rekonstruktion, Stuttgart 2000.

* Hollis, Ch., What Is the Purpose of Life?, in: The Listener, 70, 1961, S. 133-136.

* Holmberg, M., Narrative Transcendence and Meaning. An Essay on the Question about the Meaning of Life, Diss., Uppsala 1994.

* Holmes, F., Beautiful Experiments in the Life Sciences, in: A.I. Tauber (Hrsg.), The Elusive Synthesis. Aesthetics and Science, Dordrecht 1996.

* Hoop, J.H. v.d., Zielkunde en de zin van ons leven, Amsterdam 1933.

* Horn, C., Wie hätte eine Philosophie des gelingenden Lebens unter Gegenwartsbedingungen auszusehen?, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 3/2000.

* Hoyack, L., Heeft het leven een doel?, Deventer 1957.

* Hübner, I.(Hrsg.), Lebenstechnologie und Selbstverständnis. Hintergründe einer aktuellen Debatte, Münster 2004.

* Hugenholz, P.Th., Over het beleven en de belevingswereld, in: Nederlands Tijdschrift voor Psychologie, 1951.

* Huizinga, J., Over historische levensidealen. Antrittsvorlesung, Haarlem 1915.

* Hunter, G.K., Vital Forces. The Discovery of the Molecular Basis of Life, San Diego 2000.

* Hursthouse, R., Beginning Lives, Oxford 1987.

* Imhof, A.A. (Hrsg.), Leib und Leben in der Geschichte der Neuzeit, Berlin 1983.

* Ingensiep, H.W., Lebensbegriffe der Vergangenheit, der Gegenwart, der Zukunft. Vom Ende der Seelenordnung, gespaltenen Lebensdiskursen und einer antizipatorischen Bioethik, in: A. Eusterschulte & H.W. Ingensiep (Hrsg.), Philosophie der natürlichen Mitwelt. Grundlagen, Probleme, Perspektiven. Festschrift für Klaus Michael Meyer-Abich, Würzburg 2002.

* Jacob, F., The Logic of Life, New York 1976.

* Jaeger, W., Über Ursprung und Kreislauf des philosophischen Lebensideals, Berlin 1928 (Sitzungsberichte der Preußischen Akademie der Wissenschaften, phil-hist. Kl. 25).

* Jain, E., Zur Aktualität des ontologischen Lebensbegriffs als ethisches Prinzip, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. I: Zur Vielfalt und Aktualität der Lebensphilosophie, München 2005.

* Janson, A. & Wolfram, S., “Leben bedeutet, zu Hause zu sein, wo immer man hingeht”, in: J. Hasse (Hrsg.), Die Stadt als Wohnraum, Freiburg 2008.

* Jaronscheck, G., Lebensschutz und Lebensbeginn, Stuttgart 1988.

* Joos, P., Tyche, Physis, Techne. Studien zur Thematik frühgriechischer Lebensbetrachtung, Diss. Zürich 1955.

* Jordan, H.J., De causale verklaring van het leven. Haar invloed op het godsdienstige en wijsgerige denken, Amsterdam 1940, Amsterdam 21941, 31942, Amsterdam 51947.

* Jordan, H.J. De levensverrichtingen van den mensch, Utrecht 1926, 31935.

* Jordan, H.J., Die Lebenserscheinungen und der naturphilosophische Monismus, Leipzig 1911.

* Jordan, H.J., Het begrip "leven", in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 29, 1935.

* Jordan, H.J., Leven en levensverschijnselen, in: Synthese, 1936.

* Jordan, P., Die Quantenphysik und das Geheimnis des organischen Lebens, Braunschweig 1941.

* Josselson, R. (Hrsg.), Ethics and Process in the Narrative Study of Lives, London 1996.

* Jullien, F., Philosophie des Lebens, Wien 2012.

* Jullien, F., Über die "Zeit". Elemente einer Philosophie des Lebens, Zürich 2004.

* Junke, R., Leben durch Sterben?, Berlin 1993.

* Jürgensen, S., Endliches Leben, Tod, ewiges Leben, in: R. Elm & K. Köchy & M. Meyer (Hrsg.), Hermeneutik des Lebens. Potentiale des Lebensbegriffs in der Krise der Moderne, Freiburg/München 1999.

* Jürgensen, S., Leben und Tod in der Philosophie Fichtes, in: K. Hammacher & R. Schottky & W.H. Schrader (Hrsg.), Religionsphilosophie, Amsterdam/Atlanta 1995 (Fichte-Studien, Bd. VIII).





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt