header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Person / Persönlichkeit (R - We)

* Raad, B. de, Person-Talk in Everyday-Life. Pragmatics of Utterances about Personality, Diss., 1985.

* Radden, J., Divided Minds and Successive Selves. Ethical Issues in Disorders of Identity and Personality, Cambridge (Mass.) 1996.

* Radlbeck, R., Der Personbegriff in der Trinitätstheologie der Gegenwart. Untersucht am Beispiel der Entwürfe Jürgen Moltmanns und Walter Kaspers, Regensburg 1989.

* Rager, G. (Hrsg.), Beginn, Personalität und Würde des Menschen, Freiburg 22007, Freiburg 32009.

* Rager, G., Die Person. Wege zu ihrem Verständnis, Freiburg 2006.

* Rager, G., Embryo, Mensch, Person. Zur Frage nach dem Beginn des personalen Lebens, in: J.P. Beckmann (Hrsg.), Fragen und Probleme einer medizinischen Ethik, Berlin/New York 1996.

* Ramsey, I.T., Persons and Funerals. What Do Person Words Mean?, in: The Hibbert Journal, 54, 1955/56, S. 330-338.

* Rehbock, T., Zur gegenwärtigen Renaissance und Krise des Personbegriffs in der Ethik. Ein kritischer Literaturbericht, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 1/1998.

* Reich, E., Das Leben des Menschen als Individuum. Die Leibes- und Seelen-Beschaffenheit der menschlichen Persönlichkeit und deren Beziehung zu Gesundheit und Wohlfahrt im gesellschaftlichen Zusammenleben, Berlin 1880.

* Reichold, A., Die vergessene Leiblichkeit. Zur Rolle des Körpers in ontologischen und ethischen Persontheorien, Paderborn 2004.

* Remplein, H., Psychologie der Persönlichkeit. Die Lehre von der individuellen und typischen Eigenart des Menschen, München/Basel 1967.

* Renn, J., Existenzielle und kommunikative Zeit. Zur "Eigentlichkeit" der individuellen Person und ihrer dialogischen Anerkennung, Stuttgart 1996.

* Revers, W.J., Persönlichkeit und Vermassung. Eine psychologische und kulturanthropologische Studie, Würzburg 1947.

* Rheinfelder, H., Das Wort "Persona", 1928.

* Ricken, F., Ist die Person oder der Mensch Zweck an sich selbst?, in: M. Dreyer & K. Fleischhauer (Hrsg.), Natur und Person im ethischen Disput, Freiburg/München 1998.

* Robra, K., Und weil der Mensch Person ist... Person-Begriff und Personalismus im Zeitalter der (Welt-) Krisen, Essen 2003.

* Roermund, G. v., De menselijke persoon in de filosofie van Ryle en Strawson, in: Tijdschrift voor Filosofie, 35, 1973, S. 835-866.

* Rokeach, M., The Open and the Closed Mind. Investigations in the Nature of Belief  Systems and Personality Systems, New York 1960.

* Roessingh, K.H., Persoonlijkheid en cultuur. Antrittsvorlesung, Haarlem 1916 [in: K.H. Roessingh, Verzamelde Werken, Bd. I, Arnhem 1926, S. 235-258].

* Rogers, C.R., Entwicklung der Persönlichkeit. Psychotherapie aus der Sicht eines Therapeuten, Stuttgart 1961.

* Rogow, A.A. (Hrsg.), Politics, Personality, and Social Science in the Twentieth Century. Essays in Honor of Harold D. Lasswell, Chicago 1969.

* Rombauts, A.J., De opvatting van de persoonlijkheid in het Counseling-systeem van Carl Rogers, in: Tijdschrift voor Philosophie, 21, 1959, S. 20-95.

* Rombouts, J.M., Over streven, persoonlijkheid en ideaal, Leiden 1923.

* Rombouts, J.M., Persoonlijkheid, Zeist 1927.

* Romero, F., Filosofia de la persona, Buenos Aires 1944.

* Rorty-Oksenberg, A. (Hrsg.), The Identities of Persons, Berkeley/Los Angeles/London 1976.

* Röska-Hardy, L., Gibt es Personen in der natürlichen Welt?, in: Philosophisches Jahrbuch, 114/2, 2007.

* Roth, E., Persönlichkeitspsychologie, 21970.

* Roth, G., Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten. Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern, Stuttgart 2007.

* Rothacker, E., Die Schichten der Persönlichkeit, Leipzig 21941, Leipzig 31947, 51952.

* Rougemont, D. de, Persoonlijkheid als roeping in dezen tijd, Amsterdam 1940.

* Roughley, N., Willensschwäche und Personsein, in: F. Kannetzky & H, Tegtmeyer (Hrsg.), Personalität, Leipzig 2007 (Leipziger Schriften zur Philosophie, 18).

* Rudman, St., The Concept of Person and Christian Ethics, Cambridge 1997.

* Rüfner, V., Sein, Personsein und das Absolute. Ein systematischer Versuch zur Deutung der endlichen Person und ihrer Transzendenz, in: Tijdschrift voor Philosophie, 19, 1957, S. 273-293.

* Runggaldier, E., Personen und der Naturalisierungsversuch von Handlungen, in: M. Dreyer & K. Fleischhauer (Hrsg.), Natur und Person im ethischen Disput, Freiburg/München 1998.

* Runggaldier, E., Personen und diachrone Identität, in: Conceptus, 68/69, 1992/93.

* Russel, Ch., Persoon, gemeenschap, recht, in: Aristo, 12,

* Russell, B., Die Rolle der Persönlichkeit, in: B. Russell, Macht und Persönlichkeit, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 21967.

* Russell, R.J. (Hrsg.), Neuroscience and the Person,

* Rust, J.A., Persoonlijkheid, in: Theologische Studiën, 1910.

* Rutledge, D., Introduction to Special Issue: Polany on the Person, in: The Personalist Forum, 9/2, 1993, S. 63-66.

* Sallinger, H., Persönlichkeit und Freiheit. Ein neues Persönlichkeitsmodell als Grundlage personaler Autonomie, Weinheim 1983.

* Sanz, T.R., Die ontische Struktur der menschlichen Person nach der Lehre Thomas' von Aquin. Mit Berücksichtigung der wichtigsten Tendenzen des modernen Personalismus, Diss., Madrid 1962.

* Sapontzis, S.F., A Critique of Personhood, in: Ethics, 91, 1981, S. 607-618.

* Sarason, I.G. (Hrsg.), Contemporary Research in Personality, New York 1970.

* Sassen, F., De menschelijke persoon. Mythe en werkelijkheid, in: De Gemeenschap, 1939.

* Satura, V., Struktur und Genese der Person, Innsbruck 1970.

* Saugstad, J., The Moral Ontology of Human Fetuses. A Metaphysical Investigation of Personhood, Hildesheim 1997.

* Saugstad, J., The Relevance of Personhood. A Critique of Dworkin, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 4/1995.

* Schaper, P., Achtung vor Personen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 61, 2007.

* Schavan, A., Person und Gewissen, Frankfurt/M. 1980.

* Schechtman, M., Personhood and Personal Identity, in: The Journal of Philosophy, 87/2, 1990.

* Scheffler, S., Ethics, Personal Identity, and Ideals of the Person, in: The Canadian Journal of Philosophy, 12/2, 1982.

* Schenk, R. (Hrsg.), Kontinuität der Person. Zum Versprechen und Vertrauen, Stuttgart 1996.

* Schiff, H., Ralph Waldo Emersons Gestaltung der Persönlichkeit. Versuch einer systematischen Darstellung aus seinen Werken, Diss. Erlangen 1919.

* Schilfgaarde, P. v., Religieus monisme en de opbouw der persoonlijkheid, in: Barchem-Bladen, 10,

* Schlapkohl, C., Persona est naturae rationabilis individua substantia. Boethius und die Debatte über den Personbegriff, Marburg 1999.

* Schmeier, B., Die Rettung der Persönlichkeit im Zeitalter des Großbetriebes. Eine zeitgemäße Betrachtung, 1912.

* Schmidinger, H., Der Mensch ist Person. Ein christliches Prinzip in theologischer und philosophischer Sicht, Graz 1994.

* Schmidinger, H. & Sedmak, C. (Hrsg.), Der Mensch – eine freies Wesen? Autonomie, Personalität, Verantwortung, Darmstadt 2005.

* Schmidt, V.H., Zur Ambivalenz zugeschriebener Personenhaftigkeit in der Medizin. Autonomiegewinne und soziale Ausschließungseffekte, in: P. Strasser & E. Starz (Hrsg.), Personsein aus bioethi­scher Sicht, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 73).

* Schmidt, W., Der Begriff der Persönlichkeit bei Kant, Langensalza 1911.

* Schmitz, H., Die leibliche Grundlage des Personseins, in: B. Irrgang & Th. Rentsch (Hrsg.), “Leib” in der neueren deutschen Philosophie, Würzburg 2012.

* Schockenhoff, E., Personsein und Menschenwürde bei Thomas von Aquin und Martin Luther, in: Theologie und Philosophie, 65/3, 1990, S. 481-512.

* Schmollack, J., Probleme der philosophisch-ethischen Forschung zum Verhältnis von Persönlichkeit und Gesellschaft, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 16, 1968, S. 250-254.

* Scholz, R., Das Grundrecht der freien Entfaltung der Persönlichkeit in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, in: Archiv für öffentliches Recht, 100, 1975, S. 80-130, 264-290.

* Schöne-Seifert, B., Zum moralischen Status potentieller Personen, in: Ch. Fehige & G. Meggle (Hrsg.), Zum moralischen Denken, Bd. II, Frankfurt/M. 1995, S. 210-224.

* Schroder, H.M. & Suedfeld, P. (Hrsg.), Personality Theory and Information Processing, New York 1971.

* Schüler, A., Verantwortung. Vom Sein und Ethos der Person, Krailling vor München 1948.

* Schuurman,C.J., De persoonlijkheid van de mens, in: Perspectieven, 1952.

* Sciborski, C., Die Bedeutung des Personbegriffs für die Pädagogik, Oberhausen 2003.

* Seidel, C.E., Persons, Self-Conceptions, and Self-Self Relations, Diss., Rotterdam 2006.

* Seidel, R., Die unmögliche Person. Zum Begriff der Person in der Psychiatrie, in: P. Strasser & E. Starz (Hrsg.), Personsein aus bioethischer Sicht, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 73).

* Seidl, H., Metaphysische Erörterungen zu Boethius’ Person-Definition und ihrer Auslegung bei Thomas von Aquin, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 30, 1985, S. 7-27.

* Self, D.J., The Relationship of Personhood to Medical-Ethical Decision Making, in: The Personalist Forum, 1, 1985, S. 76-98.

* Sendlmeier, W., Stimme, Stimmung, Persönlichkeit, in: M. Großheim & St. Volke (Hrsg.), Gefühl, Geste, Gesicht. Zur Phänomenologie des Ausdrucks, Freiburg 2010.

* Seth, A., Hegelianism and Personality, London/Edinburgh 1887.

* Sève, L., Marxisme e théorie de la personnalité, Paris 21972 [Man in Marxist Theory and the Psychology of Personality, Atlantic Highlands 1978; Marxismus und Theorie der Persönlichkeit, Berlin (DDR) 1973, Frankfurt/M. 31977].

* Shimizu, M., Das "Selbst" im Mahayana-Buddhismus in japanischer Sicht und die "Person" im Christentum im Licht des Neuen Testaments, Leiden 1981.

* Shoemaker, S., Personal Identity and Memory, in: The Journal of Philosophy, 1959.

* Shoemaker, S., Persons and Their Pasts, in: J. Kim & E. Sosa (Hrsg.), Metaphysics. An Anthology, Oxford 1999.

* Shoham, S.G., Personality and Deviance. Development and Core Dynamics, 1999.

* Shorter, J.M., More about Bodily Continuity and Personal Identity, in: Analysis, 1962.

* Siep, L. (Hrsg.), Identität der Person. Aufsätze aus der nordamerikanischen Gegenwartsphilosophie, Basel 1983.

* Siep, L., Personbegriff und angewandte Ethik, in: C.F. Gethmann & P.L. Oestereich (Hrsg.), Person- und Sinnerfahrung. Festschrift für Georg Scherer, Darmstadt 1993.

* Siep, L., Personbegriff und praktische Philosophie bei Locke, Kant und Hegel, in: L. Siep, Praktische Philosophie im Deutschen Idealismus, Frankfurt/M. 1992, S. 81-115.

* Simpson, P., The Definition of Person, in: The New Scholasticism, 62/2, 1989.

* Sirks, G.J., Over persoonlijkheid, in: Omhoog, 1921.

* Slaby, J., Gefühl und Weltbezug. Die menschliche Affektivität im Kontext einer neo-existentialistischen Konzeption von Personalität, Paderborn 2008.

* Slors, M., The Diachronic Mind. An Essay on Personal Identity, Psychological Continuity, and the Mind-Body Problem, Dordrecht 2001.

* Smith, Ch., Moral, Believing Animals, Human Personhood, and Culture, Oxford

* Smith, J., Person to Person. The Community and Person, in: The Personalist Forum, 8/1, 1992, S. 41-54.

* Sommer, J.D., Moments of Soul. An Inquiry into Personal Attraction, Bern 2000.

* Sontag, F., Philosophy and Theology. The Argument over Personality, in: The Journal of Religion, 34/3, 1954.

* Sosa, E., The Essentials of Persons, in: Dialectica, 3/4//1999.

* Spader, P.H., Person, Acts, and Meaning, in: The New Scholasticism, 59/2, 1986.

* Spaemann, R., Personen. Versuche über den Unterschied zwischen "etwas" und "jemand", Stuttgart 1996, 21998.

* Spaemann, R., Über das Identifizieren von Personen, in: A. Barkhaus & M. Meyer & N. Roughley & D. Thürnau (Hrsg.), Identität, Leiblichkeit, Normativität. Neue Horizonte anthropologischen Denkens, Frankfurt/M. 21999, S. 222-228.

* Spelman, E.V., On Treating Persons as Persons, in: Ethics, 88/2, 1978.

* Splett, J., "Person und Funktion", in: Theologie und Philosophie, 3/1997.

* Spranger, E., Lebensformen. Geisteswissenschaftliche Psychologie und Ethik der Persönlichkeit, Halle 71930, 51950, Tübingen 91966.

* Stafleu, M.D., Evolution, History, and the Individual Character of a Person, in: Philosophia Reformata, 2002.

* Stagner, R., Psychology of Personality, New York etc. 1948.

* Stanley, J., Persons and Their Properties, in: The Philosophical Quarterly, 48, 1998, S. 159-175.

* Starck, Ch., Das "Sittengesetz" als Schranke der freien Entfaltung der Persönlichkeit, in: Menschenwürde und freiheitliche Rechtsordnung. Festschrift für W. Geiger, Tübingen 1974, S. 259-276.

* Starz, E. & Strasser, P. (Hrsg.), Personsein aus bioethischer Sicht. Tagung der Österreichischen Sektion der IVR in Graz, 29. und 30. November 1996, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 73).

* Stavenhagen, K., Person und Persönlichkeit. Untersuchungen zu Anthropologie und Ethik, Göttingen 1957.

* Steen, H., Persoon, geest en ziel, Utrecht 1935.

* Steger, E.E., The Many Dimensions of the Human Person, Bern 1994.

* Stein, E., Der Aufbau der menschlichen Person. Vorlesung zur philosophischen Anthropologie, Freiburg 1994 (Edith Stein Gesamtausgabe, Bd. XIV).

* Steinfath, H., Orientierung am Guten. Praktisches Überlegen und die Konstitution von Personen, Frankfurt/M. 2001.

* Stempels, G.J.D.C., Het onpersoonlijke, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1912.

* Stempels, G.J.D.C., Tweeërlei persoonlijkheidsleer, in: Vragen van den Dag, 1926.

* Stentrup,  , Der Begriff der Person, in: Zeitschrift für katholische Theologie, 5, 1881.

* Stern, W., Person und Sache, 1923/24.

* Stoecker, R., Metaphysische Personen als moralische Personen, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 3/1997.

* Strömholm, St., Right of Privacy and Rights of the Personality, 3 Bde., Stockholm 1967-73.

* Studer, B., Der Person-Begriff der frühen kirchenamtlichen Trinitätslehre, in: Theologie und Philosophie, 57, 1982, S. 161-177.

* Stuhr, J.J., Personalist and Pragmatic Persons, in: The Personalist Forum, 6/2, 1990, S. 143-160.

* Sturma, D. (Hrsg.), Person. Philosophiegeschichte, theoretische Philosophie, praktische Philosophie, Paderborn 2001.

* Sturma, D., Person und Zeit, in: Forum für Philosophie Bad Homburg (Hrsg.), Zeiterfahrung und Personalität, Frankfurt/M. 1992, S. 123-157.

* Sturma, D., Philosophie der Person. Die Selbstverhältnisse von Subjektivität und Moralität, Paderborn 1997.

* Surber, J.P., The Priority of the Personal. An “Other” Tradition in Modern Continental Philosophy, in: The Personalist Forum, 8 (Suppl.-Bd), 1992.

* Swinburne, R., Personal Identity. The Dualist Theory, in: J. Kim & E. Sosa (Hrsg.), Metaphysics. An Anthology, Oxford 1999.

* Telders, B.M., De ontwikkeling van den persoon in en als het begrip van het privaatrecht, in: De Idee. Orgaan van het Bolland-Genootschap voor Zuivere Rede, 1929.

* Thiel, J.H., De rol der persoonlijkheid in de geschiedenis der Romeinsche republiek. Antrittsvorlesung, Groningen 1930.

* Thiel, M., Versuch einer Ontologie der Persönlichkeit. Bd. I: Die Kategorien des Seinszusammenhanges und die Einheit des Seins. Die Philosophie der Distance und die Distance der Philosophie, Berlin 1950, Heidelberg; Bd. III: Die Gestalt oder die Philosophie der Gegenwärtigkeit, Heidelberg 1995.

* Thomae, H., Das Individuum und seine Welt. Eine Persönlichkeitstheorie, Göttingen 1968.

* Tillich, P., De moed om te zijn, Over de redding der menselijke persoonlijkheid, Utrecht 1955.

* Tillich, P., The Person in Technical Society, in: J.A. Hutchison (Hrsg.), Christian Faith and Social Action, 1953.

* Tramer, M., Reifung und Formung von Persönlichkeiten. Ein Beitrag zur Persönlichkeitsforschung, 1965.

* Tye, M., Consciousness and Persons. Unity and Identity, Cambridge (Mass.) 2003.

* Vansteenkiste, E., Ontwerp van een typologische personalistiek, Deinze 1946.

* Ver Eecke, W., The Enriched Concept of a Person in a Post-Lacanian View of Schizophrenia, in: The Personalist Forum, 15/2, 1999, S. 215-228.

* Vetter, A., Natur und Person, 1949.

* Vigone, L., Personnes - esprit. Quelques réflexions actuelles, in: Association Internationale des Professeurs de Philosophie (Hrsg.), Europa Forum Philosophie. Congrès International de l'AIPPH: Die geistige Einheit des Menschen. Documentation, 2003.

* Visser, M.B.H., Persoonlijke integriteit: een grondrecht, een mensenrecht?, in: Filosofie & Praktijk, 2/2, 1981.

* Vloemans, A., De crisis der persoonlijkheid, in: Erasmus, 1933.

* Vloemans, A., De vrije wil en de persoonlijkheid, in: Erasmus, 1933.

* Vloemans, A., Opvoeding tot persoonlijkheid, in: Erasmus, 1933.

* Vloemans, A., Wording der persoonlijkheid, in: Erasmus, 1933.

* Vogel, Ch., Personale Identität und kognitiv-intellektuelle Leistungsfähigkeit im sozialen Feld nicht-menschlicher Primaten, in: Veröffentlichungen der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften, Bd. L, Göttingen 1983, S. 23-29.

* Vogel, C.J. de, The Concept of Personality in Greek and Christian Thought, in: Studies in Philosophy and History of Philosophy, 1963, S. 20-60.

* Volk, H., Gnade und Person, in: J. Auer & H. Volk (Hrsg.), Theologie in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für M. Schmaus, München 1957.

* Wahl, R., Die Person im Ständestaat und im Rechtsstaat. Vergleichende Betrachtungen zur europäischen und japanischen Entwicklung, in: H.-M. Pawlowski & G. Roellecke (Hrsg.), Der Universalitätsanspruch des demokratischen Rechtsstaates. Die Verschiedenheit der Kulturen und die Allgemeinheit des Rechtes, Stuttgart 1996 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 65).

* Wald, B., Aristoteles, Boethius und der Begriff der Person im Mittelalter, in: Archiv für Begriffsgeschichte, 39, 1996.

* Wald, B., Person und Handlung bei Martin Luther, Weilheim 1992.

* Wald, B., Substantialität und Personalität. Philosophie der Person in Antike und Mittelalter, Paderborn 2004.

* Walgrave, J.H., Person and Society. A Christian View, Pittsburgh 1965.

* Wallace, R.J., Hypocrisy, Moral Address, and the Equal Standing of Persons, in: Philosophy and Public Affairs, 38/4, 2010, S. 307-341.

* Walser, Ch., Personen. Inwiefern wir sind, wofür wir und halten, Bern 2010.

* Weers, A.J.M. v., De rechten van de mens en de filosofie van de persoon. Betekenis en perspectieven van een grensoverschrijdende theorie, 1989.

* Weinberg, S.K., Culture and Personality. A Study of Four Approaches, Washington (D.C.) 1958.

* Welsen, P., Das Problem der personalen Identität, in: B. Liebsch (Hrsg.), Hermeneutik des Selbst - im Zeichen des Anderen. Zur Philosophie Paul Ricœurs, Freiburg/München 1999.

* Welte, B., Person, Freiburg 2006 (Gesammelte Schriften, Bd. I1).

* Westerlinck, A., Crisis van de persoonlijkheidswaarde, in: De Dietsche Warande, 1954.

* Westermann, H., Person und Persönlichkeit als Wert im Zivilrecht. in: Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen / Rheinisch Westfälische Akademie der Wissenschaften. Akademievorträge Geisteswissenschaften, 8/47, 1955.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt