header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Psychologie / Psychoanalyse / Psychiatrie (J - Mi)

* Jacobi, B., Soziale Amnesie. Eine Kritik der konformistischen Psychologie von Adler bis Laing, Frankfurt/M. 1978.

* Jacoby, B.R., The Repression of Psychoanalysis, New York 1983.

* Jaeggi, E. e.a., Gibt es auch Wahnsinn, hat es doch Methoden... Eine Einführung in die Klinische Psychologie aus sozialwissenschaftlicher Sicht, 1990.

* Jaitner, A., Zwischen Metaphysik und Empirie. Zum Verhältnis von Transzendentalphilosophie und Psychoanalyse bei Max Scheler, Theodor W. Adorno und Odo Marquard, Würzburg 1999.

* James, W., The Principles of Psychology, New York 1890, New York 1950.

* Jameson, F., Imaginary and Symbolic in Lacan. Marxism, Psychoanalytic Criticism, and the Problem of the Subject, in: Yale French Studies, 55/56, 1977, S. 338-395.

* Janet, P., Principes de métaphysique et de psychologie, 2 Bde., Paris 1897.

* Janssen, J.-P., Die Psychologie zwischen Sokrates und Faustus, in: J.-P. Janssen & A. Kuhlmann (Hrsg.), Wie ist Psychologie möglich?, Freiburg 2006 (Neue Phänomenologie, 5).

* Jelgersma, D.G., Psychologie en philosophie, Amsterdam 1996.

* Jenkins, T.N. & Warden, C.J. & Warner, L.H., Comparative Psychology, New York 1935.

* Jodl, F., Lehrbuch der Psychologie, 2 Bde., Stuttgart 41916.

* Johach, H., Dilthey, Freud und die Humanistische Psychologie, in: Dilthey-Jahrbuch, 9, 1994/95.

* Johnson, D.M., Essentials in Psychology. An Introductory Textbook, New York 1948.

* Juliusberger, O., Die Bedeutung Schopenhauers für die Psychiatrie, in: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft, 2, 1913, S. 103-125.

* Juliusberger, O., Psychotherapie und die Philosophie Schopenhauers, in: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft, 3, 1914, S. 121-129.

* Juliusberger, O., Schopenhauer und die Psychotherapie der Gegenwart, in: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft, 14, 1927.

* Juranville, A., Der psychoanalytische Diskurs nach Lacan, Zürich 1994.

* Kaam, A. v., Existential Foundations of Psychology, Pittsburgh 1966.

* Kaiser, C. & Wünsche, M.-L. (Hrsg.), Die "Nervosität der Juden" und andere Leiden an der Zivilisation. Konstruktionen des Kollektiven und Konzepte individueller Krankheit im psychiatrischen Diskurs um 1900, Paderborn 2003.

* Kaiser-El-Safti, M., Die Idee der wissenschaftlichen Psychologie. Immanuel Kants kritische Einwände und ihre konstruktive Widerlegung, Würzburg 2001.

* Kälin, B., Lehrbuch der Philosophie I. Einführung in die Logik, Ontologie, Kosmologie, Psychologie, Kriteriologie, Theodizee, Sarnen 41950.

* Kaminski, G., Überlegungen zur Funktion von Handlungstheorien in der Psychologie, in: H. Lenk (Hrsg.), Hndlungstheorien interdisziplinär, Bd. III1, München 1981, S. 93-121.

* Kandel, E.R., Psychiatrie, Psychoanalyse und die neue Biologie des Geistes, Frankfurt/M. 2006.

* Karlsson, G., Psychoanalysis in a New Light, Cambridge 2010.

* Katz, D., Gestaltpsychologie, Basel 1948.

* Kaufmann, D., Die Sinne. Beiträge zur Geschichte der Physiologie und Psychologie im Mittelalter aus hebräischen und arabischen Quellen, Leipzig 1884.

* Kaulich, W., Handbuch der Psychologie, Graz 1870.

* Kawai, T., Bild und Sprache und ihre Beziehung zur Welt. Überlegungen zur Bedeutung von Jung und Heidegger für die Psychologie, Würzburg 1988.

* Keckhoffen, G. v. & Lessing, H.-U., Psychologie als Erfahrungswissenschaft. Zu Diltheys Psychologie-Vorlesungen der siebziger und achtziger Jahre, in: Dilthey-Jahrbuch, 9, 1994/95.

* Keller, W., Dasein und Freiheit. Abhandlungen und Vorträge zur philosophischen Anthropologie und Psychologie, 1974.

* Keller, W., Der positive Begriff der Existenz und die Psychologie, in: G. Schischkoff (Hrsg.), Philosophische Vorträge und Diskussionen. Bericht über den Philosophen-Kongreß, Mainz 1948, Wurzach (Württ.) o.J. (Zeitschrift für philosophische Forschung, Sonder-H. 1).

* Keupp, H. (Hrsg.), Zugänge zum Subjekt. Perspektiven einer reflexiven Sozialpsychologie, Frankfurt/M. 1994.

* Kick, H.A. (Hrsg.), Ethisches Handeln in den Grenzbereichen von Medizin und Psychologie, Münster 2002 (Ethik interdisziplinär, 4).

* Kiel, A., Philosophische Seelenlehren als Leitfaden für die Psychologie. Ein Beitrag zur Anthropologie von Karl Jaspers, Konstanz 1991.

* Kießling, K., Psychotherapie: Ein chaotischer Prozeß? Unterwegs zu einer postcartesianischen Psychologie, 1998.

* Kilian, H., Das enteignete Bewußtsein. Zur dialektischen Psychologie, Neuwied 1971.

* Kindwall, J.A., The Aims of Psychiatry, in: Mental Hygiene, 1937.

* Kitchener, K.S., Foundation of Ethical Practice, Research, and Teaching in Psychology, London 2000.

* Kitchener, R.F. & O'Donahue, W., The Philosophy of Psychology, London 1996.

* Kleinsorge, J.A., Beiträge zur Geschichte der Lehre vom Parallelismus der Individual- und Gesamtentwicklung, Diss. Jena 1899, Egelsbach (Mikroreprint) 1994.

* Klemm, O., Geschichte der Psychologie, Leipzig/Berlin 1911.

* Kneale, M. & Mundle, C.W.K. & Robinson, R., Is Psychical Research Relevant to Philosophy?, in: Proceedings of the Aristotelian Society, Suppl.-Bd., 1950.

* Knowles, J., Is Folk Psychology Different?, in: Erkenntnis, 2/2002.

* Kockelmans, J.J.G.A., De fenomenologische psychologie volgens Husserl. Een historisch-kritische studie, Den Haag 1964.

* Kockelmans, J.J.G.A., Over fenomenologische psychologie, 's-Hertogenbosch 1964.

* Kockelmans, J.J.G.A., Philosophy of Psychology, in: L. Embree (Hrsg.), Encyclopedia of Phenomenology, Dordrecht 1997.

* Koel, J., Kritischer Leitfaden der Psychotherapie, 1979.

* Köhler, Th.W., Zur Entwicklung einer neuen Konvergenz zwischen Philosophie und empirischer (experimenteller) Psychologie, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 31, 1986, S. 7-36.

* Köhler, W., Gestalt Psychology, New York 1947.

* Kohnstamm, Ph., Psychologie en logica, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1907.

* Koster, W., De ontkenning van het bestaan der materie en de moderne physiologische psychologie, Haarlem 1904.

* Kraus, A., Phänomenologisch-anthropologische Aspekte der Diagnostik und der Klassifikation in der Psychiatrie, in: A. Kuhlmann & D. Schmoll (Hrsg.), Symptom und Phänomen. Phänomenologische Zugänge zum kranken Menschen, Freiburg 2004.

* Kraus, O., Geisteswissenschaft und Psychologie, in: Euphorion, 28, 1927.

* Kraus, O., Psychologie vom empirischen Standpunkt, Leipzig 1925.

* Krech, D., Notes toward a Psychological Theory, in: The Journal of Personality, 18/1, 1949, S. 66-87.

* Kremers, J., Scientific Psychology and Naive Psychology, Diss., Nijmegen 1960.

* Kretschmer, W., Bollnows Verhältnis zur Psychologie, in: F. Kümmel (Hrsg.), O.F. Bollnow. Hermeneutische Philosophie und Pädagogik, Freiburg/München 1997.

* Kriekemans, A., Over het voorwerp der wijsgeerige zielkunde, in: Thomistisch Tijdschrift, 1933.

* Kubara, M., Acrasia, Human Agency, and Normative Psychology, in: The Canadian Journal of Philosophy, 5, 1975, S. 215-232.

* Küchenhoff, J., Die Achtung vor dem Anderen. Psychoanalyse und Kulturwissenschaften, Velbrück 2005.

* Kühn, R., Psychotherapie und Philosophie, Paderborn 1992.

* Kühn, R. & Petzold, H. (Hrsg.), Psychotherapie und Philosophie, Paderborn 1992.

* Kuiper, P.C., Inleiding tot moderne psychiatrische denkwijzen, Utrecht 1957.

* Külpe, O., Vorlesungen über Psychologie, Leipzig 21922.

* Kunz, H., Aggressivität, Zärtlichkeit und Sexualität. Phänomenologische und anthropologische Studien zur Psychologie und Psychopathologie, Frauenfeld 2004.

* Kunz, H., Über den Sinn und die Grenzen des psychologischen Erkennens, Stuttgart 1957.

* Kurthen, M., Werbung für das Unmögliche. Psychoanalyse und Kognitionswissenschaft in der Postmoderne, Wien 2001.

* Kusch, M., Psychological Knowledge. A Social History and Philosophy, London 1998, London 2005.

* Kutter, P., Psychiatrie, 1972.

* Kutter, P. (Hrsg.), Weltanschauung und Menschenbild. Einflüsse auf die psychoanalytische Praxis, Göttingen 1998.

* Labooy, G., Waar geest is, is vrijheid. Filosofie van de psychiatrie voorbij Descartes, 2007.

* Lacan, J., Die Ethik der Psychoanalyse, Weinheim 1995.

* Lakin, M., Ethical Issues in the Psychotherapies, Oxford 1988.

* Landmann, M., Elenktik und Maieutik. Drei Abhandlungen zur antiken Psychologie, Bonn 1950.

* Lang, H. (Hrsg.), Was ist Psychotherapie und wodurch wirkt sie?, Würzburg 2004.

* Lang, H., Zum Verhältnis von Strukturalismus, Philosophie und Psychoanalyse, in: Tijdschrift voor Filosofie, 38, 1976, S. 559-573.

* Lange, F.A., Die Grundlegung der mathematischen Psychologie, Duisburg 1865.

* Langenbach, M. & Tress, W. (Hrsg.), Ethik in der Psychotherapie, Göttingen 1998.

* Langenhove, L. v. & Smith, J. (Hrsg.), Rethinking Methods in Psychology, London 1995.

* Langeveld, M.J., De psychologie en de fysiologie van de mens, in: Tijdschrift voor Philosophie, 7, 1945, S. 223-258.

* Langeveld, M.J., Ontwikkelingspsychologie, Groningen 1953, 31957.

* Langeveld, M.J., Over de voorbereiding van het gebruik van exacte methoden in bewerking en interpretatie van psychologische onderzoekingen, Amsterdam 1967.

* Langeveld, M.J., Over het wezen der paedagogische psychologie en de verhouding der psychologie tot de paedagogiek, Groningen 1951.

* Lannoy, C., Phenomenologie, ontologie en psychologie in het werk van Edmund Husserl, in: Tijdschrift voor Philosophie, 11, 1949, S. 391-416.

* Laplanche, J. & Pontalis, J.-B., Vocabulaire de la psychoanalyse, Paris 1967 [The Language of Psychoanalysis, 1973; Das Vokabular der Psychoanalyse, 2 Bde., Frankfurt/M. 1973, Frankfurt/M. 1994].

* Lapointe, F., The Origin and Evolution of the Term “Psychology”, in: Rivista Critica della Storia della Filosofia, 1973, S. 138-160.

* Leemans, V., Sociologisch onderzoek tegen psychologische interpretatie (Literaturbericht), in: Tijdschrift voor Philosophie, 14, 1952, S. 726-736.

* Lennon, Th.M. & Stainton, R.J. (Hrsg.), The Achilles of Rationalist Psychology, Berlin/Heidelberg 2008.

* Lenzen, M., In den Schuhen des anderen. Situation und Theorie in der Alltagspsychologie, Paderborn 2004.

* Levin, D.M., The Body's Recollection of Being. Phenomenological Psychology and the Deconstruction of Nihilism, London 1985.

* Lévy, A. & Mackenthun, G. (Hrsg.), Gestalten um Alfred Adler. Pioniere der Individualpsychologie, Würzburg 2002.

* Lewin, K., Der Übergang von der aristotelischen zur galileischen Denkweise in Biologie und Psychologie, in: Erkenntnis, 1, 1930/31, S. 421-460, Darmstadt (reprint) 1971.

* Lewin, K., The Conflict between Aristotelian and Galilean Modes of Thought in Contemporary Psychology, in: The Journal of Genetic Psychology, 5, 1931, S. 141-177.

* Lichtman, R., The Production of Desire. The Integration of Psychoanalysis into Marxist Theory, New York/London 1982.

* Liltjeqvist, P.E., Inledning till psykologien, 1899.

* Lindner, G.A., Lehrbuch der empirischen Psychologie als inductiver Wissenschaft für den Gebrauch an höheren Lehranstalten und zum Selbstunterricht, Wien 1883, Wien 71883.

* Lindworsky, J., Experimentelle Psychologie, München 41927.

* Linschoten, J., Fenomenologie en psychologie, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 55, 1963, S. 113-122.

* Linschoten, J., Idolen van de psycholoog, Utrecht 1964.

* Linschoten, J., Op weg naar een fenomenologische psychologie. De psychologie van William James, Utrecht 1959.

* Loch, W. e.a., Die Krankheitslehre der Psychoanalyse, 1977.

* Lohmann, H.-M. (Hrsg.), Die Psychoanalyse auf der Couch, Frankfurt/M. 1986.

* Lompscher, J. (Hrsg.), Lenins philosophisches Erbe und die Ergebnisse der sowjetischen Psychologie, Berlin (DDR) 1974.

* Long, A.A., Stoic Psychology, in: K. Algra & J. Barnes & M. Schofield (Hrsg.), The Cambridge History of Hellenistic Philosophy, Cambridge 1999.

* Looren de Jongh, H., Naturalism and Psychology. A Theoretical Study, Diss., Kampen 1992.

* Lorenz, A., Von Freud zu Schopenhauer. Anmerkungen zu einer revolutionären Rezeptionsbeziehung zwischen Metaphysik und Psychologie an der Schwelle zur Moderne, in: D. Birnbacher & A. Lorenz & L. Miodonski (Hrsg.), Schopenhauer im Kontext. Deutsch-polnisches Schopenhauer-Symposion 2000, Würzburg 2002.

* Lorenz, U. (Hrsg.), Philosophische Psychologie, Freiburg/München 2001.

* Lorenzer, A., Die Wahrheit der psychoanalytischen Erkenntnis. Ein historisch-materialistischer Entwurf, Frankfurt/M. 1974, Frankfurt/M. 1976.

* Lorenzer, A., Sprachspiel und Interaktionsform. Vorträge und Aufsätze zur Psychoanalyse, Sprache und Praxis, Frankfurt/M. 1977.

* Lorenzer, A., Sprachzerstörung und Rekonstruktion. Vorarbeiten zu einer Metatheorie der Psychoanalyse, Frankfurt/M. 1970, Frankfurt/M. 1985.

* Lottin, O., Psychologie et morale aux XIIe et XII siècles, 6 Bde., Louvain 1942-60.

* Lotze, H., Metaphysik. Drei Bücher der Ontologie, Kosmologie und Psychologie, Leipzig 1879.

* Lurija, A.R., The Making of Mind. A Personal Account of Soviet Psychology, Cambridge 1979.

* Lütkehaus, L., Psychoanalyse ohne Zukunft?, Frankfurt/M.

* MacDonald, C. & G., Connectionism. Debates on Psychological Explanation. Oxford 1995.

* MacDonald, C. & G. (Hrsg.), Philosophy of Psychology. Debates on Psychological Explanation, Oxford 1994.

* Mace, C.A., Psychology and Aesthetics, in: The British Journal of Aesthetics, 2/1, 1962, S. 3-16.

* Machery, E. & Schurz, G. & Werning, M. (Hrsg.), The Compositionality of Meaning and Content. Bd. II: Applications to Linguistics, Psychology, and Neuroscience, Heusenstamm 2005.

* Mackor, A.R., Intentional Psychology as a Biological Discipline, in: Th.A.F. Kuipers & A.R. Mackor (Hrsg.), Cognitive Patterns in Science and Common Sense, Amsterdam/Atlanta 1995.

* Mackor, A.R., Nieuwe scheidslijnen tussen oude wetenschappen: Belief-desire psychologie als onderdeel van de biologie, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 86, 1994.

* MacMurray, J., Boundaries of Science. A Study in the Philosophy of Psychology, 1929.

* MacNamara, J., Through the Rearview Mirror. Historical Reflections on Psychology, Cambridge (Mass.) 1999.

* Maher, M., Psychology, London 1940.

* Makari, G.J., Revolution der Seele. Die Geburt der Psychoanalyse, Darmstadt 2012.

* Malcolm, J., Psychoanalysis. The Impossible Profession, New York 1981.

* Mandelbaum, M., To What Does the Term “Psychology” Refer?, in: Studies in the History and Philosophy of Science, 2/4, 1972, S. 347-361.

* Mann, D.W., The Virtues in Psychiatric Practice, in: D.C. Thomasma (Hrsg.), The Influence of Edmund D. Pellegrino's Philosophy of Medicine, Dordrecht 1997.

* Mansion, A., Object en methode van de wijsgeerige zielkunde, in: Tijdschrift voor Philosophie, 5,

* Maraffa, M. (Hrsg.), Cartographies of the Mind. Philosophy and Psychology in Intersection, Berlin/Heidelberg 2007.

* Marbe, K., Grundzüge der forensischen Psychologie. Vorlesungen, München 1918.

* Marion, H., Leçons de psychologie appliquées à l'éducation, Paris 1882, 131908.

* Marquard, O., Transzendentaler Idealismus, romantische Naturphilosophie, Psychoanalyse, Köln 1987, Köln 1990.

* Marquis, D.G. & Woodworth, R.S., Psychology, New York 1947, London 1949.

* Marras, A., Intentionality, Methodological Solipsism and Computational Psychology, in: Philosophie des Geistes - Philosophie der Psychologie / Philosophy of Mind - Philosophy of Psychology, Wien, S. 86-89 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XI).

* Marshall, P., Parisian Psychology in the Mid-Fourteenth Century, in: Archives d'Histoire Doctrinale et Littéraire du Moyen-Âge, 58, 1983, S. 101-193.

* Marty, A., Deskriptive Psychologie, Würzburg 2010.

* Maruszewski, Th., Two Looks on Consciousness. Is There Any Interface between Philosophy of Science and Psychology?, in: J. Brzezinski & S. DiNuovo & T. Marek & Th. Maruszewski (Hrsg.), Creativity and Consciousness. Philosophical and Psychologucal Dimensions, Amsterdam/Atlanta 1993.

* Marx, M.H. (Hrsg.), Theories in Contemporary Psychology, New York 1963.

* Marx, W., Das Museum der modernen Psychologie, in: Merkur, 661,

* Matussek, P., Metaphysische Probleme der Medizin. Beitrag zur Prinzipienlehre der Psychotherapie, Berlin etc. 1948.

* Mause, L. de, Grundlagen der Psychohistorie. Psychohistorische Schriften, Frankfurt/M. 1989.

* Mayer, A., Mikroskopie der Psyche. Die Anfänge der Psychoanalyse im Hypnose-Labor, Göttingen 2002.

* Mazlish, B. (Hrsg.), Psychoanalysis and History, Englewood Cliffs 1963.

* Mazzio, C. & Trevor, D. (Hrsg.), Historicism, Psychoanalysis, and Early Modern Culture, London 2000.

* McDougall, W., Aufbaukräfte der Seele. Grundriß einer dynamischen Psychologie und Pathopsychologie, Stuttgart 21947.

* Mead, G.H., The Definition of the Psychological, in: J. Tiles (Hrsg.), John Dewey. Critical Assessments, 4 Bde., Oxford 1992; hier: Bd. I: Human Nature and Human Nurture.

* Meerum Terwogt, P.C.E., Wat is psychologie?, Amsterdam 1928.

* Mees, G.H., Psyche en psychologie. Een filosofie van de psychologie, Drachten o.J.

* Mehlman, J. (Hrsg.), French Freud. Structural Studies in Psychoanalysis, in: The Yale French Studies, 48, 1972.

* Mehnert, H., Stelle dich deinem Schatten! Tiefenpsychologie und neue Ethik für die Schule, in: Ethik und Unterricht, 1/1994.

* Meinertz, J., Philosophie, Tiefenpsychologie, Existenz. Tiefenpsychologische Keime und Probleme in der Philosophie des Idealismus und in der Existenzphilosophie, 1958.

* Mendel, G., La révolte contre le père. Une introduction à la sociopsychoanalyse, Paris 1968.

* Mendonça, W.P., Wie (nicht-) individualistisch soll die kognitve Psychologie sein?, in: G.-L. Lueken (Hrsg.), Kommunikationsversuche. Theorien der Kommunikation, Leipzig 1997 (Leipziger Schriften zur Philosophie, Bd. VII).

* Mennicke, C.A., Moderne psychologie, Amsterdam 1938.

* Mennicke, C.A., Sociale psychologie, Utrecht 1935.

* Mercier, D., Psychologie, 2 Bde., München 61906/07, 1921.

* Mertens, W., Psychoanalyse, Stuttgart 1981.

* Michaud, S., Literatur und Psychoanalyse, in: M. Schmitz-Emans (Hrsg.), Literature and Science. Literatur und Wissenschaft, Würzburg 2007.

* Michel, E. & Sborowitz, A. (Hrsg.), Der leidende Mensch. Personale Psychotherapie in anthropologischer Sicht, Darmstadt 1960.

* Mieses, M., Psychologische Rudimente. Glossen zur Kenntnis der Einzel- und Massenseele, Berlin 1928.

* Mills, J., The Unconscious Abyss. Hegel's Anticipations of Psychoanalysis, New York 2002.

* Mitchell, J., Psychoanalysis and Feminism, Harmondsworth 1975.

* Mitscherlich, A., Freiheit und Unfreiheit in der Krankheit. Das Bild des Menschen in der Psychotherapie, Hamburg 21948.

* Mittelstraß, J., Philosophie in der Psychiatrie. Zur therapeutischen Beziehung in der Psychotherapie, 2007.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt