header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Recht (Ho - J)

* Hochhuth, M., Relativitätstheorie des öffentlichen Rechts, Diss. Freiburg, Baden-Baden 2000.

* Hodson, J.D., The Ethics of Legal Coercion, Dordrecht 1983.

* Hoebel, E.A., The Law of Primitive Man. A Study in Comparative Legal Dynamics, Cambridge (Mass.) 1954, New York 51974 [Das Recht der Naturvölker. Eine vergleichende Untersuchung rechtlicher Abläufe, Olten/Freiburg 1968].

* Hoefnagels, G.P., Recht en maatschappelijk werk, Utrecht 1963.

* Hoecke, M. v., Wat is rechtstheorie?, Antwerpen 1982.

* Hoeren, Th. (Hrsg.), Zivilrechtliche Entdecker. Eine Einführung in die großen Gestalten des Zivilrechtswissenschaft, München 2001.

* Hoeren, Th. & Stallberg, M., Grundzüge der Rechtsphilosophie, Münster 2001.

* Hoerster, N., Grundthesen analytischer Rechtstheorie, in: Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie, 2, 1972, S. 115-130.

* Hoerster, N., Verteidigung des Rechtspositivismus, Frankfurt/M. 1989.

* Hoesen, Th., Grundzüge der Rechtsphilosophie, Münster 2001.

* Hoetink, H.R., Het begrip feit in geschiedenis en rechtswetenschap, in: Weerklank op het werk van J. Romein, Amsterdam 1953.

* Hoetink, H.R., Historische rechtsbeschouwing. Vortrag, Haarlem 1949.

* Hoeven, J. v.d., Religie en recht, in: Wending, 1959, S. 14-26.

* Hof, H. (Hrsg.), Recht und Verhalten. Verhaltensgrundlagen des Rechts - am Beispiel Vertrauen, Baden-Baden 1994.

* Höffe, O., Die Einheit des Rechts in der Vielheit seiner Traditionen?, in: W. Goldschmidt (Hrsg.), Kulturen des Rechts, Hamburg 1998 (Dialektik, 1998/3).

* Höffe, O., Eine komplementäre Weltrepublik. Über eine Rechts- und Friedensordnung im Zeitalter der Globalisierung, in: Politisches Denken. Jahrbuch 2000.

* Höffe, O., Entscheidungstheoretische Denkfiguren und die Begründung von Recht, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 14, 1980.

* Höffe, O., Gibt es ein interkulturelles Strafrecht? Ein philosophischer Versuch, Frankfurt/M. 1998.

* Höffe, O., Kant als Theoretiker der internationalen Rechtsgemeinschaft, in: G. Schönrich & Y. Kato (Hrsg.), Kant in der Diskussion der Moderne, Frankfurt/M. 1996, S. 489-505.

* Höffe, O., Kategorische Rechtsprinzipien. Ein Kontrapunkt der Moderne, Frankfurt/M. 1990, Frankfurt/M. 1993.

* Höffe, O., Politische Gerechtigkeit. Grundlegung einer kritischen Philosophie von Recht und Staat, Frankfurt/M. 1987 [Political Justice. Groundwork for a Critical Philosophy of Law and the State, 1994].

* Höffe, O., Recht und Moral. Ein kantischer Problemaufriß, in: Neue Hefte für Philosophie, 17, 1979.

* Höffe, O., Sind Moral- und Rechtsbegründung kommunikations- (konsens-, diskurs-) theoretisch möglich?, in: O. Höffe, Ethik und Politik, Frankfurt/M. 1979.

* Hoffmann, K.F., Das Recht im Denken der Sophistik, Leipzig 1997.

* Hofmann, H., Das Postulat der Allgemeinheit des Gesetzes, in: Ch. Starck (Hrsg.), Die Allgemeinheit des Gesetzes, Göttingen 1987, S. 9-48.

* Hofmann, H., Das Recht des Rechts, das Recht der Herrschaft und die Einheit der Verfassung, Berlin 1998.

* Hofmann, H., Einführung in die Rechts- und Staatsphilosophie, Darmstadt 2000, Darmstadt 42008.

* Hofmann, H., Gebot, Vertrag, Sitte. Die Urformen der Begründung von Rechtsverpflichtung, Berlin 1994.

* Hofmann, H., Geschichtlichkeit und Universalitätsanspruch des Rechtsstaats, in: H.-M. Pawlowski & G. Roellecke (Hrsg.), Der Universalitätsanspruch des demokratischen Rechtsstaates. Die Verschiedenheit der Kulturen und die Allgemeinheit des Rechtes, Stuttgart 1996 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 65).

* Hofmann, H., Neuere Entwicklungen in der Rechtsphilosophie, Berlin (Schriftenreihe der juristischen Gesellschaft zu Berlin, H. 145).

* Hofmann, H., Rechtsphilosophie nach 1945. Zur Geistesgeschichte der Bundesrepublik Deutschland, Berlin 2012.

* Hogan, P.C., On Interpretation. Meaning and Inference in Law, Psychoanalysis, and Literature, 1996.

* Hohfield, W.M., Some Fundamental Legal Conceptions as Applied in Judicial Reasoning, in: W.M. Hohfeld, Fundamental Legal Conceptions as Applied in Juridicial Reasoning and Other Legal Essays, 1919, New Haven/London 1923, S. 23-64, New Haven/London 1966, Westport (reprint) 1978.

* Holl, F.J. de, Rechtsphilosophie en rationalisme, in: G. Heymans e.a., De kennis van goed en kwaad, Amsterdam 1928.

* Holländer, P., Abriß einer Rechtsphilosophie. Strukturelle Überlegungen, Berlin 2003 (Schriften zur Rechtsphilosophie, 211).

* Holländer, P., Rechtsnorm, Logik und Wahrheitswerte. Versuch einer kritischen Lösung des Jörgenschen Dilemmas, Baden-Baden 1993.

* Hollerbach, A., Der Rechtsgedanke bei Schelling, Frankfurt/M. 1957.

* Holmes, O.W., The Common Law, Boston 1881.

* Holmes, O.W., The Path of the Law, in: The Harvard Law Review, 10, 1897 [in: O.W. Holmes, Collected Legal Papers, Boston/New York 1920, S. 167-202].

* Holmström-Hintikka, G., Rights and Responsibilities, in: Challenges to Law at the End of the 20th Century. Proceedings of the 17th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy (IVR), Bologna, June 16‑21, 1995. Bd. I: Rights, hrsg. v. R. Martin & G. Sprenger, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 67).

* Hölscher, E.E., Sittliche Rechtslehre. Der Versuch einer objektiven Erforschung des Rechts, 2 Bde., München 1928.

* Holstein, G., Von Aufgaben und Zielen heutiger Staatsrechtswissenschaft, in: Archiv für Öffentliches Recht, 50, 1926, S. 1-40.

* Holterman, Th., Recht en politieke organisatie. Een onderzoek naar convergentie in opvattingen omtrent recht en politieke organisatie bij sommige anarchisten en sommige rechtsgeleerden, Zwolle 1986.

* Hommel, C.F., Philosophische Gedanken über das Criminalrecht, 1784, Hildesheim (reprint) 1998.

* Hommes, H.J., De betekenis van de algemene rechtsbeginselen voor de rechtspraktijk, Amsterdam 1967.

* Hommes, H.J., De fenomenologische methode in de rechtsfilosofie, in: Handelingen van de Vereniging voor Wijsbegeerte des Rechts, 1966.

* Hommes, H.J., De methodische betekenis van het rechtsbegrip. Antrittsvorlesung, Zwolle 1965.

* Hommes, H.J., Enige beschouwingen over juridische causaliteit, toerekening, recht- en onrechtmatigheid, schuld en risico, in: Themis, 1965, S. 5-39, 159-230.

* Hommes, H.J., "Feiten" en "normen" in het juridische ervaringsaspect, in: Philosophia Reformata, 1967, S. 136-156.

* Hommes, H.J., Zum Begriff der "juristischen Konstruktion", in: W. Krawietz (Hrsg.), Theorie und Technik der Begriffsjurisprudenz, Darmstadt 1976.

* Hommes, U., Die Existenzerhellung und das Recht, Frankfurt/M. 1962.

* Honders, J.J., Over grensforceering, in: Denken en Leven, 1937.

* Honeyball, S. & Perrot, D., Legal Philosophy. An Issues Approach, Aldershot 1994.

* Honoré, A.M., Rights of Exclusion and Immunities against Divesting, in: The Tulane Law Review, 34, 1960, S. 453-468.

* Hoof, G.J.H. v., Normvervaging en rechtsbeginsel. Antrittsvorlesung, Zwolle 1987.

* Hoof, G.J.H. v., Rethinking the Sources of International Law, Deventer 1983.

* Hoogveld, J.H.E.J., Hoofdlijnen der algemeene rechtsfilosofie naar peripateties-thomistische beginselen, Nijmegen 1934, 21937.

* Hook, S. (Hrsg.), Law and Philosophy. A Symposium, New York 1964.

* Hooykaas, J.P. & Oyen, H. v., Ethiek en recht, in: Handelingen van de Vereniging voor Wijsbegeerte des Rechts, 1949.

* Horner, F., Die sozialen Grundrechte. Weltanschauliche und gesellschaftspolitische Aspekte, Salzburg 1974.

* Horovitz, J., Law and Logic. A Critical Account of Legal Argument, Wien 1972.

* Horster, D., Jürgen Habermas' Rechtsphilosophie, in: Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte, 12, 1992, S. 1138-1141.

* Horster, D., Rechtsphilosophie zur Einführung, Hamburg 2002.

* Horster, D., Recht und Moral. Analogien, Komplementaritäten und Differenzen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 3/1997.

* Horster, N., Richtigstellung über den Rechtspositivismus, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 3/1993.

* Horster, N., Zum begrifflichen Verhältnis von Recht und Moral, in: Neue Hefte für Philosophie, 17, 1979.

* Houwing, Ph.A.N., Subjectief recht, rechtssubject, rechtspersoon, Zwolle 1939.

* Houwing, Ph.A.N., Zekerheid omtrent het recht. Antrittsvorlesung, Zwolle 1947.

* Hoy, D.C., Interpreting the Law. Hermeneutical and Poststructuralist Perspectives, in: The Southern California Law Review, 58, 1985, S. 135-176.

* Hruschka, J., Das Verstehen von Rechtstexten, München 1972.

* Hruschka, J., Die Konstitution des Rechtsfalles, Berlin 1965.

* Huber, E.R., Bedeutungswandel der Grundrechte, in: Archiv für Öffentliches Recht, N.F. 23, 1932.

* Huber, E.R., Die Bedeutung der Grundrechte für die sozialen Beziehungen unter den Rechtsgenossen, in: E.R. Huber, Rechtstheorie, Verfassungsrecht, Völkerrecht, 1971.

* Huber, E.R., Rechtsstaat und Sozialstaat in der modernen Industriegesellschaft, in: E. Forsthoff (Hrsg.), Rechtsstaatlichkeit und Sozialstaatlichkeit, Darmstadt 1968.

* Huber, E.R., Recht und Rechtsverwirklichung, Basel 21925.

* Huber, H., Soziale Verfassungsrechte?, in: E. Forsthoff (Hrsg.), Rechtsstaatlichkeit und Sozialstaatlichkeit, Darmstadt 1968, S. 1-15.

* Huber, H., Über die Konkretisierung der Grundrechte, in: P. Saladin & L. Wildhaber (Hrsg.), Der Staat als Aufgabe. Gedenkschrift für Max Imboden, Basel/Stuttgart 1972, S. 191-209.

* Huber, W., Gerechtigkeit und Recht. Grundlinien christlicher Rechtsethik, Gütersloh 1996, Darmstadt 32006.

* Hüllmann, K.D., Staatsrecht des Alterthums, Köln 1820.

* Hulsman, L.H.C., Handhaving van recht. Antrittsvorlesung Erasmus Universiteit Rotterdam, Deventer 1965.

* Hunt, A., Exploration in Law and Society. Toward a Constitutive Theory of Law, London 1993.

* Hurd, H.M., Tolerating Wickedness. Moral Reasons for Lawmakers to Permit Immorality, in: Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics, 13, 2005.

* Husserl, G., Recht und Zeit. Fünf rechtsphilosophische Essays, Frankfurt/M. 1955.

* Husson, L., Les transformations de la responsibilité. Étude sur la pensée juridique, Paris 1947.

* Iber, Ch., Moderne Subjektivität und Recht bei Fichte und Hegel. Kritische Betrachtungen zur Begründung des Rechts aus dem Begriff der praktischen Subjektivität, in: Philosophisches Jahrbuch, 105/2, 1998.

* Ihering, R. v., Der Besitzwille. Zugleich eine Kritik der herrschenden juristischen Methode, Jena 1889.

* Ihering, R. v., Der Kampf ums Recht, Wien 1872, Schutterwald (reprint) 1997 [De strijd om het recht, Leiden 1874].

* Ihering, R. v., Der Zweck im Recht, 2 Bde., 1877/83, 31893/98, Leipzig 41904/05, Hildesheim (reprint) 1970, Goldbach (reprint) 1997 [Law as a Means to an End, Boston 1913].

* Ihering, R. v., Die Normen und ihre Übertretung, Leipzig 1872.

* Ihering, R. v., Ist die Jurisprudenz eine Wissenschaft?, Göttingen 1999.

* Ihering, R. v., Recht und Sitte, München o.J.

* Ihne, H., Kollektive Identität und der Anspruch auf Recht, in: H. Linneweber-Lammerskitten & G. Mohr (Hrsg.), Interpretation und Argument. Festschrift für Gerhard Seel, Würzburg 2002.

* Ilting, K.H., Gibt es eine kritische Ethik und Rechtsphilosophie?, in: Archiv für Geschichte der Philosophie, 63, 1981, S. 325-345.

* Immink, P.W.A., Recht en historie. Antrittsvorlesung, Groningen 1946.

* Ingram, A., A Political Theory of Rights, Oxford 1994.

* Ipsen, J., Rechtsfolgen der Verfassungswidrigkeit von Norm und Einzelakt, Baden-Baden 1980.

* Isay, H., Rechtsnorm und Entscheidung, Berlin 1929.

* Isensee, J., Das Grundrecht als Abwehrrecht und als staatliche Schutzpflicht, in: J. Isensee & P. Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts, Bd. V, Heidelberg 1992.

* Isensee, J., Das Grundrecht auf Sicherheit. Zu den Schutzpflichten des freiheitlichen Verfassungsstaates, Berlin/New York 1983.

* Isensee, J., Das Volk als Grund der Verfassung. Mythos und Relevanz der Lehre von der verfassungsgebenden Gewalt. Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Vorträge Geisteswissenschaften 334, 1995.

* Isensee, J., Grundrechte und Demokratie, in: Der Staat, 20, 1981.

* Isensee, J., Tabu im freiheitlichen Staat. Jenseits und diesseits der Rationalität des Rechts, Paderborn 2003 (Schönburger Gespräche zu Recht und Staat, 1).

* Isensee, J., Verfassung ohne soziale Grundrechte, in: Der Staat, 19, 1980, S. 367-384.

* Isensee, J., Vm Stil der Verfassung. Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Vorträge Geisteswissenschaften 395, 2005.

* Isensee, J., Wer definiert die Freiheitsrechte? Selbstverständnis der Grundrechtsträger und Grundrechtsauslegung des Staates, Heidelberg/Karlsruhe 1980.

* Ishimaya, F. & Morigawa, Y. & Sakurai, T. (Hrsg.), Universal Minority Right? A Transcultura l Approach. Proceedings of the Fifth Kobe Lectures, Being the First Asia Symposium in Jurisprudence, Tokyo and Kyoto December 1998, Wiesbaden 2004 (Arciv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 96).

* Israël de Haan, J., Taal en rechtswetenschap, in: De Beweging, 1915.

* Iturralde, V., The Judicial Decisions as a Source of Law in Civil Law. The Spanish Case, in: Challenges to Law at the End of the 20th Century. Proceedings of the 17th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy (IVR), Bologna, June 16-21, 1995. Bd. III: Sources of Law and Legislation, hrsg. v. E. Attwooll & P. Comanducci, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 69).

* Ivison, D., Rights, Chesham 2007.

* Jäckel, H., Grundrechtsgeltung und Grundrechtssicherung, Berlin 1967.

* Jacobini, H.B., A Study of the Philosophy of International Law, as Seen in the Works of Latin-American Writers, 's-Gravenhage 1954.

* Jacobs, F., Instrumentaliteit en rechtsbescherming. Kritiek van een metatheorie, in: Filosofie & Praktijk, 14/2, 1993.

* Jacobs, G., Rechtszwang und Personalität, Paderborn 2008 (Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Vroträge Geisteswissenschaften, 418).

* Jaeger, W., Die Anfänge der Rechtsphilosophie und die Griechen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 3, 1948, S. 321-338 (1. Teil).

* Jaeger, W., Der Rechtsstaat und sein Bürgerideal, in: W. Jaeger, Paideia. Die Formung des griechischen Menschen, Bd. I, Berlin 41959, S. 140-159.

* Jaeger, W., In Praise of Law, in: P.L. Sayre (Hrsg.), Interpretations of Modern Legal Philosophies, New York 1947.

* Jakobs, G., Norm, Person, Gesellschaft. Vorüberlegungen zu einer Rechtsphilosophie, Berlin 1997.

* Janikowsky, W.R. (Hrsg.), Legality and Illegality. Semiotics, Postmodernism, and Law, Bern 1995.

* Janoski, Th., Citizenship and Civil Society. A Framework of Rights and Obligations in Liberal, Traditional, and Social Democratic Regimes, Cambridge 1998.

* Jansen, B.S., Einige Gedanken zur Ausdifferenzierung von Staat und Recht, Egelsbach (Mikroedition) 1995.

* Jansen, C.J.H. & Smits, J.M. & Winkel, L.C. (Hrsg.), Zestien juristen en hun filosofische inspiratie, Nijmegen 2004.

* Jansen, N., Die Struktur rationaler Abwägungen, in: A. Brockmöller & D. Buchwald & D. v.d. Pfordten & K. Tappe (Hrsg.), Ethische und strukturelle Herausforderungen des Rechts, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 66).

* Janssen, A., Über die Grenzen des legislativen Zugriffsrechts. Untersuchungen zu den demokratischen und grundrechtlichen Schranken der gesetzgeberischen Befugnisse, Tübingen 1990.

* Janssen, W., Die Anfänge des modernen Völkerrechts und der neuzeitlichen Diplomatie, Stuttgart 1965.

* Jaspers, A.P.C.M., Rechtspreken in de maatschappij. Een onderzoek naar de opvattingen over plaats en funktie van de rechtspraak in het Nederlandse ekonomische, sociale en politieke bestel van het einde van de acttiende tot het begin van de twintigste eeuw, Diss., Utrecht 1980.

* Jellinek, G., Die sozialethische Bedeutung von Recht, Unrecht und Strafe, Wien 1878, 21908, Hildesheim (reprint) 1967.

* Jellinek, G., System der subjektiven öffentlichen Rechte, Tübingen 21905.

* Jellinek, W., Grundrechte und Gesetzesvorbehalt, in: Deutsche Rechts-Zeitschrift, 1946, S. 4-6.

* Jellinek, W., Schöpferische Rechtswissenschaft, Kiel 1928.

* Jennings, W.I. (Hrsg.), Modern Theories of Law, London 1933.

* Jensen, J.C., The Nature of Legal Argument, Oxford 1957.

* Jerusalem, F.W., Die Staatsgerichtsbarkeit, Tübingen 1930.

* Jerusalem, F.W., Die Zersetzung des Rechtsdenkens, Stuttgart 1968.

* Jerusalem, F.W., Kritik der Rechtswissenschaft, 1948.

* Joerden, J.C., Logik im Recht. Grundlagen und Anwendungsbeispiele, Berlin/Heidelberg 2004.

* Joerden, J.C. & Wittmann, R. (Hrsg.), Recht und Politik. Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR), Deutsche Sektion, Frankfurt (Oder), 26. bis 29. September 2002, Stuttgart 2004 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 93).

* Joerges, Ch., Politische Rechtstheorie und Critical Legal Studies, in: Ch. Joerges & D.M. Trubek (Hrsg.), Critical Legal Thought. An American-German Debate, Baden-Baden 1989.

* Johnson, C.D., Moral Legislation. A Legal-Political Model for Indirect Consequentionalist Reasoning, Cambridge 1991.

* Johnston, D., Roman Law in Context, Cambridge 1999.

* Jolowicz, H.F., Historical Introduction to the Study of Roman Law, 1936, Cambridge 21952.

* Jolowicz, H.F., Lectures on Jurisprudence, London 1963.

* Jones, A.J.I. & Sergot, M., On the Role of Deontic Logic in the Characterization of Normative Systems, in: Z. Bankowski & U. Hahn & I. White (Hrsg.), Informatics and the Foundations of Legal Reasoning, Dordrecht 1995.

* Jones, G.E., Rights and Desires, in: Ethics, 92, 1981, S. 52-56.

* Jones, J.W., Historical Introduction to the Theory of Law, Oxford 1940.

* Jones, J.W., The Law and Legal Theory of the Greeks, Oxfordf 1956.

* Jonkers, J.E., Het recht in beweging. Vortrag, Leiden 1960.

* Jonkers, W.H.A., Het subjectieve recht in het licht der gerechtigheid. Enkele rechtswijsgerige beschouwingen omtrent het wezen en de ontstaansvormen van het subjectieve recht, Diss., Zwolle 1962.

* Jörgensen, F. & Torpman, J., Legal Effectiveness. Theoretical Developments on Legal Transports, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 4/2005.

* Jörgensen, S., Scandinavic Legal Philosophy, in: E. Kamenka & R.S. Summers (Hrsg.), Soziologische Jurisprudenz und realistische Theorien des Rechts. Sociological Jurisprudence and Realistic Theories of Law, Berlin 1986.

* Jørgensen, St. & Päyhänen, J. & Varga, C. (Hrsg.), Tradition and Progress in Modern Legal Cultures. Tradition und Fortschritt in den modernen Rechtskulturen, Stuttgart 1985 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 23).

* Jorion, E., De la sociologie juridique. Études, Bruxelles 1967.

* Jovanovic, A., Collective Rights. A Case Study of Interdisciplinary Approach in Jurisprudence, in: A. v. Aaken & M. Anderheiden & St. Kirste & P. Policastro (Hrsg.), Interdisciplinary Research in Jurisprudence and Constitutionalism, Stuttgart 2011 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 127).

* Jung, H. & Neumann, U. (Hrsg.), Rechtsbegründung, Rechtsbegründungen. Günter Ellscheid zum Geburtstag, Baden-Baden 1999.

* Jurt, J. & Krumeich, G. & Würtenberger, Th. (Hrsg.), Wandel von Recht und Rechtsbewußtsein in Frankreich und Deutschland, Berlin 1999.

* Justenhoven, H.-G., Internationale Schiedsgerichtsbarkeit. Ethische Norm und Rechtswirklichkeit, Stuttgart 2006.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt