header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Repräsentation (Gr - Z) - Republik / Republikanismus (A - K)

* Gralher, M., Demokratie und Repräsentation in der Englischen Revolution. Studien zur demokratischen Repräsentation in der Pamphletistik der Levellers im England des 17. Jahrhunderts, Meisenheim 1973.

* Grobler, A., The Representational and the Non-Representational in Models of Scientific Theories, in: W.E. Herfel & W. Krajewski & I. Niiniluoto & R. Wójcicki (Hrsg.), Theories and Models in Scientific Processes, Amsterdam/Atlanta 1995.

* Grofman, B., Fair and Equal Representation, in: Ethics, 91, 1981, S. 477-485.

* Groh, A., Visuelle Suchprozesse bei der Buchstabenerkennung, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Groholz, E.R., Representation and Productive Ambiguity in Mathematics and Sciences, Oxford

* Grube, G., Repräsentationen. Skizze für einen relationalen Repräsentationsbegriff unter kritischer Bezugnahme auf Ernst Cassirer und Nelson Goodman, Diss. Berlin 2002.

* Gruber, B., Topographie des Ähnlichen. Aristoteles und die gegenwärtige Kritik an "Repräsentation", München 2001.

* Guerrero, A.A., The Paradox of Voting and the Ethics of Political Representation, in: Philosophy and Public Affairs, 38/3, 2010, S. 272-306.

* Gusy, Ch., Demokratische Repräsentation, in: Zeitschrift für Politik, 36/3, 1989, S. 264-285.

* Haag, J. & Perler, D. (Hrsg.), Ideen: Repräsentationalismus in der Frühen Neuzeit. Text und Kommentar, 2 Bde., Berlin/New York 2009.

* Habel, Ch. & Kelter, St., Mentale Repräsentation von Sachverhalten im Textverstehen, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Hall, St. (Hrsg.), Representation. Cultural Representations and Signifying Practices, London 1997, London 31999.

* Haller, B., Repräsentation. Ihr Bedeutungswandel von der hierarchischen Gesellschaft zum demokratischen Verfassungsstaat, Münster 1987.

* Hare, P.H., Classical Pragmatism, Recent Naturalistic Theories of Representation, and Pragmatik Realism, in: P. Weingartner & G. Schurz & G. Dorn (Hrsg.), The Role of Pragmatics in Contemporary Philosophy. Proceedings of the 20th International Wittgenstein Symposium / Die Rolle der Pragmatik in der Gegenwartsphilosophie. Akten des 20. Internationalen Wittgenstein-Symposiums, Kirchberg am Wechsel 1997, Wien 1998 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XXVI).

* Härtel, I. & Schade, S. (Hrsg.), Körper und Repräsentation, 2002.

* Hayat, M., Dynamique des formes et représentation. Vers une biosymbolique de l’humain, 6 Bde. (Vers une philosophie matérialiste de la représentation / Représentation et anti-représentation: des beaux-arts à l’art contemporain / Arts assistés par machine et art contemporain: vers une nouvelle philosophie de l’art? / Psychoanalyse et biologie / Dynamique des formes et représentation: pour une biopsychologie de la pensée / Philosophie biosymbolique de l’humain et représentation du réel), Paris 2002.

* Hebekus, U., Repräsenation: Inversion der Mimesis, in: U. Hebekus, Ästhetische Ermächtigung. Zum politischen Ort der Literatur im Zeitraum der klassischen Moderne, München 2008.

* Herth, L. & Krzeminski, M. (Hrsg.), Repräsentation in Politik, Medien und Gesellschaft, Würzburg 2007.

* Herzog, D., Was heißt und zu welchem Zweck studiert man Repräsentation?, in: D. Herzog & B. Weißels (Hrsg.), Konfliktpotentiale und Konsensstrategien, Opladen 1989, S. 307-335.

* Hocevar, R.K., Stände und Repräsentation beim jungen Hegel. Ein Beitrag zu seiner Staats- und Gesellschaftslehre sowie zur Theorie der Repräsentation, München 1968.

* Hofmann, H., Repräsentation in der Staatslehre der frühen Neuzeit. Zur Frage des Repräsentationsprinzips in der "Politik" des Johannes Althusius, in: K.W. Dahm & W. Krawietz & D. Wyduckel (Hrsg.), Politische Theorie des Johannes Althusius, Berlin 1988.

* Hofmann, H., Repräsentation. Studien zur Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis ins 19. Jahrhundert, Berlin 1974, Berlin 21990.

* Horster, D., Die Krise der politischen Repräsenation. Hannah-Arendt-Lectures und Hannah-Arendt-Tage, Weilerswist 2008.

* Jacobson, P. & Pullum, G.K. (Hrsg.), The Nature of Syntactic Representation, Dordrecht 1982.

* Jentges, E., Die soziale Magie politischer Repräsentation. Charisma und Anerkennung in der Zivilgesellschaft, Bielefeld 2010.

* Jorna, R.J.J.M., Kennisrepresentaties en symbolen in de geest. Een analyse van het representatiebegrip en het symboolbegrip in de cognitieve psychologie, Diss. Groningen, Haarlem 1989.

* Judovitz, D., La vision, la répresentation et la technologie chez Descartes, in: Revue Internationale de Philosophie, 1/1996.

* Kaiser, J.H., Die Dialektik der Repräsentation, in: H. Barion & E. Forsthoff & W. Weber (Hrsg.), Festschrift für Carl Schmitt zum 70. Geburtstag dargebracht von Freunden und Schülern, Berlin 21989.

* Karcher, B., Wayfinding. An Interdisciplinary Journey into the Domain of Spatial Representation in Philosophy and Psychology, Paderborn 2011.

* Keijzer, F., Representation and Behaviour, Cambridge (Mass.) 2001.

* Kemmerling, A., Mentale Repräsentation, in: Information Philosophie, 2/1997.

* Keutner, Th., Mundus est fabula. Descartes und das Problem der Repräsentation, in: P. Gehring & Th. Keutner & J.F. Maas & W.M. Ueding (Hrsg.), Diagrammatik und Philosophie. Akten des 1. Interdisziplinären Kolloquiums der Forschungsgruppe Philosophische Diagrammatik an der FernUniversität/Gesamthochschule Hagen, 15.‑16.12.1988, Amsterdam/Atlanta 1992.

* Kimminich, E., "Natürliche Laut- und Tonsprachen": Ein Sonderfall der Universalsprachenplanung des 17. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Kirshner, A.S. & Shapiro, I. & Stokes, S.C. & Wood, J., Political Representation, Oxford 2010.

* Kloos, P. (Hrsg.), True Fiction. Artistic and Scientific Representations of Reality, Amsterdam 1990.

* Köhler, P., Der Begriff der Repräsentation bei Leibniz. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte seines Systems, Bern 1913.

* Kurz, H., Volkssouveränität und Volksrepräsentation, 1965 (Annales Universitatis Saraviensis, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Abt. 16).

* Lang, B., Presentation and Representation in Plato's Dialogues, in: The Philosophical Forum, 4, 1972/73, S. 224-240.

* Larrazabal, J.M. & Miranda, L.A.P. (Hrsg.), Language, Knowledge, and Representation, Dordrecht 2004 (Papers to the Sixth International Colloquium on Cognitive Science in San Sebastian).

* Leibholz, G., Das Wesen der Repräsentation und der Gestaltwandel der Demokratie im 20. Jahrhundert, Berlin 1929, Berlin 31966.

* Lenders, W., Virtuelle Welten als Repräsentationen, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Linden, M. & Thaa, W. (Hrsg.), Krise und Reform politischer Repräsentation, Baden-Baden 2011.

* Lomahr, D., Nicht-sprachliche Repräsentationssyteme, in: Information Philosophie, 3/2010.

* Mansbridge, J.J., Living with Conflict: Representation in the Theory of Adversary Democracy, in: Ethics, 91, 1981, S. 466-476.

* Mansbridge, J.J., Rethinking Representation, in: The American Political Science Review, 97/1, 2003, S. 515-528.

* Marbach, E., Re-presentation, in: L. Embree (Hrsg.), Encyclopedia of Phenomenology, Dordrecht 1997.

* Metzinger, Th. (Hrsg.), Grundkurs Philosophie des Geistes in drei Bänden. Bd. III: Intentionalität und mentale Repräsentation, Paderborn 2010.

* Metzinger, Th., Subjekt und Selbstmodell. Die Perspektivität phänomenalen Bewußtseins vor dem Hintergrund einer naturalistischen Theorie mentaler Repräsentationen, 21999.

* Mormann, T., Ist der Begriff der Repräsentation absolet?, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 3/1997.

* Perler, D., Repräsentation bei Descartes, Frankfurt/M. 1996.

* Perler, D., Spiegeln Ideen die Natur? Zum Begriff der Repräsentation bei Descartes, in: Studia Leibnitiana, 2/1994.

* Perlman, M., Conceptual Flux. Mental Representation, Misrepresentation, and Concept Change, Dordrecht 2000.

* Peterson, D. (Hrsg.), Forms of Representation, London 1996.

* Pitkin, H.F., The Concept of Representation, Berkeley 1967, Berkeley 1972.

* Plotke, D., Representation Is Democracy, in: Constellations, 4/1, 1997, S. 19-34.

* Pöggeler, O., Hegels Option für Österreich. Die Konzeption kooperativer Repräsentation, in: Hegel-Studien, 12, 1977, S. 83-128.

* Post, G., Plena Potestas and Consent in Medieval Assemblies. A Study in Romano-Canonical Procedure and the Rise of Representation, 1150-1325, in: Traditio, 1, 1943, S. 355-408.

* Prechtl, P., Repräsentation und Realität, in: Perspektiven der Philosophie, 24, 1998.

* Prenderfast, Ch., The Triangle of Representation, 2000.

* Proust, J., Espace et représentation, in: Archives de Philosophie, 58/4, 1995, S. 563-575.

* Putnam, H., Representation and Reality, Cambridge (Mass.) 41992.

* Rang, B., Repräsentation und Selbstgegebenheit, Phänomenologische Forschungen. Bd. I: Phänomenologie heute, 1975.

* Recanati, F., Oratio obliqua, oratio recta. An Essay on Metarepresentation, Cambridge (Mass.) 2000.

* Rheinberger, H.-J., Von der Zelle zum Gen. Repräsentationen der Molekularbiologie, in: M. Hagner & H.-J. Rheinberger & B. Wahrig‑Schmidt (Hrsg.), Räume des Wissens. Repräsentation, Codierung, Spur, Berlin 1996.

* Riegler, A. (Hrsg.), Understanding Representation in the Cognitive Sciences. Does Representation Need Reality?, Dordrecht 2000/

* Roels, J., Le concept de représentation politique au dix-huitième siècle français, Louvain/Paris 1969.

* Roels, J., La notion de représentation chez l'abbé Sieyes, in: Revue Générale Belge, 1963, S. 87-105.

* Rogowski, R., Representation in Political Theory and in Law, in: Ethics, 91, 1981, S. 395-430.

* Rolf, Th., Erlebnis und Repräsentation. Eine anthropologische Untersuchung, Berlin 2006.

* Rose, G., Mourning Becomes the Law. Philosophy and Representation, Cambridge 1996.

* Runkel, G., Genossenschaft, Repräsentation und Partizipation, Münster 2003.

* Sachs-Hombach, K. (Hrsg.), Bilder im Geiste. Zur kognitiven und erkenntnistheoretischen Funktion piktoraler Repräsentation, Amsterdam/Atlanta 1995.

* Sandkühler, H.J. (Hrsg.), Repräsentationen und Wissenskulturen, Bern 2007.

* Sandkühler, H.J. (Hrsg.), Selbstrepräsentation in Natur und Kultur, Bern 2000.

* Schäfer, A. & Wimmer, M. (Hrsg.), Identifikation und Repräsentation, Opladen 1999.

* Schlünder, S., Goyas subversive Bildwelten im Spannungsfeld der europäischen Romantik. Die "Caprichos" und die Krise der Repräsentation um 1800, in: V. Kapp & H. Kiesel & K. Lubbers & P. Plummer (Hrsg.), Subversive Romantik, Berlin 2004.

* Schmidt, E., Repräsentation und Revolution. Eine Untersuchung zur Genesis der kontinentalen Theorie und Praxis parlamentarischer Repräsentation aus der Herrschaftspraxis des Ancien Régime in Frankreich (1760-1789), München 1969.

* Schmitt, H. & Thomassen, J. (Hrsg.), Political Representation and Legitimacy in the European Union, Oxford 1999.

* Schönrich, G., Die inferentielle Struktur der Repräsentation als Zeichenprozeß, in: A. Georgi & R. Hiltscher (Hrsg.), Perspektiven der Transzendentalphilosophie im Anschluß an die Philosophie Kants, Freiburg/München 2002.

* Schumacher, R. (Hrsg.), Idealismus als Theorie der Repräsentation?, Paderborn 2001.

* Schumacher, R., Philosophische Theorien mentaler Repräsentation, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 5/1997.

* Sendlmeier, W.F., Mentale Repräsentation von Lautsprache, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Sternberger, D., Der Begriff der Repräsentation im Streit zwischen Burke und Paine, in: Politische Vierteljahresschrift, 8, 1967, S. 526-543.

* Steube, A., Über den modularen Aufbau grammatischer Repräsentationen und semantischer Interpretationen (am Beispiel von Handlungssätzen), in: Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung, 41/1, Berlin 1988.

* Stich, St. & Warfield, T.A. (Hrsg.), Mental Representation, Oxford 1994.

* Stoffer, Th.T., Mentale Repräsentation musikalischer Strukturen in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Stollberg-Rilinger, B., Was heißt landständische Repräsentation? Überlegungen zur argumentativen Verwendung eines politischen Begriffs, in: K. Reichert (Hrsg.), Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit, 5, Frankfurt/M. 2001.

* Tegtmeier, E., Intentionality Is not Representation, in: Metaphysica. International Journal for Ontology and Metaphysics, 1/2005.

* Travis, C., Unshadowed Thought. Representation in Thought and Language, Cambridge (Mass.) 2001.

* Vorgerau, G., Mental Representation and Self-Consciousness. From Basic Self-Representation to Self-Related Cognition, Paderborn 2009.

* Wartofsky, W., Models. Representation and the Scientific Understanding, Dordrecht 1979.

* Watson, R.A., Representational Ideas. From Plato to Patricia Churchland, Dordrecht 1995.

* Way, E.C., Knowledge, Representation, and Metaphor, Dordrecht 1991.

* Weale, A.P., Representation, Individualism, and Collectivism, in: Ethics, 91, 1981, S. 457-465.

* Werning, M., The Compositional Brain. Neuronal Foundations of Conceptual Representation, Paderborn 2009.

* Young, I.M., Deferring Group Representation, in: W. Kymlicka & I. Shapiro (Hrsg.), Ethnicity and Group Rights, New York/London 1992 (Nomos, 39).

* Zeglen, U., From Representation and Identification to Misrepresentation and Misidentification, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 22, 2006.

* Zimmer, H.D., Mentale Repräsentation visueller Zeichen: Informationsspezifische Verarbeitungsmodule, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

 

> REPRÄSENTATIONALISMUS

* Alter, T., Does Representationalism Undermine the Knowledge Argument?, in: T. Alter & S. Walter, Phenomenal Concepts and Phenomenal Knowlegde, New York 2007, S. 65-76.

* Bax, A. & Jorna, R., Locke's "idea" en Yoltons "claim". Een bijdrage tot de discussie over represenationalisme en direct realisme in de cognitieve psychologie, in: Tijdschrift voor Filosofie, 48, 1986.

* Bezuidenhout, A., VP-Ellipsis and the Case for Representationalism in Semantics, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 22, 2006.

* Boros, J., Repräsentationalismus und Antirepräsentationalismus. Kant, Davidson und Rorty, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 4/1999.

* Dissel, J.-C., Das Realitätsproblem bei Habermas und die Philosophie des Pragmatismus. Für eine erweiterte Sicht auf den Repräsentationalismus, Freiburg 2012.

* Gjelsvik, O., Representationalism and Realism, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 23, 2006.

* Haag, J. & Perler, D. (Hrsg.), Ideen: Repräsentationalismus in der frühen Neuzeit. Texte und Kommentare, Berlin/New York 2010.

* Patterson, D., Representationalism and Set-Theoretic Paradox, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 25, 2008.

* Rovane, C., Anti-Representationalism and Relativism, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 23, 2006.

* Viger, Ch., Presentations and Symbols. What Cognition Requires for Representationalism, in: ProtoSociology. An International Journal and Interdisciplinary Project, 22, 2006.

 

> REPUBLIK / REPUBLIKANISMUS

* Armitage, D. (Hrsg.), Milton and Republicanism, Cambridge

* Barber, B., Modern Republicanism. The Promise of Civil Society, in: M. Viroli (Hrsg.), Libertà politica e coscienze civile, Torino

* Baron, H., Calvinist Republicanism and Its Historical Roots, in: Church History. Studies in Christianity and Culture, 8/1, 2009, S. 30-42.

* Bellamy, R., Republicanism, Democracy, and Constitutionalism, in: C. Laborde & J. Maynor (Hrsg.), Republicanism and Political Theory, London 2008.

* Bizeul, Y., Mythos, Ideologie und Utopie im französischen Republikanismus, in: T. Semlow & P. Tepe (Hrsg.), Mythos No. 3. Mythos in Politik und Medien, Würzburg 2008.

* Bock, G. & Skinner, Q. & Viroli, M. (Hrsg.), Machiavelli and Republicanism, Cambridge 1990.

* Bohman, J., Cosmopolitan Republicanism, in: The Monist, 84/1, 2001 (Themaheft: Civic Republicanism).

* Boyer, A., On the Modern Relevance of Old Republicanism, in: The Monist, 84/1, 2001 (Themaheft: Civic Republicanism).

* Braune, A., Republikanische Freiheit - Republikanische Bildung?, in: E. Eichenhofer & K. Vieweg (Hrsg.), Bildung zur Freiheit. Zeitdiagnose und Theorie im Anschluß an Hegel, Würzburg 2010.

* Brennan, G. & Hamlin, A., Republican Liberty and Resilience, in: The Monist, 84/1, 2001 (Themaheft: Civic Republicanism).

* Brown, V., Self-Government. The Master Trope of Republican Liberty, in: The Monist, 84/1, 2001 (Themaheft: Civic Republicanism).

* Cassirer, E., Die Idee der republikanischen Verfassung, in: E. Cassirer, Gesammelte Werke: Hamburger Ausgabe. Bd. XVII: Aufsätze und kleine Schriften 1927-1931, Hamburg 2003.

* Chevenal, F., Der kosmopolitische Republikanismus. Erläutert am Beispiel Anacharsis Cloots, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 3/2004.

* Crosson, N., Corporations, Democratic Legitimacy, and Republicanism, in: F. Adams (Hrsg.), Ethical Issues for the Twenty-First Century, 2005 (The Journal of Philosophical Resarch, Special Conference Supplement).

* Eder, J. & Wirsching, A. (Hrsg.), Vernunftrepublikanismus in der Weimarer Republik. Politik, Literatur, Wissenschaft, Stuttgart 2008.

* Ferejohn, J., Pettit’s Republic, in: The Monist, 84/1, 2001 (Themaheft: Civic Republicanism).

* Fink, Z.S., The Classical Republicans. An Essay in the Recovery of a Pattern of Thought in Seventeenth-Century England, 21962.

* Fontana, B., The Invention of the Modern Republic, Cambridge

* Freeden, M., Spinoza and Republicanism, in: Contemporary Political Theory, 4, 2005.

* Harris, W.V., War and Republicanism in Republican Rome 327-70 BC, Oxford 1979.

* Herzog, F., Some Questions for Republicans, in: Political Theory, 14/3, 1986, S. 473-493.

* Höchli, D., Der Florentiner Republikanismus. Verfassungswirklichkeit und Verfassungsdenken zur Zeit der Renaissance, Bern/Stuttgart/Wien 2005.

* Hölzing, Ph., Kants Theorie des republikanischen Friedens und die republikanische Tradition, in: Philosophisches Jahrbuch, 116/1, 2009.

* Honohan, I., Civic Republicanism, London 2002.

* Israel, J.I., The Intellectual Origins of Modern Democratic Republicanism (1660-1720), in: The European Journal of Political Theory, 2004, S. 7-36.

* Jacob, M.C., The Radical Enlightenment. Pantheists, Freemasons, and Republicans, London 1981.

* Kamugisha, A., Orientalism, Western Republicanism, and the Ancient “Polis”. Patricia Springborg’s “Western Republicanism and the Oriental Prince” and the Canon of Political Thought, in: The Philosophical Forum, 38/2, 2007, S. 173-198.

* Kriegel, B., Philosophie de la république, Paris 1998.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt