header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Scholastik / Neo-Scholastik (Gl - Pa)

* Glombil, C., Der Wiener Weg der polnischen Neuscholastik, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 20, 1988, S. 197-212.

* Gloßner, M., Zur Frage nach dem Einfluß der Scholastik auf die neuere Philosophie, in: Jahrbuch für Philosophie und spekulative Theologie, 3, 1889, S. 486-493.

* González, G., Dialéctica escolâstica y lógica humanistica, Salamanca 1987.

* Gossard, M., Linéaments d'une synthèse scolastique, in: Revue de Philosophie, 1906.

* Grabmann, M., Der Neuplatonismus in der deutschen Hochscholastik, in: Philosophisches Jahrbuch, 23, 1910.

* Grabmann, M., Die Geschichte der scholastischen Methode, 2 Bde., Freiburg 1909/11 (Bd. II: Die scholastische Methode im 12. und beginnenden 13. Jahrhundert).

* Grabmann, M., Mitteilungen über scholastische Funde in der Bibliotheca Ambrosiana zu Mailand, in: Theologische Quartalschrift, 93, 1911, S. 536-550.

* Grabmann, M., Mittelalterliches Geistesleben. Abhandlungen zur Geschichte der Scholastik und Mystik, 3 Bde., München 1926-56, Hildesheim (reprint) 1975.

* Gracia, J.J.E. (Hrsg.), Individuation in Scholasticism. The Late Middle Ages and the Counter-Reformation 1150-1650, New York 1994.

* Grant, E., In Defense of the Earth's Centrality and Immobility. Scholastic Reaction to Copernicanism in the Seventeenth Century, in: Transactions of the American Philosophical Society, 74/4, 1984.

* Greive, H., Die Maimonideische Kontroverse und die Auseinandersetzungen in der lateinischen Scholastik, in: A. Zimmermann (Hrsg.), Die Auseinandersetzungen an der Pariser Universität im 13. Jahrhundert, Berlin/New York 1976, S. 170-180.

* Grunert, F. & Seelmann, K. (Hrsg.), Die Ordnung der Praxis. Neue Studien zur Spanischen Spätscholastik, Tübingen 2001.

* Gufl, V., Philosophia scholastica universa. Suis principiis firmata et adversus neotericos praecipue adornata, 4 Bde., Regensburg 1753.

* Guisberti, F., Materials for a Study on Twelfth-Century Scholasticism, Napoli 1982.

* Guttmann, J., Die Scholastik des 13. Jahrhunderts in ihren Beziehungen zum Judentum und zur jüdischen Literatur, Breslau 1902.

* Hambden,  , The Scholastic Philosophy, Oxford 1832.

* Hamm, B., Promissio, pactum, ordinatio. Freiheit und Selbstbindung Gottes in der scholastischen Gnadenlehre, Tübingen 1977.

* Hartmann, J., Einführung in die Psychologie der Erkenntnis und in das erkenntnistheoretische Problem. Die realistische Lösung bei den Scholastikern und der Lösungsversuch im transzendentalen Idealismus Kants ergänzt und beurteilt gemäß der teleologischen Auffassung des Makro-und Mikrokosmos bei Thomas von Aquin, Diss. Würzburg 1929, Würzburg 1929.

* Hartmann, W., Beziehungen des Normannischen Anonymus zu frühscholastischen Bildungszentren, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 31, 1975, S. 108-143.

* Hartmann, W., Manegold von Lautenbach und die Anfänge der Frühscholastik, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 26, 1970, S. 47-149.

* Hattrup, D., Bischof Konrad Martin und der Beginn der Neuscholastik, in: Theologie und Glaube, 91, 2001, S. 284-318.

* Hauréau, B., De la philosophie scholastique, 2 Bde., Paris 1850.

* Hauréau, J.-B., Histoire de la philosophie scolastique, 3 Bde., Paris 1872-80, Hildesheim (reprint)

* Hayd,  , Die Prinzipien alles Seienden bei Aristoteles und den Scholastikern, Gymnasial-Programm Freising 1871.

* Heinzmann, R., Die Summe "Colligite fragmenta" des Magister Hubertus (Clm 28 799). Ein Beitrag zur theologischen Systembildung in der Scholastik, München/Paderborn 1974.

* Heinzmann, R., Die Theologie auf dem Weg zur Wissenschaft. Zur Entwicklung der theologischen Systematik in der Scholastik, in: Münchener Theologische Zeitschrift, 25, 1974, S. 1-17 [in: K. Bernath (Hrsg.), Thomas von Aquin, 3 Bde., Darmstadt 1978-; hier: Bd. I: Chronologie und Werkanalyse, S. 453-469].

* Heinzmann, R., Die Unsterblichkeit der Seele und die Auferstehung des Leibes. Eine problemgeschichtliche Untersuchung der frühscholastischen Sentenzen- und Summenliteratur von Anselm von Laon bis Wilhelm von Auxerre, Müncter 1965.

* Hemm, B., Promissio, Pactum, Ordinatio. Freiheit und Selbstbindung Gottes in der scholastischen Gnadenlehre, Tübingen 1977.

* Hennen, A.M., Die Gestalt der Lebewesen. Versuch einer Erklärung im Sinne der aristotelisch-scholastischen Philosophie, Würzburg 2000.

* Henry, C., Contribution à l'histoire de la distinction de l'essence et de l'existence dans la scholastique, in: Revue Thomiste, 19, 1911, S. 445-457.

* Hermanns, W., Über den Begriff derMäßigung in der patristisch-scholastischen Ethik von Clemens von Alexandrien bis Albertus Magnus, Aachen 1913.

* Hertling, G. v., Descartes' Beziehungen zur Scholastik, in: Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 1897, 1899.

* Heskes, P., Op zoek naar een neo-scholastieke kenkritiek, in: Studia Catholica, 1934, 1935.

* Hessen, J., Patristische und scholastische Philosophie, Breslau 1922.

* Hirsch, W., Der neuscholastische Materiebegriff. Materialien zu seiner Entwicklung in der naturphilosophischen Diskussion der Gegenwart, Diss. Bochum 1973.

* Hirscher, J.B., Über das Verhältniß des Evangeliums zu der theologischen Scholastik der neuesten Zeit im katholischen Deutschland, Tübingen 1823, Frankfurt/M. (reprint) 1967.

* Hochstetter, E., Die subjektiven Grundlagen der scholastischen Ethik, Halle 1915, Hildesheim (reprint) 1981.

* Hochstetter, E., Italienischer Humanismus und Scholastik im 14. und 15. Jahrhundert, in: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 32, 1956, S. 94-108.

* Hödl, L., Die Confessio Berengarii von 1059. Eine Arbeit zum frühscholastischen Eucharistietraktat, in: Scholastik, 37, 1962, S. 370-394.

* Hoenen, P., De philosophia scolastica cognitionis geometricae, Roma 1938.

* Hoffmann, E., Der philosophische und pädagogische Charakter der Hochscholastik, in: Badische Schulzeitung., 10, 1928.

* Hoffmann, F., Der Wandel in der scholastischen Argumentation vom 13. zum 14. Jahrhundert, in: A. Speer (Hrsg.), Die Bibliotheca Amploniana. Ihre Bedeutung im Spannungsfeld von Aristotelismus, Nominalismus und Humanismus, Berlin/New York 1995.

* Höffner, J., Statik und Dynamik in der scholastischen Wirtschaftsethik. Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen / Rheinisch Westfälische Akademie der Wissenschaften. Akademievorträge Geisteswissenschaften, 7/38, 1955.

* Holtum, G., Die scholastische Philosophie in ihrem Verhältnis zur Wissenschaft, Philosophie und Theologie, in: Philosophisches Jahrbuch, 18, 1905, S. 400-406; 19, 1906, S. 34-39.

* Holz, H., Souveränitätsbegriff und Widerstandsrecht in der Barockscholastik und bei Kant. Eine moralische Grenzsituation und ihre rechtstheoretischen Folgen, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 33, 1988, S. 83-99 [in: H. Holz, Geist in Geschichte. Idealismus-Studien, Würzburg 1994, S. 79-97].

* Hönigsheim, P., Zur Soziologie der mittelalterlichen Scholastik. Die soziologische Bedeutung der nominalistischen Philosophie, in: Hauptprobleme der Soziologie. Erinnerungsgabe für Max Weber, 1923, S. 173-221.

* Hove, A. v., De oorsprong van de kerkelijke rechtwetenschap en de Scholastiek, in: Verslagen en Mededeelingen der Koninklijke Vlaamsche Academie, 1946.

* Huffer, E.J.E., De scholastieke oordeelstheorie, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 43, 1951.

* Huys, J., La notion de substance dans la philosophie contemporaine et dans la philosophie scolastique, in: Revue Néo-Scolastique, 1898.

* IJsselmuiden, G.A.H., Scholastiek, een vonnis dat herzien wordt, in: De Katholiek, 1914.

* Ivanka, E. v., Das stoische Fatum und der scholastische “ordo universi”, in: Theologie und Glaube, 25, 1933, S. 15-24.

* Jacobi, K. (Hrsg.), Argumentationstheorie. Scholastische Forschungen zu den logischen und semantischen Regeln korrekten Folgerns, Leiden 1993.

* Jacobi, K., Der disputative Charakter scholastischen Philosophierens, in: A. Speer (Hrsg.), Philosophie und geistiges Erbe des Mittelalters, Köln 1994, S. 31-42.

* Jansen, B., Die scholastische Philosophie des 17. Jahrhunderts, in: Philosophisches Jahrbuch, 50, 1937, S. 401-444.

* Jansen, B., Die Wiedergeburt der scholastischen Philosophie in der Neuzeit, in: Theologie und Glaube, 26, 1934, S. 576-585.

* Jasper, J., Leibniz und die Scholastik, Diss. Leipzig, Münster 1898/99.

* Jourdain, A., Recherches critiques sur l'âge et l'origine de traductions latines d'Aristote et sur des commentaires grecs ou arabes employés par les docteurs scolastiques, Paris 21843.

* Kaczmarek, L., Modi significandi und ihre Destruktion. Zwei Texte zur scholastischen Sprachtheorie im 14. Jahrhundert, Münster 1980.

* Kantorowicz, H., Albertus Gandinus und das Strafrecht der Scholastik, Berlin 1907.

* Kaufmann, M., Erlaubnis und Gesetz in der Scholastik - und Kants Erlaubnisgesetz, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. IV, S. 439-456.

* Kaufmann, M. & Schnepf, R. (Hrsg.), Politische Metaphysik. Die Entstehung moderner Rechtskonzeptionen in der spanischen Scholastik, Bern 2007.

* Kaulich, W., Geschichte der scholastischen Philosophie, Prag 1863.

* Kaulla, R., Die Lehre vom gerechten Preis in der Scholastik, in: Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft, 1904.

* Kipp, H., Moderne Probleme des Kriegsrechts in der Spätscholastik, Paderborn 1935.

* Kleutgen, J., La philosophie scholastique, Paris 1868.

* Kluxen, W., Moses Maimonides und die Hochscholastik, in: Philosophisches Jahrbuch, 63, 1954, S. 151-165.

* Knebel, S.K., "Distinctio rationis ratiocinantis". Die scholastische Unterscheidungslehre von dem Satz "A = A", in: Archiv für Begriffsgeschichte, 44, 2002.

* Knebel, S.K., Necessitas moralis ad optimum (III). Naturgesetz und Induktionsproblem in der Jesuitenscholastik während des zweiten Drittels des 17. Jahrhunderts, in: Studia Leibnitiana, 24/2, 1992.

* Knoch, W., Christliche Anthropozentrik als Erbe der Scholastik, in: Theologie und Glaube, 72, 1982, S. 276-191.

* Knoch, W., Die Einsetzung der Sakramente durch Christus. Eine Untersuchung zur Sakramententheologie der Frühscholastik von Anselm von Laon bis zu Wilhelm von Auxerre, Münster 1983 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Bd. XXIV).

* Knoch, W., Die Frühscholastik und ihre Ekklesiologie. Eine Einführung, Paderborn

* Knoll, A.M., Katholische Kirche und scholastisches Naturrecht. Zur Frage der Freiheit, Wien 1962, Neuwied 21968.

* Kobusch, Th., Der Experte und der Künstler. Das Verhältnis zwischen Erfahrung und Vernunft in der spätscholastischen Philosophie und der neuzeitliche Wissensbegriff, in: Philosophisches Jahrbuch, 90, 1983, S. 57-82.

* Kobusch, Th., Luther und die scholastische Prinzipienlehre, in: Medioevo, 14, 1988.

* Kockelmans, A., Aristoteles' definitie van de verandering en de scholastiek, in: Tijdschrift voor Philosophie, 17, 1955, S. 663-689.

* Köhler, Th.W., Die kerzenhaltende Maus. Zur Berufung auf Beobachtungen in der Hochscholastik, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 49, 2004, S. 33-40.

* Köhler, Th.W., “Processus narrativus”. Zur Entwicklung des Wissenschaftskonzepts in der Hochscholastik, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 39, 1994, S. 109-127.

* Kölmel, W., Scolasticus Literator. Die Humanisten und ihr Verhältnis zur Scholastik, in: Historisches Jahrbuch, 93, 1973, S. 301-335.

* Köni-Pralong, C., Le discours scolastique médiéval, in: Revue de Théologie et de Philosophie, 139, 2007.

* Köpf, U., Monastische und scholastische Theologie, in: D.R. Bauer & G. Fuchs (Hrsg.), Bernhard von Clairvaux und der Beginn der Moderne, Innsbruck/Wien 1996, S. 96-135.

* Koßler, M., Emiprische Ethik und christliche Moral. Zur Differenz einer areligiösen und  einer religiösen Grundlegung der Ethik am Beispiel der Gegenüberstellung von Schopenhauer mit Augustinus, der Scholastik und Luther, Würzburg 1999.

* Koyré, A., Descartes und die Scholastik, 1923, Darmstadt 1971.

* Krebs, E., Theologie und Wissenschaft nach der Lehre der Hochscholastik. An der Hand der bisher ungedruckten "Defensa doctrinae D. Thomae" des Hervaeus Natalis, Münster 1912 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters. Texte und Untersuchungen, hrsg. v. C. Baeumker, Münster 1891 ff; hier: 11/3-4).

* Krenn, K., Die scholastische Methode als anthropologische Austragung der Wahrheit, in: Theologie und Glaube, 65, 1975, S. 99-123.

* Kretzmann, N. (Hrsg.), The Cambridge History of Later Medieval Philosophy from the Rediscovery of Aristotle to the Desintegration of Scholasticism, 1100-1600, Cambridge 1984.

* Kristeller, P.O., Beiträge der Schule von Salerno zur Entwicklung der scholastischen Wissenschaft im 12. Jahrhundert, in: J. Kock (Hrsg.), Artes Liberales, Leiden/Köln 1959, S. 84-90.

* Kristeller, P.O., Humanism and Scholasticism in the Italian Renaissance, in: P.O. Kristeller, Renaissance Thought. The Classic, Scholastic, and Humanistic Strains, 1961, S. 92-119.

* Kristeller, P.O., Renaissance Thought, 2 Bde. (The Classic, Scholastic and Humanist Strains / Papers on Humanism and the Arts), New York 1961/65.

* Krogh-Tonning, K., Der letzte Scholastiker. Eine Apologie, Freiburg 1904.

* Kuhn, J. v., Das Verhältniß der Philosophie zur Theologie nach modern-scholastischer Lehre, in: Theologische Quartalschrift, 44, 1862, S. 541-602.

* Landgraf, A.M., Dogmengeschichte der Frühscholastik, 4 Bde., Regenburg 1952-56.

* Landgraf, A., Zur Entwicklung der Lehre vom Wesen der läßlichen Sünde in der Scholastik bis Thomas von Aquin, in: Theologie und Glaube, 14, 1922, S. 151-156.

* Landgraf, A.M., Einführung in die Geschichte der theologischen Literatur der Frühscholastik unter dem Gesichtspunkte der Schulen­bildung, Regensburg 1948.

* Landgraf, A.M., Introduction à la litterature théologique de la Scolastique naissante, Montréal/Paris 1973.

* Lang, A., Die theologische Prinzipienlehre der mittelalterlichen Scholastik, Freiburg 1964.

* Lang, A., Die Wege der Glaubensbegründung bei den Scholastikern ds 14. Jahrhunderts, Münster 1930.

* Lang, A., Heinrich Totting von Oyta. Ein Beitrag zur Entstehungsgeschichte der ersten deutschen Universitäten und zur Problemgeschichte der Spätscholastik, Münster 1937.

* Langen, J., Dionysius vom Areopag und die Scholastiker, in: Revue Internationale de Théologie, 8, 1900, S. 201-208.

* Lawn, B., The Rise and Decline of the Scholastik "Quaestio Disputata". With Special Emphasis on Its Use in the Teaching of Medicine and Science, Leiden 1993.

* Leff, G., William of Ockham. The Metamorphosis of Scholastic Discourse, Manchester 1975.

* Leinsle, U.G., Einführung in die scholastische Theologie, Paderborn 1995.

* Lessel, K., Die Entwicklungsgeschichte der kanonistisch-scholastischen Wucherlehre im dreizehnten Jahrhundert. Ein Beitrag zur Geschichte der mittelalterlichen Wirtschaftstheorie, Luxemburg 1905.

* Lewkowitz, J., Spinozas "Cogitata Metaphysica" und ihr Verhältnis zu Descartes und zur Scholastik, Breslau 1902.

* Liebeschütz, H., Kosmologische Motive in der Bildunsgwelt der Frühscholastik, in: Vorträge der Bibliothek Warburg, 1923/24.

* Ligeard, H., La théologie scolastique et la transcendence du surnaturel, Paris 1908.

* Lindsay, J., Scholastic and Mediaeval Philosophy, in: Archiv für Geschichte der Philosophie, 25, 1902, S. 42-48.

* Lotz, J.B., Sein und Wert. Eine metaphysische Auslegung des Axioms: Ens et bonum convertuntur im Raume der scholastischen Transzendentalienlehre, 1938 (Forschungen zur neueren Philosophie und ihrer Geschichte, 9).

* Lowyck, E., Substantiële verandering en hylemorphisme. Een critische studie over de Neo-Scholastiek, Leuven 1948.

* Madiski, G., The Scholastic Method in Medieval Education. An Inquiry into Its Origins in Law and Theology, in: Speculum, 49, 1974, S. 640-661.

* Maier, A., Die scholastische Wesensbestimmung der Bewegung als forma fluens oder fluxus formae und ihre Beziehung zu Albertus Magnus, in: Angelicum, 21, 1944, S. 97-111.

* Maier, A., Die Vorläufer Galileis im 14. Jahrhundert. Studien zur Naturphilosophie der Spätscholastik, Rom 1949.

* Maier, A., "Ergebnisse" der spätscholastischen Naturphilosophie, in: Scholastik, 35, 1960, S. 161-187.

* Maier, A., Metaphysische Hintergründe der spätscholastischen Naturphilosophie, Rom 1955.

* Maier, A., Studien zur Naturphilosophie der Spätscholastik, 4 Bde., Rom 1952-68.

* Maier, A., Zwei Grundprobleme der scholastischen Naturphilosophie, Rom 21951.

* Maieru, A., Terminologia logica della tarda scolastica, Rom 1972.

* Maritain, J., Art and Scholasticism, London 1930 [Kunst en scholastiek, Amsterdam 1924].

* Mandel, H., Die scholastische Rechtfertigungslehre. Ihre Bedeutung für Luthers Entwicklungsgang, ihr Grundproblem und dessen Lösung durch Luther, Diss., Leipzig 1906.

* Manser, G.M., Die mittelalterliche Scholastik nach ihrem Umfang und Charakter, in: Historisch-Politische Blätter, 1907, S. 317-339, 407-431.

* Maritain, J., Kunst en scholastiek, Amsterdam 1924.

* Marschler, Th., Auferstehung und Himmelfahrt Christi in der scholastischen Theologie bis zu Thomas von Aquin, 2 Bde., Münster 2003 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Bd. LXIV1 / LXIV2).

* Martigné, P. de, La scolastique et les traditions franciscaines, Paris 1888.

* McCool, G.A., Nineteenth-Century Scholasticism, 1989.

* McEvoy, J., Zur Rezeption des aristotelischen Freundschaftsbegriffs in der Scholastik, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 3/1996.

* Meier, J., Robert Boyles Naturphilosophie. Mit besonderer Berücksichtigung seiner Abhängigkeit von Gassendi und seiner Polemik gegen die Scholastik, Diss., München 1907.

* Mercier, D., La psychologie de Descartes et l'anthropologie scolastique, in: Revue Néo-Scolastique, 3/4, 1896/97.

* Miethke, J., Die Kanonistik als Leitwissenschaft für die politische Theorie der scholastischen Universität, in: W. Bleek & H.J. Lietzmann (Hrsg.), Schulen der deutschen Politikwissenschaft, Opladen 1999, S. 33-59.

* Minges, P., Zum Gebrauch der Schrift “De fide orthod.” in der Scholastik, 1914.

* Minjon,  , Der Begriff des "actus purus" in der Scholastik und bei Schell, in: Jahrbuch für Philosophie und spekulative Theologie, 24, 1910, S. 446-461.

* Minjon,  , Der Schönheitsbegriff der Hochscholastik, in: Philosophisches Jahrbuch, 25, 1912, S. 171-185.

* Moller, H.W., Ruusbroec en de Scholastiek, in: Annalen der Vereeniging tot het bevorderen van de beoefening der wetenschap onder de Katholieken in Nederland, 1913.

* Müller, M., Phänomenologie, Ontologie und Scholastik, in: Tijdschrift voor Philosophie, 14, 1952, S. 63-86 [in: O. Pöggeler (Hrsg.), Heidegger. Perspektiven zur Deutung seines Werks, Köln/Berlin 21970, S. 78-94].

* Muller, P.J., De avondschemering der scholastiek, in: Theologisch Tijdschrift, 1913.

* Nadler, St., Doctrines of Explanation in Late Scholasticism and in the Mechanical Philosophy, in: D. Garber & M. Ayers (Hrsg.), The Cambridge History of Seventeenth-Century Philosophy, 2 Bde., Cambridge 1998.

* Nardi, B., Scolastica vecchia e nuova, in: Rivista di Filosofia Neoscolastica, 3, 1911.

* Nauta, L., In Defense of Commen Sense. Lorenzo Valla’s Humanist Critique of Scholastic Philosophy, 2009.

* Nitzsch, F., Über die Entstehung der scholastischen Lehre von der Synteresis. Ein historischer Beitrag zur Lehre vom Gewissen, in: Jahrbuch für protestantische Theologie, 5, 1879.

* Nitzsch, F., Über die Ursachen des Umschwungs und Aufschwungs der Scholastik im 13. Jahrhundert, in: Jahrbuch für protestantische Theologie, 1876.

* Noonan, J.T., The Scholastic Analysis of Usury, Cambridge (Mass.) 1957.

* Noryskiewicz,  , Melanchthons ethische Prinzipienlehre und ihr Verhältnis zur Moral der Scholastik, Diss. Münster 1903.

* Nostiz-Rieneck, R. v., Leibniz und die Scholastik, in: Philosophisches Jahrbuch, 7, 1894, S. 54-67.

* Nuchelmans, G., Late Scholastic and Humanist Theories of the Proposition, Amsterdam/Oxford/New York 1980.

* Nys, D., L'énergétique et la théorie scolastique, in: Revue Néo-Scolastique, 18, 1911, S. 341-365.

* Oberman, H.A., "Iustitia Christi" and "Iustitia Dei". Luther and the Scholastic Doctrine of Justification, in: The Harvard Theological Review, 59, 1966, S. 1-26.

* Obermann, H.A., Spätscholastik und Reformation, 2 Bde., Zürich 1965, Tübingen 1977.

* Ott, L., Untersuchungen zur theologischen Briefliteratur der Frühscholastik unter besonderer Berücksichtigung des Viktoriner Kreises, Münster 1937.

* Overbeck, F., Vorgeschichte und Jugend der mittelalterlichen Scholastik. Eine kirchenhistorische Vorlesung, Basel 1917.

* Pachtler, G.M. (Hrsg.), Ratio Studiorum et Institutiones Scholasticae Societatis Jesu per Germaniam olim vigentes, 4 Bde., Berlin 1887-94, Osnabrück (reprint) 1968.

* Panofsky, E., Gothic Architecture and Scholasticism, Cleveland 101969.

* Paschen, O., Der ontologische Gottesbeweis in der Scholastik. Programm des Kaiser-Karl-Gymnasiums, Aachen 1903.

* Paulus, N., Die Ablaßlehre der Frühscholastik, in: Zeitschrift für katholische Theologie, 34, 1910.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt