header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Trinität (K - Z) - Trithemius, Johannes

* Kaliba, C., Die Welt als Gleichnis des dreieinigen Gottes. Entwurf zu einer trinitarischen Ontologie, Salzburg 1952.

* Kärkkäinen, P., Trinitarian Theology in the Medieval West, Helsingin 2007.

* Kern, W., Dialektik und Trinität in der Religionsphilosophie Hegels, in: Zeitschrift für Katholische Theologie, 102, 1980, S. 129-155.

* Khorchide, M. & Stosch, K. v. (Hrsg.), Trinität. Anstoß für das muslimisch-christliche Gespräch, Paderborn 2012.

* Koslowski, P., Hegel: "Der Philosoph der Trinität"?, in: Theologische Quartalschrift, 162, 1982, S. 105-131.

* Kretschmar, G., Studien zur frühchristlichen Trinitätstheologie, Tübingen 1956.

* Knoch, W., Die Trinitätslehre. Schlüssel zum Selbstverständnis des christlichen Gottesbegriffs, in: Theologie und Glaube, 77, 1987, S. 151-178.

* Krüger, G., Das Dogma von der Dreieinigkeit und Gottmenschheit in seiner geschichtlichen Entwicklung dargestellt, Tübingen 1905.

* Krüger, M.D., Göttliche Freiheit. Die Trinitätslehre in Schellings Spätphilosophie, Tübingen 2008.

* Kunzler, M., Die dogmatische Lehre von der göttlichen Unveränderlichkeit und die trinitarischen Doxologien im liturgischen Gebet der byzantinischen Kirche. Eine Gegenüberstellung, in: Theologie und Glaube, 80, 1990, S. 22-35.

* LaCugna, C.M., God for Us. The Trinity and Christian Life, San Francisco 1993.

* Lapide, P. & Moltmann, J., De Heer uw God is één. Joods monotheïsme en de christelijke leer van de drieënheid, Baarn 1985.

* Layman, C.St., Tritheism and the Trinity, in: Faith and Philosophy. The Journal of the Society of Christian Philosophers, 5/3, 1988, S. 291-298.

* Le Boutillier, C., The Doctrine of the Trinity. An Indispensable Norm, in: The Journal of Religion, 23/1, 1943, S. 33-42.

* Lebreton, J., Histoire du dogme de la Trinité, Paris 81927.

* Lebreton, J., La théologie de la Trinité chez Clément d'Alexandrie, in: Recherches de Sciences Religieuses, 34, 1947.

* Lebreton, J., Les origines du dogme de la trinité, Paris 1910.

* Legrand, L., La notion philosophique de la trinité chez saint Augustin, Paris 1931.

* Lessing, E., Zu Schleiermachers Verständnis der Trinitätslehre, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche, 76, 1979, S. 450-488.

* Levering, M., Scripture and Metaphysics. Aquinas and the Renewal of Trinitarian Theology, Oxford 2004.

* Lies, L., Trinitätsvergessenheit gegenwärtiger Sakramententheologie?, in: Zeitschrift für Katholische Theologie, 105, 1983, S. 290-314.

* Lietaert Peerbolte, M., Het opvoedkundig element in de middeleeuwsche Triniteitsleer, in: Mensch en Maatschappij, 1943.

* Lonergan, B., The Way to Nicaea. The Dialectical Development of Trinitarian Theology, London 1976.

* MacNamara, J. & Reyes, G. & M., Logic and the Trinity, in: Faith and Philosophy. The Journal of the Society of Christian Philosophers, 11/1, 1994, S. 3-18.

* Maierù, A., Logica aristotelica e theologia trinitaria. Enrico Totting da Oyta, in: A. Maierù & A. Paravicini (Hrsg.), Studi sul XIV secolo in menoria di Anneliese Maier, Roma 1981, S. 481-512.

* Margerie, B. de, La trinité chrétienne dans l'histoire, Paris 1975.

* Markschies, Ch., Alta Trinita Beata. Gesammelte Studien zur altkirchlichen Trinitätstheologie, Tübingen 2000.

* Marschler, Th., Die spekulative Trinitätslehre des Francisco Suárez S.J. in ihrem philosophischen Kontext, Münster 2007 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N.F. LXXI).

* Martinich, A.P., Identity and Trinity, in: The Journal of Religion, 58/2, 1978.

* Mayr, F.K., Patriarchalisches Gottesverständnis? Historische Erwägungen zur Trinitätslehre, in: Theologische Quartalschrift, 152, 1972, S. 224-255.

* McDougall, J.A., The Return of Trinitarian Praxis? Moltmann on the Trinity and the Christian Life, in: The Journal of Religion, 83/2, 2003.

* Meesters, A., God in drie woorden. Een systematisch-theologisch onderzoek naar de Cappadocische bijdrage aan het denken over God Drei-enig, 2006.

* Meier, G.A., Die Lehre von der Trinität in ihrer geschichtlichen Entwicklung, 1844.

* Meijering, E., God, Christus, Heilige Geest. Achtergrond en bedoeling van de drieëenheid, 2002.

* Mersch, E., La théologie du corps mystique. Bd. II: La trinité dans le christ, Paris 21946.

* Minz, K.-H., Pleroma trinitatis. Die Trinitätstheologie bei Matthias Scheeben, Frankfurt/M. 1982.

* Möhler, W., Die Trinitätslehre des Marsilius von Inghen, Limburg 1949.

* Moltmann, J., Gedanken zur "trinitarischen Geschichte Gottes", in: Evangelische Theologie, 35, 1975, S. 208-223.

* Moltmann, J., In der Geschichte des dreieinigen Gottes. Beiträge zur trinitarischen Theologie, München 1991.

* Moltmann, J., Trinität und Reich Gottes, München 1980, München 21986.

* Mook, M.W., De logische drieëenheid, Amsterdam 1909.

* Mühlen, H., Das Herz Gottes. Neue Aspekte der Trinitätslehre, in: Theologie und Glaube, 78, 1988, S. 141-159.

* Mühlen, H., Der Heilige Geist als Person. Beitrag zur Frage nach der dem Heiligen Geist eigentümlichen Funktion in der Trinität bei der Inkarnation und im Gnadenbund, München 1963.

* Neumann, W.M., Philosophie und Trinität. Erörterungen, Hildesheim 2002.

* Newman, J., Das Mysterium der Dreieinigkeit und der Menschwerdung Gottes, München 21950.

* Niebuhr, H.R., The Doctrine of Trinity and the Unity of the Church, in: Theology Today, 3, 1946.

* Nitsche, B. (Hrsg.), Gottesdenken in interreligiöser Perspektive. Raimon Panikkars Trinitätstheologie in der Diskussion, Paderborn 2004.

* Obenauer, K., Thomistische Metaphysik und Trinitätstheologie. Sein, Geist, Gott, Dreifaltigkeit, Schöpfung, Gnade, Münster 2000.

* Obenauer, K., Zur substantia absoluta in der Trinitätstheologie, in: Theologie und Philosophie, 2/1997.

* Obst, H., Trinität? Zur Gotteslehre christlicher Sondergemeinschaften (Mormonen, Christian Science, Zeugen Jehovas), in: I.U. Dalferth & J. Fischer & H.-P. Großhans (Hrsg.), Denkwürdiges Geheimnis: Beiträge zur Gotteslehre. Festschrift für Eberhard Jüngel zum 70. Geburtstag, Tübingen 2004.

* O'Donnell, J.J., Trinity and Temporality. The Christian Doctrine of God in the Light of Process Theology and the Theology of Hope, New York 1983.

* Oeing-Hanhoff, L., Hegels Trinitätslehre. Zur Aufgabe ihrer Kritik und Rezeption, in: L. Oeing-Hanhoff., Metaphysik und Freiheit. Ausgewählte Abhandlungen hrsg. v. Th. Kobusch & W. Jaeschke, München 1988.

* Oeing-Hanhoff, L., Trinitarische Ontologie und Metaphysik der Person, in: L. Oeing-Hanoff, Metaphysik und Freiheit. Ausgewählte Abhandlungen hrsg. v. Th. Kobusch & W. Jaeschke, München 1988.

* Offermans, H., Der christologische und trinitarische Personbegriff der frühen Kirche, Bern/Frankfurt(M.) 1976.

* Olson, R.E., Wolfhart Pannenberg's Doctrine of the Trinity, in: The Scottish Journal of Theology, 43, 1990, S. 175-206.

* Oosterhuis, A., De drieëenheid. Een zeer onschriftuurlijke leerstelling, Arnhem 1935.

* Opzoomer, C.W., De leer des Vaders, des Zoons en des Heiligen Geestes, Leiden 1846.

* Panikkar, R., Trinität. Über das Zentrum menschlicher Erfahrung, 1993.

* Pannenberg, W., Der eine Gott als der wahrhaft Unendliche und die Trinitätslehre, in: I.U. Dalferth & J. Fischer & H.-P. Großhans (Hrsg.), Denkwürdiges Geheimnis: Beiträge zur Gotteslehre. Festschrift für Eberhard Jüngel zum 70. Geburtstag, Tübingen 2004.

* Perkams, M., The Origins of the Trinitarian Attributes “potentia”, “sapientia”, “benignitas”, in: Archa Verbi. Jahrbuch der Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik, 1, 2004, S. 25-41.

* Pintaric, D., Sprache und Trinität. Semantische Probleme in der Trinitätslehre des hl. Augustinus, Salzburg/München 1983.

* Polemis, M., Zum Begriff der Trinität, Wien 1993.

* Radlbeck, R., Der Personbegriff in der Trinitätstheologie der Gegenwart. Untersucht am Beispiel der Entwürfe Jürgen Moltmanns und Walter Kaspers, Regensburg 1989.

* Régnon,   de, Études de la théologie positive sur la sainte trinité, Paris 1892.

* Reikerstorfer, J., Gottes Zeitlichkeit. Zum Sinn der Potenzenlehre in der Spätphilosophie Schellings: Eine trinitätstheologische Herausforderung, in: Ch. Danz & R. Langthaler (Hrsg.), Kritische und absolute Transzendenz. Religionsphilosophie und Philosophische Theologie bei Kant und Schelling, Freiburg 2005.

* Rogers, G.A.J., Stillingfleet, Locke, and the Trinity, in: G.A.J. Rogers, Locke’s Enlightenment. Aspects of the Origin, Nature, and Impact of His Philosophy, Hildesheim/Zürich/New York 1998.

* Rordorf, W., La trinité dans les écrits de Justin Martyr, in: Augustinianum, 20, 1980, S. 285-297.

* Rößeler, H., Trinitarische Christenlehre, in: Theologie und Glaube, 31, 1939, S. 1-12.

* Roy, O. du, L'intelligence de la foi en la Trinité selon saint Augustin. Genèse de sa théologie jusqu'en 391, Paris 1966.

* Ruhstorfer, K., Humane Relevanz. Zur bleibenden Bedeutung der klassischen Trinitätslehre (Thomas von Aquin) angesichts einer aktuellen Kontroverse, in: Jahrbuch für Religionsphilosphie, 3, 2004.

* Sánchez-Blanco, F., Michael Sevets Kritik an der Trinitätslehre. Philosophische Implikationen und historische Auswirkungen, Frankfurt(M.)/Bern 1977.

* Schachten, W., Das Verhältnis von "immanenter" und "ökonomischer" Trinität in der neueren Theologie, in: Franziskanische Studien, 61, 1979, S. 8-27.

* Schachten, W., Die Trinitätslehre Joachims von Fiore im Lichte der Frage nach der Subjektivität Gottes in der neueren Theologie, in: Franziskanische Studien, 62, 1980, S. 39-61.

* Schadel, E., Anthropologischer Zugang zum Glauben. Implikationen der Beckschen Religionsphilosophie als konstruktiver Kritik neuzeitlichen Wissenschaftsverständnisses in trinitätsmetaphysischer Perspektive, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 36, 1989, S. 129-158.

* Schadel, E., Antitrinitarischer Sozianismus als Motiv der Aufklärungsphilosophie, in: K. Schaller (Hrsg.), Zwanzig Jahre Comeniusforschungsstelle in Bochum, St. Augustin 1990, S. 1260‑ 1287.

* Schadel, E. (Hrsg.), Bibliotheca Trinitariorum, Paris/München/New York London 1984.

* Schadel, E., Gemeinsam die gemeinsame Natur erkennen. Eine Hinführung zur augustinischen Trinitätsspekulation (Sermo 52), in: Theologie und Glaube, 69, 1979, S. 314-319.

* Schärtl, Th., Theo-Grammatik. Zur Logik der Rede vom trinitarischen Gott, Regensburg (Ratio Fidei, 18).

* Scheffczyk, L., Lehramtliche Formulierungen und Dogmengeschichte der Trinität, in: J. Feiner & M. Löhrer (Hrsg.), Mysterium Salutatis. Grundriß heilsgeschichtlicher Dogmatik, Bd. II, Einsiedeln/Köln/Zürich 1981, S. 147-201.

* Scheffczyk, L., Trinität. Das specificum christianum, in: L. Scheffczyk, Schwerpunkte des Glaubens, Einsiedeln 1977, S. 156-174.

* Scheffczyk, L., Uneingelöste Traditionen der Trinitätslehre, in: W. Breuning (Hrsg.), Trinität. Aktuelle Perspektiven der Theologie, Freiburg 1984, S. 47-72.

* Schindler, A., Wort und Analogie in Augustins Trinitätslehre, Tübingen 1965.

* Schlitt, D.M., Hegel's Trinitarian Claim. A Critical Reflection, Leiden 1984.

* Schlitt, D.M., The Whole Truth. Hegel’s Reconceptualization of Trinity, in: The Owl of Minerva, 15/2, 1984, S. 169-182.

* Schmaus, M., Die psychologische Trinitätslehre de hl. Augustinus, Münster 1907, Münster 1927, Münster (reprint) 1967, Münster (2. reprint) 1969.

* Schmidbaur, H.Ch., Personarum Trinitatis. Die trinitarische Gotteslehre des heiligen Thomas von Aquin, St. Ottilien 1995.

* Schmidt, E., Hegel und die kirchliche Trinitätslehre, in: Neue Zeitschrift für Systematische Theologie, 24, 1982, S. 241-260.

* Schneider, R., Die Trinitätslehre in den "Quodlibeta" und "Quaestiones disputatae" des Johannes von Neapel, München 1972.

* Scholl, N., Das Geheimnis der Drei. Kleine Kulturgeschichte der Trinität, Darmstadt 2006.

* Schönborn, Ch. v., Immanente und ökonomische Trinität, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 27, 1980, S. 247-264.

* Schoonenberg, P., De Geest, het Woord en de Zoon. Theologische overdenkingen over Geest-christologie, Logos-christologie en drieëenheidsleer, Averbode 1991.

* Schoonenberg, P., Zur Trinitätslehre Karl Rahners, in: E. Klinger & K. Wittstadt (Hrsg.), Glaube im Prozeß, Freiburg 1984, S. 471-491.

* Schramm, G., Antitrinitarier in Polen, 1556-1658, in: Bibliothèque d'Humanisme et Renaissance, 21, 1959, S. 473-511.

* Schuler, B., Grundsätzliches zur Analogie zwischen der menschlichen Familiengemeinschaft und der Dreipersönlichkeit Gottes, in: Theologie und Glaube, 55, 1965, S. 393-398.

* Schulz, M., Sein und Trinität. Systematische Erörterungen zur Religionsphilosophie G.W.F. Hegels im ontologiegeschichtlichen Rückblick auf J. Duns Scotus und I. Kant und die Hegel-Rezeption in der Seinsauslegung und Trinitätstheologie bei W. Pannenberg, E. Jüngel, K. Rahner und H.U. von Balthasar, St. Ottilien 1997.

* Schulz, M., Trinitarische Spurensuche, in: Theologie und Glaube, 92, 2002, S. 35-47.

* Schumacher, Th., Trintität. Zur Interpretation eines Strukturelementes cusanischen Denkens, München 1997.

* Seeberg, R., Zum dogmatischen Verständnis der Trinitätslehre, 1908.

* Serres, M., One God or a Trinity?, in: Contagion. Journal of Violence, Mimesis, and Culture, 1, 1994.

* Servet, M., De trinitatis erroribus, Hagenau 1531.

* Siebel, W., Der Heilige Geist als Relation. Eine soziale Trinitätslehre, Münster 1986.

* Simonis, W., Trinität und Vernunft. Untersuchungen zur Möglichkeit einer rationalen Trinitätslehre nach Anselm, Abaelard, den Viktorinern, A. Günther und J. Frohschammer, Frankfurt/M. 1972.

* Siregar, E., Sittlich handeln in Beziehung. Geschichtliches und personales Denken im Gespräch mit trinitarischer Ontologie, Fribourg 1995.

* Splett, J., Die Trinitätslehre G.W.F. Hegels, Freiburg/München 1965, Freiburg 1978.

* Splett, J., Leben als Mit-Sein. Vom trinitarisch Menschlichen, Frankfurt/M.

* Stewart, M.Y. (Hrsg.), The Trinity. East/West Dialogue, Dordrecht 2003.

* Stickelbroeck, M., Mysterium Venerandum. Der trinitarische Gedanke im Werk des Bernhard von Clairvaux, Münster 1994 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, N.F. XXXXI).

* Straubinger, H., Die Lehre des Patriarchen Sophronius von Jerusalem über die Trinität, die Inkarnation und die Person Christi. Mit besonderer Berücksichtigung seiner Beziehungen zu Maximus Confessor, in ihren Hauptpunkten zugleich verglichen mit den Sätzen des hl. Thomas, in: Der Katholik, 1907, S. 81-109, 175-198, 251-265.

* Studer, B., Der Person-Begriff der frühen kirchenamtlichen Trinitätslehre, in: Theologie und Philosophie, 57, 1982, S. 161-177.

* Studer, B., Zur Entwicklung der patristischen Trinitätslehre. Die äußern Faktoren in der Geschichte der frühkirchlichen Lehre von der Dreifaltigkeit, in: Theologie und Glaube, 74, 1984, S. 81-93.

* Strutwolf, H., Die Trinitätslehre und Christologie des Euseb von Caesarea. Eine dogmengeschichtliche Untersuchung seiner Platonismusrezeption und Wirkungsgeschichte, Berlin 1999.

* Tohler, S., Analogia Caritatis. Kirche als Geschöpf und Abbild der Trinität, Diss., 1994.

* Torrance, T.F., The Trinitarian Faith, Edinburgh 1988.

* Trawny, P., Die Zeit der Dreieinigkeit. Untersuchungen zur Trinitität bei Hegel und Schelling, Würzburg 2002.

* Tremblay, R., La théorie psychologique de la trinité chez saint Augustin, in: Études et Recherches, 8, 1952, S. 83-109.

* Vries, P. de, Vreugde in God. De betekenis van de leer van de Drieëenheid voor het geloof en de geloofsbeleving, 2003.

* Wainwright, A.W., The Trinity in the New Testament, London 1962.

* Welch, C., The Trinity in Contemporary Theology, London 1953.

* Wetter, F., Die Trinitätslehre des Johannes Duns Scotus, Münster 1967.

* Wilckens, U., Gott, der Drei-Eine. Zur Trinitätstheologie der johanneischen Schriften, in: E. Düsing & H.-D. Klein (Hrsg.), Geist und Heiliger Geist. Philosophische und theologische Modelle von Paulus und Johannes bis Barth und Balthasar, Würzburg 2009.

* Williams, M.E., The Teaching of Gilbert Porreta on the Trinity. Analecta Gregoriana, Bd. LVI, Roma 1951.

* Wipfler, H., Die Trinitätsspekulation des Petrus von Poitiers und die Trinitätsspekulation des Richard von St. Viktor, Münster 1965.

* Wipfler, H., Grundfragen der Trinitätsspekulation. Die Analogiefrage in der Trinitätstheologie, Regensburg 1977.

* Wipfler, H., Stagniert die Trinitätsspekulation? in: Theologie und Glaube, 58, 1968, S. 441-447.

* Wunder, B., Die Trinitätslehre und der “jüdische Traditionshorizont”. Anmerkungen zur christlich-jüdischen Beziehung in der Gottesfrage, in: Theologie und Glaube, 92, 2002, S. 508-517.

* Wunder, B., Zwei Religionen - ein Gott? Zum Status des "Jüdischen" in der Trinitätstheologie des 20. Jahrhunderts, Paderborn 2003.

* Zoske, S., Die Mitte der Trinität. Möglichkeiten trinitarischer Rede von Gott nach Karl Barth und Rudolf Bultmann, Rheinbach-Merzbach 1984.

  

> TRITHEISMUS

* Layman, C.St., Tritheism and the Trinity, in: Faith and Philosophy. The Journal of the Society of Christian Philosophers, 5/3, 1988, S. 291-298.

 

 > TRITHEMIUS, JOHANNES

* Auernheimer, R. & Baron, F. (Hrsg.), Johannes Trithemius. Humanismus und Magie im vorreformatorischen Deutschland, München 1992.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt