header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Verstand - Verstehen / Verständigung (A - Sch)

> VERSTAND

* Apel, K.-O., Rationalitätskriterien und Rationalitätstypen. Versuch einer transzendentalpragmatischen Rekonstruktion des Unterschiedes zwischen Verstand und Vernunft, in: A. Wüstehube (Hrsg.), Pragmatische Rationalitätstheorien, Würzburg 1995, S. 29-63.

* Bergsma, A.J., De wetten des verstands en de ware wet van het denken, Bussum 1935.

* Betz, H.J., Instinkt, verstand, rede, in: De Banier, 1875.

* Boer, J. de, Oude rede en nieuw verstand, in: De Nederlandsche Spectator, 1902.

* Bolland, G.J.P.J., Alter Vernunft und neuer Verstand, Leiden 1902.

* Bolland, G.J.P.J., Het verstand en zijne verlegenheden. Proeve van inleiding eener leer van zuivere rede, Leiden 1903.

* Bolland, G.J.P.J., Verstand en rede, in: De Twintigste Eeuw, 1902.

* Braun, W., Der intellectus agens (Verstand) in Geschichte und Gegenwart, in: Prima Philosophia, 11/2, 1998, S. 121-130.

* Bremer, M., Rationalität und Naturalisierung. Zur Problemgeschichte von Vernunft und Verstand in der Analytischen Philosophie, Berlin 2001.

* Dorschel, A., Emotion und Verstand, in: Philosophisches Jahrbuch, 106/1, 1999.

* Eijk, Ph.J. (Hrsg.), De zetel van het verstand volgens se antieke geneeskunde en wijsbegeerte, Rotterdam 1995.

* Haag, J., Erfahrung und Gegenstand. Das Verhältnis von Sinnlichkeit und Verstand, Frankfurt/M. 2007.

* Klix, F., Die Natur des Verstandes, Göttingen 1992.

* Lonergan, B.J.F., Die Einsicht. Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand, Cuxhaven/Dartford 1995.

* Rau, A., Das Wesen des menschlichen Verstandes und Bewußtseins. Nach monistischer und dualistischer Auffassung kritisch dargestellt, München 1910.

* Rau, A., Empfinden und Denken. Eine physiologische Untersuchung über die Natur des menschlichen Verstandes, Gießen 1896.

* Robinson, J.H., Die Schule des Denkens. Von der Bedeutung des Verstandes für den Aufstieg der Menschheit, Berlin 1949.

* Rödl, S., Kategorien des Zeitlichen. Eine Untersuchung der Formen des endlichen Verstandes, Frankfurt/M. 2005.

* Schneiders, W., Vernunft und Verstand. Krisen eines Begriffspaars, in: L. Kreimendahl (Hrsg.), Aufklärung und Skepsis. Studien zur Philosophie und Geistesgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts. Günther Gawlick zum 65. Geburtstag, Stuttgart 1995.

* Sommer, F. v., Naturgeschichte des menschlichen Geistes oder Philosophie des gesunden Verstandes, Berlin 21843.

* Steinbart, S.S., Anleitung des menschlichen Verstandes zum regelmäßigen Bestreben nach möglichst vollkommener Erkenntniß, Züllichau 1780.

* Steinbart, S.S., Gemeinnützige Anleitung des Verstandes zum regelmäßigen Selbstdenken, Züllichau 21987.

* Taine, H., Der Verstand, 2 Bde., Bonn 1880.

* Vogel, C.J. de, Waarneming, verstand en intuïtie in de Griekse wijsbegeerte, in: C.J. de Vogel, Theoria. Studies over de Griekse wijsbegeerte, Assen 1967, S. 45-62.

* Volpi, F., Schopenhauers Unterscheidung von Vernunft und Verstand und ihre begriffsgeschichtliche Relevanz, in: W. Schirmacher (Hrsg.), Zeit der Ernte. Studien zum Stand der Schopenhauer-Forschung. Festschrift für Arthur Hübscher zum 85. Geburtstag, Stuttgart 1982, S. 279-297.

* Weikard, M.A., Philosophische Arzneykunst oder von Gebrechen der Sensationen des Verstandes und des Willens, Frankfurt/M. 1799.

 

> VERSTEGE, GERARD

* Bouma, T.D., Wegwijs in de reformatie. Gerard Verstege uit Garderen over de juiste geloofkeus, Goes 1992.

 

> VERSTEHEN / VERSTÄNDIGUNG

* Abel, Th., The Operation Called Verstehen, in: H. Feigl & M. Brodbeck (Hrsg.), Readings in the Philosophy of Science, New York 1953, S. 677-688.

* Agazzi, E., Intelligibility, Understanding, and Explanation in Science, in: C. Dilworth (Hrsg.), Idealization IV: Intelligibility in Science, Amsterdam/Atlanta 1992.

* Albert, H., Der Naturalismus und das Problem des Verstehens, in: B. Kanitscheider & F.H. Wetz (Hrsg.), Naturalismus und Hermeneutik, Tübingen 1998, S. 38-46.

* Albert, H., Kritik der reinen Hermeneutik. Der Antirealismus und das Problem des Verstehens, Tübingen 1994.

* Albrecht, E., Zur wissenschaftstheoretischen Fundierung einer verhaltenssemiotischen Verstehensproblematik, in: Sign Processes in Complex Systems. Abstracts. 7th International Congress of the International Association for Semiotic Studies, Dresden 1999.

* Albrecht, J. e.a. (Hrsg.), Kultur Nicht verstehen. Produktives Nichtverstehen und Verstehen als Gestaltung, Wien 2005.

* Altmann, G., The Ascent of Babel. An Exploration of Language, Mind, and Understanding, Oxford 1997.

* Angehrn, E., Sinn und Nicht-Sinn. Das Verstehen des Menschen, Tübingen 2010.

* Apel, K.-O., Wittgenstein und das Problem des hermeneutischen Verstehens, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche, 63, 1966.

* Argyle, M. & Trower, P., Signale von Mensch zu Mensch. Die Wege der Verständigung, Weinheim 1981.

* Armstrong, J.R. & Benjamin, F., Wittgenstein on the Nature of Understanding, in: Philosophie des Geistes - Philosophie der Psychologie / Philosophy of Mind - Philosophy of Psychology, Wien, S. 531-536 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XI).

* Bartelborth, Th., Abduktion, Verstehen, Implikaturen, in: M. Siebel (Hrsg.), Kommunikatives Verstehen, Leipzig 2002 (Leipziger Schriften zur Philosophie, Bd. XVI).

* Bartels, A., Bedeutung und Begriffsgeschichte. Die Erzeugung wissenschaftlichen Verstehens, Paderborn 1994.

* Bay, H., Mißgriffe. Zur Radikalisierung der Verstehensproblematik und zum Verhältnis von Körper, Sprache und Subjekt bei Heinrich von Kleist, in: S. Heinen & H. Nehr (Hrsg.), Krisen des Verstehens um 1800, Würzburg 2004.

* Becker, A., Verstehen und Bewußtsein, Paderborn 2000.

* Becker, E., Was heißt Verstehen? Fragen zu gegenwärtiger und vergangener Krise in der Gesellschaft, Regensburg 2000.

* Betzler, M.B., Ich-Bilder und Bilderwelt. Überlegungen zu einer Kritik des darstellenden Verstehens, München

* Bianco, F., Wahrheit und Grenzen des Verstehens, in: E. Garzón Valdéz & R. Zimmerling (Hrsg.), Facetten der Wahrheit. Festschrift für Meinolf Wewel, Freiburg/München 1995.

* Bittner, G. "Es" versteht, in: G. Bittner (Hrsg.), Menschen verstehen. Wider die "Spinneweben dogmatischen Denkens", Würzburg 2005.

* Bittner, G., Wann versteht man einen Menschen?, in: G. Bittner (Hrsg.), Menschen verstehen. Wider die "Spinneweben dogmatischen Denkens", Würzburg 2005.

* Boehm, A. & Mengel, A. & Muhr, F. (Hrsg.), Texte verstehen. Konzepte, Methoden, Werkzeuge, Konstanz 1994.

* Bollnow, O.F., Das Verstehen, Mainz 1949.

* Boutin, M., Relationalität als Verstehensprinzip bei Rudolf Bultmann, München 1974 (Beiträge zur evangelischen Theologie, 67).

* Bredella, L., Das Verstehen des Anderen. Kulturwissenschaftliche und literaturdidaktische Studien, Tübingen 2010.

* Bredella, L., Literarisches und interkulturelles Verstehen, Tübingen 2002.

* Brockdorff, C. v., Schopenhauer und das Problem des Verstehens, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 32, 1945-48, S. 55-61.

* Bube, T., Von der Kritischen Theorie zur Kritischen Hermeneutik? Jürgen Habermas’ Transformationen der Verstehenslehre, in: R. Faber & E.-M. Ziege (Hrsg.), Das Feld der Frankfurter Kultur- und Sozialwissenshaften nach 1945, Würzburg 2008.

* Bühler, A., Verstehen, Vernunft und Erfahrung, in: Philosophia Naturalis, 33, 1996.

* Cesare, D. di, Individualität der Sprache und Verstehen des Anderen, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 2/1996.

* Cheung, Ch.-F., One World or Many Worlds? On Intercultural Understanding, in: E.W. Orth & Ch.-F. Cheung (Hrsg.), Phänomenologische Forschungen. Sonder-Bd.: Phenomenology of Interculturality and Life-World, Freiburg/München 1998.

* Crompton, J., The Unity of Knowledge and Understanding in Science, in: C. Dilworth (Hrsg.), Idealization IV: Intelligibility in Science, Amsterdam/Atlanta 1992.

* Dafler, W., Abstinenz, Zurückhaltung und die Frage nach dem Latenten: Anmerkungen zum Prozeß des psychoanalytischen Verstehens, in: G. Bittner (Hrsg.), Menschen verstehen. Wider die "Spinneweben dogmatischen Denkens", Würzburg 2005.

* Damschen, G. & Vigo, A.G. (Hrsg.), Dialog und Verstehen. Klassische und moderne Perspektiven, Münster 2005, Münster 2009.

* Danzer, G. & Rattner, J. (Hrsg.), Hermeneutik und Psychoanalyse. Das Verstehen als Lebensaufgabe, Wissenschaftsmethode und Fundamentalethos, Würzburg 2009.

* Deppermann, A. & Reitemeier, U. & Schmidt, R. & Spranz-Fugasy, Th. (Hrsg.), Verstehen in professionellen Handlungsfeldern, Tübingen 2009.

* Dilthey, W., Das Verstehen anderer Personen und ihrer Lebensäußerungen, in: H.-U. Lessing (Hrsg.), Philosophische Hermeneutik, Freiburg/München 1999.

* Dittrich, W., Das Natürliche des Nichtverstehens, in: Aufklärung & Kritik, 1/1997.

* Doodkorte, A.C., Begrijpen, Roermond 1935.

* Drieschner, E., Verstehen, Konstruktivismus und Pädagogik. Studien zum konstruktivistischen Verstehensverständnis und Begründungsformen konstruktivistischer Pädagogiken, Marburg 2004.

* Ehrhardt, J., Zur Dialektik des Verstehens. Reflexionen zu Sartres Hermeneutik, in: R.E. Zimmermann (Hrsg.), Jean-Paul Sartre, Cuxhaven/Dartford 1989.

* Fehér, I.M., Verstehen bei Heidegger und Gadamer, in: G. Figal & H.-H. Gander (Hrsg.), Dimensionen des Hermeneutischen. Heidegger und Gadamer, Frankfurt/M. 2005 (Schriftenreihe der Martin Heidegger-Gesellschaft, 7).

* Feilke, H., Common-Sense-Kompetenz. Überlegungen zu einer Theorie des "sympathischen" und "natürlichen" Meinens und Verstehens, Frankfurt/M. 1994.

* Fellmann, F., Radikale Hermeneutik. Verstehen in der Erlebnisgesellschaft, in: G. Kühne-Bertram & H.-U. Lessing & V. Steenblock (Hrsg.), Kultur verstehen. Zur Geschichte und Theorie der Geisteswissenschaften, Würzburg 2002.

* Figal, G., Verstehen als geschichtliche Phronesis, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 1/1992.

* Forum für Philosophie Bad Homburg (Hrsg.), Intentionalität und Verstehen, Frankfurt/M. 1990.

* Franklin, R.L., The Search for Understanding, Bern 1995.

* Frey, G., Schichten des ästhetischen Verstehens, in: R. Haller (Hrsg.), Ästhetik / Aesthetics. Proceedings of the 8th International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1983, Wien 1984, S. 161-168 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. X1).

* Fröhlich, V., "Es ist gar nich unsere Aufgabe ... gleich zu verstehen" (S. Freud). Über Menschen-Verstehen in kinderanalytischen Zusammenhängen, in: G. Bittner (Hrsg.), Menschen verstehen. Wider die "Spinneweben dogmatischen Denkens", Würzburg 2005.

* Fulda, H.F., Pragmatische Aspekte des Verstehens, in: G. Patzig & E. Scheibe & W. Wieland (Hrsg.), Logik, Ethik, Theorie der Geisteswissenschaften. XI. Deutscher Kongreß für Philosophie, Hamburg 1977.

* Gander, H.-H., Die Wahrheit des Verstehens, in: G. Figal (Hrsg.), Interpretationen der Wahrheit, Tübingen 2002.

* Georgalis, N., Awareness, Understanding, and Functionalism, in: Erkenntnis, 2/1996.

* Gomperz, H., Über Sinn und Sinngebilde. Verstehen und Erklären, Tübingen 1929.

* Greshoff, R. & Kneer, G. & Schneider, W.L. (Hrsg.), Verstehen und Erklären. Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven, München 2008.

* Günther, M., Prinzipien der Interpretation: Rationalität und Wahrheit. Donald Davidson und die Grundlagen einer philosophischen Theorie des Verstehens, Paderborn 2002.

* Habel, Ch. & Kelter, St., Mentale Repräsentation von Sachverhalten im Textverstehen, in: Zeitschrift für Semiotik, 2-3/1996 (Mentale Repräsentation von Zeichen).

* Hamacher, W., Entferntes Verstehen, Frankfurt/M.

* Heldring, O., De eenheid van verklaren en verstaan in de empiriese sociale wetenschappen, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 76/1, 1984, S. 26-41.

* Helle, H.J., Dilthey, Simmel und Verstehen. Vorlesungen zur Geschichte der Soziologie, Frankfurt(M.)/Berlin/New York 1986.

* Hermann, E., Die Grundformen des pädagogischen Verstehens, München 1959.

* Hofer, M., Nächstenliebe, Freundschaft, Geselligkeit. Verstehen und Anerkennen bei Abel, Gadamer und Schleiermacher, München 1998.

* Hofmann, P., Das Verstehen und seine Allgemeingültigkeit, in: Jahrbuch der Charakterologie, 6, Berlin 1929.

* Hollis, M., Rationalität und soziales Verstehen, Frankfurt/M. 1991.

* Hörisch, J., Die Wut des Verstehens, Frankfurt/M. 1988.

* Hübner, W., Wieso können sie sich so sicher sein? Bemerkungen zum Leib-Seele-Problem im Anschluß an Wittgensteins Lösung des "Verstehensproblems", in: E. & W. Leinfellner & H. Berghel & A. Hübner (Hrsg.), Wittgenstein und sein Einfluß auf die gegenwärtige Philosophie / Wittgenstein and His Impact on Contemporary Thought. Proceedings of the 2nd International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1977, Wien 1978, S. 475-482 (Schriftenreihe der Wittgen­stein-Gesellschaft, Bd. II).

* Jauß, H.R., Probleme des Verstehens. Ausgewählte Aufsätze, Stuttgart

* Jauß, H.R., Wege des Verstehens, München 1994.

* Jung, Th. & Müller-Doohm, St. (Hrsg.), "Wirklichkeit" im Deutungsprozeß. Verstehen und Methoden in den Kultur- und Sozialwissenschaften, Frankfurt/M. 1995.

* Kogge, W., Die Grenzen des Verstehens. Kultur, Differenz, Diskretion, Weilerswist 2002.

* Kouba, P., Die Sache des Verstehens, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 2/1996.

* Krause, D., Über die Möglichkeit kritisch-produktiven Verstehens. Zu H.-G. Gadamers und W. Kuhlmanns Verstehensbegriff, in: W.-J. Crumm & W. Kellerwessel & D. Krause & H.-Ch. Kupfer (Hrsg.), Diskurs und Reflexion, Würzburg 2005.

* Kuhlmann, W., Das hermeneutische Verstehen. Logische Struktur und intersubjektive Geltung, in: W. Kuhlmann, Unhintergehbare Vernunftstrukturen. Studien zur Transzendentalpragmatik, Würzburg 2006.

* Kuhlmann, W., Zur logischen Struktur des hermeneutischen Verstehens, in: K.S. Johannessen & T. Nordenstam (Hrsg.), Wittgenstein and the Philosophy of Culture. Proceedings of the 18th International Wittgenstein Symposium, Kirchberg am Wechsel, 13.‑20.8.1997, Wien 1886 (Schriften der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XXIV).

* Kühne-Bertram, G. & Scholtz, G. (Hrsg.), Grenzen des Verstehens. Philosophische und humanwissenschaftliche Perspektiven, Göttingen

* Kußmaul, P., Verstehen und Übersetzen. Eine Lehr- und Arbeitsbuch, Tübingen 2007.

* Leipold, H., Offenbarung und Geschichte als Problem des Verstehens. Eine Untersuchung zur Theologie Martin Kählers, Diss. Marburg, Gütersloh 1962.

* Löhrer, G., Verstehen als kontextuelle Mitwissenschaft, in: Logos, 3/1998.

* Maldiney, H., Verstehen, Wien 2007.

* Marum, O., Analyse des Verstehens, in: Nederlands Tijdschrift voor Psychologie, 1935.

* Martin, M., Verstehen. The Uses of Understanding in the Social Sciences, 1999.

* Maumann, U., Kausalität und qualitative Sozialforschung. Das Verstehen im Dienst der Ursache-Wirkung-Forschung, Münster 1998.

* May, Ph., Mentally Represented Grammars and Computational Explanations of Understanding, in: Philosophie des Geistes - Philosophie der Psychologie / Philosophy of Mind - Philosophy of Psychology, Wien, S. 567-570 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XI).

* Mayer-Maly, Th., Auslegen und Verstehen, in: Juristische Blätter, 1969.

* Meutsch, D. & Schmidt, S.J., Konventionsgesteuertes Verstehen, in: LUMIS-Schriften aus dem Institut für Empirische Literatur- und Medienforschung der Universität-Gesamthochschule Siegen, H. 16, Siegen 1987.

* Meyer, E., Verstehen in philosophischer und sozialpsychologischer Bedeutung, in: E. Meyer, Schriften zur Philosophie und Psychologie, 2 Bde., Meisenheim 1978, hier: Bd. II, S. 50-66.

* Mink, L.O., Historical Understanding, Ithaca (N.Y.) 1987.

* Morasch, G., Hermetik und Hermeneutik. Verstehen bei Heinrich Rombach und Hans-Georg Gadamer, Heidelberg 1996.

* Morstein, P. v., Sagen und Zeigen: Einige Bemerkungen zum Verstehen von Sätzen, Sprechakten und Gedichten, in: E. & W. Leinfellner & H. Berghel & A. Hübner (Hrsg.), Wittgenstein und sein Einfluß auf die gegenwärtige Philosophie / Wittgenstein and His Impact on Contemporary Thought. Proceedings of the 2nd International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1977, Wien 1978, S. 468-470 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. II).

* Müller-Freienfels, F., Kennistheorie en "verstaan"-theorie, in: Synthese, 1938.

* Münnix, G., Verstehen und Verständnis, in: Ethik und Unterricht, 1/1998.

* Nordenstam, T., Explanation and Understanding in the History of Art, in: E. & W. Leinfellner & H. Berghel & A. Hübner (Hrsg.), Wittgenstein und sein Einfluß auf die gegenwärtige Philosophie / Wittgenstein and His Impact on Contemporary Thought. Proceedings of the 2nd International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1977, Wien 1978, S. 465-467 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. II).

* Ofsti, A., Rationale Argumentation, Erklären und Verstehen. Zum Universalitätsanspruch der hypothetisch-deduktiven Methode, in: A. Ofsti, Abwandlungen. Essays zur Sprachphilosophie und Wissen­schaftstheorie, Würzburg 1994.

* Ofsti, A., Verstehen des schon Verstandenen. Überlegungen zu Boeckhs Formel, in: A. Ofsti, Abwandlungen. Essays zur Sprachphilosophie und Wissenschaftstheorie, Würzburg 1994.

* O'Hear, A. (Hrsg.), Verstehen and Human Understanding, Oxford 1997.

* Østerberg, D., Forståelsesformer, Oslo 1966.

* Parker, M., The Growth of Understanding. Beyond Individuals and Communities, Aldershot 1995.

* Parret, H., Contexts of Understanding, Amsterdam 1980.

* Pasternack, G. (Hrsg.), Erklären, verstehen, begründen. Eine Ringvorlesung, Bremen 1985.

* Patzig, G., Erklären und Verstehen. Bemerkungen zum Verhältnis von Natur- und Geisteswissenschaften, in: Neue Rundschau, 84, 1973, S. 392-413 [in: G. Patzig, Gesammelte Schriften. Bd. IV: Theoretische Philosophie, Göttingen 1996, S. 117-145].

* Rath, B., Narratives Verstehen. Entwurf eines narrativen Schemas, Weilerswist 2010.

* Regehly, Th., Hermeneutische Reflexion über den Gegenstand des Verstehens, Hildesheim 1992.

* Rehbein, B., Was heißt es, einen anderen Menschen zu verstehen?, Stuttgart 1997.

* Rehbein, B. & Saalmann, G. (Hrsg.), Verstehen, Konstanz 2009.

* Ricœur, P., Der Text als Modell: Hermeneutisches Verstehen, in: H.-U. Lessing (Hrsg.), Philosophische Hermeneutik, Freiburg/München 1999.

* Rössler, B., Die Theorie des Verstehens in Sprachanalyse und Hermeneutik. Untersuchungen am Beispiel M. Dummetts und F.D.E. Schleiermachers, Berlin 1990.

* Scarbath, H., Der hinkende Hermes. Über Granz und Elend unserer Bemühungen, Andere zu verstehen, in: G. Bittner (Hrsg.), Menschen verstehen. Wider die "Spinneweben dogmatischen Denkens", Würzburg 2005.

* Schlette, M., Kreativität der Artikulation. Über Ausdruck und Verstehen in praktischen Selbstverhältnissen, in: M. Großheim & St. Volke (Hrsg.), Gefühl, Geste, Gesicht. Zur Phänomenologie des Ausdrucks, Freiburg 2010.

* Schmucker-Hartmann, J., Logik des Verstehens, Meisenheim 1979.

* Schnädelbach, H., Etwas verstehen heißt verstehen, wie es geworden ist. Variationen über eine hermeneutische Maxime, in: H. Schnädelbach, Vernunft und Geschichte. Vorträge und Abhandlungen, Frankfurt/M. 1987.

* Schnelle, H., Die Natur der Sprache. Die Dynamik der Prozesse des Sprechens und Verstehens, Berlin/New York 1996.

* Scholz, H., Zur Erhellung der Verstehens, in: Geistige Gestalten und Probleme. Eduard Spranger zum 60. Geburtstag, Leipzig 1942, S. 291-310.

* Schulten, M., Jean-Paul Sartres regressiv-progressive Methode des Verstehens. Der theoretische Anspruch und die Anwendung in "L'idiot de la famille", in: R.E. Zimmermann (Hrsg.), Jean-Paul Sartre, Cuxhaven/Dartford 1989.

* Schwemmer, O., Über das Verstehen des Fremden, in: Information Philosophie, 4/1995.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt