header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Wach, Joachim - Wagner, Richard (A - Ha)

> WACH, JOACHIM

* Kitagawa, J.M., Bibliography of Joachim Wach (1922-1955), in: The Journal of Religion, 37/3, 1957.

* Kitagawa, J.M., Gibt es ein Verstehen fremder Religionen? Mit einer Biographie Joachim Wachs und einer vollständiger Bibliographie seiner Werke, Leiden 1963 (Beihefte der Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, 6).

* Kitagawa, J.M., Joachim Wach and the Sociology of Religion, in: The Journal of Religion, 37/3, 1957.

 

> WACKENRODER, WILHELM HEINRICH

* Appelstedt, H., Selbsterziehung und Selbstbildung in der deutschen Frühromantik. Friedrich Schlegel, Novalis, Wackenroder, Tieck, Diss., München 1957.

* Goer, Ch. & Keil, W. (Hrsg.), „Seelenaccente“, „Ohrenphysiognomik“. Zur Musikanschauung E.T.A. Hoffmanns, Heinses und Wackenroders, Hildesheim 2000.

* Graeve-Frey, M., Der Künstler und sein Werk bei W.H. Wackenroder und E.T.A. Hoffmann. Vergleichende Studien zur romantischen Kunstauffassung, Bern 1969.

* Hartmann, H., Kunst und Religion bei Wackenroder, Tieck und Solger, Diss., Erlangen 1916.

* Kemper, D., Sprache der Dichtung. Wilhelm Heinrich Wackenroder im Kontext der Spätaufklärung, Stuttgart 1993.

* Kwon, Ch.-S., Studie zur Idee des Gesamtkunstwerks in der Frühromantik. Zur Utopie einer Musikanschauung von Wackenroder bis Schopenhauer, Frankfurt/M. 2003.

* Maeck, St.C., Berührung durch das Unberührbare. Singularität und Expressivität in der Dichtung aus der Perspektive des Narzißmus (Wackenroder / Tieck - Stéphane Mallarmé - Heiner Müller), Würzburg 2008.

* Schweikert, U., "Musik ist Dichtkunst". Poetik des Musikalischen bei Wackenroder und Tieck, in: C. Christophersen & U. Hudson-Wiedenmann & B. Schillbach (Hrsg.), Romantik und Exil. Festschrift für Konrad Feilchenfeldt, Würzburg 2004.

* Surowska, B., Wie die Romantiker den Heiligen gebildet. Der Heilige in der Darstellung Brentanos, Tiecks und Wackenroders, in: T. Ogrzal & U. Wergin (Hrsg.), Romantik. Mythos und Moderne, Würzburg 2010.

 

> WAELHENS, ALPHONSE DE

* Corveleyn, J., Het gepassioneerde betoog. Alphonse de Waelhens over "Le Duc de Saint-Simon", in: Tijdschrift voor Filosofie, 46, 1984, S. 57-82.

* Lévinas, E., In memoriam Alphonse De  Waelhens, in: Tijdschrift voor Filosofie, 46, 1984, S. 405-408.

* Moyaert, P., Wijsgerige bedenkingen bij De Waelhens' "La psychose", in: Tijdschrift voor Filosofie, 46, 1984, S. 19-56.

* Wylleman, A., Filosofie en natuurlijke ervaring bij A. de Waelhens, in: Tijdschrift voor Filosofie, 46, 1984, S. 5-18.

 

> WAGENSCHEIN, MARTIN

* Engelbrecht, A., Kritik der Pädagogik Martin Wagenscheins, Münster 2003.

 

> WAGENSEIL, JOHANN CHRISTOPH

* Blastenbrei, P., Johann Christoph Wagenseil und seine Stellung zum Judentum, Erlangen 2004.

* Dickmann, F., Das Judenmissionsprogramm Johann Christoph Wagenseils, in: Neue Zeitschrift für Systematische Theologie, 16, 1974, S. 75-92.

* Garrin, St.H., Johann Christoph Wagenseil’s „Belehrung des Jüdisch-Teutschen Red- und Schreibart“. A Significant Contribution to Yiddish Scholarship, in: Michigan Germanic Studies, 1983, S. 33-44.

* Weisberg, J., Johann Christoph Wagenseils Bericht wie das Jüdisch-Teutsche zu lesen, in: Zeitschrift für die deutsche Sprache, 25, 1969, S. 154-168.

 

> WAGNER, HANS

* Aschenberg, R., Geltung der Subjektivität. Über zentrale Motive der Philosophie von Hans Wagner, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 30, 1998, S. 215-236.

* Grünewald, B., Hans Wagner. Prinzipientheorie und Menschenwürde, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 37, 2005, S. 175-185.

* Krijnen, Ch., Philosophie als System: Hans Wagner und Werner Flach. Ein Bericht, in: Information Philosophie, 4/2009.

* Lippite, P.M., Letztbegründung. Werner Flachs Erkenntnislehre und die Fundierungsansätze von Hans Wagner und Kurt Walter Zeidler, Würzburg 2005.

* Oberer, H., Bibliographie der Schriften von Hans Wagner, in: Kant-Studien, 88, 1997, S. 238-241.

 

> WAGNER, JOHANN JAKOB

* Kawamura, K., Eine begriffsgeschichtliche Skizze der “Willkür” im 18. Jahrhundert. Wolff, Wagner, Feder und Kant, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. III, S. 173-182.

* Probst, J., Johann Jakob Wagners Philosophie der Erziehungskunst. Eine Pädadgogik der Schellingschen Schule, Diss. Leipzig 1913.

* Probst, J., Johann Jakob Wagners Philosophie der Erziehungskunst (1803) und J.H. Blaschkes Handbuch der Erziehungswissenschaft (1822). Zwei pädagogische Werke Schellingscher Schule, Programm Pirna 1913.

* Stock, W.G., Die Philosophie Johann Jakob Wagners, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 36/2, 1982.

 

> WAGNER, RICHARD

* Abraham, G., Friedrich Nietzsche's Attitude toward Richard Wagner, in: Music and Letters, London 1932.

* Akl, M.C., Le rencontre de Nietzsche et de Wagner dans la philosophie de Schopenhauer, in: Extasis. Bulletin du Cercle Philosophique (Beyrouth), 10, 1985, S. 23-35.

* Allan, R., “All Is hereMusic”. Houston Stewart Chamberlain und “Der Ring des Nibelungen”, in: Wagnerspektrum, Würzburg 1/2006.

* Arena, L.A., Nietzsche, Wagner, Schopenhauer, Fermo 1981.

* Baillot, A., Les idées politiques de Richard Wagner. Étude critique, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 33, 1949-50, S. 82-94.

* Barden, E., Die reformatorische Weltanschauung in Wagners letzten Werken, Leipzig 1883.

* Barth, St., Der Ring des Nibelungen. Konzept, Inszenierung, Bühne im 21. Jahrhundert, Würzburg 2013.

* Barzun, J., Nietzsche contra Wagner - Darwin, Marx, Wagner. Critic of a Heritage, New York 1941.

* Bauer, H.-J., Richard Wagner. Sein Leben und sein Wirken oder Die Gefühlswerdung der Vernunft, 1995.

* Bauer, J.R., Women and the Changing Concept of Salvation in the Operas of Richard Wagner, 1994.

* Beck, W., Richard Wagner. Neue Dokumente zur Biographie, 1988.

* Beckett, L., Wagner and His Critics, in: P. Burbridge & R. Sutton (Hrsg.), The Wagner Companion, 1979, S. 365-399.

* Bélartm H., Friedrich Nietzsche und Richard Wagner, Berlin 1907.

* Bermbach, U., Der Wahn des Gesamtkunstwerks. Richard Wagners politisch-ästhetische Utopie, 1994.

* Bermbach, U., "Die beste Philosophie ist, gar keine Philosophie zu Haben". Richard Wagner und die Philosophie, in: C. Dierksmeier (Hrsg.), Die Ausnahme denken. Festschrift zum 60. Geburtstag von Klaus-Michael Kodalle, Bd. II, Würzburg 2004.

* Bermbach, U., Nationalismus in deutschen Festspielen? Wagner und Bayreuth, in: J. Krzymianowska & H. Schmid (Hrsg.), Politische Erinnerung. Geschichte und kollektive Identität, Würzburg 2007.

* Bermbach, U., Persona non grata. Der Revolutionär Richard Wagner im Spiegel zweier Biographien, in: U. Bermbach & H.R. Vaget (Hrsg.), Getauft auf Musik. Festschrift für Dieter Borchmeyer, Würzburg 2006.

* Bermbach, U. & Salmi, H., Wagner and Wagnerism in Nineteenth-Century: Sweden, Finland, and the Baltic Provinces. Reception, Enthusiasm, Cult, Rochester 2005.

* Bernauer, M., Richard Wagner und die Folgen, in: C. Baum & M. Disselkamp (Hrsg.), Mythos Ursprung. Modelle der Arché zwischen Antike und Moderne, Würzburg 2010.

* Bernstein, F.W., Richard Wagners Fahrt ins Glück. Sein Leben in Bildern und Versen, 2002.

* Berry, M. & Friedrich, S., Treacherous Bounds and Laughing. Fire, Politics, and Religion in Wagners “Ring”, Aldershot 2006.

* Beulertz, S., "Erhabener Lärm". Thomas Mann und der "Ring des Nibelungen", in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 2/1996.

* Bitner-Szurawitzki, A., Wagner als Philologe. Textarchäologische Erschließung von drei polnischen Übersetzungen des „Ring des Nibelungen“, Würzburg 2013.

* Bloom, P., Reading Siegfried’s Reed, in: Wagnerspektrum. Bd. III1: Schwerpunkt Wagner und das Komische, Würzburg 2007.

* Borchmeyer, D., „Barrikadenmann und Zukunftsmusikus“. Richard Wagner erobert das Königliche Hof- und National-Theater: Uraufführungen, Erstaufführungen und Inszenierungen Wagners in München 1855-1888, in: wagnerspectrum, 8/2, Würzburg 2012.

* Borchmeyer, D., Das Theater Richard Wagners. Idee, Dichtung, Wirkung, Stuttgart 1982.

* Borchmeyer, D., Das Triebschener Idyll: Nietzsche, Cosima, Wagner. Eine Text-Collage, Frankfurt/M.

* Borchmeyer, D., Der Fall Wagner. Schriften, Aufzeichnungen, Briefe, Frankfurt/M. 1983.

* Borchmeyer, D., Richard Wagner. Ahasvers Wandlung, Frankfurt(M.)/München 2002.

* Borchmeyer, D., Richard Wagners Heldinnen, in: F.N. Mennemeier & B. Reitz (Hrsg.), Amüsement und Schrecken. Studien zum Drama und Theater des 19. Jahrhunderts, Tübingen 2006.

* Borchmeyer, D., Richard Wagner und Thomas Mann als Erben der romantischen Musikästhetik, in: W. Hinderer (Hrsg.), Auftakte und Nachklänge romantischer Musik, Wützburg 2013.

* Borchmeyer, D., „…sehnsüchtig blicke ich oft nach dem Land Nirvana…“. Richard Wagners buddhistisches Christentum, in: Wagnerspectrum, 3/2, Würzburg 2007 (Schwerpunkt: Wagner und der Buddhismus).

* Borchmeyer, D. (Hrsg.), Wege des Mythos in der Moderne. Richard Wagner: "Der Ring des Nibelungen". Eine Münchner Ringvorlesung, München 1987.

* Borchmeyer, D. & Maayani, A. & Vill, S. (Hrsg.), Richard Wagner und die Juden, Stuttgart/Weimar 2000.

* Borchmeyer, D. & Salaquarda, J., Nietzsche und Wagner. Stationen einer epochalen Begegnung, 2 Bde., Frankfurt(M.)/Leipzig 2000.

* Brandenburg, D., Wahn und Welt. Politische Aspekte der Rezeption von Wagners “Ring des Nibelungen” in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945, in: Wagnerspektrum, Würzburg 1/2006.

* Braschowanoff, G., Wagner und die Antike, Leipzig 1910.

* Bremer, D., Vom Mythos zum Musikdrama. Wagner, Nietzsche und die griechische Tragödie, in: D. Borchmeyer (Hrsg.), Wege des Mythos in der Moderne, München 1987, S. 41-63.

* Bronfen, E. & Santner, E. & Zizek, S., "Enden sah ich die Welt". Wagner und die Philosophie in der Oper, Wien 1998.

* Brüggemann, A., Wagners Welt oder wie Deutschland zur Oper wurde, Kassel 2006.

* Brumlik, M., Erlösung von der Erlösung. Richard Wagners Christologie, in: Wagnerspectrum, 5/2, 2009.

* Buhr, J., “Der Ring des Nibelungen” und Wagners Ästhetik im Fokus Strukturaler Semantik, Würzburg 2008.

* Buschinger, D., Das Mittelalter Richard Wagners, Würzburg 2007.

* Cabada Castro, M., Querer o no querer vivir. El debate entre Schopenhauer, Feuerbach, Wagner y Nietzsche sobre el sentido de la existencia humana, Barcelona 1994.

* Cacciari, M., Sweigenden Bote. Notas sobre la relación Schopenhauer-Wagner, in: Er. Revista de Filosofia (Sevilla), 3/4, 1986, S. 119-142.

* Campenhout, H. v., Die bezaubernde Katastrophe. Versuch einer Wagner-Lektüre, Würzburg 2005.

* Campioni, G., Il Renascimento in Wagner e nel giovane Nietzsche, in: Renascimento, 28, Firenze 1998, S, 81-121.

* Carnegy, P., Wagner and the Art of the Theatre, New Haven/London 2006.

* Caysa, V., “Richard Wagner in Bayreuth”. Oder: Der Künstler-Philosoph als Gesamtkunstwerk, in: Nietzsche-Forschung, 2, 1995, S. 167-192.

* Chamberlain, H.St., Richard Wagner, München 1895, 41907, München 1911, München 1933.

* Coleman, A., Calderón, Schopenhauer, Wagner: historia de un malentendido, in: Boletín de la Real Academia de Buenas Letras de Barcelona, 39, 1983, S. 217-234.

* Cooke, D., Wagner's Musical Language, in: P. Burbridge & R. Sutton (Hrsg.), The Wagner Companion, 1979, S. 225-268.

* Cysarz, H., Wagner, Nietzsche, George, in: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, 1938, S. 94-125.

* Dahlhaus, A.C., Wagners Konzeption des musikalischen Dramas, 1971, München/Kassel 1990.

* Dahlhaus, A.C. & Deathridge, J., Wagner, Stuttgart 1994.

* Dahlhaus, A.C. & Voss, E. (Hrsg.), Wagnerliteratur - Wagnerforschung. Bericht über das Wagner-Symposium, München 1983, 1985.

* Danuser, H., Verheißung und Erlösung. Zur Dramaturgie des “Torenspruchs” im “Parsifal”, in: Wagnerspectrum. 4/1: Schwerpunkt “Der Gral”, Würzburg 2008.

* Dinger, H., Richard Wagners geistige Entwicklung. Versuch einer Darstellung der Weltanschauung Richard Wagners mit Rücksicht auf deren Verhältnis zu den philosophischen Richtungen der Jungheglianer und Arthur Schopenhauers, Leipzig 1892.

* Drews, A., Der Ideengehalt von Richard Wagners “Ring des Nibelungen” in seinen Beziehungen zur modernen Philosophie, 1898.

* Drews, A., Nietzsche als Antipode Wagners, in: Preußische Jahrbücher, 175, 1919.

* Duffy, P., El gran sueno: Wagner y Schopenhauer, in: Montsalvat (Barcelona), 64, 1989, S. 470-474.

* Eckert, N., Der Ring des Nibelungen und seine Inszenierungen von 1876 bis 2001, 2001.

* Eger, M., Zum Fall Wagner / Nietzsche / Hanslick, in: A. Schirmer & R. Schmidt (Hrsg.), Widersprüche. Zur frühen Nietzsche-Rezeption, Weimar 2000, S. 111-131.

* Essen, K., Standhafte Zinnsoldaten. Motivstudien zu Andersen, Wagner, Thomas Mann und Tomasi di Zampedasa, Würzburg 2007.

* Fauconnet, A., Essai sur une œuvre inachevée de Richard Wagner: "Les Vainqueurs" et la genèse de Parsifal, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 33, 1949‑ 50, S. 66-81.

* Fazio, D.M., Richard Wagner und die Frauen der Schopenhauer-Schule, in: 92. Schopenhauer-Jahrbuch, 2011, Würzburg 2012, S. 203-222.

* Fischer-Dieskau, D., Wagner und Nietzsche. Der Mystagoge und sein Abtrünniger, Stuttgart 1974.

* Fleischer, M., Philosophische Aspekte von Wagners „Tristan und Isolde“, in: Perspektiven der Philosophie, 8, 1982.

* Förster-Nietzsche, E., Wagner und Nietzsche zur Zeit ihrer Freundschaft, München 1915.

* Frank, M., Mythendämmerung. Richard Wagner im frühromantischen Kontext, München 2008.

* Frankenstein, L., Bibliographie der auf Richard Wagner bezüglichen Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Literatur für die Jahre 1907-11, Berlin 1912.

* Friedländer, S. & Rüsen, J. (Hrsg.), Richard Wagner im Dritten Reich, München 2000.

* Friedrich, S., Richard Wagner. Deutung und Wirkung, Würzburg 2004.

* Friedrich, S. & Mäkelä, T., Die Szene als Modell. Die Bühnenbildmodelle des Richard Wagner-Museums und der “Ring des Nibelungen” in Bayreuth, 1876-2000, Berlin 2006.

* Geck, M., Von der “großen Erzählung” zur postmodernen Dekonstruktion. Wagners “Ring”-Mythos im Focus philosophischer Überlebensstrategien von Nietzsche bis Zizek, in: T. Janz (Hrsg.), Wagners Siegfried und die (post-)heroische Moderne, Würzburg 2010.

* Georg-Lauer, J., Dionysos und Parsifal. Eine Studie zu Nietzsche und Wagner, Würzburg 2010.

* Girard, R., Superman in the Underground. Strategies of Madness: Nietzsche, Wagner, and Dostojewski, in: Modern Language Notes, 91, 1976, S. 1161-1185 [in: R. Girard, "To Double Business Bound". Essays on Literature, Mimesis, and Anthropology, Baltimore 1978, S. 61‑83].

* Glasenapp, K.F., Das Leben Richard Wagner's, 6 Bde., Leipzig 1874-1911.

* Gogröf-Voorhes, A., Defining Modernism. Baudelaire and Nietzsche on Romanticism, Modernity, Decadence, and Wagner, Bern

* Görner, R., Richard Wagner in Bayreuth, in: H.J. Birx & N. Knoepffler & S.L. Sorgner (Hrsg.), Wagner und Nietzsche: Kultur, Werk, Wirkung. Ein Handbuch, Reinbek 2008, S. 428-435.

* Gotthelf, F., Schopenhauer und Richard Wagner, in: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft, 4, 1915, S. 24-42.

* Grampp, H., Der “Ring” in Frankreich 1904-2006, in: Wagnerspektrum 2. Schwerpunkt: Der Ring des Nibelungen, Würzburg 2007.

* Grätzel, S., Musikalische Ethik bei Schopenhauer und Wagner, in: M. Koßler (Hrsg.), Musik als Wille und Welt. Schopenhauers Philosophie der Musik, Würzburg 2010.

* Gray, R., The German Intellectual Background, in: P. Burridge & R. Sutton (Hrsg.), The Wagner Companion, London 1979, S. 34-59.

* Gregor-Dellin, M., Richard Wagner. Sein Leben, seine Werke, sein Jahrhundert, Berlin 1984.

* Griesser, L., Nietzsche und Wagner. Neue Beiträge zur Geschichte und Psychologie ihrer Freundschaft, 1923, 2010.

* Gründer, K. (Hrsg.), Der Streit um Nietzsches „Geburt der Tragödie“. Die Schriften von E. Rohde, R. Wagner und U. von Wilamowitz-Moellendorf, Hildesheim 1969.

* Gülke, P., Die Dresdner Jahre. „Achsenzeit“, in: wagnerspectrum, 8/2, Würzburg 2012.

* Gutjahr, O., Ursprungsmythen der Kultur. Narrative psychokultureller Entwicklung in Sigmund Freuds "Totem und Tabu" und Richard Wagners "Der Ring des Nibelungen", in: O. Gutjahr (Hrsg.), Kulturtheorie, Würzburg 2005 (Freiburger literaturpsychologische Gespräche, 24).

* Gutman, R., Richard Wagner. The Man, the Mind, and His Music, 1968.

* Hansen, W., Richard Wagner. Biographie, München 2006.

* Harmgart, H. & Huck, St. & Müller, W., Strategien der Erlösung. Über Aspekte der Rationalität in Richard Wagners „Tannhäuser“, in: Wagnerspektrum. Bd. III1: Schwerpunkt Wagner und das Komische, Würzburg 2007.

* Hartmann, O.J., Die Esoterik im Werk Richard Wagners, Freiburg 1960.

* Hartwich, W.-D., Auslöschung. Richard Wagner und die buddhistische Mythologie des Jenseits, in: Wagnerspectrum, 3/2, Würzburg 2007 (Schwerpunkt: Wagner und der Buddhismus).

* Hartwich, W.-D., Messianische Mythen und Romantischer Antisemitismus. Von Achim von Arnim zu Richard Wagner, in: A. v. Bormann (Hrsg.), Romantische Religiosität, Würzburg 2005.

* Hausegger, F. v., Eine Darlegung der philosophischen Anschauungen Richard Wagners an der Hand seiner Werke, 21891.

* Hausegger, F. v., Richard Wagner und Schopenhauer, Leipzig 1878.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt