header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Anomie - Anselm von Canterbury (A- G)

> ANOMIE

* Clinard, M.B. (Hrsg.), Anomy and Deviant Behavior. A Discussion and Critique. With an Inventory of Empirical and Theoretical Studies of Anomy by S. Cole and H. Zuckerman, New York 51969.

* Orru, M., Anomy. History and Meanings, London 1987.

 

> ANONYMUS IAMBLICHI

* Cataudella, Q., L'Anonimus Iamblichi e Democrito, in: Studi Italiani di Filologia Classica, N.S. 10, 1932.

* Cole, A.T., The Anonymus Iamblichi and His Place in Greek Political Theory, in: Harvard Studies in Classical Philology, 65, 1961.

* Levi, A., Der Anonymus Iamblichi, in: C.J. Classen (Hrsg.), Sophistik, Darmstadt 1976.

 

> ANONYMUS LONDINENSIS

* Jones, W.H.S., The Medical Writings of Anonymus Londinensis, Cambridge 1947.

 

> ANONYMOUS OF BRIDLINGTON

* Colker, M.L., Richard of Saint Victor and the Anonymous of Bridlington, in: Traditio, 18, 1962, S. 181-228.

 

> ANONYMUS RAVENNAS

* Stolte, B.H., De cosmographie van den Anonymus Ravennas. Een studie van de bronnen van boek II-V, Diss., Amsterdam 1949.

 

> ANOUILH, JEAN

* Williamson, J.B., Jean Anouilh's Thirst for the Absolute and His Formulation of the Ideal, in: M. Kronegger & A.-T. Tymieniecka (Hrsg.), Life. The Human Quest for an Ideal. 25th Anniversary Publication, Bd. II, Dordrecht 1996.

 

> ANPASSUNG

* Matzat, H., Philosophie der Anpassung, Jena 1903.

 

> ANSCHAUUNG / ANSCHAULICHKEIT

* Barthlen, B., Der Begriff der Anschauung. Eine Bedeutungs- und Wesensanalyse, Tübingen 1954.

* Breidbach, O. & Vercellone, F., Anschauung denken. Zum Ansatz einer Morphologie des Unmittelbaren, München 2011.

* Dahlstrom, D., Gibt es eine eigene menschliche Anschauung?, in: Jahrbuch für Geschichte und Theorie der Biologie, 8, 2001.

* Flach, W., Zur Prinzipienlehre der Anschauung, Hamburg 1963.

* Giesbert, G. & Pawelzig, G. & Schulz, G., Über den Begriff der Anschaulichkeit, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin, gesellschafts- und sprachwissenschaftliche Reihe, H. 2/3, Berlin (DDR) 1961.

* Hertz, P., Über das Denken und seine Beziehung zur Anschauung, Berlin 1923.

* Janke, W., Intellektuelle Anschauung und Gewissen. Aufriß eines Begründungsproblems, in: Fichte-Studien, 5 (Theoretische Vernunft), Amsterdam/Atlanta 1993.

* Kohnstamm, Ph., Aanschouwing en abstractie als momenten von "leeren denken". Antrittsvorlesung, Groningen 1932.

* Lange, H., Die Rolle der Anschauung im physikalischen Denken, in: Kant-Studien, 57/1-3, 1966.

* Lasser, H., Beiträge zur Phänomenologie und Psychologie der Anschauung, Würzburg 1939.

* Lütterfelds, W., Wittgensteins "Visuelles Zimmer" als Kantischer Begriff der Anschauung, in: E. Morscher & R. Stranzinger (Hrsg.), Ethik - Grundlagen, Probleme und Anwendungen / Ethics - Foundations, Problems, and Applications. Akten des 5. Internationalen Wittgenstein-Symposiums, Kirchberg am Wechsel 1980, Wien 1981, S. 422-425 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. VII).

* Omine, A., Intellektuelle Anschauung und Mystik, in: Fichte-Studien, 3 (Sozialphilosophie), Amsterdam/Atlanta 1991.

* Perrinjaquet, A., "Wirkliche" und "philosophische" Anschauung: Formen der intellektuellen Anschauung in Fichtes "System der Sittenlehre", in: Fichte-Studien, 5 (Theoretische Vernunft), Amsterdam/Atlanta 1993.

* Reidemeister, K., Anschauung als Erkenntnisquelle, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 1/2-31947.

* Sedlmayr, E., Die astronomischen Fenster der Anschauung, in: Ch. Markschies & J. Zachhuber (Hrsg.), Die Welt als Bild. Interdisziplinäre Beiträge zur Visualität von Weltbildern, Berlin/New York 2008, S. 211-226.

* Zocher, R., Zum Problem der empirischen Anschauung, in: G. Schischkoff (Hrsg.), Philosophische Vorträge und Diskussionen. Bericht über den Philosophen-Kongreß, Mainz 1948, Wurzach (Württ.) o.J. (Zeitschrift für philosophische Forschung, Sonder-H. 1).

* Zocher, R., Zur Erkenntnistheorie der empirischen Anschauung, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 6/4, 1952.

 

> ANSCOMBE, GERTRUDE ELIZABETH MARGARET

* Hennig, B., Tugenden und Absichten. Versuch, Anscombe einen Tugendbegriff zu entnehmen, in: Philosophisches Jahrbuch, 115/1, 2008.

* Lott, T.L., Anscombe on Justifying Claims to Know One’s Bodily Position, in: Philosophical Investigations, 12/4, 1989.

* Mazuga, A., Ausdruck und Zuschreibung. Konzeptionen des menschlichen Handelns bei H.L.A. Hart, Elizabeth Anscombe und A.I. Melden, Berlin/New York 2013.

* Rayappan, O., Intention in Action. The Philosophy of G.E.M. Anscombe, Bern 2010.

* Wanderer, J., Anscombe’s „Teachers“, in: The Journal of Philosophy of Education, 47/2, 2013, S. 204-221.

* Wingert, L., Gott naturalisiert? Anscombes Problem und Tugendhats Lösung, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 4/1997.

 

> ANSELMUS DE BESATE (ANSELMUS PERIPATETICUS)

* Bennet, B.S., The Significance of the "Rhetorimachia" of Anselmus de Besate to the History of Rhetoric, in: Rhetorica, 5, 1987, S. 231-250.

* Dümmler, E., Anselmus der Peripatetiker, Halle 1972.

* Manitius, K., Magie und Rhetorik bei Anselm von Besate, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 8, 1951.

* Otter, M.C., Aggression und Fiktionalität in der „Rhetorimachia“ des Anselm von Besate, in: E. Koch & S. Krämer (Hrsg.), Gewalt in der Sprache. Rhetoriken verletzenden Sprechens, München 2010.

 

> ANSELMUS VON CANTERBURY

* Abbamondi, A., S. Anselmo d'Aosta nella storia, nella pedagogia, nella filosofia. Contributo alla coltura italiana medievale, Napoli 1911.

* Abroell, L., Anselmus Cantuarensis de mutuo fidei ac rationis consortio, Diss., Würzburg 1864.

* Adams, M.M., Fides Quaerens Intellectus. St. Anselm’s Method in Philosophical Theology, in: Faith and Philosophy. The Journal of the Society of Christian Philosophers, 9/4, 1992, S. 404-435.

* Adlhoch, B.F., Anselme et Gaunilon, in: Revue de Philosophie, 1909.

* Adlhoch, B.F., Der Gottesbeweis des hl. Anselm, in: Philosophisches Jahrbuch, 8, 1895; 10, 1897.

* Adlhoch, B.F., Glossen zur neuesten Wertung des Anselmischen Gottesbeweises, in: Philosophisches Jahrbuch, 16, 1903.

* Adlhoch, B.F., Roscelin und Sanct Augustin, in: Philosophisches Jahrbuch, 20, 1907.

* Aertsen, J.A., Wendingen in waarheid. Anselmus van Canterbury, Thomas van Aquino en Vico, in: Tijdschrift voor Filosofie, 49, 1987, S. 187-229.

* Allers, R., Anselm von Canterbury. Leben, Lehre, Werke, Wien 1936.

* Anderson, A., Anselm and the Logic of Religious Belief, in: The Harvard Theological Review, 1968, S. 145-173.

* Atkins, A., Caprice. The Myth of the Fall in Anselm and Dostoevsky, in: The Journal of Religion 47/4, 1967.

* Balthasar, N., La méthode en théodicée. Idéalisme anselmien et réalisme thomiste, in: Annales de l'Institut Supérieur de Philosophie, Louvain 1912, S. 421-469.

* Bächli, A., Anselm von Canterburys Definition der Wahrheit, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 2/2004.

* Bar-On, A.Z., Knowledge and Belief in St. Anselm's Proof, in: W.L. Gombocz (Hrsg.), Religionsphilosophie / Philosophy of Religion. Proceedings of the 8th International Wittgenstein Symposium (Part 2), Kirchberg am Wechsel 1983, Wien 1984 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. X2).

* Barth, K., Die Notwendigkeit der Theologie bei Anselm von Canterbury, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche, N.F. 12, 1931, S. 350-358.

* Barth, K., Fides quaerens intellectum. Anselms Beweis der Existenz Gottes im Zusammenhang seines theologischen Programms, München 1931, Zollikon 21958.

* Baumer, W., Anselm, Truth, and Necessary Being, in: Philosophy, 37, 1962, S. 257-258.

* Bäumker, F., Die Lehre des Anselm von Canterbury über den Willen und seine Wahlfreiheit (Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters. Texte und Untersuchungen, hrsg. v. C. Baeumker, Münster 1891 ff.; 10/6).

* Beaupuy, C. de, L'argument de S. Anselme est a priori, in: Revue de Philosophie, 1908.

* Becker, J., Der Satz des hl. Anselm "Credo ut intelligam", in: Philosophisches Jahrbuch, 19, 1906, S. 155-127, 312-326.

* Bencivenga, E., Logic and Other Nonsense. The Case of Anselm and His God, 1994.

* Berghs, H. (Hrsg.), Denkwijzen 11: Ein inleiding in het denken van Anselmus van Canterbury, Thomas van Aquino, Meester Eckhart, Nicolaas van Cusa, Amersfoort 1996.

* Berlinger, R., Das höchste Sein. Strukturmomente der Metaphysik des Anselm von Canterbury, in: W. Arnold & H. Zeltner (Hrsg.), Tradition und Kritik. Festschrift für Rudolf Zocher zum 80. Geburtstag, Stuttgart/Bad Cannstatt 1967.

* Beurlier, E., Les rapports de la raison et de la foi dans la philosophie de s. Anselme, in: Revue de Theologie, 1909.

* Blachère,  , Le péché originel d'après S. Anselme, in: Revue Augustinienne, 1905.

* Bornemann, J.A., Anselmus et Abaelardus sive initia scholasticismi, Havniae 1840.

* Bouschitté, H., Le rationalisme chrétien à la fin du XIe siècle. Monologium et Proslogium de S. Anselme, Paris 1842.

* Brady, J.M., New Approaches to God. Based on Proofs by Anselm, Aquinas, and Kant, North Andover 1996.

* Brecher, R., Anselm's Argument. The Logic of Divine Existence, 1985.

* Briancesco, E., Un tryptique sur la liberté. La doctrine morale de S. Anselme, Paris 1982.

* Brown, F.B., The Beauty of Hell. Anselm on God’s Eternal Design, in: The Journal of Religion, 73/3, 1993.

* Brown, P.T., Prof. Malcolm on Anselm's Ontological Arguments, in: Analysis, 22, 1961, S. 12-14.

* Butterworth, E.J., The Identity of Anselm's Proslogion Argument for the Existence of God with the Via Quarta of Thomas Aquinas, 1990.

* Caird, E., Anselm's Argument for the Being of God, in: The Journal of Theological Studies, 1, 1899, S. 23-39.

* Campbell, R., On Preunderstanding St. Anselm, in: The New Scholasticism, 54/2, 1980.

* Cappuyns, M., L'argument de S. Anselme, in: Recherches de Théologie Ancienne et Médiévale, 6, 1934, S. 313-330.

* Chambers, T., On Behalf of the Devil. A Parody of Anselm Revisited, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 100/1, 2000, S. 93-113.

* Charlesworth, M.J., St. Anselm’s Argument, in: Sophia, 1/2, 1962, S. 26-36.

* Church, G.W., Saint Anselm, London 1870.

* Combes, A., Un inédit de Saint Anselme? Le traité De unitate divinae essentiae et pluralitate creaturarum d'après Jean de Ripa, Paris 1944.

* Corbin, M., Prière et raison de la foi. Introduction à l'œuvre de Saint Anselm de Cantorbéry, Paris 1993.

* Cottier, J.-F., “Je tendais vers Dieu, et je suis tombé sur moi-même”. Anselme de Cantorbéry et le rapport nouveau de l’individu à Dieu au tournant du XIe siècle, in: Théologiques, 16/2, 2008, S. 141-156.

* Cravenna, B., S. Anselmo d'Aosta nel suo 8o centenario, Milano 1909.

* Crouse, R.D., The Augustinian Background of St. Anselm’s Concept of “Justitia”, in: The Canadian Journal of Theology, 4, 1958, S. 111-119.

* Daniels, A., Quellenbeiträge und Untersuchungen zur Geschichte der Gottesbeweise im dreizehnten Jahrhundert mit besonderer Berücksichtigung des Arguments im Proslogion des hl. Anselm, Münster 1909 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters. Texte und Untersuchungen, hrsg. v. C. Baeumker, Münster 1891 ff; hier: 8/1-2).

* Davies, B.& Leftow, B. (Hrsg.), The Cambridge Companion to Anselm, Cambridge 2004.

* Deane, S.N., St. Anselm, La Salle (Ill.) 1962.

* Domet de Vorges, , St. Anselmus, Paris 1901.

* Dörholt, B., Die Lehre von der Genugtuung Christi, Paderborn 1891.

* Dräsecke, J., Sur la question des sources d'Anselme, in: Revue de Philosophie, 1909.

* Dräsecke, J., Zu Anselms Monologium und Proslogium, in: Neue Kirchliche Zeitschrift, 11, 1900, S. 243-257.

* Dreyer, M., Veritas, Rectitudo, Iustitia. Grundbegriffe ethischer Reflexion bei Anselm von Canterbury, in: Recherches de Théologie et Philosophie Médiévales, 64, 1997, S. 67-85.

* Druwé, E., Prima forma inedita operis S. Anselmi "Cur Deus Homo". Textus cum introductione et notis criticis, Roma 1933 (Analecta Gregoriana, 3).

* Dufourcq, A., S. Anselme. Son temps, son rôle, in: Revue de Philosophie, 1909.

* Dyroff, A., Der ontologische Gottesbeweis des Hl. Anselmus in der Scholastik, in: Probleme der Gotteserkenntnis, Münster 1928.

* Eadmer,  , The Life of St. Anselmus, Archbishop of Canterbury, 1991.

* Enders, M., Das metaphysische Ordo-Denken in Spätantike und frühem Mittelalter. Bei Augustinus, Boethius und Anselm von Canterbury, in: Philosophisches Jahrbuch, 104/2, 1997.

* Enders, M., Wahrheit und Notwendigkeit. Die Theorie der Wahrheit bei Anselm von Canterbury im Gesamtzusammenhang seines Denkens unter besonderer Berücksichtigung seiner Quellen (Aristoteles, Cicero, Augustinus, Boethius), Leiden/Boston/Köln 1998.

* Epping, A., Scotus en het Anselmiaans godsbewijs, in: Coll. Franc.-Neerl. 1946.

* Ernst, St., Anselm von Canterbury, Münster 2010.

* Evans, G.R., Anselm and a New Generation, Oxford 1980.

* Evans, G.R., Anselm and Talking about God, Oxford 1978.

* Filliâtre, Ch., La philosophie de S. Anselme, Paris 1920.

* Fischer, J., Die Erkenntnislehre Anselms von Canterbury, Münster 1911 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters. Texte und Untersuchungen, hrsg. v. C. Baeumker, Münster 1891 ff.; 10/3).

* Flasch, K., Der philosophische Ansatz des Anselm von Canterbury im Monologion und sein Verhältnis zum augustinischen Neuplatonismus, in: F.S. Schmidt (Hrsg.), Analecta Anselmiana, Bd. II, Frankfurt/M. 1970, S. 1-44.

* Flasch, K., Zum Begriff der Wahrheit bei Anselm von Canterbury, in: Philosophisches Jahrbuch, 72, 1965, S. 322-352.

* Fleteren, F. v. & Schnaubelt, J.C. (Hrsg.), Twenty-Five Years (1969-1994) of Anselm Studies. Review and Critique of Recent Scholarly Views, Lewiston 1996.

* Folghera, J.D., La vérité définie par S. Anselme, in: Revue Thomiste, 1900.

* Fortin, J.R. (Hrsg.), Saint Anselm. His Origins and Influence, 2001.

* Franck, G.F., Anselm von Canterbury, Tübingen 1842.

* Funke, B., Grundlagen und Voraussetzungen der Satisfactionstheorie des hl. Anselm von Canterbury, Münster 1903.

* Gaál Gyulai, E. de, The Art of Equanimity. A Study of the Theological Hermeneutics of Saint Anselm of Canterbury, Bern 2002.

* García Castillo, P., San Anselmo. La verdad como rectitud de la mirada, in: Naturaleza y Gracia. Revista Cuatrimestral de Ciencias Eclesiásticas, 1/2009, S. 325-350.

* Geyer, B., Zur Deutung von Anselms “Cur Deus Homo”, in: Theologie und Glaube, 34, 1942, S. 203-210.

* Geyser, J., La démonstration a priori de l'existence de Dieu chez s. Anselme, in: Revue de Philosophie, 1909.

* Gilson, É., Sens et nature de l'argument de S. Anselme, in: Archives d'Histoire Doctrinale et Littéraire du Moyen Âge, 9, 1934, S. 5-51.

* Girard, L., L'argument ontologique chez Saint Anselme et chez Hegel, Amsterdam/Atlanta 1995.

* Goebel, B., Rectitudo: Wahrheit und Freiheit bei Anselm von Canterbury. Eine philosophische Untersuchung seines Denkansatzes, Münster 2001 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Bd. LVI).

* Gombocz, W.L., Anselm von Canterbury. Ein Forschungsbericht über die Anselm-Renaissance seit 1960, in: Philosophisches Jahrbuch, 78, 1980, S. 109-134.

* Gombocz, W.L., Zu neueren Beiträgen zur Interpretation von Anselms “Prologion”, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 20, 1975, S. 131-135.

* Gotz, G., “…maius quam cogitari possit”. Zur Fundierung des Denkens bei Anselm von Canterbury, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 15, 1983, S. 123-152.

* Grabst, H., Johannes Duns Scotus’ Rezeption des Anselmianischen Arguments, in: Bochumer Philosophisches Jahrbuch für Antike und Mittelalter, 2, 1997, S. 105-125.

* Greshake, G., Erlösung und Freiheit, in: Theologische Quartalschrift, 153, 1973, S. 323-345.

* Guardini, R., Das “argumentum ex pietate” beim hl. Bonaventura und Anselms Dezenzbeweis, in: Theologie und Glaube, 14, 1922, S. 156-165.

* Guyeton, L., L'argument de St. Anselme, in: Annales de la Philosophie Chrétienne, 1894, S. 152-172, 263-283.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt