header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Antike (K - Sche)

* Karsten, S., De antiquarum literarum doctrina cum philosophia coniugenda, Amsterdam 1840.

* Kennedy, G.A. (Hrsg.), The Cambridge History of Literary Criticism. Bd. I: Classical Criticism, Cmabridge 1993.

* Kenny, A., A New History of Western Philosophy. Bd. I: Ancient Philosophy, Oxford 2004, Oxford 2006.

* Kerényi, K., Die antike Religion. Eine Grundlegung, Amsterdam 1940.

* King, R.A.H., Common to Body and Soul. Philosophical Approaches to Explaining Living Behaviour in Antiquity, Berlin/New York 2005.

* Knight, R.P., Ancient Art and Mythology, 1818.

* Kobusch, Th., Leben im Als-Ob. Zur Funktion der imaginativen Übungen in der Philosophie der Antike, in: R. Behrens (Hrsg.), Ordnungen des Imaginären. Theorien des Imaginären in funktionsgeschichtlicher Sicht, Hamburg 2002 (Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, Sonderheft).

* Koch, J., Von der Bildung der Antike zur Wissenschaft des Mittelalters, in: J. Koch, Kleine Schriften, Bd. I, Rom 1973, S. 115-132.

* Köstlin, K.R., Die Ethik des klassischen Altertums, 1887.

* Krafft, F., Dynamische und statische Betrachtungsweisen in der antiken Mechanik, Wiesbaden 1970.

* Kramer, F., Repetitorium der Geschichte der Philosophie des Altertums und des Mittelalters, Berlin 21931.

* Kraus, W., Aus Allem Eines. Studien zur antiken Geistesgeschichte, 1984.

* Krell, W., Die Altertumswissenschaft im letzten Vierteljahrhundert. Eine Übersicht über ihre Entwicklung in der Zeit von 1875 bis 1900 im Verein mit mehreren Fachgenossen bearbeitet, 1905.

* Kröber, G. (Hrsg.), Wissenschaft und Weltanschauung in der Antike. Von den Anfängen bis Aristoteles, Berlin 1966.

* Krüger, G. (Hrsg.), Das Verhältnis von Staat und Individuum in der Antike. Antike historische und philosophische Texte, Baden‑Baden 1994.

* Krüger, H., Aus der Gedankenwelt der antiken Skepsis, Diss. Rostock 1923.

* Kullmann, W., Philosophie und Wissenschaft in der Antike. Kleine Schriften zur ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung für die Gegenwart, Stuttgart 2010.

* Kurth, U. & Lönz, M., Zwischen PISA und Athen. Fachdidaktische Tagung zur antiken Philosophie im Unterricht, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 1/2006.

* Lain Entralgo, P., The Theory of the Word in Classical Antiquity, New Haven 1970.

* Lämmli, F., Vom Chaos zum Kosmos. Zur Geschichte einer Idee, Basel 1962.

* Larue, G.A., Ancient Ethics, in: P. Singer (Hrsg.), A Companion to Ethics, Oxford/Cambridge(Mass.) 1991, S. 29-42.

* Laursen, J.Ch., The Politics of Skepticism in the Ancients, Montaigne, Hume, and Kant, Leiden/New York/Köln 1992.

* Leander, E.R. (Hrsg.), Mensch und All. Ein Lesebuch der antiken Philosophie, Wedel 1948.

* Leidhold, W., Mythos und Logos, in: M. v. Ackeren & J. Müller (Hrsg.), Antike Philosophie verstehen. Understanding Ancient Philosophy, Darmstadt 2006.

* Leinfellner, W., Die Entstehung der Theorie. Eine Analyse des kritischen Denkens in der Antike, Freiburg/München 1966.

* Lesky, E., Die Zeugungs- und Vererbungslehren der Antike und ihr Nachwirken, in: Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, Abhandlungen der geistes- und sozialwissenschaftlichen Klasse, 19, Wiesbaden 1950, S. 1225-1425.

* Lesser, H., The History of Ancient Philosophy, in: O. Leaman (Hrsg.), The Future of Philosophy, London 1998.

* Levin, S.B., The Ancient Quarrel. Between Philosophy and Poetry Revisited, Oxford 2000.

* Lewes, G.H., Geschichte der alten Philosophie, Berlin 1871.

* Lieberg, G., Die "Theologia Tripartita" als Formprinzip antiken Denkens, in: Rheinisches Museum, 125, 1982, S. 25-53.

* Lilly, R. (Hrsg.), The Ancients and the Moderns, Bloomington 1996.

* Lloyd, G.E.R., Who Is Attacked in "On Ancient Medicine"? in: Phronesis. A Journal for Ancient Philosophy, 1963, S. 108-126.

* Löhneyssen, W. v., Erlebtes Altertum. Aufsätze zur Kunst- und Geistesgeschichte, St. Augustin 1998.

* Lohse, G. (Hrsg.), Aktualisierung von Antike und Epochenbewußtsein. Erstes Bruno Snell-Symposion, München (Beiträge zur Altertumskunde, 195).

* Longrigg, J., Philosophy and Medicine. Some Early Interactions, in: Harvard Studies in Classical Philology, 67, 1963, S. 147-175.

* Lot, F., La fin du monde antique et la début du moyen-âge, Paris 1927.

* Ludwig, W., Einführung in die Thematik, in: W. Ludwig (Hrsg.), Die Antike in der europäischen Gegenwart. Referate gehalten auf dem Symposium der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften, Hamburg am 23. und 24. Oktober 1992, Göttingen 1992, S. 9-18.

* Luthardt, Ch.E., Die antike Ethik in ihrer geschichtlichen Entwicklung als Einleitung in die Geschichte der christlichen Moral, Leipzig 1887.

* MacLeod, R., The Library of Alexander. Centre of Learning in the Ancient World, London 2000.

* Maconi, H., Nova Non Philosophandi Philosophia. A Review of Anna Maria Ioppolo, "Opinione e Scienza", in: Oxford Studies in Ancient Philosophy, Bd. VI, Oxford 1988, S. 231-254.

* Mähly, J., Geschichte der antiken Literatur, 1880.

* Makin, St., How Can We Find Out What Ancient Philosophers Said?, in: Phronesis. A Journal for Ancient Philosophy, 33, 1988.

* Malcolm, J., On Avoiding the Void, in: Oxford Studies in Ancient Philosophy, Bd. IX, Oxford 1991, S. 75-94.

* Marietta, D.E., Introduction to Ancient Philosophy, 1998.

* Markschies, Ch., Antike ohne Ende, Berlin 2008.

* Marquard, M., Die pessimistische Lebensauffassung des Altertums, Diss. Erlangen 1905.

* Masch, M., Geschichte der antiken Philosophie, 2010.

* Masek, M., Geschichte der antiken Philosophie, 2011.

* Mayr, F.K., Geschichte der Philosophie. Bd. I: Antike, Kevelaer 1966.

* McCarty, W., The Shape of the Mirror: Metaphorical Catoptrics in Classical Literature, in: Arethusa, 22, 1989, S. 161-196.

* McInerny, R.M., A History of Western Philosophy from the Beginnings of Philosophy to Plotinus, Notre Dame/London 1963.

* McKnight, St.A., The Modern Age and the Recovery of Ancient Wisdom. A Reconsideration of Historical Consciousness, 1450-1650, Columbia 1991.

* Meijer, P.A., Kleine geschiedenis van het begrip "niets" in de antieke wijsbegeerte, in: Reflexies. Opstellen aangeboden aan Prof. Dr. J.P.A. Mekkes, Amsterdam 1968.

* Meijering, E.P & Muller, G.W. & Peters, J.R.T.M. (Hrsg.), De moderniteit van de Oudheid. Zes voordrachten over de klassieke Oudheid en de moderne wetenschap, Assen 1992.

* Meiners, Ch., Geschichte der älteren und neueren Ethik oder Lebensweisheit, Göttingen 1800/01.

* Meixner, U. & Newen, A. (Hrsg.), Antike Philosophie. Mit einem Schwergewicht zum Meisterargument, Paderborn 1999.

* Mejer, J., Überlieferung der Philosophie im Altertum. Eine Einführung, København 2000.

* Mekler, S. (Hrsg.), Academicorum philosophorum index Herculanensis, Berlin 1902.

* Messer, A., Geschichte der Philosophie im Altertum und Mittelalter, Leipzig 1912.

* Metzke, E. & Vorländer, K., Geschichte der Philosophie. I: Altertum und Mittelalter, Hamburg 91949.

* Meyer, E., Einführung in die antike Staatskunde, Darmstadt 1968.

* Meyer, H., Geschichte der abendländischen Weltanschauung. Bd. I: Die Weltanschauung des Altertums, Würzburg 1947.

* Meyer, H., Geschichte der alten Philosophie, München 1925.

* Miller, J., A Distinction regarding Happiness in Ancient Philosophy, in: Social Research, 77/2, 2010 (Themaheft: Happiness).

* Mittelstraß, J., Die Rettung der Phänomene. Ursprung und Geschichte eines antiken Forschungsprinzips, Berlin/New York 1962.

* Mojsisch, B. (Hrsg.), Sprachphilosophie in Antike und Mittelalter, Amsterdam 1986.

* Mondolfo, R., L'infinito nel pensiero dell'anticità classica, Florenz 1956.

* Mondolfo, R., Problemi del pensiero antico, Bologna 1936.

* Montserrat, D., Changing Bodies, Changing Meaning. Studies on the Human Body in Antiquity, London 1997.

* Moravcsik, J.M., On Correcting the Poets, in: M.J. Woods (Hrsg.), Oxford Studies in Ancient Philosophy, Bd. IV, Oxford 1986, S. 35-48.

* Morris, C., Plato to Augustine, London 1967.

* Morton Braund, S., Ancient Anger. Perspectives from Homer to Galen, Cambridge 2003.

* Mouw, J.A. dèr, Quomodo antiqui naturam mirati sunt?, Diss., Deventer 1890.

* Müller, A., Theorie: Kritik oder Bildung? Abriß der Geschichte der antiken Philosophie von Thales bis Cicero, Darmstadt 1975.

* Müller, E., Geschichte der Theorie der Kunst bei den Alten, 2 Bde., Breslau 1834/37.

* Müller, R., Anthropologie und Geschichte. Rousseaus frühe Schriften und die antike Tradition, Berlin

* Müller, R., Die Entdeckung der Kultur. Welt- und Menschenbild der Antike, Düsseldorf 2003.

* Natorp, P., Forschungen zur Geschichte des Erkenntnisproblems im Altertum. Protagoras, Demokrit, Epikur und die Skepsis, Berlin 1884, Hildesheim (reprint) 1965.

* Nestle, W., Die Haupteinwände des antiken Denkens gegen das Christentum, in: Archiv für Religionswissenschaft, 37/1, 1941.

* Nestle, W., Politik und Moral im Altertum, in: Neue Jahrbücher für das klassische Altertum, 1918.

* Neuser, J. (Hrsg.), Encyclopedia of Religious and Philosophical Writings in Late Antiquity. Pagan, Judaic, Christian, Leiden 2007.

* Newald, R., Das Nachleben des antiken Geistes im Abendland bis zum Beginn des Humanismus, 1960.

* Niebel, E., Untersuchungen über die Bedeutung der geometrischen Konstruktion in der Antike, (Kant-Studien, Erg.-H. 76).

* Niehues-Pröbsting, H., Antike Philosophie im Medium der Anekdote, in: M. v. Ackeren & J. Müller (Hrsg.), Antike Philosophie verstehen. Understanding Ancient Philosophy, Darmstadt 2006.

* Niehues-Pröbsting, H., Die antike Philosophie. Literatur, Schulen, Lebensweisen, Frankfurt/M. 2004.

* Nikulin, D., Metaphysik und Ethik. Theoretische und praktische Philosophie in Antike und Neuzeit, München 1956.

* Norden, E., Die antike Kunstprosa, 1898.

* O’Brien, D. & Stern-Gillet, S. (Hrsg.), Reading Ancient Texts, 2 Bde. (Presocratics and Plato / Aristotle and Neo-Platonism), Leiden 2008.

* Oehler, K., Antike Philosophie und byzantinisches Mittelalter, München 1969.

* Oehler, K., Subjektivität und Selbstbewußtsein in der Antike, Würzburg 1997.

* O'Meara, D., Pythagoras Revived. Mathematics and Philosophy in Late Antiquity, 1989.

* Onfray, M., Antieke wijsgeren, Amsterdam 2007.

* Osborne, C., Dumb Beasts and Dead Philosophers. Humanity and the Humane in Ancient Philosophy and Literature, Oxford 2007.

* Ottmann, H., Athen und Jerusalem. Ein Umwertung antiker Werte durch das christlich-jüdische Denken?, in: M. Brocker & T. Stein (Hrsg.), Christentum und Demokratie, Darmstadt 2006.

* Otto, W., Das Wort des Antike, Stuttgart 1962.

* Owens, J., A History of Ancient Western Philosophy, Englewood Cliffs 1959.

* Palhoriès, F., L’héritage de la pensée antique, Paris 1932.

* Paprotny, Th., Kurze Geschichte der antiken Philosophie, Freiburg 2003.

* Pareau, L.G., De perfectionis christianae in antiqua philosophia praesensionibus et desideriis, Leiden 1858.

* Patzig, G., "Lebensqualität" in der antiken Philosophie, in: G. Patzig, Gesammelte Schriften. Bd. III: Aufsätze zur antiken Philosophie, Göttingen 1996, S. 230-250.

* Payne, A. e.a. (Hrsg.), Antiquity and Its Interpreters. Antiquity Transumed, Cambridge 2000.

* Pechriggl, A., Chiasmen. Antike Philosophie von Plato zu Sappho - von Sappho zu uns, Bielefeld 2006.

* Pellikaan-Engel, M., Het recept van Calypso. Klassieke teksten in een hedendaags filosofisch perspectief, Budel 2004.

* Pelling, C., Literary Texts and the Greek Historian. Approaching the Ancient World, London 1998.

* Perkams, M., Die philosophischen Kommentare aus der Antike. Ein Überblick mit ausgewählten Literaturangaben, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 1/2007.

* Perpeet, W., Antike Ästhetik, Freiburg/München 1961.

* Pfeiffer, R., A History of Classical Scholarship. From the Beginnings to the End of the Hellenistic Age, Oxford 1968.

* Pfeijffer, I.L., De antieken. Een korte literatuurgeschiedenis, Amsterdam 2000.

* Piepenbrink, K. (Hrsg.), Philosophie und Lebenswelt in der Antike, Darmstadt 2003.

* Pleket, H.W., Technology in the Greco-Roman World. A General Report, in: Talanta, 5, 1973, S. 6-47.

* Pohlenz, M., Nomos und Physis, in: Hermes, 1953, S. 418-438.

* Pöhlmann, R., Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt, 1912.

* Popma, K.J., De idee der rhetorische geschiedenisbeschrijving in de Oudheid, in: Philosophia Reformata, 1937.

* Popma, K.J., De kennis omtrent de antieke cultuur, in: Tijdschrift voor Filosofie, 22, 1960, S. 441-476.

* Popma, K.J., Oudheidswaardeering in de Oudheid, in: Philosophia Reformata, 1940.

* Pos, H.J., Antieke moraal als erfenis, in: Het Kouter. Onafhankelijk Tijdschrift voor Religie en Cultuur, 1940.

* Praechter, K., Die Philosophie des Altertums, Darmstadt 131953 (= Ueberwegs Grundriß, Teil 1).

* Price, A.W., Mental Conflict, London 1995.

* Price, B.B., Ancient Economic Thought, London 1997.

* Prümm, K., Christentum als Neuheitserlebnis. Durchblick durch die christlich-antike Begegnung, Freiburg 1939.

* Radermacher, L., Weinen und Lachen. Studien über antikes Lebensgefühl, Darmstadt 1969.

* Raey, J. de, De sapientia veterum, Amsterdam 1669.

* Reale, G., Storia della filosofia antica, Bd. I: Dalle origini a Socrate, 1975, 1982.

* Reckermann, A., Den Anfang denken. Die Philosophie der Antike in Texten und Darstellung, 3 Bde. (Vom Mythos zur Rhetorik / Sokrates, Platon und Aristoteles / Vom Hellenismus zum Christentum), Hamburg 2011.

* Redlich, D., Die Idee der Gleichheit aus dem Geist der Aristokratie. Philosophische Theorie, utopische Fiktion und politische Praxis in der griechischen Antike, Bern 1999.

* Reese-Schäfer, W., Antike politische Philosophie zur Einführung, Hamburg 1998.

* Regenbogen, A. (Hrsg.), Antike Weisheit und moderne Vernunft. Heribert Boeder zugeeignet, Osnabrück 1996.

* Regenbogen, O., Eine Forschungsmethode antiker Naturwissenschaft, in: Quellen und Studien zur Geschichte der Mathematik, Astronomie und Physik, B I, 1930.

* Reichardt, T., Grundpositionen der antiken Philosophie zum Thema Arbeit, in: G. Mensching (Hrsg.), Geistige und körperliche Arbeit im Mittelalter. 5. Hannoveraner Symposium zur Philosophie des Mittelalters, Würzburg 2013.

* Reinhardt, K., Vermächtnis der Antike. Gesammelte Essays zur Philosophie und Geschichtsschreibung, Göttingen 1989.

* Reymont, A., Histoire des sciences dans l'Antiquité, 21955.

* Reynen, H., Philosophie und Knabenliebe, in: Hermes, 1967, S. 308-316.

* Ricken, F., Antike Skeptiker, München 1994.

* Ricken, F. (Hrsg.), Philosophen der Antike, 2 Bde., Stuttgart 1996.

* Ricken, F., Philosophie der Antike, Stuttgart 31999, Stuttgart 2007 (Grundkurs Philosophie, Bd. VI).

* Riedel, V., Antikerezeption in der deutschen Literatur. Von Renaissance-Humanismus bis zur Gegenwart, Stuttgart 2000.

* Rieks, R., Homo, Humanus, Humanitas. Zur Humanität in der lateinischen Literatur des ersten nachchristlichen Jahrhunderts, München 1967.

* Ries, W., Die Philosophie der Antike, Darmstadt 2005.

* Rist, J.M., Human Value. A Study in Ancient Philosophical Ethics, Leiden 1982.

* Rist, J.M., Man, Soul, and Body. Essays in Ancient Thought from Plto to Dionysus, Aldershot 1996.

* Ritter, H., Geschichte der Philosophie alter Zeit, Hamburg 1830/31.

* Rixner, Th.A., Handbuch der Geschichte der Philosophie. Bd. I: Geschichte der alterthümlichen, sowohl barbarischen als classi­schen Philosophie, Sulzbach 21829.

* Robbers, H., Antieke wijsgerige opvattingen in het christelijk denkleven, Roermond 1959.

* Roberts, M., The Jeweled Style. Poetry and Poetics in Late Antiquity, Ithaca 1989.

* Robin, L., La morale antique, Paris 1938.

* Röhr, W., Pamta rhei. Vorlesungen zur antiken Philosophie, Eien

* Rosen, S., The Quarrel between Philosophy and Poetry. Studies in Ancient Thought, London 1993.

* Rosenberger, V. (Hrsg.), „Die Ideale der Alten“. Antikerezeption um 1800, Stuttgart 2008.

* Rossi, G. (Hrsg.), Nature and the Best Life. Exploring the Natural Bases of Practical Normativity in Ancient Philosophy, Hildesheim 2013.

* Rossi, P. & Viano, C.A. (Hrsg.), Storia della filosofia. Bd. I: L'Antiquita, Bari 1993.

* Rostock, M., Die antike Theorie der Organisation staatlicher Macht. Studien zur Geschichte der Gewaltenteilungslehre, Meisen­heim 1975.

* Rüegg, W. (Hrsg.), Antike Geisteswelt, 2 Bde. (Natur und Geist / Die Bestimmung des Menschen), Hanau 1986.

* Rüssel, H.W., Antike Welt und Christentum, Amsterdam/Antwerpen 21944.

* Sambursky, S., Das physikalische Weltbild der Antike, Zürich 1965.

* Sandywell, B., The Beginnings of European Theorizing: Reflexivity in the Archaic Age, London 1996 (Sociological Investigations, Bd. II).

* Sawicki, F., Lebensanschauungen alter und neuer Denker. Bd. I: Das heidnische Altertum; Bd. II: Die christliche Antike und das Mittelalter, Paderborn 1923.

* Schaerer, R., L'homme antique et la structure du monde intérieur: D'Homère à Socrate. Épopée, théologie, lyrisme et morale, philosophie histoire, tragédie, comédie, du chaos au cosmos, l'alternative, le choix, les dimensions et les démarches exemplaires de la conscience, Paris 1958.

* Scheffer, Th. v., Die Legenden der Sterne im Umkreis der antiken Welt, Stuttgart/Berlin 1940.

* Schefold, K., Das klassische Altertum in der deutschen, österreichischen und schweizerischen Forschung, in: A. Bergsträsser (Hrsg.), Deutsche Beiträge zur geistigen Überlieferung, Chicago 1947.

* Schefold, K., Die Bildnisse der antiken Dichter, Redner und Denker, Basel 1997.







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt