header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Erkenntnis (Le - Sa)

* Lecourt, D., Marxism and Epistemology, London 1975.

* Lee, D.S., Distinguishing Presupposition in Epistemology, in: A.J. Reck (Hrsg.), Knowledge and Value. Essays in Honor of H.N. Lee, New Orleans/Den Haag 1972 (Tulane Studies in Philosophie, 21).

* Lehrer, K., Externalism and Epistemology Naturalized, in: E. Sosa & J. Kim (Hrsg.), Epistemology. An Anthology, Oxford 2000.

* Lehrer, K., Theory of Knowledge, Boulder/San Francisco 1990, Boulder 2000.

* Leinfellner, W., Einführung in die Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Mannheim 21967.

* Lembeck, K.-H., Naturphilosophie des Geistes? Aporien und Perspektiven konstruktivistischer Bio-Epistemologie, in: K.-H. Lembeck & E.-W. Orth (Hrsg.), Phänomenologische Forschungen, Hamburg 2002.

* Lemos, N.M., Commonsense and A Priori Epistemology, in: The Monist, 81/3, 1998 (Themaheft: Reunifying Epistemology).

* Lenk, H., Erfassung der Wirklichkeit. Eine interpretationstheoretische Erkenntnistheorie, Würzburg 2000 [Grasping Reality. An Interpretation-Realistic Epistemology, Singapore 2004].

* Lennon, K. & Whitford, M. (Hrsg.), Knowing the Difference. Feminist Perspectives in Epistemology, London 1994.

* Leplin, J., A Theory of Epistemic Justification, Berlin/Heidelberg 2009.

* Leser, H., Einführung in die Grundprobleme der Erkenntnistheorie, Leipzig 1911.

* LeShan, L., Das Rätsel der Erkenntnis. Wie Realität entsteht, 2012.

* Lesher, J.H., Early Interest in Knowledge, in: A.A. Long (Hrsg.), The Cambridge Companion to Early Greek Philosophy, Cambridge 1999.

* Lewis, D., Papers in Metaphysics and Epistemology, Cambridge 1999.

* Liebert, A., Erkenntnistheorie, 2 Bde., Berlin 1932.

* Lindauer, M. & Schöpf, A., Wie erkennt der Mensch die Welt? Grundlagen des Erkennens, Fühlens und Handelns, Stuttgart 1984.

* Lipsius, F.R., Einheit der Erkenntnis und Einheit des Seins, Leipzig 1913.

* Loen, A.E., Het vóóronderstelde. Kentheoretische ontgrenzingen, 's-Gravenhage 1963.

* Loeser, F. & Schulze, D., Erkenntnistheoretische Fragen und Kreativitätslogik, Berlin (DDR) 1976.

* Lom, J.H. v., De principiis et fundamentis certae cognitionis humanae, Leiden 1749.

* Longino, H.E., The Fate of Knowledge, Princeton 2002.

* Lorenz, K., Pragmatics and Semiotics. The Peircean Version of Ontology and Epistemology, in: G. Debrock & M. Hulswit (Hrsg.), Living Doubt. Essays concerning the Epistemology of Charles Sanders Peirce, Dordrecht 1994.

* Lütterfelds, W. (Hrsg.), Transzendentale oder evolutionäre Erkenntnistheorie, Darmstadt 1987.

* Maffis, J., Naturalism, Scientism, and the Independence of Epistemology, in: Erkenntnis, 1/1995.

* Maier, H., Logik und Erkenntnistheorie, in: Philosophische Abhandlungen. Christoph Sigwart zu seinem 70. Geburtstage, 1900, S. 218-248.

* Malcom, N., Studies in the Theory of Knowledge, London 1970.

* Malik, J., Was können wir wissen? Möglichkeiten und Grenzen der menschlichen Erkenntnis, in: Theologie und Glaube, 73, 1983, S. 215-253.

* Maltzahn, H., Das Zeugnis anderer Quellen des Wissens. Ein Beitrag zur sozialen Erkenntnistheorie, Berlin 2006.

* Mann, W., Epistemology Supernaturalized, in: Faith and Philosophy. The Journal of the Society of Christian Philosophers, 2/4, 1985, S. 436-456.

* Mannheim, K., Die Strukturanalyse der Erkenntnistheorie, Berlin 1922 (Kant-Studien, Erg.-H. 57).

* Marc-Wogau, K., Die Theorie der Sinnesdaten. Probleme der neueren Erkenntnistheorie in England, Uppsala/Leipzig 1945.

* Marvin, W.T., Die Giltigkeit unserer Erkenntnis der objektiven Welt, 1899, Hildesheim (reprint) 1999.

* Maturana, H.R., Was ist erkennen? Die Welt entsteht im Auge des Betrachters, München 1996.

* Maturana, H.R. & Pörksen, B., Vom Sein zum Tun. Die Ursprünge der Biologie des Erkennens, 2002.

* Maturana, H.R. & Varda, F., Der Baum der Erkenntnis. Die biologischen Wurzeln des menschlichen Erkennens, Bern/München/Wien 1987.

* May, E., Die Bedeutung der modernen Physik für die Theorie der Erkenntnis, Leipzig 1937.

* Mayer, A., Die Lehre von der Erkenntniß. Vom physiologischen Standpunkte allgemein verständlich dargestellt, 1875.

* McGraw, T., The Foundations of Knowledge, 1995.

* Mees, R.P., Opmerkingen over de vorming en den aard onzer kennis, 's-Gravenhage 1895.

* Melle, U., Die ontologischen Voraussetzungen der Erkenntnistheorie, in: Tijdschrift voor Filosofie, 46, 1984, S. 652-657.

* Mellone, S.H., Psychology, Epistemology, Ontology. Compared and Distinguished, in: Mind, 3, 1894, S. 474-490.

* Messer, A., Einführung in die Erkenntnistheorie, Leipzig 21921.

* Meyer, E., Grenzen der Erkenntnis aus der Sicht der Philosophie und Naturwissenschaft, in: E. Meyer, Schriften zur Philosophie und Psychologie, 2 Bde., Meisenheim 1978, hier: Bd. I, S. 177-195.

* Meyer, H., Systematische Philosophie. Bd. I: Allgemeine Wissenschaftstheorie und Erkenntnislehre, Paderborn 1955.

* Meyer, U., Glaube und Notwendigkeit. Eine Untersuchung zur Sprachphilosophie, zur Erkenntnistheorie und zur Philosophie des Geistes, Paderborn 1996.

* Mijers, J., Een wapen van groote weetkracht bij voldoende zorg, in: De Levensbode, 9, 1877.

* Mills, Ch.W., Alternative Epistemologies, in: L.M. Alcoff (Hrsg.), Epistemology. The Big Questions, Oxford 1998.

* Mischel, T., Cognitive Development and Epistemology, London/New York 1971.

* Morton, A., A Guide through the Theory of Knowledge, 1977, Bristol 1995, Oxford/Cambridge 21997, Malden 32003.

* Moser, P.K., Epistemological Fission. On Unity and Diversity in Epistemology, in: The Monist, 81/3, 1998 (Themaheft: Reunifying Epistemology).

* Moser, P.K., Justification, Meta-Epistemology, and Meaning, in: E. Sosa & J. Kim (Hrsg.), Epistemology. An Anthology, Oxford 2000.

* Moser, P.K. (Hrsg.), The Oxford Handbook of Epistemology, Oxford 2005.

* Moser, P.K. e.a. (Hrsg.), The Theory of Knowlegde. A Thematic Introduction, Oxford 1997.

* Mouw, J.A. dèr, Iets over kennistheorie, in: De Tijdspiegel, 1907.

* Muijen, A.R.W., Kennen en realiteit, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 71, 1979, S. 97-119.

* Müller, H.-P. (Hrsg.), Wissen als Verantwortung. Ethische Konsequenzen des Erkennens, Stuttgart 1991.

* Müller, J., System der Philosophie. Enthaltend: Erkenntnistheorie, Logik und Metaphysik. Psychologie. Moral- und Religionsphilosophie, Mainz 1898.

* Müller-Freienfels, R., Kennistheorie en "verstaan"-theorie, in: Synthese, 1938.

* Münz, B., Die Keime der Erkenntnistheorie in der vorsophistischen Periode der griechischen Philosophie, Wien 1880.

* Munz, P., Philosophical Darwinism. On the Origin of Knowledge by Means of Natural Selection, London 1993.

* Musgrave, A., Common Sense, Science and Scepticism. A Historical Introduction to the Theory of Knowledge, Cambridge 1992 [Alltagswissen, Wissenschaft und Skeptizismus. Eine historische Einführung in die Erkenntnistheorie, 1993].

* Nails, D. & Shimony, A. (Hrsg.), Naturalistic Epistemology. A Symposium of Two Decades, Dordrecht 1991.

* Narski, I.S., Dialektischer Widerspruch und Erkenntnislogik, Berlin (DDR) 1973.

* Nash, R.H., The Light of the Mind. St. Augustine's Theory of Knowledge, Lexington 1969.

* Nasr, S.H., Die Erkenntnis und das Heilige, München 1990.

* Nelson, L., Geschichte und Kritik der Erkenntnistheorie, Hamburg 1973.

* Neustädter, C., Das Spezifische der Beziehung zwischen Objekt und Erkenntnis, in: Prima Philosophia, 12/4, 1999, S. 69-76.

* Niemann, H.-J., Die Strategie der Vernunft. Rationalität in Erkenntnis, Moral und Metaphysik, Wiesbaden 1993.

* Nieuwenhuis, A.W., De mensch in de werkelijkheid. Zijne kenleer in den heidenschen godsdienst. Rede, Leiden 1920.

* Niiniluoto, I & Sintonen, M. (Hrsg.), Handbook of Epistemology, Dordrecht 2004.

* Nink, C., Grundlegung der Erkenntnistheorie, Frankfurt/M. 1930.

* Norris, Ch., Epistemology, London 2005 (Key Concepts in Philosophy).

* Norris, Ch., Minding the Gap. Epistemologies and Philosophy of Science in the Two Traditions, 2000.

* Nyiri, J.C., Collective Reason: Roots of a Sociological Theory of Knowledge, in: J.C. Nyiri, Tradition and Individuality. Essays, Dordrecht 1992.

* O'Donovan-Anderson, M., Content and Comportment. On Embodiment and the Epistemic Availability of the World, 1997.

* Oeser, E., Begriff und Systematik der Abstraktion. Die Aristotelesinterpretation bei Thomas von Aquin, Hegel und Schelling als Grundlegung der philosophischen Erkenntnislehre, Wien/München 1969.

* Øfsti, A. & Ulrichs, P. & Wyller, T. (Hrsg.), Indexikalität und Idealismus. Herausforderungen traditioneller Erkenntnistheorie, Paderborn 2000.

* Oliver, J.W., The Problem of Epistemology, in: The Journal of Philosophy, 57/9, 1960.

* Opzoomer, C.W., Het wezen der kennis, Amsterdam 1863, 21867.

* Orenstein, A., Epistemology Naturalized. Nature Know Thyself, in: N. Warburton (Hrsg.), Philosophy. The Basic Writings, London 1999.

* Ornell, Ch.P., Elements of a Post-Cartesian Settlement in Epistemology, 1999.

* Orth, E.W. (Hrsg.), Zur Geschichte der Erkenntnistheorie im 19. Jahrhundert. Eine Textdokumentation, Darmstadt

* Os, Ch.H. v., Kennistheorie en moderne natuurwetenschap, in: De Gids, 1934.

* Ossa, M., Voraussetzungen voraussetzungsloser Erkenntnis?, Paderborn 2007.

* Ostler, H., Die Realität der Außenwelt, Paderborn 1912.

* Oudemans, Th.W., Relativiteit en volstrektheid van de kennis, in: Tijdschrift voor Filosofie, 44, 1982, S. 53-103.

* Oven, A.S. v., De grenzen der wetenschap en de grenzen van onze kennis, in: De Gids, 1911.

* Ovink, B.J.H., De zekerheid der menschelijke kennis, Zutphen 1928.

* Owens, D., Reason without Freedom. The Problem of Epistemic Normativity, London 2000.

* Owens, J., Cognition. An Epistemological Inquiry, 1992.

* Pacho, J., Ontologie und Erkenntnistheorie. Eine Erörterung ihres Verhältnisses am Beispiel des cartesianischen Systems, München 1980.

* Pale, C., The Creative Paradigm. Insight, Synthesis, and Knowledge Development, Aldershot 1994.

* Pap, A., Analytische Erkenntnistheorie, Wien 1955.

* Papanoutsos, E.P., The Foundations of Knowledge, New York 1968.

* Pappas, G.S. (Hrsg.), Justification and Knowledge. New Studies in Epistemology, Dordrecht/Boston/London 1979.

* Pappas, G.S., Posits and Epistemology, in: W. Leinfellner & E. Kraemer & J. Schank (Hrsg.), Sprache und Ontologie / Language and Ontology. Proceedings of the 6th International Wittgenstein‑Symposium, Kirchberg am Wechsel 1981, Wien 1982, S. 235-239 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. VIII).

* Parrini, P. (Hrsg.), Kant and Contemporary Epistemology, Dordrecht 1994.

* Pasquinelli, A., Nuovi proncipi di epistomologia, Milano 1964.

* Pätzold, D., Entwicklungen im Verhältnis von philosophischer Ontologie und Epistemologie, in: Dialektik, 1/1991.

* Peacocke, Ch., Being Known, Oxford 1999.

* Pears, D., What is Knowledge?, 1972.

* Peckmann, A. v. & Weicker, S., Zur Philosophie des Geistes und der Erkenntnis. Eine Einführung in die gegenwärtige Problemlage, in: Widerspruch, 29,

* Peschl, M.F., Repräsentation und Konstruktion. Kognitions- und neuroinformatische Konzepte als Grundlage einer naturalisierten Epistemologie und Wissenschaftstheorie, Braunschweig 1994.

* Pichler, H., Vom Wesen der Erkenntnis, Erfurt 1926.

* Pietersma, H., Phenomenological Epistemology, Oxford 2000.

* Plessner, H., Probleme einer Anthropologie der Erkenntnis, in: G. Schischkoff (Hrsg.), Philosophische Vorträge und Diskussionen. Bericht über den Philosophen-Kongreß, Mainz 1948, Wurzach (Württ.) o.J. (Zeitschrift für philosophische Forschung, Sonder-H. 1).

* Pohlschmidt, L., Über die Erkennbarkeit der Dinge, Berlin 1993.

* Pojman, L.P., What Can We Know? An Introduction to the Theory of Knowledge, London 1994, Belmont 1995.

* Polak, L., Kennisleer contra materie-realisme, Amsterdam 1912.

* Pollock, J.L., Contemporary Theories of Knowledge, London 1986.

* Pollok, J.L. Epistemic Norms, in: E. Sosa & J. Kim (Hrsg.), Epistemology. An Anthology, Oxford 2000.

* Pollock, J.L., Knowledge and Justification, Princeton 1974.

* Popper, K.R., Die beiden Grundprobleme der Erkenntnistheorie, Tübingen 21994.

* Pos, H.J., Het genetische kennen en de soort, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1931.

* Pos, H.J., Het kennisprobleem in de hedendaagse wijsbegeerte, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 40, 1947.

* Putnam, H., Was ist Epistemologie?, in: D. Henrich (Hrsg.), Kant oder Hegel?, Stuttgart 1983, S. 439-448.

* Putnam, H. & R.A., Epistemology as Hypothesis, in: J. Tiles (Hrsg.), John Dewey. Critical Assessments, 4 Bde., Oxford 1992; hier: Bd. IV: Nature, Knowledge and Naturalism.

* Prauss, G., Einführung in die Erkenntnistheorie, Darmstadt 1980.

* Pritchard, D., Epistemic Luck, Oxford 2005.

* Quine, W.V.O., Epistemology Naturalized, in: L.M. Alcoff (Hrsg.), Epistemology. The Big Questions, Oxford 1998 [in: E. Sosa & J. Kim (Hrsg.), Epistemology. An Anthology, Oxford 2000].

* Rabus, L., Logik und Metaphysik. Erster Theil: Erkenntnislehre, Geschichte der Logik, System der Logik, nebst eine chronologisch gehaltenen Uebersicht über die logische Literatur und einem alphabetischen Sachregister, Erlangen 1868.

* Raeymaeker, L. de, De metaphysische verklaring van de kennis, in: Verslagen van de 12e Vergadering der Vereeniging voor Thomistische Wijsbegeerte, Nijmegen 1947.

* Ralfs, G., Sinn und Sein im Gegenstand der Erkenntnis. Eine transzendental-ontologische Erörterung, 1931.

* Ratzerhofer, G., Die Kritik des Intellects. Positive Erkenntnistheorie, Leipzig 1902.

* Rauh, H.-C., Materialistische Dialektik als Erkenntnistheorie und Erkenntnistheorie als Widerspiegelungstheorie, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 26/3, 1978.

* Regnell, H., Symbolization and Fictional Reference. A Study in Epistemology, Lund 1949.

* Rehmke, J., Die Welt als Wahrnehmung und Begriff. Eine Erkenntnistheorie, Berlin 1880.

* Reininger, R., Philosophie des Erkennens. Ein Beitrag zur Geschichte und Fortbildung des Erkenntnisproblems, Leipzig 1911.

* Rescher, N., Cognitive Pragmatism. The Theory of Knowledge in Pragmatic Perspective, Pittsburgh 2001.

* Rescher, N., Dialectics. A Controversy-Oriented Approach to the Theory of Knowledge, Albany (N.Y.) 1977.

* Rescher, N., Satisfying Reason. Studies in the Theory of Knowledge, Dordrecht 1995.

* Rheinberger, H.-J., Experiment, Differenz, Schrift. Zur Geschichte epistemischer Dinge, Marburg 1992.

* Rheinberger, H.-J., Historische Epistemologie, Hamburg 2007.

* Richardson, J., Existential Epistemology. A Heideggerian Critique of the Cartesian Project, Oxford 1986.

* Ricken, F. (Hrsg.), Lexikon der Erkenntnistheorie und Metaphysik, München 1984.

* Riedl, R., Strukturen der Komplexität. Eine Morphologie des Erkennens und Erklärens, Berlin/Heidelberg 2000.

* Riehl, A., Logik und Erkenntnistheorie, in: Systematische Philosophie. Die Kultur der Gegenwart, hrsg. v. P. Hinneberg, 1/6, Berlin/Leipzig 1907, S. 73-102.

* Riggs, W.D., What Are the “Chances” of Being Justified?, in: The Monist, 81/3, 1998 (Themaheft: Reunifying Epistemology).

* Ritsert, J., Erkenntnistheorie, Soziologie und Empirie. Aufsätze 1968-1970, Amsterdam 1971.

* Roberts,G.W., Some Questions in Epistemology, in: Proceedings of the Aristotelian Society, N.S. 70, 1969/70, S. 37-60.

* Rodriguez-Alcázar, J., Naturalized Epistemology and the Is/Ought-Gap, in: Dialectica, 2/1996.

* Rooney, Ph., Putting Naturalized Epistemology to Work, in: L.M. Alcoff (Hrsg.), Epistemology. The Big Questions, Oxford 1998.

* Rosenberg, J., Thinking about Knowing, Oxford 2002.

* Rosental, M.M., Was ist marxistische Erkenntnistheorie?, Berlin 1956.

* Ross, J.J., The Appeal to the Given. A Study in Epistemology, London 1970.

* Rossi, E., Die Grundlagen der menschlichen Orientierung und Erkenntnis, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 4, 1971, S. 55-72.

* Roth, P., The Epistemology of "Epistemology Naturalized", in: Dialectica, 2/1999.

* Rusch, G., Erkenntnis, Wissenschaft, Geschichte. Von einem konstruktivistischen Standpunkt, Frankfurt/M. 1987.

* Ruß, H.G., Wissenschaftstheorie, Erkenntnistheorie und die Suche nach Wahrheit. Eine Einführung, Stuttgart 2004.

* Russell, B., Wie apriorische Erkenntnis möglich ist, in: B. Russell, Probleme der Philosophie, Frankfurt/M. 41970.

* Russell, J., The Acquisition of Knowledge, 1978.

* Rynkiewicz, K., Der Umgang mit Wissen heute. Zur Erkenntnistheorie im 21. Jahrhundert: Eine Einführung, Heusenstamm 2012.

* Saint-Mont. U., Kontexte als Modelle der Welt. Subjektive Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Berlin 2000.

* Salwiczek, L. & Wickler, W. (Hrsg.), Wie wir die Welt erkennen. Erkenntnisweisen im interdisziplinären Diskurs, Freiburg/München 2001.

* Sandford, A.J., The Nature and Limits of Human Understanding, London 2003.

* Sandkühler, H.J., Die Wirklichkeit des Wissens. Epistemologischer Realismus, in: Dialektik, 1/1991.

* Sandkühler, H.J., Die Wirklichkeit des Wissens. Geschichtliche Einführung in die Epistemologie und Theorie der Erkenntnis Frankfurt/M. 1991.

* Sandkühler, H.J. (Hrsg.), Marxistische Erkenntnistheorie. Texte zu ihrem Forschungsstand in den sozialistischen Ländern, Stuttgart/Bad Cannstatt 1973.

* Sandkühler, H.J., Praxis und Geschichtsbewußtsein. Studie zur materialistischen Dialektik, Erkenntnistheorie und Hermeneutik, Frankfurt/M. 1973.

* Sanford, A. (Hrsg.), The Nature and Limits of Human Understanding, London 2003.

* Sayers, S., Reality and Reason. Dialectic and the Theory of Knowledge, Oxford 1985.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt