header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Erklärung (Wo - Z) - Erwartung

* Woodward, J., Causation and Explanation in the Philosophy of Economics, in: D. Little (Hrsg.), On the Reliability of Economic Models. Essays in the Philosophy of Economics, Dordrecht 1995.

* Woodward, J., Making Tings Happen. A Theory of Causal Explanation, Oxford 2003, Oxford 2005.

* Woodward, J., The Causal Mechanical Model of Explanation, in: Ph. Kitcher & W.C. Salmon (Hrsg.), Scientific Explanation, Minneapolis 1989 (Minnesota Studies in the Philosophy of Science, Bd. XIII).

* Wouters, A.G., Explanation without a Cause. Verklaren zonder oorzaken te geven, Utrecht 1999.

* Wright, G.H. v., Explanation and Understanding, London 1971 [Erklären und Verstehen, Frankfurt/M. 1974].

* Wright, J., Realism and Explanatory Priority, Dordrecht 1997.

* Wright, L., Rival Explanations, in: Mind, 82, 1973, S. 497-515.

* Wright, L., Teleological Explanations. An Etiological Analysis of Goals and Functions, 1976.

* Zielonacka-Lis, E., Research Practice of Modern Bioorganic Chemistry and the Erotetic Conception of Explanation, in: K. Gavroglu & N. Psarros (Hrsg.), Ars mutandi. Issues in Philosophy and History of Chemistry, Leipzig 1999, S. 153-158 (Leipziger Schriften zur Philosophie, Bd. XIII).

 

> ERLANGER SCHULE

* Bruegger, F., Strukturen pädagogischer Handlungstheorie. Dilthey, Geisteswissenschaftliche Pädagogik, Mead, Habermas, Erlanger Schule, Freuburg 1980.

* Rasmussen, S.A., Die Erlanger Schule, in: A. Hügli & P. Lübcke (Hrsg.), Philosophie im 20. Jahrhundert, Bd. II, Reinbek 1993, S. 514-551.

* Roberts, J., Dialogue and History. Jürgen Habermas and the Erlanger School, in: J. Roberts, The Logic of Reflection. German Philosophy in the Twentieth Century, New Haven 1992, S. 218-280.

 

> ERLEBEN

* Bermpohl, F., Funktion und Dysfunktion phänomenalen Erlebens, in: J.-Ch. Heilinger & M. Jung (Hrsg.), Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, Berlin/New York 2009, S. 365-384.

* Bosato, A., Ist das Erleben Teil des Erlebten?, in: Phänomenologische Forschungen, 2009.

* Busse, P., Wir erleben, nicht das Gehirn! Subjektives bewußtes Erleben ist keine Illusion: Eine philosophische Studie, Marburg 2009.

* Crone, K., Selbstbewußtsein und Identität. Die Funktion der qualitativen Erlebnisperspektive, in: J.-Ch. Heilinger & M. Jung (Hrsg.), Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, Berlin/New York 2009, S. 337-364.

* Heilinger, J.-Ch. & Jung, M., Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, in: J.-Ch. Heilinger & M. Jung (Hrsg.), Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, Berlin/New York 2009, S. 1-40.

* Jansen, J., Towards a Kantian (though not Kant’s) Notion of „Erleben“, in: G. Almeida & V. v. Rohden & M. Ruffing & R.R. Terra (Hrsg.), Recht und Frieden in der Philosophie Kants. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses, Berlin/New York 2008, Bd. V, S. 415-426.

* Jung, M., Qualitatives Erleben und religiöse Erfahrung, in: Zeitschrift für Katholische Theologie, 4/2009.

* Marienberg, S., Die Grenzen der Vergegenständlichung qualitativen Erlebens, in: J.-Ch. Heilinger & M. Jung (Hrsg.), Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, Berlin/New York 2009, S. 41-58.

* Marstaller, L., Welche Funktion hat qualitatives Erleben für einen ausgedehnten Geist?, in: J.-Ch. Heilinger & M. Jung (Hrsg.), Funktionen des Erlebens. Neue Perspektiven des qualitativen Bewußtseins, Berlin/New York 2009, S. 153-185.

 

> ERLÖSUNG

* Arens, E., Dramatische Erlösungslehre aus der Perspektive einer theologischen Handlungstheorie, in: J. Niewiadomski & W. Palaver (Hrsg.), Dramatische Erlösungslehre. Ein Symposion, Innsburck 1992, S. 165-177.

* Baudler, G., Die Befreiung von einem Gott der Gewalt. Erlösung in der Religionsgeschichte von Judentum, Christentum und Islam, Düsseldorf 1999.

* Betz, H.D., Schöpfung und Erlösung im hermetischen Fragment "kore kosmou", in: Zeitscrhift für Theologie und Kirche, 63, 1966, S. 160-187.

* Brandenstein, B. Freiherr v., Schöpfung und Erlösung aus philosophischer Sicht, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 15/16, 1971/72, S. 167-177.

* Domela Nieuwenhuis, F., De wijsbegeerte der verlossing, in: De Banier, 1880.

* Dörnemann, H., Freundschaft als Paradigma der Erlösung. Eine Reflexion auf die Verbindung von Gnadenlehre, Tugendlehre und Christologie in der Summa Theologiae des Thomas von Aquin, Würzburg 1997.

* Dörnemann, H., Thomas von Aquin. Wegbereiter einer neuen Erlösungslehre?, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 3/2000.

* Fröbe-Kapteyn, O. (Hrsg.), Gestaltung der Erlösungsidee in Ost und West, Zürich 1937.

* Hulsbosch, A., De schepping Gods. Schepping, zonde en verlossing en het evolutionistische wereldbeeld, Roermond 1963, 31964.

* Kirchgässner, A., Erlösung und Sünde im Neuen Testament, Freiburg 1950.

* Koch, K., Befreit von Sünde, Not und Tod! Wie heute redlich an Erlösung glauben?, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 1-2/1996.

* Krebs, E., Der Logos als Heiland im ersten Jahrhundert. Ein religions- und dogmengeschichtlicher Beitrag zur Erlösungslehre, Freiburg 1910.

* Lauster, J., Die Erlösungslehre Marsilio Ficinos. Theologiegeschichtliche Aspekte des Renaissanceplatonismus, Berlin/New York 1997.

* Leicht, I., Die Vorstellung von Erlösung im theologischen Denken der Juliana of Norwich, in: B. Acklin Zimmermann (Hrsg.), Denkmodelle von Frauen im Mittelalter, Fribourg 1994, S. 173-204.

* Osthövener, C.-D., Erlösung. Transformationen einer Idee im 19. Jahrhundert, Tübingen 2004.

* Osthövener, C.-D., Konstellationen des Erlösungsgedankens, in: Wagnerspectrum, 5/2, 2009.

* Pasquale, G., The History of Salvation. For a Word of Salvation in History, St. Augustin 2009.

* Schär, H., Erlösungsvorstellungen und ihre psychologischen Aspekte, Zürich 1950.

 

> ERNESTI, JOHANN AUGUST

* Bonola, G., La biblioteca di un teologo dell’Aufklärung. Johann August Ernesti (1707-1781), in: Annali dell’Istituto Storico Italo-Germanico in Trento, 3, 1977, S. 243-283.

* Mortier, R., Diderot, Ernesti et la philosophie populaire, in: J. Pappas (Hrsg.), Essays on Diderot and the Enlightenment. In Honor of Otis Fellows, Genf 1974, S. 207-230.

 

> ERNST

* Latzel, S., Der ernste Mensch und das Ernste. Eine sprachbezogene Analyse, München 2001.

 

> ERNST, PAUL

* Heilmann, W., Nietzsche und Paul Ernst, Diss. Würzburg 1949.

* Hess, Ph., Friedrich Nietzsche und Paul Ernst, Diss. Königsberg 1941.

 

> ERNST, WOLFGANG

* Parikka, J., Operative Media Archaeology. Wolfgang Ernst’s Materialist Media Diagrammatics, in: Theory, Culture, and Society, 28, 2011, S. 52-74.

 

> EROS

* Bartsch, S. & Bartscherer, T., Erotikon. Essays on Eros, Ancient and Modern, Chicago 2005.

* Beneker, J., Plutarch on the Role of Eros in a Marriage, in: A.G. Nikolaidis (Hrsg.), The Unity of Plutarch’s Work. “Moralia” Themes in the ”Lives”, Features of the “Lives” in the “Moralia”, Berlin/New York 2008, S. 689-700.

* Bergh van Eysinga, H.W.Ph.E. v.d., Eros. Een boek van liefde en van sexe, Leiden 1920.

* Bertau, M.-C., Eros und Metapher, in: Der Blaue Reiter, 6/2, 1997.

* Bierens de Haan, J.D., Gesprek over den eros en het inzicht, in: De Gids, 1930.

* Boardman, J. & Larocca, E., Eros in Greece, London 1978.

* Brinkgreve, M.R.J., Eroos-beschouwingen, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1927, 1928.

* Brunner, E., Eros en liefde, Amsterdam 1934.

* Buscaroli, S., Retorica ed erotica, in: L. Rossetti (Hrsg.), Understanding the "Phaedrus". Proceedings of the II. Symposium Platonicum, St. Augustin 1992, S. 296-299.

* Calane, C., The Poetics of Eros in Ancient Greece, Princeton 1999.

* Cuisinato, G., Eros und Agape bei Scheler, in: Ch. Bermes & W. Henckmann & H. Leonardy (Hrsg.), Vernunft und Gefühl. Schelers Phänomenologie des emotionalen Lebens, Würzburg 2003.

* Culiana, I.P., Eros und Magie in der Renaissance, Frankfurt/M. 2001.

* Davies, J.W., Empire of the Gods. The Lioberation of Eros, Bern

* Dolen, H.L. v., Eros en de Griekse beginselen, in: Hermeneus, 74/4, 2002, S. 312-321.

* Dover, K.J., Eros and Nomos, in: The Bulletin of the Institute of Classical Studies, 1964, S. 31-42.

* Ellis, R.D., Eros in a Narcistic Culture. An Analysis Anchored in the Life-World, Dordrecht 1996.

* Eng, E. & Smith, F.J. (Hrsg.), Facets of Eros. Phenomenological Essays, Den Haag 1972.

* Flam, L., Filosofie van de eros, Antwerpen 1973.

* Flego, G., Eros contre Logos?, in: Archives de Philosophie, 52/3, 1989, S. 443-454.

* Grey, T., Eros, Civilization, and the Burger Court, in: Law and Contemporary Problems, 43/3, 1980, S. 83-100.

* Halperin, D., Platonic Eros and What Men Call Love, in: N.D. Smith (Hrsg.), Plato: Critical Assessments, 4 Bde.; Bd. III: Plato's Middle Period: Psychology and Value Theory, London 1997.

* Han, B.-Ch., Agonie des Eros, Berlin 2012.

* Impara, P., Mito, eros e filosofia nel "Fedro", in: L. Rossetti (Hrsg.), Understanding the "Phaedrus". Proceedings of the II. Symposium Platonicum, St. Augustin 1992, S. 300-304.

* Kaplan, L., Die Erscheinungsformen des Eros. Ein Beitrag zur dynamischen Auffassung des psychischen Geschehens, Lörrach 1928.

* Knechtges, M. & Schenuit, J. (Hrsg.), Irritierende Kräfte. Eros und Paideia, Paderborn 2012.

* Kopmels, L.A., Liefde tweeërlei. Een critische apologie van eros, Voorburg 1990.

* Kuiper, W.E.J., De beschouwingen over den Eros bij Plato en Xenophon, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1917.

* Leibbrand, A. & W., Formen des Eros. Kultur- und Geistesgeschichte der Liebe, Freiburg 1972.

* Leitgeb, M.-Ch., Liebe und Magie. Die Geburt des Eros und Ficinos "De Amore", Maria Enzersdorf 2004.

* Lesky, A., Vom Eros der Hellenen, Göttingen 1976.

* Müller, W.H., Eros und Sexus im Urteil der Philosophen, Bonn 1985.

* Murillo, J.-S. & Thurner, M. (Hrsg.), Eros, Schlaf, Tod, Stuttgart 2007 (Jahrbuch für Denken, Dichten, Musik, 4).

* Nygren, H., Agape and Eros, 1937, London 1953.

* Osborne, C., Eros Unveiled. Plato and the God of Love, Oxford 1996.

* Pavlock, B., Eros, Imitation, and the Epic Tradition, Ithaca 1990.

* Pechriggi, A., Eros, 2009.

* Petropoulos, J., Eroticism in Ancient and Medieval Greek Poetry, London 2003.

* Poortman, E.B.A., ErwV en agaph, in: Barchem-bladen, 10 [Lochem 1935].

* Reale, G., Il discorso di Socrate sull'Eros, in: H.-Ch. Günther & A. Rengakos (Hrsg.), Beiträge zur antiken Philosophie. Festschrift für Wolfgang Kullmann, Stuttgart 1997.

* Rosen, St.C., Erotische Vervielfältigung, in: A. Regenbogen (Hrsg.), Antike Weisheit und moderne Vernunft. Heribert Boeder zugeeignet, Osnabrück 1996, S. 59-68.

* Santas, G.X., The Theory of Eros in Socrates' Second Speech, in: L. Rossetti (Hrsg.), Understanding the "Phaedrus". Proceedings of the II. Symposium Platonicum, St. Augustin 1992, S. 305-308.

* Scanlon, T.F., Eros and Grek Athletics, Oxford 2002.

* Schagen, J.C. v., In den beginne is de Eros, in: De Stem, 1926.

* Schilfgaarde, P. v., Sexe en Eros, in: Barchem-bladen, 10,

* Scholtz, A., Concordia Discors. Eros and Dialogue in Classical Athenian Literature, 2008.

* Schubart, W., Religion und Eros, München 21944, München 31952.

* Staten, H., Eros in Mourning. Homer to Lacan, Baltimore 1995.

* Torringa, H.F., Erosgedachte en wereldbeschouwing, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 29,

* Visscher, J. de, Sexualiteit, Eros, Liefde, in: De Uil van Minerva (Gent), 5, 1988/89.

* Vos, H. de, De filosofische eros. Abschiedsvorlesung, Groningen 1966.

* Wyneken, G., Eros, Lauenburg 1921.

* Yannaras, Ch., Person und Eros. Eine Gegenüberstellung der Ontologie der griechischen Kirchenväter und der Existenzphilosophie des Westens, Göttingen 1982.

* Zehm, G., Eros und Logos, Albersroda 2004.

* Ziegler, L., Der abendländische Rationalismus und der Eros, Jena/Leipzig 1905.

 

> EROTETISCHE SCHLÜSSE

* Wisniewski, A., The Posing of Questions. Logical Foundations of Erotetic Inferences, Dordrecht 1995.

 

> EROTIK

* Gnüg, H., Der erotische Roman. Von der Renaissance bis zur Gegenwart, Stuttgart 2002.

* Greifenhagen, A., Griechische Eroten, Berlin 1957.

* Weber, A., Badender Narziß. Fragmente einer Philosophie der Erotik, in: Der Blaue Reiter, 17,

 

> ERPRESSUNG

* Feinberg, J., The Paradox of Blackmail, in: P. Koller & A. Schramm & O. Weinberger (Hrsg.), Philosophie des Rechts, der Politik und der Gesellschaft. Akten des 12. Internationalen Wittgenstein-Symposiums / Philosophy of Law, Politics, and Society. Proceedings of the 12th International Wittgenstein Symposium. 7-14. August 1987, Kirchberg am Wechsel, Wien 1988, S. 114-122 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XV).

 

> ERSCHEINUNG

* Almasi, M., The Philosophy of Appearances, Dordrecht 1989.

* Chisholm, R.M., The Theory of Appearing, in: M. Black (Hrsg.), Philosophical Analysis, Ithaca (N.Y.) 1950, S. 102-118.

* Goodman, N., The Structure of Appearance, Cambridge (Mass.) 1955.

* Mittelstraß, J., Ding als Erscheinung und Ding an sich. Zur Kritik einer spekulativen Unterscheidung, in: J. Mittelstraß & M. Riedel (Hrsg.), Vernünftiges Denken. Studien zur praktischen Philosophie und Wissenschaftstheorie, Berlin/New York 1978.

* Pogge, T., Erscheinungen und Dinge an sich, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 46, 1992.

* Prichard, H.A., Appearance and Reality, in: Mind, 15, 1906, S. 223-229.

* Schiller, F.C.S., On Preserving Appearances, in: Mind, 12, 1903, S. 341-354.

* Seidel, G.J., Being, Nothingness, and God. A Philosophy of Appearance, Prakke 1970.

* Seitter, W., Physik des Daseins. Bausteine zu einer Philosophie der Erscheinungen, Wien 1997.

 

> ERSKINE, THOMAS

* Devenish, Ph.E., Divinity and Bipolarity. Thomas Erskine and Charles Hartshorne on What Makes God “God”, in: The Journal of Religion, 62/4, 1982.

 

> ERSTE PHILOSOPHIE

* Apel, K.-O., The Cartesian Paradigm of First Philosophy, in: The International Journal of Philosophical Studies, 6/1, 1998.

* Apel, K.-O., Transzendentale Semiotik und die Paradigmen der "prima philosophia", in: E. Bülow & P. Schmitter (Hrsg.), Integrale Linguistik. Festschrift für H. Gipper, Amsterdam 1979, S. 101‑138.

* Disse, J., Die Überwindung neuzeitlicher Erstphilosophie bei Adorno und Lévinas, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 1-2/1999.

* Dorter, K., First Philosophy: Metaphysics or Epistemology?, in: Dialogue, 11/1, 1972, S. 1-22.

* Jaeschke, W. (Hrsg.), Philosophisch-literarische Streitsachen, 4 Bde., Bd. II: Der Streit um die Gestalt einer Ersten Philosophie (1799-1807), Hamburg 1999.

* Koch, A.F., Wozu noch Erste Philosophie? Über das Wechselverhältnis von Subjektivität und raumzeitlicher Einzelheit, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 4/1994.

* Page, C., Philosophical Historicism and the Betrayal of First Philosophy, 1995.

* Peperzak, A., Intersubjektivität als Problem der Ersten Philosophie, in: E.W. Orth (Hrsg.), Handlungssinn und Lebenssinn. Zum Problem der Rationalität im Kontext des Handelns, Freiburg/München 1978.

* Routila, L., Die aristotelische Idee der Ersten Philosophie, in: Acta Philosophica Fennica, Fasc. 23, Amsterdam 1969.

* Schweidler, W., Geistesmacht und Menschenrecht. Der Universalanspruch der Menschenrechte und das Problem der Ersten Philosophie, Freiburg 1994.

* Somlo, F., Gedanken zu einer ersten Philosophie, Berlin/Leipzig 1926.

* Uhde, B., Erste Philosophie und menschliche Unfreiheit. Studien zur Geschichte der Ersten Philosophie. Bd. I: Von den Anfängen bis zu Aristoteles, Wiesbaden 1976.

* Zöller, G., Metaphysik nach der Metaphysik. Die limitative Konzeption der Ersten Philosophie bei Kant, in: K. Gloy (Hrsg.), Unser Zeitalter - ein postmetaphysisches?, Würzburg 2004.

 

> ERWARTUNG

* Krassnigg, A., Erwartung und Erfahrung in Physik und Alltag. Eine Perspektive, in: R. Esterbauer & E. Pernkopf & M. Schönhart (Hrsg.), Spiel mit der Wirklichkeit. Zum Erfahrungsbegriff in den Naturwissenschaften, Würzburg 2004.

* McKenna, W.R., Expectation, in: L. Embree (Hrsg.), Encyclopedia of Phenomenology, Dordrecht 1997.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt