header


  

Philosophen/innen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Ka

KADI, ULRIKE

 Dr. phil., Dr. med., Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie der Universität Wien, Ärztin (Psychiatrie).

KAEGI, DOMINIC

Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg, dann Universität Luzern, Rudolph-Schüler.

KÄHLER, JUTTA

Philosophielehrerin in Schleswig-Holstein, Schulleiterin am Gymasium am Dom, Lübeck

KAEHLER, KLAUS ERICH

 geb. 1942, ordentlicher Professor am Philosophischen Seminar der Universität Köln und Direktor des dortigen Husserl-Archivs, Studium an der Musikhochschule Freiburg, 1965 Diplom in Klavier, ab 1968 Studium der Philosophie, Soziologie und Politikwissenschaft, Promotion in Philosophie 1975, danach bis 1978 Editionstätigkeit am Husserl-Archiv in Freiburg, 1978-95 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar in Heidelberg und Freiburg, 1985 Habilitation, 1985/86 und 1987-89 DFG-Projekte, 1993 Berufung nach Köln. Emeritiert.

KAEHLER, WILFRIED

1936 in Berlin-Charlottenburg geboren, wirkt als freischaffender Künstler in Rendsburg und leitet die Ortsvereinigung Kiel-Hamburg in der Schopenhauer-Gesellschaft. Überzeugter Schopenhauerianer, originell "die Welt als ein Nichts im Kern ihres Wesens".

KÄMPF, HEIKE, M.A.

 geb. 1964, seit 1984 Studium der Philosophie, Geschichte und Ethnologie in Münster, 1991-93 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Völkerkunde in Münster, Promotionsverfahren eröffnet, 1993-96 Assistentin in Chemnitz-Zwickau, ab 1997 Habilitationsstipendium, Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie der TU Darmstadt, dann Privatdozentin ebendort.
AG: von französischer Philosophie geprägt, Butler, feministische Philosophie (Ausschluss der Frauen aus der Philosophie, feministische Ethik)

KAESER, EDUARD

freischaffender Physiker und Philosoph in Bern
AG: Leib-Seele-Problem, Phänomenologie der Natur, Tiersubjektivität, Körper
These: der herkömmliche Natur- und Materiebegriff erweist sich als zu eng. Plädiert dafür, die Tiersubjektivität als Naturfaktor anzuerkennen, was zu einem erweiterten Bild der Natur führt. Betont die personale Körperlichkeit des Menschen.. Beklagt die Überbetonung des Semiotischen und setzt sich für die Wiedergewinnung eines Begriffs von Kultur ein, der ihrer Materialität Rechnung trägt. 

KAGER, REINHARD

 geb. 1954, Studium der Philosophie, Soziologie und Musik in Graz, ab 1987 Lektor am philosophischen und soziologischen Institut der Universität Graz, seit 1993 als freier Autor auch für überregionale Zeitungen tätig.
AG: Adorno, Aesthetik

KAHMEN, BENEDIKT

Studium an den Universitäten München und Cambridge, AG Handlungstheorie

 

KAISER, MARIE

http://www.uni-bielefeld.de/%28en%29/philosophie/personen/kaiser/

kaiser.m@uni-bielefeld.de

http://marie-kaiser.de/

Academia edu:
https://uni-bielefeld.academia.edu/MarieIKaiser

Lebenslauf:

since 10.2016: Assistant Professor for Philosophy of Science, University of Bielefeld

08 - 09.2016: Visiting Fellow, Department of Philosophy, University of Calgary, Canada; Co-Investigator in the Templeton Research Group "From Biological Practice to Scientific Metaphysics"

09.2013 - 09.2016: Postdoctoral Research Fellow, DFG Research Group "Causation and Explanation", University of Cologne, Germany; Research Project on "Causation and Explanation of Complex Biological Systems"

09.2012 - 08.2013: Postdoctoral Research Fellow, University of Geneva, Switzerland

07.2012: PhD in philosophy, University of Cologne; PhD thesis on "An Ontic Account of Explanatory Reduction in Biology"; Supervisor: Prof. Dr. Andreas Hüttemann

10.2011 - 09.2015: Member of the DFG Network for the "Philosophy of the Life Sciences"

11.2009 - 08.2012: Research Fellow, DFG Research Group "Causation and Explanation", University of Cologne (since 04.2010) and University of Muenster; Research Project on "The Concept of Mechanism in the Life Sciences"

01 - 05.2010  and 04.2013: Visiting Scholar, Minnesota Center for Philosophy of Science, University of Minnesota, USA

05.2007 - 09.2010: Research Assistant, Department of Philosophy and Center for Philosophy of Science (04.2008 - 09.2009), University of Muenster

07.2007: State examination in biology and philosophy (certification as secondary teacher)

05.2007: Master of Arts in philosophy (major), biology, and educational science

Arbeitsgebiete:

Philosophy of Biology: reductive explanation, causal modeling, complexity, units of selection, evolutionary epistemology & ethics

Philosophy of Science: causality, reduction, explanation, norms in science, philosophical methodology, science & society, interdisciplinarity

Metaphysics of Scientific Practice: mechanisms, phenomena, part-whole relations, biological dispositions, biological individuality, ecological niches

neuere Publikationen:

Kaiser, M. I. (forthc.): "Themen aus den Lebenswissenschaften", in: Schrenk, M. (ed.): Handbuch Metaphysik. Stuttgart: Metzler.

Kaiser, M. I. (forthc.): "The Parts and Boundaries of Mechanisms", in: S. Glennan, P. Illari (eds.): The Routledge Handbook of Mechanisms and Mechanical Philosophy. New York: Routledge.

Kaiser, M. I. (2016): "On the Limits of Causal Modeling: Spatially-Structurally Complex Biological Phenomena", in: Philosophy of Science, DOI: 10.1086/687875
http://marie-kaiser.de/wp-content/uploads/2015/10/Kaiser-2016-ÔÇô-Limits-Causal-Modeling.pdf

Kaiser, M. I., Meunier, R., Kronfeldner, M. (2016): "Problems and Prospects of Interdisciplinarity: The Case of Philosophy of Science", in: Interdisciplinary Science Reviews 41(1): 61-70.
http://marie-kaiser.de/wp-content/uploads/2015/10/Kaiser-et-al.-2016-ÔÇô-Problems-Prospects-Interdisciplinarity.pdf

Kaiser, M. I., Krickel, B. (2016): "The Metaphysics of Constitutive Mechanistic Phenomena", in: British Journal for the Philosophy of Science, DOI: 10.1093/bjps/axv058

Kaiser, M. I. (2015): "Philosophy of Microbiology", in: International Studies in the Philosophy of Science 29(2): 224-228.



KAISER-EL-SAFTI, MARGRET

apl. Professorin für Psychologie an der Universität Köln.
Sie schliesst an den in Vergessenheit geratenen Philosophen und Psychologen Carl Stumpf (1848-1936) an und will mit der phänomenologischen Methode eine Theorie der Wahrnehmung als eine von formalen und materialen Erkenntnisstrukturen ausgehende Basis erarbeiten. Mit der von ihren vertretenen „introspektiven Psychogie“ soll die Bedeutung der sinnlichen Wahrnehmung in ihrem Verhältnis zur „inneren Wahrnehmung“ bzw. „Reflexion“ zur Sprache kommen. Damit soll die Psychologie wieder näher mit der Philosophie bzw. der Phänomenologie in Verbindung gebracht werden.

KALBERER, GUIDO

arbeitet als Journalist in Zürich (Tages Anzeiger und NZZ)
AG: Philosophie der Psychoanalyse

KALLSCHEUER, OTTO

 geb. 1950, Philosoph, Politologe und Publizist. War Assistent an der FU Berlin und Lektor im Rotbuch-Verlag. Herausgeber der Theorie-Reihe "Rationen" im Rotbuch-Verlag. Steht dem "Transit" nahe.
AG: USA (Politische Philosophie), Politik, Hannah Arendt

KAMBARTEL, FRIEDRICH

 Dr. rer. nat., geb. 1935, mathematische Promotion an der Universität Münster, 1966 Habilitation im Fach Philosophie ebenda, seit Professor für Philosophie an der Universität Konstanz, seit 1992 an der Universität Frankfurt, Mitherausgeber des Historischen Wörterbuches der Philosophie sowie des wissenschaftliches Nachlasses und Briefwechsel von Frege.

 Schüler: Thomas Rentsch, Wolfgang Kienzler, Barbara Merker, Hans Julius Schneider, Pirmin Stekeler-Weithofer, Reiner Wimmer, Theda Rehbock, Angelika Krebs.

KAMINSKY, CARMEN

 982-1991 Studium der Philosophie, Anglistik und Pädagogik in Bochum, 1991-92 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an einem Forschungsprojekt zur Technikfolgenabschätzung im Bereich der Genomanalyse, 1996 Promotion, seit 1996 wissenschaftliche Angestellte am Philosophischen Institut der Universität Düsseldorf.

KAMLAH, ANDREAS

Geb. 30.11.1933, Studium der Physik in Göttingen, Erlangen, Berlin, Heidelberg und München, 1968 Promotion in theoretischer Kernphysik, 1970-1974, Assistent bei Stegmüller in München, ab 1974 C3-Professor an der Universität Osnabrück, seit 1.1999 emeritiert.

AG: Wissenschaftstheorie

http://www.philosophie.uni-osnabrueck.de/Kamlah.html

Veröffentlichungen;

http://www.philosophie.uni-osnabrueck.de/pubkamlah.html

Texte zum Herunterladen:

http://www.home.uni-osnabrueck.de/kamlah/

KAMMLER, STEFAN

geb, 1977, Studium der Gräzistik und Philosophie in Rostock, Promotion 2012 über Platon, 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Rostock.
These: Bei Platon gibt es keinen unüberwindlichen Dualismus von Seele und Körper.

KANITSCHEIDER, BERNULF

geb. 1939 in Hamburg, Promotion 1964 in Innsbruck über "Das Problem des Bewusstseins", 1970 Habilitation für Philosophie in Innsbruck über "Geometrie und Wirklichkeit", 1974 Berufung auf den neu errichteten Lehrstuhl für Philosophie der Naturwissenschaften an der Universität Giessen.
Vertritt einen naturwissenschaftlichen Naturalismus.

KANNETZKY, FRANK

1987-1995 Studium in Leipzig (Hauptfächer Philosophie, Logik & Wissenschaftstheorie, Nebenfach Psychologie)
1995-1996 wiss. Hilfskraft am Zentrum für höhere Studien der Universität Leipzig; Lehraufträge am Inst. f. Philosophie
1996-1998 Stipendium des Landes Sachsen, Lehraufträge
1998 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über Paradoxien bei Prof. P. Stekeler-Weithofer (s.c.l.)
1998-2001 wiss. Mitarbeiter der DFG-Forschergruppe Kommunikatives Verstehen im Projekt Sprechhandlung und Interpretation
2001/02 Lehraufträge in Leipzig und Chemnitz
seit 2002 Mitglied der Redaktion des Philokles und des Vorstandes des ETHOS e.V. - Verein für populäre Philosophie, Leipzig
Wintersemester 2002/03 Assistenzvertretung am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie in Leipzig
2002-2005 wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt "Kommunikation als Kooperation"
2006-2007 Lehraufträge in Leipzig und Chemnitz
2007/2008 Vertretung des Lehrbeauftragten für besondere Aufgaben (Praktische Philosophie) am Inst. für Philosophie der Universität Leipzig
WS 2008/2009 wiss. MA im Fachbereich Philosophie der TU Chemnitz
z.Z. wiss. MA am Lehrstuhl Praktische Philosophie des Inst. f. Philos. an der Univ. Leipzig

AG: Paradoxien, Handlungstheorie, Theorien kollektiven Handelns

http://www.uni-leipzig.de/~kannetzk/index.html

Online-Texte:
http://www.uni-leipzig.de/~kannetzk/kannetzky_papers.html

KANZIAN, CHRISTIAN
a.o. Univ.-Professor Universität Innsbruck, Präsident der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft.
Forschungsschwerpunkte: Metaphysik, Ontologie, Geschichte der Philosophie
http://www.uibk.ac.at/philtheol/kanzian/index.html.de
christian.kanzian@uibk.ac.at

KAPFERER, NORBERT

geb. 15.6.1948, Studium der Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaft an der FU Berlin (1971-1978), 1982 Promotion, seit 1990 Hochschulassistent am FB Politische Wissenschaft der FU Berlin. Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Philosophie und Sozialwissenschaften der Freien Univeristät Berlin, danach Privatdozent am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin.

KAPUST, ANTJE

Prof. Dr., lehrt Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum.
Arbeitsgebiete: Phänomenologie, französische Philosophie, Ethik.

KARAFYLLIS, NICOLE C.

Habilitation in Politikwissenschaft und Philosophie.Professorin für Philosophie mit dem Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikphilosophie an der TU Braunschweig

KARAMANOLIS, GEORGE
Karamanolis, GeorgeAssistenzprofessur für Antike Philosophie an der Universität Wien
george.karamanolis@univie.ac.at

•Professor in Ancient Philosophy, Ludwig-Maximilians Universität, München (April – September 2012, Replacement/Lehrvertretung C. Rapp)
•Humboldt Fellow, Humboldt University of Berlin (February 2010 - July 2011)
•Visiting Professor, Renmin University, Beijing (December 2008 - January 2009)
•Visiting Research Fellow, Program in Hellenic Studies, Princeton University (September - November 2008)
•Lecturer in Ancient Philosophy, Department of Philosophy and Social Studies, University of Crete (2006 - 2010)
•Temporary lecturer in Ancient Philosophy, Department of Philosophy and Social Studies, University of Crete (2004 – 2006)
•Research in the Officina dei papiri, Naples, as fellow of the ‘Centro internazionale per lo studio dei papiri ercolanesi’ (February 2003 - September 2004)
•Tutor in Ancient Philosophy, University of Oxford (1998 - 2000)
•Lecturer in Ancient Philosophy, New College, Oxford (Hilary and Trinity terms 1999)

Schwerpunkte: Antike Philosophie, Mittelalterliche Philosophie (Platon, Aristoteles, Platonismus, Hellenistiche Philosophie, Philosophie der Spätantike, Byzantinische Philosophie)

Neuere Veröffentlichungen:
Form and Content in the Dialogues of Gennadios Scholarios
http://univie.academia.edu/GeorgeKaramanolis

KARASEK, JINDRICH

 geb. 1963, Studium der Philosophie in Prag und Göttingen, Promotion über die theoretische Philosophie Kants. Lehrt an der Universität Prag.

Arbeitsgebiet: Kant, Hegel
Jindrich.karasek@ff.cuni.cz

KARPENSTEIN-EßBACH, CHRISTINE

Studium der Germanistik, Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität Göttingen, apl. Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Mannheim.
AG: Bataille

KASSAVINE, ILIA

Geb. 7.11.1954 in Moskau, Russland. Studium an der Moskauer Universität, Abschluß (1980), Promotion (1983), Habilitation am Institut für Philosophier der Akademie der Wissenschaften Russlands (1990). Professor für Philosophie, Forschungsleiter am Institut für Philosophie der Akademie der Wissenschaftten Russlands (seit 1991). Generalsekretär des Zentrums zum Studium der deutschen Philosophie und Soziologie in Deutschland, Moskau (seit 1993)

iliakassavine@mail.ru
AG: Russische Philosophie

Organisierte mit Hübner und Oisermann ein Zentrum für deutsche Philosophie in Moskau.

 KAST, BERND

Bernd Kast lebt in Portugal und war Dozent an einer Hochschule in Utrecht (Niederlande) sowie Mitarbeiter des Goethe-Instituts in München. Er hat zahlreiche Arbeiten über Max Stirner veröffentlicht und war bis 2009 der Herausgeber von "Der Einzige", dem Jahrbuch der Max-Stirner-Gesellschaft, e.V.

KATHER, REGINE

geb. 1955 in Gelsenkirchen-Buer, Studium von Physik, Philosophie und Religionswissenschaften in Freiburg i.Br. Nach einem Studienaufenthalt in Basel und Paris seit 1984 Lehrtätigkeit in Philosophie zunächst in der Erwachsenenbildung, seit 1985 an der PH Freiburg. 1989 Promotion über Benjamin. Kursautorin der Fernuniversität Hagen und Publizistin, 1997 Habilitation, seit April 2004 ausserordentliche Professorin an der Universität Freiburg, Gastprofessorin in Klausenburg (Rumänien).

http://www.philosophie.uni-freiburg.de/lehre/dozentenbios/kather.html

Plädiert dafür, die Ergebnisse der Naturwissenschaften philosophische aufzubereiten (philosophische Kosmologie), von Whitehead und Cassirer beeinflusst.

KATER, THOMAS

Privatdozent für Philosophie an der Universität Leipzig mit den Arbeitsschwerpunkten Praktische Philosophie und Poltische Theorie.
AG: Pazifismus

 

KAUFMANN, RENE

2004-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, danach Verleger und Dozent. Mitherausgeber der Reihe "Religionsphilosophie. Diskurse und Orientierungen."

KAUFMANN, MATTHIAS

geb. 1955, Professor für Praktische Philosophie an der Universität Halle-Wittenberg.
Politische Philosophie Vertritt einen Anarchismus

These: Deutet den Anarchismus als natürliche Forsetzung des demokratischen und liberalen Sozialismus.  Der Anarchismus führt die dem egalitärel Liberalismus zugrunde liegenden Prinzipien konsequent zu Ende.

 KAUL, NOBERT

 Philosophielehrer am Gymnasium. Vertritt etwas extensiv eine evolutionäre Ethik.

KAUTER, LEO

Geb. 1951, Lehrer für Mathematik, Ethik und Politik und Wirtschaft.  Arbeitet in der Lehrplanentwicklung in Hessen und ist Lehrbeauftragter für Didaktik des Philosophie- und Unterrichtunterrichtes.

KAVOULAKOS, KONSTANTINOS
geb. 1967 in Athen, Studium der Soziologie und der Philosophie in Athen, Promotion über Habermas, seit 2002 Assistenzprofessor für Sozial- und Politische Philosophie an der Universität Kreta.
http://www.fks.uoc.gr/english/cvs/KavoulakosCV.htm
kavoulakos@phl.uoc.gr







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt