header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Freud, Sigmund (H - N)

* Haas, E.Th., Die kopernikanische Revolution und der Sturz der Väter, in: O. Gutjahr (Hrsg.), Kulturtheorie, Würzburg 2005 (Freiburger Literaturpsychologische Gespräche, 24).

* Habermann, D.L. & Stevenson, L., Zehn Theorien zur Natur des Menschen. Konfuzianismus, Hinduismus, Bibel, Platon, Aristoteles, Kant, Marx, Freud, Sartre, Evolutionstheorien, Stuttgart 2008.

* Habermas, T., 150 Jahre Sigmund Freud. Seine Aktualität für die Psychoanalyse, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger Literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXV: Freuds Aktualität, Würzburg 2007.

* Hagestedt, J., Freud und Heidegger. Zum Begriff der Geschichte im Ausgang des subjekt-zentrischen Denkens, München 1992.

* Hale, N.G., Freud and the Americans. The Beginnings of Psychoanalysis in the United States, 1876-1917, 1971 [Freud et les américains. L’implantation de la psychoanalyse aux États-Unis, 2002].

* Hall, C.S., A Primer of Freudian Psychology, New York 1954 [De psychologie van Freud. Een inleiding, Rotterdam 1997].

* Hamburger, A., Das Motiv der Urhorde. Erbliche oder erlebte Erfahrung in "Totem und Tabu", in: O. Gutjahr (Hrsg.), Kulturtheorie, Würzburg 2005 (Freiburger Literaturpsychologische Gespräche, 24).

* Hampe, M., Die Psychoanalyse als Kulturphilosophie? Freud und das Unbehagen in der Kultur, in: R. Konersmann (Hrsg.), Das Leben denken - die Kultur denken. Bd. II: Kultur, Freiburg 2007.

* Haute, Ph. v., "Fatal Attraction": Jean Laplanche over seksualiteit, subjectiviteit en singulariteit in het werk van Sigmund Freud, in: Tijdschrift voor Filosofie, 57, 1995.

* Hegener, W., Zur Grammatik psychischer Schrift. Systematische und historische Untersuchungen zum Schriftgedanken im Werk Simund Freuds, Tübingen

* Heinrich, K., Die Psychoanalyse Sigmund Freuds und das Problem des konkreten gesellschaftlichen Allgemeinen, Frankfurt/M.

* Heinz, R., Freud und das Jenseits, in: E. Goodman-Thau (Hrsg.), Vom Jenseits. Jüdisches Denken in der europäischen Geistes­ge­schichte, Berlin

* Heinz, R., Traum-Zeit 1999. Zum Zentenarium der Traumdeutung Freuds, Wien 1999.

* Heise, J., Freud, Stuttgart 2010.

* Hessing, J., Der Fluch des Propheten. Drei Abhandlungen zu Sigmund Freud, Frankfurt/M. 1993.

* Hessing, J., Hundert Jahre Traumdeutung. Freuds Politik der Psyche, in: Merkur, 611,

* Heydenreich, K., Der religionskritische Ansatz Sigmund Freuds oder Vom Anspruch der Ethik, in: Ethik und Unterricht, 3/1992.

* Hitchman, E., Freud's Conception of Love, in: The International Journal of Psycho-Analysis, 33, 1952, S. 421-428.

* Hoffman, F.J., Freudianism and the Literary Mind, 1945, 21957.

* Hoffmann-Richter, U., Freuds Seelenapparat. Die Geburt der Psychoanalyse aus dem Wiener Positivismus und der Familien­geschichte Freuds, Bonn 1994.

* Holt, E.B., The Freudian Wish and Its Place in Ethics, New York 1915.

* Homans, P., Transference and Transcendence. Freud and Tillich on the Nature of Personal Relatedness, in: The Journal of Religion 46/1, 1966 (Suppl.-Bd).

* Hombach, D., Die Drift der Erkenntnis. Zur Theorie selbstmodifizierter Systeme bei Gödel, Hegel und Freud, München 1989.

* Horn, J.C., Freud et Schelling, in: Archives de Philosophie, 31/3, 1968.

* Horowitz, G., Repression. Basic and Surplus Repression in Psychoanalytic Theory. Freud, Reich, and Marcuse, Toronto 1977.

* Hughes, J.M., From Freud's Consulting Room. The Unconscious in a Scientific Age, 1994.

* Hunke, S., Das nach-kommunistische Manifest. Gedanken zu Marx und Freud, Unitarismus und Verantwortungsdemokratie, 1995.

* Hutter, A., Abhängige Selbständigkeit. Die geschichtliche Dezentrierung des Menschen bei Sigmund Freud und Thomas Mann, in: M. Enders (Hrsg.), Jahrbuch für Religionsphilosophie, 9, 2010.

* Hutter, A., De psycho-analyse van Freud en de ethiek, in: Orgaan van de Christelijke Vereeniging van Natuur- en Geneeskundigen, 1946.

* Hyman, St.E., The Tangled Bank. Darwin, Marx, Frazer, and Freud as Imaginative Writers, New York 1962.

* IJsseling, S., Freud en de filosofie van Kant, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 61/2, 1969.

* IJsseling, S., Paul Ricœur en Sigmund Freud. Enige opmerkingen over hermeneutiek en psychoanalyse, in: Tijdschrift voor Filosofie, 30, 1968, S. 695-714.

* Illes, P., Wahrheitstheorien bei Sigmund Freud: Von der Korres­pondenz zur art performance. Eine pragmatisch-ästhetische Unter­suchung, Marburg 1996.

* Ipperciel, D., Freud als Aufklärer. Zur Rezeption der Freudschen Psychoanalyse in der Frankfurter Schule, Bern 1996.

* Irion, U., Eros und Thanatos in der Moderne. Nietzsche und Freud als Vollender eines antichristlichen Grundzugs im europäischen Denken, Würzburg 1992.

* Israels, H., Der Fall Freud. Die Geburt der Psychoanalyse aus der Lüge, 1999.

* Israels, H., Der Wiener Quacksalber. Kritische Betrachtungen über Sigmund Freud und die Psychoanalyse, 2006.

* Israëls, H. & Nijnatten, C. v. (Hrsg.), De Weense kwakzalver. Honderd jaar Freud en de freudianen, 1999.

* Jaspers, K., Marx und Freud, in: Der Monat, 3, 1950/51, S. 141-150.

* Johach, H., Dilthey, Freud und die Humanistische Psychologie, in: Dilthey-Jahrbuch, 9/1994-95.

* Jones, D.H., Freud's Theory of Moral Conscience, in: Philosophy, 41, 1966.

* Jones, E., The Life and Work of Sigmund Freud, 3 Bde., New York 1953-57 [Sigmund Freud. Leben und Werk, 3 Bde., 1953-57, Frankfurt/M. 1969, Bern 21978, München 1989; Leven en werk van Sigmund Freud, 2 Bde., Hilversum 1965].

* Julien, Ph., Jacques Lacan's Return to Freud. The Real, the Symbolic, and the Imaginary, New York 1994.

* Julien, Ph., Paul Ricœur à la recontre de Sigmund Freud, in: Archives de Philosophie, 29/4, 1966.

* Jung, C.G., Sigmund Freud als kulturhistorische Erscheinung, in: C.G. Jung, Wirklichkeit der Seele, München 1990, S. 59-66.

* Kadi, U., Traum, Logik, Geld. Freud, Husserl und Simmel zum Denken der Moderne, Tübingen 2001.

* Kaiser-El Safti, M., Der Nach-Denker. Die Entstehung der Metapsychologie Freuds in ihrer Abhängigkeit von Schopenhauer und Nietzsche, Bonn 1987.

* Kalin, M.G., The Utopian Flight from Unhappiness. Freud against Marx on Social Progress, Totowa 1975.

* Kampits, P., Die Freudlosigkeit Freuds mit der Philosophie, in: P. Giampieri-Deutsch (Hrsg.), Geist, Gehirn, Verhalten. Sigmund Freud und die moderne Wissenschaft, Würzburg 2007.

* Karier, C.J., The Rebel and the Revolutionary: Sigmund Freud and John Dewey, in: J. Tiles (Hrsg.), John Dewey. Critical Assess­ments, 4 Bde., Oxford 1992; hier: Bd. I: Human Nature and Human Nurture.

* Katzenbach, D., Die soziale Konstitution der Vernunft. Erklären, Verstehen und Verständigung bei Piaget, Freud und Habermas, Heidelberg 1992.

* Keat, R., The Politics of Social Theory. Habermas, Freud, and the Critique of Positivism, Chicago 1981.

* Keller, G., Freuds Liebesleben. Seine eigene Triebgeschichte, Würzburg 2012.

* Keller, H., Der andere Freud. Aus Ich soll Es werden, Hamburg 1996.

* Keller, H., Der ideologische Charakter der Psychoanalyse Freuds, Aachen 1998.

* Kellner, J., Freud und Mendelssohn. Zur Vorgeschichte des psychoanalytischen Denkens, in: Bulletin des Leo-Baeck-Instituts, 19, 1962, S. 171-188.

* Kerényi, K., Geistiger Weg Europas. Fünf Vorträge über Freud, Jung, Heidegger, Thomas Mann, Hofmannsthal, Rilke, Homer und Hölderlin, Zürich 1955.

* Kerr, J., Eine höchst gefährliche Methode. Freud, Jung und Sabina Spielrein, München 1994.

* Kessler, A., Zur Entwicklung des Ralitätsbegriffs bei Sigmund Freud, Würzburg 1988.

* Kimmerle, G., Der Fall des Bewußtseins. Zur Dekonstruktion des Unbewußten in der Logik der Wahrheit bei Freud, Tübingen 1997.

* Kitcher, P., Freud's Dream. A Complete Interdisciplinary Science of Mind, 1993.

* Klenke, C.-V., Geschichte und Traum. Studien zum Zeit- und Kulturbegriff im Freudschen Denken, Diss. Kassel 1990.

* Klenke, C.-V., Von der Trägheit zum Rhythmus. Der Periodenbegriff und das Zeitproblem in Freuds Modell des “psychischen Apparats”, in: M. Scholl & G.Ch. Tholen (Hrsg.), Risse und Spuren. Zur Diskontinuität von Zeit und Bewußtsein, Kassel 1991, S. 23-44.

* Knapp, G., Der antimetaphysische Mensch. Darwin, Marx, Freud, Stuttgart 1973.

* Kofman, S., Die Kindheit der Kunst. Eine Interpretation der Freudschen Ästhetik, München 1993.

* Kofman, S., The Enigma of Woman. Woman in Freud's Writings, 1985.

* Kofman, S., The Narcistic Woman. Freud and Girard, in: Diacritics, 10, 1980, S. 36-45.

* Kohnstamm, Ph., De herontdekking van het geweten bij Freud, in: Nederlands Tijdschrift voor Psychologie, 9,

* Kooistra, J., Denken is bedacht. De geschiedenis van het sociaal-wetenschappelijk denken in de 20e eeuw: Skinner, Freud, Maslow, Lacan, Diss., Amsterdam 1988.

* Koschorke, A., Die Figur des Dritten bei Freud und Girard, in: A. Kraße & A Tischel (Hrsg.), Bündnis und Begehren. Ein Symposium über die Liebe, Berlin 2002, S. 23-34.

* Krause, M., Freuds „Bruchstück einer Hysterie-Analyse“, in: M. Bies & M. Gamper (Hrsg.), „Es ist ein Laboratorium, ein Laboratorium für Worte“. Experiment und Literatur III, 1890-2010, Göttingen 2011.

* Kreis, R., Antisemitismus und Kirche. Zu den Gedächtnislücken deutscher Geschichte mit Heine, Freud, Kafka und Goldhagen, Reinbek 1999.

* Krell, D.F., Zum Begriff der Zärtlichkeit bei Freud und Hölderlin, in: G. Figal (Hrsg.), Internationales Jahrbuch für Hermeneutik, Tübingen 2009.

* Kurzweil, E., Freud und die Freudianer. Geschichte und Gegenwart der Psychoanalyse in Deutschland, Frankreich, England, Österreich und den USA, Stuttgart 1993.

* Lange-Kirchheim, A., Melancholie der Geschlechtsidentität. Zur Aktualität Freuds in den Gender Studies, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger Literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXV: Freuds Aktualität, Würzburg 2007.

* Laqueur, T., Auf den Leib geschrieben. Die Inszenierung der Geschlechter von der Antike bis Freud, Frankfurt(M.)/New York 1992.

* Lassalle, A., Bruchstück und Portrait. Hysterie-Lektüren mit Freud und Cixous, Würzburg 2004.

* Lauermann, M., Spinozanische Ethik und Wissenschaft. Carneri - eine Miszelle, Freud - eine Fußnote, Darwin - ein Exkurs, in: K. Hammacher & I. Reimers-Tovote & M. Walther (Hrsg.), Zur Aktualität der Ethik Spinozas, Würzburg 2000, S. 57-100.

* Lauret, B., Schulderfahrung und Gottesfrage bei Nietzsche und Freud, München 1977.

* Lazerowitz, M., The Language of Philosophy. Freud and Wittgenstein, Dordrecht 1977.

* Lear, J., Freud, Abingdon 2005.

* Lear, J., Love and Its Place in Nature. A Philosophical Interpretation of Freudian Psychoanalysis, New York 1991, London 1998.

* Lear, J., The Meaning of Life. Aristotle's Pursuit of Happiness, Freud's Death Drive, and the Wealth of Other Possibilities in between, 2000.

* Lehnert, G., Freud und der Mythos, in: U. Lindemann & M. Schmitz-Emans (Hrsg.), Komparatistik als Arbeit am Mythos, Heidelberg 2004.

* Lemke, A., Textuelle Begegnung mit Wien. Benjamin und Freud, in: S. Kirchner & V. Liska & K. Solibakke & B. Witte (Hrsg.), Walter Benjamin und das Wiener Judentum zwischen 1900 und 1938, Würzburg 2010.

* Lenten, M.R., "Das Ziel alles Lebens ist der Tod". Schopenhauer und Freuds Todestrieb, in: Archiv für Geschichte der Philosophie, 3/1993.

* Lenten, M.R., "Der Wahnsinn ist der ‘Lethe’ übergrosser Schmer­zen". Addenda zu Schopenhauers Antizipiation der Freudschen Verdrängungstheorie, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 75, 1994, S. 27-58.

* Lepschy, G., Freud, Adler et gli opposti, in: Matamenti di prospettiva nella linguistica, Bologna 1981, S. 173-198.

* Le Rider, J., Freud. Die Rückwendung zur Antike und die Wiener Moderne, Wien 2004.

* Levy, D., Freud among the Philosophers. The Psychoanalytic Unconscious and Its Philosophical Critics, New Haven 1996.

* Lewin, B.D., The Train Ride. A Study of One of Freud's Figures of Speech, in: J.A. Arlow (Hrsg.), Selected Writings of Bertram D. Lewin, 1973.

* Liebscher, M., Jungs Abkehr von Freud im Lichte seiner Nietzsche-Rezeption, in: R. eschke (Hrsg.), Zeitenwende - Wertewende, Berlin 2001 (Nietzsche-Forschung, Sonder-Bd. I).

* Liebscher, M., Wiener Kreise. Freud, Nietzsche und Schopenhauer, in: Nietzsche-Studien, 31, 2002, S. 423-431.

* Linck, D. & Vöhler, M. (Hrsg.), Grenzen der Katharsis in den modernen Künsten. Transformationen des aristotelischen Modells seit Bernays, Nietzsche und Freud, Berlin/New York 2009.

* Lohmann, H.-M., Kann man Freud politisch lesen?, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger Literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXV: Freuds Aktualität, Würzburg 2007.

* Lohmann, H.-M., Sigmund Freud zur Einführung, Hamburg 2002.

* Longuenesse, B., Kant’s „I“ in „I ought to“ and Freud’s Superego, in: Proceedings of the Aristotelian Society, Suppl.-Bd. 86/1, 2012, S. 19-39.

* Lotter, K., Schönheit als Glücksversprechen. Anmerkungen zu Stendhal, Tocqueville, Heine, Baudelaire, Schopenhauer, Nietzsche, Freud und Adorno, Köln 2000.

* Lütkehaus, L., Freud zum Vergnügen, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXV: Lachen, Würzburg 2006.

* Lütkehaus, L., Schopenhauer und Freuds "dritte Kränkung": eine Verdrängungsgeschichte?, in Schopenhauer-Jahrbuch, 68, 1987, S. 202-203.

* Maass, I., Regression und Individuation. Alfred Döblins Natur­philosophie und späte Romane vor dem Hintergrund einer Affinität zu Freuds Metapsychologie, Bern 1997.

* Mack, M., Freud’s Other Enlightenment. Turning the Tables on Kant, in: New German Critique, 85, 2002, S. 3-31.

* Macmillan, M., Freud Evaluated. The Completed Arc, Cambridge (Mass.) 1996.

* Madison, P., Freud's Repression Concept, in: The International Journal of Psycho-Analysis, 37, 1956, S. 75-81.

* Mahony, P.J., Freud as a Writer, New York 1982 [Der Schriftsteller Sigmund Freud, Frankfurt/M. 1989].

* Major, R., De l’élection. Freud face aux idéologies américaine, allemande et soviétique, Paris 1986.

* Manescu, A., Introduzione ad un'antologia dei saggi di Thomas Mann su Freud, Nietzsche, Schopenhauer, in: Il lettore di Provin­cia 13, 51, 1982.

* Manfredi, M., Marcuse e l'antropologia freudiana, in: Annali della Facoltà di Lettere e Filosofia, 15, 1972, S. 217-240.

* Mann, Th., Freud, Goethe, Wagner, New York 1937.

* Mann, Th., Schopenhauer, Nietzsche, Freud, Barcelona 1985.

* Mannoni, M., La théorie comme fiction. Freud, Groddeck, Winnicott, Lacan, 1979.

* Mannoni, O., Fictions freudiennes, 1978.

* Manson, N.C., Freud’s Own Blend. Functional Analysis, Idiographic Explanation, and the Extension of Ordinary Psychology, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 103/1, 2003, S. 179-195.

* Marchioro, F., Freud e l'illuminismo. Se l'illuminismo è freudiano, in: H. Reinalter (Hrsg.), Aufklärungsprozesse seit dem 18. Jahrhundert, Würzburg 2005.

* Marcoen, A., Carl Gustav Jung en Sigmund Freud. Ontmoeting, onenigheid en breuk, in: Tijdschrift voor Filosofie, 30, 1968, S. 429-493.

* Marcus, St., Freud and the Culture of Psychoanalysis. Studies in the Transition from Victorian Humanism to Modernity, London 1984.

* Marcuse, H., Eros and Civilization. A Philosophical Inquiry into Freud, London 1956 [Triebstruktur und Gesellschaft. Ein philosophischer Beitrag zu Sigmund Freud, Frankfurt/M. 1980].

* Marcuse, H., Freedom and Freud's Theory of Instincts, in: H. Marcuse, Five Lectures, Boston 1970, S. 1-27.

* Marcuse, H., Theory and Therapy in Freud, in: Nation, 185, 1957, S. 200-202.

* Marcuse, H., The Social Implications of Freudian "Revisionism", in: Dissent, 2/3, 1955, S. 221-240.

* Marcuse, H., Triebstruktur und Gesellschaft. Ein philosophischer Beitrag zu Sigmund Freud, Frankfurt/M. 1965, Frankfurt/M. 1990.

* Marcuse, L., Sigmund Freud. Sein Bild vom Menschen, München 1964 [Sigmund Freud, 's-Gravenhage 1961].

* Markus, G., Sigmund Freud. Die Biographie, 22006.

* Matt, P. v., Freud und das Lesen. Die Entdeckung der Gegenwahrheiten im Text, in: P. v. Matt, Das Wilde und die Ordnung, München 2007.

* Maylan, Ch.E., Freuds tragischer Komplex. Eine Analyse der Psychoanalyse, München 1929.

* McGrath, W.J., Freud’s Discovery od Psychoanalysis. The Politics of Hysteria, Ithaca 1986.

* McLaughlin, J., Unmittingly Recapitulating Freud: Searle's Concept of a Vocabulary of the Unconscious, in: Ratio, 12/1, 1999.

* Mehlman, J. (Hrsg.), French Freud. Structural Studies in Psychoanalysis, in: Yale French Studies, 48, 1972.

* Meloni, M., A Triangle of Thoughts. Girard, Freud, Lacan, in: The Journal of European Psychoanalysis, 14, 2002, S. 27-56.

* Merlan, Ph., Brentano and Freud, in: Ph. Merlan, Kleine philosophische Schriften, hrsg. v. F. Merlan,

* Mette, A., Sigmund Freud. Mit einem Anhang: Von Freud zu Pawlow, Berlin 1959.

* Meyer, H., Immanuel Kant's synthese. Een vergelijking met Sigmund Freud, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 50,

* Meyhäfer, A., Eine Wissenschaft des Träumens. Sigmund Freud und seine Zeit, 2006.

* Milner, M., Freud et l'interpretation de la littérature, 1980.

* Mitchell, J., Psychoanalysis and Feminsm. Freud, Reich, Laing, and Women, 1974.

* Mitchell, J. & Rose, J. (Hrsg.), Feminine Sexuality. Jacques Lacan and the "École Freudienne", New York/ London 1982.

* Moore, J., Freud, Marx, and Tomorrow, in: Kinesis, 4, 1971, S. 31-41.

* Morgan, D.N., Love. Plato, the Bible, and Freud, Englewood Cliffs 1964.

* Morrison, C.C., Freud and the Critic. The Early Use of Depth Psychology in Literary Criticism, 1968.

* Moses, St., "Natur! Natur!". Sigmund Freuds Goethe-Traum, in: W. Hinderer (Hrsg.), Goethe und das Zeitalter der Romantik, Würzburg 2002.

* Mousseau, J. & P.-F. (Hrsg.), L'inconscient de Freud aux techniques de goupe, Paris 1976.

* Moyaert, P., Over het ik bij Freud en Lacan, in: Tijdschrift voor Filosofie, 45, 1983, S. 388-420.

* Mueller, F.L., L’irrationalisme contemporain. Schopenhauer, Nietzsche, Freud, Adler, Jung, Sartre, Paris 1970.

* Muller, J.P., Beyond the Psychoanalytic Dyad. Developmental Semiotics in Freud, Peirce, and Lacan, London 1996.

* Müller, Th., Über Freuds Psychosentheorie, in: Jahrbuch der Psychoanalyse. Beiträge zur Theorie, Praxis und Geschichte, 56, 2008.

* Münchow, M. & Shamdasani, S. (Hrsg.), Speculations after Freud. Psychoanalysis, Philosophy, and Culture, London 1994.

* Nachmansohn, S., Freuds Libidotheorie verglichen mit der Eroslehre Platons, in: Zeitschrift für ärztliche Psychoanalyse, 1915, S. 65-83.

* Nagl, L. & Vetter, H. (Hrsg.), Die Philosophen und Freud, Wien 1988.

* Nash, H., Freud and Metaphor, in: Archives of Psychiatry, 7, 1962, S. 25-29.

* Nelson, B. (Hrsg.), Freud and the Twentieth Century, New York 1957.

* Neubaur, C., Die wiederkehrende Weiblichkeit in Freuds Theorie, in: Merkur, 631, 2001.

* Neumann, W.G., Marx, Freud. Die Frau und das Geld. Ökonomie und Liebe. Zur Kritik der endkapitalistischen Gesellschaft und der wissenschaftslogischen Bildung, 1996.

* Nitschke, B., Die reale Innenwelt. Anmerkungen zur psychischen Realität bei Freud und Schopenhauer, München 1978.

* Nitschke, B., Freuds Eros-Konzeption zwischen Lustprinzip und Todestrieb, in: E. Düsing & H.-D. Klein (Hrsg.), Geist, Eros und Agape. Untersuchungen zu Liebesdarstellungen in Philosophie, Religion und Kunst, Würzburg 2008.

* Nitschke, B., Wir und der Tod. Essays über Sigmund Freuds Leben und Werk, Göttingen 1996.

* Nitschke, B., Wo Es war, soll (meine) Geschichte werden. Anmerkungen zu Schopenhauer, Nietzsche und Freud, in: E. Düsing & H.-D. Klein (Hrsg.), Geist und Psyche. Klassische Modelle von Platon bis Freud, Würzburg 2008.

* Nitschke, B., Zur Herkunft des "Es": Freud, Groddeck, Nietzsche, Schopenhauer und E. von Hartmann, in: Psyche. Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, 37/9, 1983, S. 769-804.

* Nutin, J., L'appareil psychique et la théorie du conflit. La grande leçon de Freud, in: La Table Ronde, 1964, S. 49-65.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt