header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Gender - Genetik / Gentechnologie (A - B)

> GENDER

* Alcoff, M.L. Visible Identities. Race, Gender, and the Self, Oxford 2006.

* Baatz, U., Sex, Gender und Buddhismus, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 4/1999.

* Bedermann, G., Manliness and Civilization. A Cultural History of Gender and Race in the United States, 1880-1917, London/Chicago 1995.

* Benthein, C. & Gutjahr, O. (Hrsg.), Tabu. Interkulturalität und Gender, München 2008.

* Bergmann, F. & Schößler, F. & Schreck, B. (Hrsg.), Gender Studies, Bielefeld 2012.

* Bleicher, J.K. & Kannengießer, S. & Loist, S. (Hrsg.), Sexy Media? Gender/Queertheoretische Analysen in den Medien- und Kommunikationswissenschaften, Bielefeld 2014.

* Boland, D., Language and Gender, in: Universitas (The Centre for Thomistic Studies, Sydney), 2/2, 1998.

* Bowden, P., Caring. An Investigation in Gender-Sensitive Ethics, London 1996.

* Braun, Ch. v., Gender Studien. Eine Einführung, Stuttgart 2000.

* Braunmühl, C. v., Frauen: Gewinnerinnen oder Verliererinnen der Globalisierung? Neue Herausforderungen für eine Gender-gerechte Weltordnung, Stuttgart 2007.

* Brugmans, E.H.L., Genderanalyse. Een heilloze methode, in: Filosofie & Praktijk, 1995, S. 23-25.

* Burmeister, T., In Search of the Lost Woman-Time. Cross-Biographical Studies on the Construction of (Post-)Modern Gender Identity, in: History of European Ideas, 19, 1994, S. 837-844.

* Cabezón, J.I. (Hrsg.), Buddhism, Sexuality, and Gender, Albany 1992.

* Cancian, F.M., Love in America. Gender and Self-Development, New York 1987.

* Chafetz, J.S., Minorities, Gender Mythologies, and Moderation, in: Responsive Community, 4/1, 1993/94.

* Chanter, T., Gender, London 2005 (Key Concepts in Philosophy).

* Chapin Massey, M., Religion, Gender, and Ideology. A Historical Exploration, in: The Journal of Religion, 67/2, 1987.

* Chodorow, N., The Reproduction of Mothering. Psychoanalysis and the Sociology of Gender, Berkeley 1978.

* Code, L., Rhetorical Spaces. Essays on Gendered Locations, London 1995.

* Cruikshank, B. & Heberle, R. & Kaufmann-Osborn, T., Symposium: Gender and the Death Penalty, in: Signs, 24, 1998/99, S. 1097-1129.

* Dalitz, R., Knowledge, Gender, and Social Bias, in: Th.A.F. Kuipers & A.R. Mackor (Hrsg.), Cognitive Patterns in Science and Common Sense, Amsterdam/Atlanta 1995.

* Dietze, G., Allegorien der Heterosexualität. Intersexualität und Zweigeschlechtlichkeit: Eine Herausforderung an die Kategorie Gender?, in: Die Philosophin, 28, 2003.

* Dixon, B., Gender and the Problem of Personal Identity, in: The Personalist Forum, 8 (Suppl.-Bd), 1992.

* Ernst, W. & Horwath, I. (Hrsg.), Gender in Science and Technology. Interdisciplinary Approaches, Bielefeld 2013.

* Flax, J., Race/Gender and the Ethics of Difference, in: J.P. Sterba (Hrsg.), Ethics: The Big Questions, London 1998.

* Fleig, A. (Hrsg.), Die Zukunft von Gender. Begriff und Zeitdiagnose, Frankfurt/M. 2014 (Politik der Geschlechterverhältnisse, 53).

* Fraser, N., Unruly Practices. Power, Discourse, and Gender in Contemporary Social Theory, Cambridge 1989.

* Funk, N. & Mueller, M. (Hrsg.), Gender, Politics, and Post‑Communism. Reflections from Eastern Europe and the Former Soviet‑Union, London 1993.

* Gause, U., Kirchengeschichte und Genderforschung. Ein Einführung in protestantischer Perspektive, Tübingen 2006.

* Gottschalk, K. (Hrsg.), Gender Difference in European Legal Cultures. Historical Perspectives, Stuttgart 2009.

* Guggenheimer, J. & Isop, U. & Leibetseder, D. & Mertlitsch, K. (Hrsg.), “When we were gender…” - Geschlechter erinnern und vergessen. Analysen von Geschlecht und Gedächtnis in den Gender Studies, Queer-Theorien und feministischen Politiken, Bielefeld 2013.

* Gupta, B., Status and Gender-Ascribed Stereotypes. A Bi-Cultural Comparison, in: R.A. Mall & N. Schneider (Hrsg.), Ethik und Politik aus interkultureller Sicht, Amsterdam/Atlanta 1996.

* Harding, S., Is Gender a Variable in Conceptions of Rationality? A Survey of Issues, in: Dialectica, 36/2, 1982, S. 225-242.

* Hönig, K., Propädeutische Begriffsklärung. Gegenstandsbereich und Methodologie der Geschlechterforschung (Gender Studies), in: C. Rosenthal & Th. Steffen & A. Väth (Hrsg.), Gender Studies. Wissenschaftstheorie und Gesellschaftskritik, Würzburg 2004.

* Hooks, B., Yearning. Race, Gender, and Cultural Politics, Boston 1990.

* Hubrath, M. (Hrsg.), Geschlechter-Räume. Konstruktionen von "gender" in Geschichte, Literatur und Alltag, Köln 2000.

* Isaacs, A.K. (Hrsg.), Political Systems and Definitions of Gender Roles, Pisa 2001.

* Kartzow, M.B., Gossip and Gender. Othering of Speech in the Pastoral Epistles, Berlin/New York 2009 (Zeitschrift für neutestamentliche Wissenschaft, Beiheft 164).

* Keller, E.F., Reflections on Gender and Science, Yale 1985 [Liebe, Macht und Erkenntnis. Männliche oder weibliche Wissenschaft?, München 1986].

* Kessler, S.J. & McKenna, W., Gender. An Ethnomethodological Approach, New York etc. 1978, Chicago (reprint) 1985.

* Kilian, E., Transgender-Formationen in der Literatur. Geschlechterdiskurs, Identität und Körpererfahrung, in: Die Philosophin, 28, 2003.

* Kleinau, E. & Schulz, D. & Völker, S. (Hrsg.), Gender in Bewegung. Aktuelle Spannungsfelder der Gender und Queer Studies, Bielefeld 2013.

* Koloski-Ostrow, A.O. & Lyons, C.L., Naked Truths. Women, Sexuality, and Gender in Classical Art and Archaeology, London 2000.

* Krikley, E., Rational Mothers and Infidel Gentlemen. Gender and American Atheism, 1865-1915, 1999.

* Kukla, R., The Coupling of Human Souls. Rousseau and the Problem of Gender Relations, in: St.L. Esquith (Hrsg.), Political Dialo­gue. Theories and Practices, Amsterdam/Atlanta 1996.

* Landwehr, H., Kritik und Verteidigung der Kategorie Geschlecht. Wahrnehmungs- und symboltheoretische Überlegungen zur sex/gender-Unterscheidung, in: Feministische Studien, 2, 1993, S. 34-43.

* Landwehr, H. e.a. (Hrsg.), Philosophie und Potenziale der Gender-Studies. Peripherie und Zentrum im Feld der Theorie, Bielefeld 2012.

* Lange-Kirchheim, A., Melancholie der Geschlechtsidentität. Zur Aktualität Freuds in den Gender Studies, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger Literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXVI: Freuds Aktualität, Würzburg 2007.

* Lanwerd, S. & Moser, M. (Hrsg.), Frau, Gender, Queer. Gendertheoretische Ansätze in der Religionswissenschaft, Würzburg 2008.

* Lee, H., Gender-Performanz als Kulturinszenierungen. Zum medialen Verhältnis von Japan und Europa, in: C. Fernando & P. Hanenberg (Hrsg.), Aufbrüche. Kulturwissenschaftliche Studien zu Performanz und Performativität, Würzburg 2012.

* Lehnert, G., Gender Theorie und Komparatistik, in: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Themenband: Positionsbestimmungen der Komparatistik, Heidelberg 2004/05.

* Macha, H., Theorieentwicklung in der Genderforschung. Intersektionalität als eine radikale Form der Gesellschaftsanalyse und -kritik, in: L.-S. Günther & S. Hertlein & B. Klüsener & M. Raasch (Hrsg.), Radikalität. Religiöse, politische und künstlerische Radikalismen in Geschichte und Gegenwart. Bd. II: Frühe Neuzeit und Moderne, Würzburg 2013.

* Mahrdt, H., Öffentlichkeit, Gender und Moral. Von der Aufklärung zu Ingeborg Bachmann, Göttingen 1998.

* Martin, D.B. & Miller, P. (Hrsg.), The Cultural Turn in Late Ancient Studies. Gender, Ascetism, and Historiography, 2005.

* Mason, A., Equality, Personal Responsibility, and Gender Socialisation, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 100/1, 2000, S. 227-246.

* Mayer, V. & Rippl, D. (Hrsg.), Gender Feelings, München 2007.

* McClure, L.K., Courtesans at Table. Gender and Ancient Greek Literary Culture, London 2003.

* Miller, M., Canons and the Challenge of Gender, in: The Monist, 76/4, 1993 (Themaheft: Canons).

* Milnor, K., Gender, Domesticity, and the Age of Augustus. Inventing Private Life, Oxford 2005.

* Moller Okin, S., Gender and Political Equality, in: H. Pauer‑ Studer (Hrsg.), Norms, Values, and Society, Dordrecht 1994.

* Moller Okin, S., Gender Inequality and Cultural Difference, in: K. Horton & Th. Pogge (Hrsg.), Global Ethics. Seminal Essays, 2008, S. 233-257.

* Moller Okin, S., Justice, Gender, and the Family, New York 1989.

* Newman, B., Flaws in the Golden Bowl. Gender and Spiritual Formation in the Twelfth Century, in: Traditio, 45, 1989, S. 111-146.

* Nicholson, J., Gender and History. The Limits os Social Theory and the Age of the Family, New York 1986.

* Okin, S.M., Gender Inequality and Cultural Difference, in: J.P. Sterba (Hrsg.), Ethics: The Big Questions, London 1998.

* Okin, S.M., Justice, Gender, and the Family, New York 1989.

* Ortner, S.B., Making Gender. The Politics and Erotics of Culture, Boston 1999.

* Parsons, S.F., The Ethics of Gender, Oxford 2001.

* Rendell, J. (Hrsg.), Gender, Space, Architecture. An Interdisciplinary Introduction, London 1999.

* Rhoda, D.L., Justice and Gender. Sex, Discrimination, and the Law, Cambridge (Mass.) 1989.

* Saul, J., Gender and Race, in: Proceedings of the Aristotelian Society, Suppl.-Bd. 80/1, 2006, S. 119-143.

* Schlichter, A., Gender / Heterosexuality: What's the Difference? Überlegungen zur kritischen Heterosexualität im Rahmen "queerer gender studies", in: Die Philosophin, 28, 2003.

* Schütze, B., Neo-Essentialismus in der Gender-Debatte. Transsexualismus als Schattendiskurs pädagogischer Geschlechterforschung, Bielefeld 2010.

* Simonstein, F. (Hrsg.), Reprogen-Ethics and the Future of Gender, Berlin/Heidelberg 2009.

* Sjørup, K., A Sociological Concept of Gender in Postmodern Society, in: History of European Ideas, 19, 1994, S. 859-865.

* Soble, A., Gender, Objectivity, and Realism, in: The Monist, 77/4, 1994 (Themaheft: Feminist Epistemology).

* Spanier, B.B., In/Partial Science. Gender Ideology in Molecular Biology, 1995.

* Spiro, M.E. Gender Ideology and Psychology Reality. An Essay on Cultural Reproduction,

* Squires, J., Gender in Political Theory, Oxford 1999.

* Steffen, Th., Gender, Stuttgart 2004, Leipzig 2006 (Grundwissen Philosophie).

* Viefhues-Bailey, L.H., Beyond the Philosopher’s Fear. A Cavellian Reading of Gender, Origin, and Religion in Modern Scepticism, Aldershot 2007.

* Wachter, N., Interferenzen. Zur Relevanz dekonstruktiver Reflexionsansätze für die Gender-Forschung, anhand von Texten Judith Butlers, Wien 2001.

* Warnke, G., A Hermeneutics of Gender, in: L. Fisher & S. Stoller & V. Vasterling (Hrsg.), Feministische Phänomenologie und Hermeneutik, Würzburg 2005.

* Wastl-Walter, D., Gender Geographien. Geschlecht und Raum als soziale Konstruktionen, Stuttgart 2009.

* Weinberg, M., Von Genen, Körpern und Konstrukten. Geschlecht zwischen Sex und Gender, in: C. Rosenthal & Th. Steffen & A. Väth (Hrsg.), Gender Studies. Wissenschaftstheorie und Gesellschaftskritik, Würzburg 2004.

* Winkler, J.J., The Constraints of Desire. The Anthropology of Sex and Gender in Ancient Greece, London 1990.

* Wojke, K., "Gender" als kritische Kategorie der Geschlechterforschung, in: Dialektik. Zeitschrift für Kulturwissenschaft, 1/2003.

* Young, I.M., Intersecting Voices. Dilemmas of Gender, Political Philosophy, and Policy, Princeton 1997.

* Zack, N. (Hrsg.), Race, Class, Gender, and Sexuality. The Big Questions, 1998.

* Zita, J.N., Body Talk. Philosophical Reflections on Sex and Gender, 1998.

 

> GENDLIN, EUGENE

* Schneider, H.J., "Zwischen den Zeilen". Wittgenstein und Gendlin über die nicht-regelhafte Seite der Sprachkompetenz, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 3/1997.

* Shea, J.J., Religious Experiencing. William James and Eugene Gendlin, New York/London 1987.

 

> GENEALOGIE

* Früh, D., Die Genealogie als Hilfswissenschaft der Humangenetik, in: Jahrbuch der Geschichte und Theorie der Biologie, 6, 1999, S. 141-162.

* Früh, A., Über den Nachweis der Vererbung beim Menschen. Die Entwicklung der genealogischen Methode in der deutschen Humangenetik zwischen 1900 und 1933, in: Herold-Jahrbuch, N.F. 4, 1999, S. 15-38.

* Gerlich, S., Sinn, Unsinn, Sein. Philosophische Studien über Psychoanalyse, Dekonstruktion und Genealogie, Wien 1992.

* Heck, K. & Jahn, B. (Hrsg.), Genealogie als Denkform in Mittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen 2000 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, 80).

* Philippson, P., Genealogie als mythische Form, in: Symbolae Osloenses, Suppl.-Bd. VII, 1936.

 

> GENERATIONENVERTRAG

* Dettling, D. & Schüle, Ch. (Hrsg.), Minima Moralia der nächsten Gesellschaft. Standpunkte eines neuen Generationenvertrages, 2009.

 

> GENERISCH

* Heyer, G., Generische Kennzeichnungen. Zur Logik und Ontologie generischer Bedeutung, München 1987.

 

> GENET, JEAN

* Unger, B., Das Lied der Liebe bei Jean Genet, München 2007.

* Urban, U., Der Raum des Anderen und Andere Räume. Zur Topologie des Werkes von Jean Genet, Würzburg 2007.

* Winter, S.Ch., Spielformen der Lebenswelt. Zur Theater- und Rollenmotivik im Theater von Sartre, Frisch, Dürrenmatt und Genet, München 1996.

 

> GENETIK / GENTECHNOLOGIE

* Achatz, J. & Knoeppfler, N. & Odparlik, S. & O’Malley, M., Grüne Gentechnik und Synthetische Biologie - keine Sonderfälle, Freiburg 2013.

* Allhoff, F., Germ-Line Genetic Enhancements and Rawlsian Primary Goods, in: F. Adams (Hrsg.), Ethics and the Life Sciences, 2007 (The Journal of Philosophical Research, Special Conference Supplement).

* Almond, B. & Parker, M. (Hrsg.), Ethical Issues in the New Genetics. Are Genes Us?, Aldershot 2002.

* Altner, G., Die Scheu vor dem Heiligen. Theologische und sozialethische Kriterien für die Beurteilung der Gentechnologie, in: U. Steger (Hrsg.), Die Herstellung der Natur. Chancen und Risiken der Gentechnologie, Bonn 1985.

* Altner, G., Leben auf Bestellung? Ethische Diskussionen über die Gentechnologie, Freiburg 1986.

* Ammon, U. & Behrens, M. (Hrsg.), Dialogische Technikfolgenabschätzung in der Gentechnik. Bewertung von ausgewählten Diskurs- und Beteiligungsverfahren, Münster 1998.

* Andrews, L.B. & Fullarton, J.E. & Holtzman, N.A. (Hrsg.), Assessing Genetic Risks. Implications for Health and Social Policy, Washington 1994.

* Ankeny, R.A. & Parker, L.S. (Hrsg.), Mutating Concepts, Evolving Discilines. Genetics, Medicine, and Society, Dordrecht 2002.

* Appleyard, B., Brave New Worlds. Staying Human in the Genetic Future, London 1999.

* Aszakis, C. & Gibas, C., Schöne neue Welt: Perfektion oder Perversion. Ein Beirag zur Gentechnologiedebatte in Deutschland, in: Ethica, 4/2001.

* Balzer, Ph. & Rippe, K.P. & Schaber, P., Menschenwürde vs. Würde der Kreatur. Begriffsbestimmung, Gentechnik, Ethikkommissionen, Freiburg/München 1998.

* Balzer, W. & Dawe, Ch.M., Models for Genetics, Bern 1997.

* Barahona, A., Genetic Mutation: the Development of the Concept and Its Evolutionary Implications, in: S. Ramirez & R.S. Cohen (Hrsg.), Mexican Studies in the History and Philosophy of Science, Dordrecht 1996.

* Baum, Ch. & Duttge, G. & Fuchs, M., Gentherapie. Medizinisch-naturwissenschaftliche, rechtliche und ethische Aspekte, Freiburg 2013.

* Baumann, E., Gesellschaftliche Konsensfindung und Humangenetik, Bochum (Medizinethische Materialien, 116).

* Baumann-Hölzle, R. & Bondolfi, A. & Ruh, H. (Hrsg.), Genetische Testmöglichkeiten. Ethische und rechtliche Fragen, Frankfurt(M.)/New York 1990.

* Bayertz, K. (Hrsg.), Somatische Gentherapie. Medizinische, ethische und juristische Aspekte des Gentransfers in menschlichen Körperzellen, Stuttgart

* Bayertz, K., The Normative Status of the Human Genome. A European Perspective, in: K. Hoshino (Hrsg.), Japanese and Western Bioethics. Studies in Moral Diversity, Dordrecht 1996.

* Beadle, G. & M., The Language of Life. An Introduction to the Science of Genetics, Garden City 1966.

* Bellantoni, L., Are We Good Enough? The Paradox of Genetic Enhancement, in: F. Adams (Hrsg.), Ethics and the Life Sciences, 2007 (The Journal of Philosophical Research, Special Conference Supplement).

* Benda, E., Erprobung der Menschenwürde am Beispiel der Humangenetik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochen­zeitung "Das Parlament" v. 19.1.1985, S. 18-36.

* Berry, R., The Ethics of Genetic Engineering, London 2007.

* Beurton, P.J., Gene - die Atome der Evolution?, in: Ch. Asmuth & H. Poser (Hrsg.), Evolution. Modell, Methode, Paradigma, Würzburg 2007.

* Birnbacher, D., Genomanalyse und Gentherapie, in: H.-M. Sass (Hrsg.), Medizin und Ethik, Stuttgart 1989, S. 212-231.

* Blackford, R., Dr. Frankenstein Meets Lord Devlin. Genetic Engineering and the Principle of Intangible Harm, in: The Monist, 89/4, 2006 (Themaheft: Genetics and Ethics).

* Bölker, M., Das Bild des Gens, in: P. Janich (Hrsg.), Humane Orientierungswissenschaft. Was leisten verschiedene Wissenschaftskulturen für das Verständnis menschlicher Lebenswelt?, Würzburg 2008.

* Bonin, K. v. (Hrsg.), Menschenzüchtung. Ethische Diskussion über die Gentechnik, Stuttgart 1985.

* Brock, D.W. & Buchanan, A.E. & Daniels, N. & Wikler, D. (Hrsg.), From Chance to Choice. Genetics and Justice, Cambridge/New York 2000.

* Burley, J. & Harris, J. (Hrsg.), A Companion to Genethics, Oxford 2002, Oxford 2004.

* Byrd, B.S. (Hrsg.), Richtlinien für die Genetik, Berlin 2002 (Jahrbuch für Recht und Ethik, 10).

* Byrd, B.S. e.a. (Hrsg.), Schwierige Fälle der Gen-Ethik, Berlin 2001 (Jahrbuch für Recht und Ethik, 9).





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt