header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Geschichte (T - Z) - Geselligkeit

* Taminiaux, J., Fenomenologie en geschiedenis, in: De Uil van Minerva (Gent), 13, 1996/97.

* Tanner, J., Klio trifft Hermes. Interpretationsprobleme in der Geschichtswissenschaft, in: I.U. Dalferth & Ph. Stoellger (Hrsg.), Interpretation in den Wissenschaften, Würzburg 2005.

* Taubes, J., Vom Kult zur Kultur. Bausteine zu einer Kritik der historischen Vernunft, München 1996.

* Taylor, A.E., Are History and Science Different Kinds of Knowledge?, in: Mind, 31, 1922, S. 451-459.

* Teggart, F.J., Theory and Processes of History, Berkeley/Los Angeles 1941.

* Tessitore, F., Zwischen Historismus und Geschichtlichkeit, in: Dilthey-Jahrbuch, 8, 1992/93.

* Thielicke, H., Geschichte und Existenz. Grundlegung einer evangelischen Geschichtstheologie, Gütersloh 1935.

* Tholfsen, T.R., Historical Thinking. An Introduction, 1967.

* Thompson, E.P., Das Elend der Theorie. Zur Produktion geschichtlicher Erfahrung, Frankfurt/M. 1980.

* Thompson, J., Taking Responsibility for the Past. Reparation and Historical Injustice, Oxford 2002.

* Thorbecke, J.R., De disciplinarum historico-politicarum argumen­to, Gandavi 1825.

* Thorbecke, J.R., Über das Wesen und den organischen Charakter der Geschichte, Göttingen 1824.

* Thyssen, J., Geschichte der Geschichtsphilosophie, Berlin 61931, Bonn 21954.

* Tielker, W., Der Mythos von der Idee Europa. Zur Kritik und Bedeutung historischer Entwicklungsgesetze bei der europäischen Vereinigung, Münster 2003.

* Tillich, P., Der Widerstreit von Raum und Zeit. Schriften zur Geschichtsphilosophie, Stuttgart 21963 (Gesammelte Werke, Bd. VI).

* Tillinghast, P.E., The Specious Past. Historians and Others, Reading 1972.

* Timpe, D., Antike Geschichtsschreibung. Studien zur Historiographie, Darmstadt 2007.

* Tollebeek, J., De ekster en de kooi. Nieuwe opstellen over de geschiedschrijving, Amsterdam 1996.

* Tollebeek, J., De ijkmeesters. Opstellen over geschiedschrijving in Nederland en België, Amsterdam 1994.

* Tollebeek, J., De toga van Fruin. Denken over geschiedenis in Nederland sinds 1860, Amsterdam 1990, Amsterdam 21996.

* Tollebeek, J., De ziel in de fabriek. Over de arbeid van de historicus, 1998.

* Tollebeek, J., Fredericq en zonen. Een antropologie van de moderne geschiedwetenschap, Amsterdam 2008.

* Tollebeek, J., Pragmatische geschiedfilosofie, in: De Uil van Minerva (Gent), 2, 1985/86.

* Tollebeek, J. & Verschaffel, T., De vreugden van Houssaye. Apologie van de historische interesse, Amsterdam 1992.

* Topolski, J., A Non-Postmodernist Analysis of Historical Narratives, in: J. Topolski (Hrsg.), Historiography between Modernism and Postmodernism. Contributions to the Methodology of the Historical Research, Amsterdam/Atlanta 1994.

* Topolski, J., Historiography between Modernism and Postmo­dernism. Contributions to the Methodology of the Historical Research, Amsterdam 1994.

* Topolski, J., Methodology of History, Dordrecht 1973, Dordrecht 1976.

* Topolski, J., Narration and Explanation. Contributions to the Methodology of the Historical Research, Amsterdam/Atlanta 1990.

* Toynbee, A.J., Godsdienst en geschiedenis, 1957.

* Trebicki, J., Das Motiv der Regression in der europäischen Philosophie (polnisch), in: Studia Filozoficzne (Warschau), 1981, S. 129-143.

* Trevelyan, G.M., Bias in History, in: G.M. Trevelyan, An Autobiography and Other Essays, London 1949, S. 68-81.

* Troeltsch, E., Die Dynamik der Geschichte nach der Geschichtsphilosophie des Positivismus, Berlin 1919.

* Trompf, G.W., The Idea of Historical Recurrence in Western Thought. From Antiquity to the Reformation, Berkeley 1979.

* Tucker, A. (Hrsg.), A Companion to the Philosophy of History and Historiography, Chicester 2009.

* Tucker, A., Our Knowledge of the Past, Cambridge 2004.

* Tuttle, H.N., Wilhelm Dilthey's Philosophy of Historical Understanding. A Critical Analysis, Leiden 1969.

* Uhl, E., Gebrochene Zeit? Ungleichzeitigkeit als geschichtsphilosophisches Problem, in: H. Nagl-Docekal & J. Rohbeck (Hrsg.), Geschichtsphilosophie und Kulturkritik. Historische und systematische Studien, Darmstadt 2003, S. 50-74.

* Ullman, B.L., History and Tragedy, in: Transactions of the American Philological Association, 73, 1942, S. 25-53.

* Uspenskij, B.A., Semiotik der Geschichte, Wien 1991.

* Usher, S., The Historians of Greece and Rome, London 1969.

* Vandevelde, T., Historisch materialisme als remedie voor geschiedenisfilosofie, in: De Uil van Minerva (Gent), 11/4, 1995.

* Vanheeswijck, G., Geschiedenisfilosofie als articulatie, in: De Uil van Minerva (Gent), 11/4, 1995.

* Vansina, J., Oral Tradition as History, Madison 1986.

* Vansina, J., Oral Tradition. A Study in Historical Methodology, London 21969.

* Vattimo, G., Heilsgeschichte, Auslegungsgeshichte, in: Internationale Zeitschrift für Philosophie, 1/1996.

* Vercruysse, M., Het thema van de oprechtheid in de methode van de Griekse historici van Hecataeus tot Polybius, 2 Bde., Diss., Leuven 1982.

* Verhulst, A., De zin der geschiedenis en de historische wetenschap, in: De Vlaamse Gids, 1965, S. 436-442.

* Vermeulen, E.E.G., Fruin, Huizinga en Romein over de wetenschap der geschiedenis, Diss., Arnhem 1956.

* Vermeulen, E.E.G., Historisch? Twee opstellen over de aard van de geschiedkennis, Amsterdam 1972.

* Vermeulen, E.E.G., Waarden en geschiedwetenschap. Een vergelijking van de standpunten ingenomen door H.W. van de Dunk, A.G. Weiler, M.C. Brands met notities over die van J.M. Romein, G. Harmsen, J.H.J. van de Pot, Assen 1978.

* Verwey, A., De Idee in de geschiedenis, in: Tweemaandelijksch Tijdschrift, 1, 1901.

* Vethake, H.W., Het ethisch fundament der historie, in: Paedago­gische Bijdragen, 1877, 1879.

* Vetö, M., La ruse de la raison. Théorie de la connaissance et philosophie de l'histoire, in: Hegel-Studien, 33, 1998.

* Vierhaus, R., Geschichtsschreibung als Literatur im 18. Jahrhundert, in: K. Hammer & J. Voss (Hrsg.), Historische Forschung im 18. Jahrhundert. Organisation, Zielsetzung, Ergebnisse, Bonn 1976, S. 416-431.

* Vierhaus, R., Zum Problem historischer Krisen, in: K.-G. Faber & Ch. Meier (Hrsg.), Historische Prozesse, München 1978, S. 313-329.

* Visscher, J. de, Alledaagsheid en historiciteit. Over onze geschiedenissen, in: De Uil van Minerva (Gent), 12, 1995/96.

* Vlietinck, E., Wat is de wijsbegeerte der geschiedenis?, Antwerpen 1922.

* Vloten, J. v., Wijsgeerige geschiedbeschouwing, in: De Levens­bode, 11, 1880.

* Voegelin, E., Anamnesis. Zur Theorie der Geschichte und Politik, München 1966.

* Voegelin, E., Equivalences of Experience and Symbolization in History, in: Eternità e Storia. I valori permanenti nel divenire storien, Firenze 1970, S. 215-234.

* Voegelin, E., Political Theory and the Pattern of General History, in: The American Political Science Review, 38, 1944, S. 746-754.

* Vos, A.F. de, De zin der geschiedenis, in: Tijdschrift voor Filosofie, 10, 1948, S. 171-181.

* Vos, H. de, Geloof en geschiedenis, in: De Smidse, 1934.

* Vossius, G.J., Ars historica, sive de historiae et historices natura, historiaeque scribendae praeceptis, commentatio, Leiden 1623, 21653.

* Vossius, G.J., De historiae utilitate, Amsterdam 1632.

* Vossius, G.J., Geschiedenis als wetenschap, Baarn 1990.

* Vossler, O., Geschichte als Sinn, Frankfurt/M. 1979.

* Vries, G.J. de, Plato en de geschiedenis, in: Tijdschrift voor Philosophie, 8, 1946, S. 483-490.

* Vries, P.H.H., Vertellers op drift. Een verhandeling over de nieuwe verhalende geschiedenis, Hilversum 1990 (Cahiers Sociale Geschiedenis, 8).

* Waele, E. de, De antieke geschiedschrijving, Antwerpen 1946.

* Wagner, F., Der Historiker und die Weltgeschichte, Freiburg 1965.

* Wagner, F., Die Anfänge der modernen Geschichtswissenschaft im 17. Jahrhundert, München 1979 (Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, phil-hist. Kl., 2).

* Wagner, F., Geschichtswissenschaft, Freiburg 1951.

* Wagner, L., Aufbruch der Menschheit. Geschichtsphilosophische Abhandlung, Berlin 1995.

* Wallach Scott, J. (Hrsg.), Feminism and History, Oxford

* Walsh, W.H., An Introduction to Philosophy of History, London 1951, 1961, Bristol (reprint)

* Walsh, W.H., The Limits of Scientific History, in: J. Hogan (Hrsg.), Historical Studies, Bd. III, London 1961.

* Watkins, J.W.N., Idealtypen und historische Erklärung, in: H. Albert (Hrsg.), Theorie und Realität. Ausgewählte Aufsätze zur Wissenschaftslehre der Sozialwissenschaften, Tübingen 21972.

* Weber, A., Das Tragische und die Geschichte, Hamburg 1943.

* Weber, A., Der Dritte oder der Vierte Mensch. Vom Sinn ge­schichtlichen Daseins, 1953, München 1963.

* Weber, A., Prinzipien der Geschichts- und Kultursoziologie, München 1951.

* Weber, M., Objektive Möglichkeit und adäquate Verursachung in der historischen Kausalbetrachtung, in: M. Weber, Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen 21951.

* Weber, W.E.J., Ambivalente Dynamiken. Bemerkungen zur Geschichte der Geschichtsschreibung und ihrer Methodologie, in: R. Faber & I.U. Paul (Hrsg.), Der historische Roman zwischen Kunst, Ideologie und Wissenschaft, Würzburg 2013.

* Weberman, D., Historische Objektivität, Bern 1991.

* Wegerich, U., Dialektische Theorie und historische Erfahrung. Zur Geschichtsphilosophie in der frühen kritischen Theorie Max Horkheimers, Würzburg 1994.

* Wehler, H.-U., Geschichte und Psychoanalyse, Köln 1971.

* Wehler, H.-U., Historisches Denken am Ende des 20. Jahrhunderts. 1945-2000, Göttingen 2002 (Essener Kulturwissenschaftliche Vorträge, 11).

* Wehler, H.-U., Historische Sozialwissenschaft und Geschichtsschreibung. Studien zu Aufgaben und Traditionen deutscher Geschichtswissenschaft, Göttingen 1980.

* Weimer, W., Geschichte zwischen Wissenschaft und Mythos, in: W. Schirmacher (Hrsg.), Ethik und Vernunft. Schopenhauer in unserer Zeit (Schopenhauer-Studien, 5), Wien 1995, S. 85-92.

* Weingartner, R.H., The Quarrel about Historical Explanation, in: The Journal of Philosophy, 58, 1961.

* Wellek, R., Carlyle and the Philosophy of History, in: The Philosophical Quarterly, 23, 1944, S. 55-76.

* Wellner, K., Geschichtsmodelle in der Philosophie Friedrich Nietzsches, in: E. Kiss (Hrsg.), Friedrich Nietzsche und die globalen Probleme unserer Zeit, Cuxhaven/Dartford 1997 (Nietzscheana, Bd. X).

* Wendehorst, A., Zur münsterschwarzacher Geschichtsschreibung im Mittelalter, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 16, 1960.

* Wesseling, H.L., Onder historici. Opstellen over geschiedenis en geschiedschrijving, 1995.

* Weyembergh, M., Elite en revolutie. Over de leesbaarheid en de maakbaarheid van de geschiedenis, in: De Uil van Minerva (Gent), 6, 1989/90.

* White, H., Metahistorie. Die historische Einbildungskraft im 19. Jahrhundert in Europa, Frankfurt/M. 1991.

* White, H., The Content of the Form. Narrative Discourse and Historical Representation, Baltimore 1987, Baltimore 31989.

* White, M.G., Foundations of Historical Knowledge, New York 1965, New York/Evanston/London 1969.

* White, M.G., Historical Explanation, in: Mind, 52, 1943.

* White, M.G., The Attack on Historical Method, in: The Journal of Philosophy, 42, 1945, S. 314-331.

* Wickersham, J., Hegemony and Greek Historians, London 1994.

* Widgery, A.G., Interpretations of History. Confucius to Toynbee, London 1961.

* Wiehl, R., Wiederkehr der Geschichte, in: Neue Hefte für Philosophie, 34, 1992.

* Wiersing, E., Geschichte des historischen Denkens. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Paderborn 2007.

* Wigersma, B., Bijdrage tot het begrip der geschiedschrijving, in: De Idee. Orgaan van het Bolland-Genootschap voor Zuivere Rede, 1943.

* Wigersma, B., Die Wahrheit der Geschichte und die wahre Ge­schichte, in: Zeitschrift für deutsche Kulturphilosophie, 1943.

* Wijck, B.H.C.K. v.d., Natuur en geschiedenis, in: Onze Eeuw, 1907.

* Wijnaendts Francken, C.J., Wijsgeerige geschiedbeschouwing, Haarlem 1824.

* Wildiers, M., Vijf vreugden van de geest. Religie, wetenschap, geschiedenis, filosofie, esthetica, Kapellen 1995.

* Willoweit, D., Rechtsanwendung durch Historiker? Thesen zum normativen Denken in den historischen Wissenschaften, in: Historisches Jahrbuch, 122, 2002.

* Wimmer, F.M., Verstehen, Beschreiben, Erklären. Zur Problematik geschichtlicher Ereignisse, Freiburg 1978.

* Windelband, W., Geschichtsphilosophie. Eine Kriegsvorlesung, Berlin 1916 (Kant-Studien, Erg.-H. 38).

* Winter, G., The Meaningslessness of History, in: The Journal of Religion, 64/1, 1984.

* Wischermann, C. (Hrsg.), Die Legitimität der Erinnerung und die Geschichtswissenschaft, Stuttgart 1996.

* Wittram, R., Anspruch und Fragwürdigkeit der Geschichte, Göttingen 1969.

* Wittram, R., Das Interesse an der Geschichte, Göttingen 1958.

* Wittwer, H., Transzendentale Eschatologie und kritische Ge­schichtsbetrachtung bei Kant, in: Politisches Denken. Jahrbuch 1995/96.

* Wolf-Gazo, E., Zur Geschichtsphilosophie R.G. Collingwoods, in: Philosophisches Jahrbuch, 93, 1986, S. 354-365.

* Wolfram, E., Kampfplatz Geschichte, in: Der blaue Reiter, 18, 2004.

* Woodbridge, F.J.E., The Purpose of History, New York 1916.

* Wrzosek, W., The Problem of Cultural Imputation in History. Culture versus History, in: J. Topolski (Hrsg.), Historiography between Modernism and Postmodernism. Contributions to the Methodo­logy­ of the Historical Research, Amsterdam/Atlanta 1994.

* Wüstenberg, K., Philosophische Probleme prospektiver Geschichts­deutungen.­ Augustinus, Hegel, Popper, Aachen 1992.

* Wyschogrod, E., An Ethics of Remembering. History, Hetorology, and the Nameless Others, Chicago 1998.

* Xénopol, A.D., La théorie de l’histoire. Deuxiéme édition des “Principes fondamentaux de l’histoire”, Paris 21908.

* Yockey, F.P., Imperium. The Philosophy of History and Politics, 1962.

* Young, E.J., Gobineau und der Rassismus. Eine Kritik der anthropologischen Geschichtstheorie, Meisenheim 1968 (Archiv für vergleichende Kulturwissenschaft, 4).

* Yovel, Y., Kant and the Philosophy of History, Princeton 1980.

* Yovel, Y. (Hrsg.), Philosophy of History and Action. Papers Presented at the First Jerusalem Philosophical Encounter December 1974, Dordrecht 1978.

* Zedelmaier, H., Der Anfang der Geschichte. Studien zur Ursprungsdebatte im 18. Jahrhundert, Hamburg 2003.

* Ziehen, Th., Zum Begriff der Geschichtsphilosophie, in: Kant-Studien, 28, 1923, S. 66-89.

* Zimmer, R. (Hrsg.), Geschichtsdeutungen, Düsseldorf 2001.

* Zimmerli, W.Ch., Das Bedürfnis der Geschichte und die Wissen­schaften, in: W.Ch. Zimmeli, Technologie als "Kultur". Braunschweiger Texte, Hildesheim 1996.

* Zuckermann, M. (Hrsg.), Geschichte denken. Philosophie, Theorie, Methode, Gerlingen 2000 (Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte, Bd. XXIX).

* Zwaluw, J.Ph. v.d., Het grote geheim. Een filosofische kijk op de geschiedenis, Assen 1990.

* Zwenger, Th., Einführung in die Geschichtsphilosophie, Darmstadt 2005.

* Zwenger, Th., Erfahrung und Erinnerung: Historische Vernunft als Richter. Überlegungen zur Kontinuität der Geschichte, in: P. Kolmer & H. Korten (Hrsg.), Grenzbestimmungen der Vernunft. Philosophische Beiträge zur Rationalitätsdebatte, Freiburg 1993.

* Zwenger, Th., Geschichtsphilosophie. Eine kritische Grundlegung, Darmstadt 2008.

 

> GESCHMACK

* Alison, A., Essays on the Nature and Principles of Taste, 1790, 1811.

* Burms, A. & Dijn, H. de, Smaak, in: Tijdschrift voor Filosofie, 26, 1964, S. 591-606.

* Dickie, G., The Century of Taste. The Philosophical Odyssey of Taste in the Eighteenth Century, Oxford 1996.

* Dorn, A., Der wirtschaftliche Werth des Geschmacks, Berlin 1886 (Volkswirthschaftliche Zeitfragen, H. 61/62).

* Gerard, A., Essay on Taste, 1759.

* Grießer, W. & Krist, S., Die Erforschung der chemischen Sinne. Geruchs- und Geschmackstheorien von der Antike bis zur Gegenwart, Bern 2006.

* Grohmann, J.G., Versuch zur Bildung des Geschmacks in Werken der bildenden Künste, Leipzig 1795.

* Hans, M.S., The Sovereignty of Taste, 2002.

* Heimann, B., Über den Geschmack, Berlin/Leipzig 1924.

* Klein, H., "There is no disputing about taste". Untersuchungen zum englischen Geschmacksbegriff im achtzehnten Jahrhundert, Münster 1967.

* López de la Vieja, E., Geschmacksfragen und Fragen der Gerechtigkeit, in: Hegel-Jahrbuch, T.2, 1999/2000.

* Mayer, M., Empfindung und Erkenntnis. Bemerkungen zu Geruch und Geschmack als vernachlässigte Gegenstände der Philosophie, in: A. Barkhaus & M. Meyer & N. Roughley & D. Thürnau (Hrsg.), Identität, Leiblichkeit, Normativität. Neue Horizonte anthropologischen Denkens, Frankfurt/M. 21999, S. 197-212.

* Meier, W., Über die Antinomien des Geschmacks, Erlangen 1996.

* Onfray, M., Die genießerische Vernunft. Die Philosophie des guten Geschmacks, Baden-Baden 1996.

* Schümmer, F., Die Entwicklung des Geschmacksbegriffes in der Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, in: Archiv für Begriffsgeschichte, 1, 1955, S. 120-141.

* Volpe, G. della, Critique of Taste, London 1982.

  

> GESELLIGKEIT

* Emmelius, C., Gesellige Ordnung. Literarische Konzeptionen geselliger Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit, Berlin/New York 2010.

* Fiorillo, V. & Grunert, F. (Hrsg.), Das Naturrecht der Geselligkeit. Anthropologie, Recht und Politik im 18. Jahrhundert, Berlin 2009.

* Fliegner, S., Der Dichter und die Dilettanten. Eduard Möricke und die bürgerliche Geselligkeitskultur des 19. Jahrhunderts, Stuttgart 1991.

* Hogrebe, W., Societas Teutonica. Profile der Frühromantik und das Elend der deutschen Geselligkeit, Erlangen 1996 (Jenaer philosophische Vorträge und Studien, 16).

* Kurz, G., Zur Bedeutung der Geselligkeit in der ästhetischen Diskussion um 1800, in: Ch. Jamme (Hrsg.), Kunst und Geschichte im Zeitalter Hegels, Hamburg 1996.

* Schmidt, S., Plädoyer für eine Betrachtung der “Mittelzustände” vernünftiger Tätigkeiten oder das künstlerische Denken als innere Geselligkeit, in: A. Arndt & U. Barth & W. Gräf (Hrsg.), Christentum, Staat, Kultur. Beiträge des Schleiermacher-Kongresses 26.-29.3.2006, Berlin/New York 2008, S. 613-636.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt