header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Gesellschaft (Ru - Z) - Gesellschaftsvertrag (A - Ke)

* Rucktäschel, A. (Hrsg.), Sprache und Gesellschaft, München 1972, München 1974.

* Rüsen, J., Ästhetik und Geschichte. Geschichtstheoretische Überlegungen zum Begründungszusammenhang von Kunst, Gesellschaft und Wissenschaft, Stuttgart 1976.

* Scheunemann, E., Vom Denken der Natur. Natur und Gesellschaft bei Habermas, Hamburg 1999.

* Schildt, J., Zum Verhältnis von Gesellschafts- und Sprachentwicklung. Grundprobleme, in: Zeitschrift für Philosophie, 30/8, Berlin 1982.

* Schimank, U., Gesellschaft, Bielefeld 2013.

* Schimank, U. & Werle, R. (Hrsg.), Gesellschaftliche Komplexität und kollektive Handlungsfähigkeit, Frankfurt/M. 2000.

* Schmitz, H.-G., Die Textur des Sozialen. Schlüsselbegriffe einer Philosophie der Gesellschaft, Stuttgart 2012.

* Schmollack, J., Probleme der philosophisch-ethischen Forschung zum Verhältnis von Persönlichkeit und Gesellschaft, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 16, 1968, S. 250-254.

* Schnarrer, M., Gemeinwohl und Gesellschaftsordnung. The Common Good in Our Changing World, Wien

* Schneider, L., Subsidiäre Gesellschaft. Implikative und analoge Aspekte eines Sozialprinzips, Paderborn 41996.

* Schneidereit, N., Die Dialektik von Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe einer kritischen Sozialphilosophie, Berlin 2010 (Politische Ideen, 22).

* Schöpf, A., Unbewußte Kommunikation. Der interne Diskurs des Gewissens und der externe der Gesellschaft, Wien 2001.

* Schroer, M., Das Individuum der Gesellschaft. Synchrone und diachrone Theorieperspektiven, Frankfurt/M. 2001.

* Schulze, G., Die beste aller Welten. Wohin bewegt sich die Gesellschaft im 21. Jahrhundert?, München 2003.

* Schulze, G., Die Erlebnis-Gesellschaft. Zur Soziologie der Gegenwart, Frankfurt/M. 1992.

* Schweidler, W. (Hrsg.), Postsäkulare Gesellschaft. Perspektiven interdisziplinärer Forschung, Freiburg 2007.

* Schwendter, R., Gesellschaftsbilder des 20. Jahrhunderts, Berlin 2001.

* Schweppenhäuser, H.G., Das soziale Rätsel in den Wandlungen der Individuen und der Gesellschaft der Neuzeit, Dornach 1985.

* Searle, J.R., Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklich­keit. Zur Ontologie sozialer Tatsachen, Reinbek

* Segers, J.H.G., Methoden voor de maatschappijwetenschappen, Assen 1999.

* Seppmann, W., Das Ende der Gesellschaftskritik? Die "Postmoderne" als Realität und Ideologie, Köln 2000.

* Sera, L.G., Auf den Spuren des Lebens. Studien über Natur und Gesellschaft, Berlin 1909.

* Seyler, F., Geld, Kapital und die Technisierung der Gesellschaft, in: R. Kühn & M. Meesschalk (Hrsg.), Ökonomie als ethische Herausforderung. Lebensphänomenologische Grundlagen, Freiburg 2009.

* Simmel, G., Brücke und Tür. Essays des Philosophen zur Geschich­te, Religion, Kunst und Gesellschaft, Stuttgart 1957.

* Simon, D., Die Glaubensgesellschaft, Bonn 2000 (Bonner philosophische Vorträge und Studien, 7).

* Slicher van Bath, B.H. & Oss, A.C. v., Geschiedenis van maat­schappij en cultuur, Baarn 1978.

* Smith, A.G.R., Science and Society in the Sixteenth and Seventeenth Centuries, London 1972.

* Smolin, L., Das demokratische Experiment. Über die Zukunft von Wissenschaft und Gesellschaft, Frankfurt/M. 2008.

* Solla Price, D. de & Spiegel-Rösing, I. (Hrsg.), Science, Technology, and Society. A Cross-Disciplinary Persepctive, London 1977.

* Sonderegger, R.T., Lust am Haben = Verlust des Seins. Philosophische gesellschaftskritische Gegenwartsanalyse eines Unternehmerberaters, Goldach

* Spann, O., Der wahre Staat. Vorlesungen über Abbruch und Neubau der Gesellschaft, Leipzig 21923.

* Spann, O., Gesellschaftslehre, Leipzig 21921, Leipzig 31930.

* Spann, O., Gesellschaftsphilosophie. Mit einem Anhange über die philosophischen Voraussetzungen der Wirtschaftswissenschaften, München 1928.

* Spann, O., Kämpfende Wissenschaft. Gesammelte Abhandlungen zur Volkswirtschaftslehre, Gesellschaftslehre und Philosophie, Jena 1934.

* Spann, O., Kurzgefaßtes System der Gesellschaftslehre, Leipzig 1914.

* Spreen, D., Tausch, Technik, Krieg. Die Geburt der Gesellschaft im technisch-medialen Apriori, Diss. Freiburg, Hamburg 1998 (Argument Sonder-Bd., N.F. 261).

* Staargaard, W.J. De zedelijke samenleving, in: Denken en Leven, 1938.

* Stehr, N., Die Moralisierung der Märkte. Eine Gesellschaftstheorie, Frankfurt/M. 2007.

* Stehr, N., Die Zerbrechlichkeit moderner Gesellschaften. Die Stagnation der Macht und die Chancen des Individuums, 2000.

* Steigerwald, R., Wissenschaft und Gesellschaft, in: Marxistische Blätter, 5, 1967, S. 74-76.

* Stein, L. v., Der Begriff der Gesellschaft, München 1921.

* Stein, L. v., Gesellschaftslehre, 1856.

* Stephen, B., Übereinstimmungen und Analogien zwischen der Evolution biotischer Systeme und der Entwicklung gesellschaftlicher Systeme, in: Erwägen, Wissen, Ethik, 3/2005.

* Stichweh, R., Inklusion und Exklusion. Studien zur Gesellschaftstheorie, Bielefeld 2005.

* Stichweh, R., Theorie der Weltgesellschaft, Frankfurt/M. 2000.

* Stiehler, G., Mensch und Geschichte. Studien zur Gesellschaftsdialektik, Köln 2002.

* Stiehler, G., Werden und Sein. Philosophische Untersuchungen zur Gesellschaft, Köln 1997.

* Stier, G., Bausteine für den Dritten Weg. Grundlagen einer friedlichen Gesellschaftsordnung, Hildesheim 1982.

* Strasburger, H., Zum antiken Gesellschaftsideal, 1976.

* Stürner, W., Natur und Gesellschaft im Denken des Hoch- und Spätmittelalters, 1975 (Stuttgarter Beiträge zur Geschichte und Politik, 7).

* Suchsland, P., Gesellschaftliche Funktion und gesellschaftlicher Charakter der Sprache. bemerkungen zum Thema "Sprache und Gesellschaft", in: Sprachpflege. Zeitschrift für gutes Deutsch, H. 10, Leipzig 1971.

* Suchsland, P., Über den Zusammenhang von gesellschaftlichen Strukturformen und menschlicher Sprache, in: Sprachpflege. Zeitschrift für gutes Deutsch, H. 1, Leipzig 1972.

* Swaan, A. de, De mensenmaatschappij. Een inleiding, Amsterdam 1996, Amsterdam 31998.

* Takeichi, A. (Hrsg.), Das Bild von Mensch und Natur im 21. Jahrhundert. Zur neueren Philosophie der Politik, Gesellschaft, Technologie und Natur,

* Tebartz-van Elst, F.P., Von Gott sprechen in der Erlebnisgesellschaft. Homiletische Konsequenzen aus einem soziologischen Paradigma, in: Theologie und Glaube, 90, 2000, S. 299-316.

* Templeton, K. (Hrsg.), The Politization of Society, Indianapolis 1977.

* Teufel, E. (Hrsg.), Von der Risiskogesellschaft zur Chancengesellschaft, Frankfurt/M. 2000.

* Therborn, G., Die Gesellschaften Europas 1945-2000. Ein soziologischer Versuch, Frankfurt/M. 2000.

* Thielen, H., Diskurs und Widerstand. Philosophie der gesell­schaftlichen Praxis, Bad Honeff 1995.

* Thomä, D., Symbolisches und Diabolisches. Eine neue Deutung der Krisen moderner Gesellschaften in sozial- und sprachtheoretischer Perspektive, in: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 3/2006, S. 419-439.

* Thomas, M.M., Modernization of Traditional Societies and the Struggle for New Cultural Ethos, in: J. Matthes (Hrsg.), Internationales Jahrbuch für Religionssoziologie, Köln/Opladen 1970, S. 45-64.

* Thurnwald, R., Die menschliche Gesellschaft in ihren ethno-soziologischen Grundlagen, 5 Bde., Berlin/Leipzig 1931-34.

* Thurlings, J.M.G., Denken over de maatschappij als empirische wetenschap, in: Tijdschrift voor Filosofie, 34, 1972, S. 643-678.

* Tinder, G., Tolerance and Community, 1976, 1995.

* Tönnies, F., Gemeinschaft und Gesellschaft, in: Kant-Studien, 30/1-2, 1925.

* Tönnies, F., Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe der reinen Soziologie, Darmstadt 1969.

* Toulemont, R., L'essence de la société selon Husserl, Paris 1962.

* Touraine, A., De post-industriële maatschappij. Geboorte van een geprogrammeerde samenleving. Met een naschrift: waarom zijn er sociologen?, Baarn 31978.

* Touraine, A., The Selfproduction of Society, Chicago 1977.

* Trappe, P. (Hrsg.), Mitbestimmung in Wirtschaft und Gesellschaft. Beiträge zum Symposium der Schweizer Sektion der IVR vom 18.6. 1982 in Basel, Stuttgart 1983 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 17).

* Treitschke, H. v., Die Gesellschaftswissenschaft. Ein kritischer Versuch, Darmstadt 1980.

* Tuttle, H.N., The Crowd Is Untruth. The Existential Critique of Mass Society in the Thought of Kierkegaard, Nietzsche, Heidegger, and Ortega y Gasset, Bern

* Uerz, G., ÜberMorgen. Zukunftsvorstellungen als Elemente der gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit, München 2006.

* Utz, A.F., Sozialethik I. Die Prinzipien der Gesellschaftslehre, Heidelberg/Löwen 21964.

* Vattimo, G., De transparante samenleving, Meppel 1998.

* Vattimo, G., Knowlegde Society of Leisure Society?, in: Diogenes, 197, 2003, S. 9-14.

* Vida, I., Das Problem des Aufstieges. Gesellschaftsphilosophi­sche Untersuchung, München/Berlin 1933.

* Vierkandt, A., Kleine Gesellschaftslehre, Stuttgart 21949.

* Vierkandt, A., Gesellschaftslehre, Stuttgart 21928.

* Vobruda, G., Gesellschaftsinterne Gesellschaftskritik, in: Dialektik, 2/2001.

* Vorländer, K., Von Machiavelli bis Lenin. Neuzeitliche Staats- und Gesellschaftstheorien, Leipzig 1926.

* Waas, V. v., Macht en maatschappij, in: Tijdschrift voor Filosofie, 9, 1947, S. 661-710.

* Wagemann, E., Menschenzahl und Völkerschicksal. Eine Lehre von den optimalen Dimensionen gesellschaftlicher Gebilde, Hamburg 1948.

* Walzer, M., Mut, Mitleid und ein gutes Auge. Tugenden der Sozialkritik und der Nutzen von Gesellschaftstheorie, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 5/2000.

* Walzer, M., Zweifel und Einmischung. Gesellschaftskritik im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M. 1991.

* Wehler, H.-U., Gesellschaftsgeschichte, in: H. Colla & W. Faulstich (Hrsg.), "Panta Rhei". Beiträge zum Begriff und zur Theorie der Geschichte, München 2008.

* Weiß, A.M., Sociale Frage ind sociale Ordnung oder Handbuch der Gesellschaftslehre, Freiburg 311896.

* Weiss, J., Die Kultur der Weltgesellschaft, in: R. Faber & F. Heger (Hrsg.), Rückkehr der Religion oder säkulare Kultur? Kultur- und Religionssoziologie heute, Würzburg 2007.

* Weiss, J., Vorstudien zu einer kritischen Theorie der Gesell­schaft, Regensburg 1995.

* Weisser, G., Beiträge zur Gesellschaftspolitik, Göttingen 1978.

* Wellmer, A., Kritische Gesellschaftstheorie und Positivismus, Frankfurt/M. 1969.

* Wellmer, A., Praktische Philosophie und Theorie der Gesellschaft, Konstanz 1979.

* Wheeler, W.M., Emergent Evolution and the Development of Societies, New York 1928.

* Widmer, K., Society as a Work of Art, in: Nation, 211, 1970, S. 23-26.

* Wigersma, B., Inleiding tot de wijsbegeerte des rechts en der samenleving, in: De Idee. Orgaan van het Bolland-Genootschap voor Zuivere Rede, 1935.

* Wilhelms, G., Die Ordnung moderner Gesellschaft. Gesellschaftstheorie und christliche Sozialethik im Dialog, Stuttgart 1996.

* Willke, H., Atopia. Studien zur atopischen Gesellschaft, Frankfurt/M. 2001.

* Winter, G., Grundlegung einer Ethik der Gesellschaft. Sozialwissenschaft, Ethik und Gesellschaftspolitik, München 1970.

* Wirner, G., Soziale Phantasie. Soziale Phantasien im lebenswelt­lichen Kontext und die Möglichkeit gesellschaftlicher Veränderun­gen, Bern 1993.

* Wolgin, W., Die Gesellschaftstheorien der französischen Aufklärung, Berlin 1965.

* Worsley, P. (Hrsg.), Problems of Modern Society. A Sociological Perspective, Harmondsworth 1972.

* Wrong, D.H., The Problem of Order. What Unites and Divides Society, New York 1994.

* Zahn, E., Meningsvorming en maatschappelijke orde, Amsterdam 1971.

* Zenker, E.V., Gesellschaft, 2 Bde. (Die natürliche Entwicklungsgeschichte der Gesellschaft / Die sociologische Theorie), Berlin 1899/1903.

* Ziegenfuß, W., Gesellschaftsphilosophie. Grundzüge der Theorie von Wesen und Erkenntnis der Gesellschaft, Stuttgart 1954.

* Ziemann, A., Die Brücke zur Gesellschaft, Konstanz 2000.

* Zierold, M., Gesellschaftliche Erinnerung. Eine medienkulturwissenschaftliche Perspektive, Berlin/New York 2006.

* Zintl, R., Individualistische Theorien und die Ordnung der Gesellschaft, Berlin 1983.

 

> GESELLSCHAFT DER FREUNDE DER HUMANITÄT

* Motschmann, U., Schule des Geistes, des Geschmacks und der Geselligkeit. Die Berliner “Gesellschaft der Freunde der Humanität” (1797-1861), Hannover 2010.

 

> GESELLSCHAFTSVERTRAG

* Ambach, E.-L., Der Gesellschaftsvertrag und der dauernde Consensus in der englischen Moralphilosophie (Hobbes, Sidney, Locke, Shaftesbury, Hume), Diss. Gießen 1932, Gießen 1933.

* Andrieu, B., Limites de l'obéissance dans le "contractus originarius", L'année 1793. Sur la politique et la religion. Actes du 1er Congrès de la Société d'Études Kantiennes de Langue Française (Dijon, 13-15 mai 1993), Paris 1995, S. 137-143.

* Ardrey, R., La loi naturelle. Une enquête personnelle pour un vrai contrat social, Paris 1971 [The Social Contract. A Personal Inquiry into the Evolutionary Sources of Order and Disorder, New York 1970; Der Gesellschaftsvertrag. Das Naturgesetz von der Ungleichheit der Menschen, Wien 1971].

* Barker, E., Social Contract. Essays by Locke, Hume, and Rousseau, London 1960.

* Barker, E., The Theory of the Social Contract in Locke, Rous­seau, and Hume, in: E. Barker, Essays on Government, Oxford 21965.

* Bayssade, J.-M., Du Contrat social en général, in: Revue Philosophique de la France et de l'Étranger, 3/1978.

* Berry, C.J., From Hume to Hegel. The Case of the Social Con­tract, in: The Journal of the History of Ideas, 38, 1977, S. 691-703.

* Bielefeldt, H., Neuzeitliches Freiheitsrecht und politische Gerechtigkeit. Perspektiven der Gesellschaftsvertragstheorien, Würzburg 1990.

* Binmore, K., Game Theory and the Social Contract. Bd. I: Playing Fair, Bd. II: Just Playing, Cambridge (Mass.) 1998.

* Birks, P. & McLeod, G., The Implied Contract Theory of Quasi-Contract. Civilian Opinion Current in the Century before Blackstone, in: Oxford Journal of Legal Studies, 6, 1986, S. 46-85.

* Birnbaum, P. & Lively, J. & Parry, G. (Hrsg.), Democracy, Consensus, and Social Contract, London/Beverly Hills 1978.

* Boucher, D. & Kelly, P., The Social Contract and Its Critics: An Overview, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 1-34.

* Castaing, J., Contrat originaire et droit du souverain, in: L'année 1793. Sur la politique et la religion. Actes du 1er Congrès de la Société d'Études Kantiennes de Langue Française (Dijon, 13-15 mai 1993), Paris 1995, S. 111-114.

* Castiglione, D., History, Reason and Experience. Hume's Argu­ments against Contract Theories, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 95-114.

* Charvet, J., Contractarianism and International Political Theory, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 175-190.

* Coole, D., Women, Gender, and Contract. Feminist Interpretations, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 191-210.

* Copp, D., Contractarianism and Moral Skepticism, in: P. Vallentyne (Hrsg.), Contractarianism and Rational Choice. Essays on Gauthier, New York 1990.

* Cornides, T., Die Denkmöglichkeit einer “realistischen” Theorie vom Gesellschaftsvertrag, in: T. Cornides, Reformen des Rechts, Graz 1979, S. 625-641.

* Crocker, L.G., Rousseau's Social Contract. An Interpretive Essay, Cleveland 1968.

* D'Addio, M., L'idea del contratto sociale dai Sofisti alla Riforma, Milano 1954.

* Deinhammer, R., Gesellschaftsvertrag? Kritische Bemerkungen zur kontraktualistischen Ethik, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 49, 2004, S. 79-89.

* Del Vecchio, G., Sulla teoria del contratto sociale, Bologna 1906.

* Diggs, B.J., A Contractarian View of Respect for Persons, in: The American Philosophical Quarterly, 18, 1981.

* Diggs, B.J., Utilitarianism and Contractarianism, in: H.B. Miller & W.H. Williams (Hrsg.), The Limits of Utilitarianism, Minneapolis 1982.

* Dodson, K.E., Kant's Idea of the Social Contract, in: H. Robinson (Hrsg.), Proceedings of the Eighth International Kant Congress, Memphis 1-5 March, Bd. II.2, Milwaukee 1995, S. 753-760.

* Duso, G. (Hrsg.), Il contratto sociale nella filosofia politica moderna, Bologna 1987, Milano 21993.

* Dzierzbicka, A., Vertragsethos, Bildung und Menschenführung. Zur “Moral” von Gesellschaftsverträgen, in: A. Dörpinghaus & K. Helmer (Hrsg.), Ethos, Bildung, Argumentation, Würzburg 2007.

* Elbe, I. & Ellmers, S. (Hrsg.), Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat. Begründungskonstellationen der Moderne, Münster 2009.

* Forsyth, M., Hobbes's Contractarianism. A Comparative Analysis, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 35-50.

* Gauthier, D., The Social Contract as Ideology, in: Philosophy and Public Affairs, 6/2, 1977, S. 130-164.

* Gauthier, D. & Sudgen, R. (Hrsg.), Rationality, Justice, and the Social Contract. Themes from Morals by Agreement, London 1993.

* Gough, J.W., The Social Contract. A Critical Study of Its Development, Oxford 1936, Oxford 21957, Westport (reprint) 1978.

* Goyard-Fabre, S., L'interminable querelle du contrat social, Ottawa 1983.

* Gray, J., Social Contract, Community, and Ideology, in: J. Gray, Liberalisms. Essays in Political Philosophy, London 1989.

* Grcic, J., Locke and Rawls on Natural Law and the Social Contract, in: Prima Philosophia, 19/1, 2006, S. 93-114

* Grcic, J., The Logical Structure of the Social Contract, in: Prima Philosophia, 15/3, 2002, S. 363-370.

* Haddock, B., Hegel's Critique of the Theory of Social Contract, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 147-163.

* Haering, Th., Der Gedanke des Sozialvertrages, in: Kant-Studien, 43, 1943.

* Hampton, J., Contracts and Choices. Does Rawls Have a Social Contract Theory?, in: The Journal of Philosophy, 77/6, 1980, S. 315-338.

* Hampton, J., Hobbes and the Social Contract Tradition, New York 1986, Cambridge 1987.

* Hegemann, H., Die Verfassung der kulturell fragmentierten Gesellschaft. Zur wissenssoziologischen Grundlegung eines verfassungsökonomisch formulierten Sozialvertrages, Marburg 2002 (Institutionelle und Evolutionäre Ökonomik, 4).

* Held, V., The Non-Contractual Society, in: M. Hanen & K. Nielsen (Hrsg.), Science, Morality, and Feminist Theory, Calgary 1988.

* Herb, K., Contrat et histoire. La transformation du contrat social de Rousseau à Kant, in: Kant: philosophie de l'histoire. Revue Germanique Internationale, 6, 1996, S. 101-112.

* Holenstein, E., Worin unterscheiden sich die Gesellschaftsver­träge der Schweizer - von jenen der Philosophiegeschichte?, in: Studia Philosophica. Jahrbuch der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft, 53, 1994.

* Höpfl, H. & Thompson, M.P., The History of Contract as a Motif in Political Thought, in: The American Historical Review, 84, 1979, S. 919-944.

* Jennings, J., Rousseau, Social Contract and the Modern Levia­than, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 115-131.

* Kahn, Ch.H., The Origins of Social Contract Theory in the Fifth Century B.C., in: G.B. Kerferd (Hrsg.), The Sophists and Their Legacy. Proceedings of the Fourth International Colloquium on Ancient Philosophy, Wiesbaden 1981.

* Kelly, P., Justifying "Justice". Contractarianism, Communitaria­nism, and the Foundations of Contemporary Liberalism, in: D. Boucher & P. Kelly (Hrsg.), The Social Contract from Hobbes to Rawls, London/New York 1994, S. 226-244.

* Kern, L., Neue Vertragstheorie. Zur rationalen Rekonstruktion politisch-ethischer Grundprinzipien, Königstein/Ts. 1980.

* Kern, L. & Müller, H.-P. (Hrsg.), Gerechtigkeit, Diskurs oder Macht. Die neuen Ansätze in der Vertragstheorie, Opladen 1986.

* Kersting, W., Die Grenzen des Vertrags. Systematische Probleme der Vertragstheorie, in: R. Geiger & J.-Ch. Merle & N. Scararo (Hrsg.), Modelle politischer Philosophie, Paderborn 2003.

* Kersting, W., Die politische Philosophie des Gesellschaftsver­trages, Darmstadt 1994.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt