header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Geulincx, Arnold (V - Z) - Gewalt (A - Ke)

* Verhoeven, C., Het axioma van Geulincx, Bilthoven 1973.

* Vleeschauwer, H.J. de, Arnold Geulincx, in: Algemeen Nederlands Tijdschrift voor Wijsbegeerte en Psychologie, 35/1, 1941.

* Vleeschauwer, H.J. de, Arnold Geulincx, der Vertreter germanischen Geistes in der flämischen Philosophie, in: Die Tatwelt, 18,

* Vleeschauwer, H.J. de, De orationes van Arnoud Geulincx, in: Verslagen der Koninklijke Vlaamsche Akademie, 1942.

* Vleeschauwer, H.J. de, Die biologische Theorie der sinnlichen Erkenntnis bei Arnold Geulincx, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 8/4, 1954.

* Vleeschauwer, H.J. de, Le “De virtute et primis ejus proprietatibus” d’Arnold Geulincx et sa traduction flamande: “Van de hooft-deuchden”. Introdution et textes, Pretoria 1961.

* Vleeschauwer, H.J. de, Les sources de la pensée d'Arnold Geulincx (1624-1669), in: Kant-Studien, 69/4, 1978.

* Vleeschauwer, H.J. de, Logica genuina ou le purisme logique. Kant et Geulincx, in: F. Kaulbach & J. Ritter (Hrsg.), Kritik und Metaphysik. Studien. Heinz Heimsoeth zum achtzigsten Geburtstag, Berlin 1966.

* Vleeschauwer, H.J. de, L'opera di Arnoldi Geulincx (1624-1669). Bibliografia - evoluzione, in: Edizioni di Filosofia, Torino 1958, S. 1-53.

* Vleeschauwer, H.J. de, Occasionalisme et Conditio Humana chez Arnold Geulincx, in: Kant-Studien, 50/1, 1958/59.

* Vleeschauwer, H.J., Three Centuries of Geulincx Research, in: Mededelings van die Universeiteit van Suid-Afrika, 1, 1957, S. 1-72.

* Was, H., Arnout Geulincx, in: De Nederlandsche Spectator, 1894.

* Zeller, E., Über die erste Ausgabe von Geulincx' Ethik und Leibniz' Verhältniß zu Geulincx' Occasionalismus, in: Sitzungsberichte der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, 29, 1884, S. 673-695.

 

> GEVAERTS, JEAN-GASPARD

* Hoc, M., Étude sur Jean-Gaspard Gevaerts. Philologe et poète (1593-1666), Bruxelles 1922.

 

> GEWALT

* Achterhuis, H., Met alle geweld. Een filosofische zoektocht, Rotterdam 2009.

* Acquaviva, G.J., Values, Violence, and Our Future, Amsterdam/Atlanta 2000 (Value Inquiry Book Series, 91).

* Ainaudi, J.T., "A Rock of Defense for Human Nature". Philosophi­cal and Literary Approaches to the Causes of Violence, in: M. Kronegger & A.-T. Tymieniecka (Hrsg.), Life. The Human Quest for an Ideal. 25th Anniversary Publication, Bd. II, Dordrecht 1996.

* Airaksinen, T., Hegel on Poverty and Violence, in: K.Kipnis (Hrsg.), Economic Justice, Totowa 1985, S. 42-58.

* Albrecht, G. & Backes, O. & Kühnel, W. (Hrsg.), Gewaltkriminalität zwischen Mythos und Realität, Frankfurt/M. 2001.

* Allan, S. & Howe, S. & Schmidt, R., Einleitung: Kleist und die Frage der Gewalt, in: S. Allan & St. Howe & R. Schmidt (Hrsg.), Heinrich von Kleist. Konstruktive und destruktive Funktionen von Gewalt, Würzburg 2012.

* Arendt, H., On Violence, New York 1970.

* Arenz-Greiving, I. (Hrsg.), Sucht, Gewalt, Sexualität, Freiburg 1990.

* Aron, R., Histoire et dialectique de la violence, Paris 1973 [History and the Dialectic of Violence, New York 1976].

* Ascheri, M., Die andere Gewalt. Der italienische Stadtstaat und der Fall Siena, in: G. Mensching (Hrsg.), Gewalt und ihre Legitimation im Mittelalter, Würzburg 2003.

* Assmann, J., Gottes willige Vollstrecker. Zur politischen Theologie der Gewalt, in: Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte, 51/2, 2000.

* Baberowski, J., Moderne Zeiten? Krieg, Revolution und Gewalt im 20. Jahrhundert, Götingen 2006.

* Bailie, G., Violence Unveiled. Humanity at the Crossroads, New York 1995.

* Bakker, H. & Gusman, M., Heilige oorlogen. Een onderzoek naar historische en hedendaagse vormen van collectief religieus geweld, Kampen 1991.

* Barth, H., Masse und Mythos. Die Theorie der Gewalt: Georges Sorel, Hamburg 1959.

* Baudler, G., Gewalt in den Weltreligionen, Darmstadt 2005.

* Baudler, G., Töten oder Lieben. Gewalt und Gewaltlosigkeit in Religion und Christentum, München 1994.

* Baudler, G., Ursünde Gewalt. Das Ringen um Gewaltfreiheit, Düsseldorf 2001.

* Beehler, R., Containing Violence, in: Ethics. An International Journal of Social, Political, and Legal Philosophy, 92, 1982, S. 647-660.

* Beld, A. v.d., Masaryk’s Morality of Humanity and the Problem of Political Violence, in: M. Capek & K. Hruby (Hrsg.), Masaryk in Perspective. Comments and Criticism, 1981, S. 191-201.

* Beld, A. v.d., The Moral Difference between Personal and Structural Violence. Masaryk’s Criticism of an Argument in Nezavisli listy, in: R.B. Pynsent (Hrsg.), T.G. Masaryk, 1850-1937. Bd. II: Thinker and Critic, 1989, S. 37-51.

* Bellinger, C.K., The Genealogy of Violence. Reflections on Creation, Freedom, and Evil, Oxford 2001.

* Bergenguen, M. & Borgards, R. (Hrsg.), Bann der Gewalt. Studien zur Literatur- und Wissensgeschichte, Göttingen 2009.

* Bersani, L., Théorie et violence, 1984 [The Freudian Body. Psychoanalysis and Art, New York 1986].

* Betz, J., Violence: Garver's Definition and a Deweyan Correction, in: J. Tiles (Hrsg.), John Dewey. Critical Assessments, 4 Bde., Oxford 1992; hier: Bd. III: Value, Conduct and Art.

* Bianchi, E.C., Homo Lupus? Toward a Christian Theory of Personal and Social Violence, in: Thought, 1, 1981.

* Bland, B., Marching and Rising. The Rituals of Small Differences and Great Violence, in: Contagion. Journal of Violence, Mimesis, and Culture, 3, 1997, S. 33-45.

* Bohrer, K.H., Gewalt und Ästhetik als Bedingungsverhältnis, in: Merkur, 589,

* Boomkens, R., De angstmachine. Over geweld in films, literatuur en popmuziek, Amsterdam 21998.

* Braun, M. & Herberichs, C. (Hrsg.), Gewalt im Mittelalter. Realitäten, Imaginationen, München 2005.

* Brehl, M., Vernichtung der Herero. Diskurse der Gewalt in der deutschen Kolonialliteratur, München 2007.

* Brinkman, M.E. & Keulen, D. v. (Hrsg.), Christian Faith and Violence, 2 Bde., 2005.

* Brison, S.J., Aftermath. Violence and the Remaking of a Self,

* Brodmann, E., Recht und Gewalt, Berlin 1921.

* Bronowski, J., The Face of Violence, New York 1955.

* Brugmans, E.H.L., Rechtvaardigheid en geweld, in: F. v. Iersel & B. Schennink (Hrsg.), Denken over vrede na de koude oorlog, Baarn 1995, S. 264-273.

* Bufford, B., Geil auf Gewalt, München 1992.

* Bultmann, Ch. & Kranemann, B. & Rüpke, J. (Hrsg.), Religion, Gewalt, Gewaltlosigkeit. Probleme, Positionen, Perspektiven, Münster 2003.

* Burton, A., Revolutionary Violence. The Theories, London 1977.

* Burschel, P., Das Heilige und die Gewalt. Zur frühneuzeitlichen Deutung von Massakern, in: Archiv für Kulturgeschichte, 86/2, 2004, S. 341-368.

* Burschel, P. & Marx, Ch. (Hrsg.), Gewalterfahrung und Prophetie, 2013.

* Butler, J., Kritik der ethischen Gewalt, Frankfurt/M. 2003.

* Butler, J.P., Precarious Life. The Powers of Mourning and Violence, London/New York 2004.

* Cady, D.L. & Warren, K.J. (Hrsg.), Bringing Peace Home. Feminism, Violence, and Nature,

* Casey, St.J., Defining Violence, in: Thought, 1, 1981.

* Cassese, A., Violence and Law in the Modern Age, Cambridge 1988.

* Cavanaugh, W.T., Violence: Religious, Theological, Ontological. The Myth of Religious Violence: Secular Ideology and the Roots of Modern Conflict, Oxford 2009.

* Cheneval, F., Das Problem der supranationalen Gewalt am Beispiel Kants, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 2/1997.

* Cheng, Ch.-Y., Philosophy of Violence from an Eastern Perspective, in: J. Hintikka & R. Neville & A. Olson & E. Sosa (Hrsg.), Proceedings of the Twentieth World Congress of Philosophy 1998, Bd. XII: Intercultural Philosophy, 2001.

* Chesnais, J.-C., Histoire de la violence en occident de 1500 à nos jours, 1981, 1982.

* Chomsky, N., Wirtschaft und Gewalt, München 1995.

* Christ, H., Blutvergießen im Alten Testament. Der gewaltsame Tod des Menschen untersucht am hebräischen Wort dam, Diss., Basel 1977.

* Christ, M. & Gudehus, Ch. (Hrsg.), Gewalt. Ein interdisziplinäres Handbuch, Darmstadt 2013.

* Christiansen, D. & Lopez. G.A. (Hrsg.), Morals and Might. Ethics and the Use of Force in Modern International Affairs, 1995.

* Collet, G. & Estermann, J. (Hrsg.), Religionen und Gewalt, Münster 2002.

* Constant, B., Über die Gewalt. Vom Geist der Eroberung und von der Anmaßung der Macht, Bern 1942, Bern 1944.

* Corbineau-Hoffmann, A. & Nicklas, P. (Hrsg.), Gewalt der Sprache, Sprache der Gewalt. Beispiele aus philologischer Sicht, Hildesheim 2000.

* Cotta, S., Perchè la violenza?, L'Aquila 1978.

* Curtin, D. & Litke, R., Institutional Violence, Amsterdam/Atlanta 1999 (Value Inquiry Book Series, 88).

* Dekker, A., Geweld en recht, in: Tijdschrift voor Filosofie, 30, 1968, S. 675-694.

* Delhom, P., Verletzte Integrität, in: E. Koch & S. Krämer (Hrsg.), Gewalt in der Sprache. Rhetoriken verletzenden Sprechens, München 2010.

* Derrida, J., Gewalt und Metaphysik, in: J. Derrida, Die Schrift und die Differenz, Frankfurt/M. 1976, S. 231-236.

* Dhawan, N., Impossible Speech. On the Politics of Silence and Violence, St. Augustin 2007.

* Dieckmann, B. & Wimmer, M. & Wulf, Ch. (Hrsg.), Das zivilisierte Tier. Zur historischen Anthropologie der Gewalt, Frankfurt/M. 1996.

* Dierken, J., Gott und Gewalt. Ethisch-religiöse Aspekte eines zentralen Phänomens von Vergesellschaftung, in: Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft, 83, 1999, S. 277-291.

* Dietrich, J. & Müller-Koch, U. (Hrsg.), Ethik und Ästhetik der Gewalt, Paderborn 2005.

* Dietrich, W. & Lienemann, W. (Hrsg.), Gewalt wahrnehmen - von Gewalt heilen. Theologische und religionswissenschaftliche Perspektiven, Stuttgart 2004.

* Dumouchel, P., Violence et non-violence, in: Esprit, 60, 1981, S. 153-160.

* Dunne, J.S., The Peace of the Present. An Unviolent Way of Life, Notre Dame 1991.

* Durst, D.C., Heidegger on the Problem of Metaphysics and Violence, in: Heidegger-Studien, 14, 1998.

* Ebeling, H., Gewalt und Gewissen. Das verborgene Eine, Würzburg 1999.

* Ellul, J., Violence. Reflections from a Christian Perspective, London 1978.

* Emden, Ch.J., Anthropologien der Gewalt bei Norbert Elias und Friedrich Nietzsche, in: F. Günther & A. Holzer & E. Müller (Hrsg.), Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses. Friedrich Nietzsche und Norbert Elias, Berlin/New York 2010, S. 107-134.

* Enders, M., Zum Verhältnis von Religion und Gewalt nach den heiligen Schriften des Judentums (Thora), des Islams (Koran) und des Christentums (Neues Testament), in: M. Enders (Hrsg.), Jahrbuch für Religionsphilosophie, 2, 2003.

* Erikson, E.H., Gandhis Wahrheit. Über die Ursprünge der militan­ten Gewaltlosigkeit, Frankfurt/M. 1978, Frankfurt/M. 1984.

* Ernst, W.W., Legitimationswandel und Revolution. Studien zur neuzeitlichen Entwicklung und Rechtfertigung politischer Gewalt, Berlin 1986.

* Ervin, F.R. & Mark, V.H., Violence and the Brain, New York 1970.

* Erzgräber, U. & Hirsch, A. (Hrsg.), Sprache und Gewalt, Berlin 2001.

* Etzioni, A.W., Violence, in: R.K. Merton & R. Nisbet (Hrsg.), Contemporary Social Problems. New York/Chicago/San Francisco 1971, S. 709-742,

* Feddema, J.P. & Huisman, E.A., Actieve geweldloosheid. Een evangelisch en praktisch alternatief, Hilversum 1976.

* Fink, E., Traktat über die Gewalt des Menschen, Frankfurt/M. 1974 [in: R. Berlinger & E. Fink (Hrsg.), Philosophische Perspektiven. Ein Jahrbuch, 2, 1970, S. 26-133].

* Fischer, B., Zur Metaphysik der Gewalt bei Kleist, in: S. Allan & St. Howe & R. Schmidt (Hrsg.), Heinrich von Kleist. Konstruktive und destruktive Funktionen von Gewalt, Würzburg 2012.

* Fischer, H., Gewalt und ihre Alternative. Erzähltes politisches Handeln im "König Rother", in: G. Mensching (Hrsg.), Gewalt und ihre Legitimation im Mittelalter, Würzburg 2003.

* Fisher, J. & Wiener, P. (Hrsg.), Violence and Aggression in the History of Ideas, New Brunswick 1974.

* Fornari, G., Towards a Biblical Anthropology of Violence. Acquisitive Imitation and Violence in Original Sin, in: The Bulletin of the Colloquium on Violence and Religion, 14, 1998.

* Friedlander, A.H., Kein Ende der Gewalt, in: F. Geerk (Hrsg.), Kultur und Menschlichkeit. Neue Wege des Humanismus, Basel 1999.

* Fromm, E., Anatomie van de menselijke destructiviteit. Achtergronden en verschijningsvormen van agressie, sadisme, geweld, Utrecht 21987.

* Gabriel, K. & Spieß, Ch. & Winkler, K. (Hrsg.), Religion, Gewalt, Terrorismus. Religionssoziologische und ethische Analysen, Paderborn 2010.

* Garver, N., Violence and Social Order, in: P. Koller & A. Schramm & O. Weinberger (Hrsg.), Philosophie des Rechts, der Politik und der Gesellschaft. Akten des 12. Internationalen Wittgenstein-Symposiums / Philosophy of Law, Politics, and Society. Proceedings of the 12th International Wittgenstein Symposium. 7-14. August 1987, Kirchberg am Wechsel, Wien 1988, S. 218-223 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XV).

* Giddens, A., The Nation-State and Violence, Berkeley 1987.

* Gilligan, J., Punishment and Violence. Is Criminal Law Based on One Huge Mistake?, in: Social Research, 67/3, 2000.

* Gilligan, J., Shame, Guilt, and Violence, in: Social Research, 70/4, 2003.

* Girard, R., Gewalt und Gegenseitigkeit, in: Sinn und Form, 54/4, 2002, S. 437-454.

* Girard, R., La violance et le le sacré, Paris 1972 [Violence and the Sacred, Baltimore 1977].

* Girard, R., Mythology, Violence, Christianity, in: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, 4/2, 1995, S. 103-116.

* Girard, R., Reconciliation, Violence, and the Gospel, in: F. Grabner & G. Larcher & Ch. Wessely (Hrsg.), Visible Violence. Sichtbare und verschleierte Gewalt im Film. Beiträge zum Symposium "Film and Modernity: Violence, Sacrifice, and Religion", Graz 1997.

* Girard, R., Victims, Violence, and Christianity, in: The Month, 259, 1998, S. 129-135.

* Girard, R., Violence in Blblical Narrative, in: Philosophy and Literature, 23/2, 1999, S. 383-392.

* Goebel, E., Charis und Charisma. Gewalt und Grazie von Winckelmann bis Heidegger, Berlin 2006.

* Goehr, L., The Musicality of Violence. On the Arts and Politics of Displacement, in: J. Kreuzer & G. Mohr (Hrsg.), Vom Sinn des Hörens. Zur Philosophie der Musik, Würzburg 2007.

* Goldhammer, J., The Headless Republic. Sacrificial Violence in Modern French Thought, 2005.

* Gonthier, N., Cris de haine et rites d’unité. La violence dans les villes, XIIIe - XVIe siècle, Turnhout 1992.

* Greiner, B., Gewalt und Recht. Kleists juridische Genealogie der Gewalt, in: S. Allan & St. Howe & R. Schmidt (Hrsg.), Heinrich von Kleist. Konstruktive und destruktive Funktionen von Gewalt, Würzburg 2012.

* Gripp, H., Kritische Theorie und Gewalt. Der Versuch einer Klärung, in: Die Mitarbeit. Zeitschrift zur Gesellschafts- und Kulturpolitik, 27, 1978, S. 17-27.

* Grom, B., Gewalt im Namen Gottes? Religionspsychologische Überlegungen zu Dogmatismus und Aggressionsbereitschaft, in: M. Enders (Hrsg.), Jahrbuch für Religionsphilosophie, 2, 2003.

* Grugger, K., Techniken der literarischen Konstruktion von Gewaltphänomenen im Wechselspiel von Theatralität und Polysemie, in: G. Scholz & V. Schuchter (Hrsg.), Ultima Ration? Räume und Zeiten der Gewalt, Würzburg 2014.

* Grunewald, K. & Thiersch, H. & Wertheimer, J. (Hrsg.), “…überall, in den Köpfen und Fäusten”. Auf der Suche nach Ursachen und Konsequenzen von Gewalt, Darmstadt 1994.

* Günther, K., Die Sprache der Verstummten. Gewalt und performative Entmachtung, in: K. Lüdersen (Hrsg.), Aufgeklärte Kriminalpolitik oder Kampf gegen das Böse?, Bd. II, Baden-Baden 1998, S. 120-146.

* Haag, E., Die Botschaft vom Gottesknecht. Ein Weg zur Überwindung der Gewalt, in: N. Lohfink (Hrsg.), Gewalt und Gewaltlosigkeit im Alten Testament, Freiburg 1983, S. 159-213.

* Haas, E.Th., Gewalt, Trauer, Kultur. Der Streit des Ackermanns mit dem Tod und andere Duelle, in: W. Mauser & J. Pfeiffer (Hrsg.), Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Bd. XXII: "Trauer", Würzburg 2003.

* Hamblet, W.C., The Sacred Monstrous. Reflections on Violence in Human Communities, Lexington 2004.

* Han, B.-Ch., Topologie der Gewalt, Berlin 2011.

* Hanssen, B., Critique of Violence. Between Poststructuralism and Critical Theory, London 2000.

* Harris, J., Violence and Responsibility, London 1980.

* Haverkamp, A. (Hrsg.), Gewalt und Gerechtigkeit. Derrida-Benjamin, Frankfurt/M. 1994.

* Hengel, M., Gewalt und Gewaltlosigkeit, Stuttgart 1971.

* Herrmann, St.K., Gespräch und Gewalt, in: E. Koch & S. Krämer (Hrsg.), Gewalt in der Sprache. Rhetoriken verletzenden Sprechens, München 2010.

* Herrmann, St.K. & Kuch, H. (Hrsg.), Philosophien sprachlicher Gewalt, Weilerswist 2010.

* Hirsch, A., Recht auf Gewalt? Spuren philosophischer Gewaltrechtfertigung nach Hobbes, München 2004.

* Hoffman, P., Doubt, Time, Violence, Chicago 1986.

* Hoffman, P., Violence in Modern Philosophy, Chicago 1989.

* Hoffstadt, Ch. & Müller, S. (Hrsg.), Von Lehrerkritik bis Lehrermord. Komik und Gewalt, Bochum

* Holmes, R.L., A Western Perspective on the Problem of Violence, in: J. Hintikka & R. Neville & A. Olson & E. Sosa (Hrsg.), Proceedings of the Twentieth World Congress of Philosophy 1998, Bd. XI: Social and Political Philosophy, 2001.

* Holzem, A. (Hrsg.), Krieg und Christentum. Religiöse Gewalttheorien in der Kriegserfahrung des Westens, Paderborn 2009.

* Hondel, K., "Stop la violence", in: Ethik und Unterricht, 3/1999.

* Honderich, T., Three Essays on Political Violence, 1976.

* Honderich, T., Violence for Equality, London 1976 [Violence for Equality. Inquiries in Political Philosophy. Incorporating "Three Essays on Political Violence", Harmondsworth 1980].

* Jackall, R., Investigating Criminal Violence, in: Social Research, 67/3, 2000.

* Jackson, R. (Hrsg.), (Re) Constructing Cultures of Violence and Peace, Amsterdam/New York 2004.

* Jasper, D., Violence and Post-Modernism, in: History of European Ideas, 20, 1995, S. 801-806.

* Joas, H., Kriege und Werte. Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts, 2000 [Guerra y modernidad. Estudios sobre la historia de la violencia en el siglo XX, Barcelona 2005].

* Juergensmeyer, M., Terror in the Mind of God. The Global Rise of Religious Violence, Berkeley 2001.

* Juergensmeyer, M. (Hrsg.), Violence and the Sacred in the Modern World, London 1992.

* Kaiser, R. (Hrsg.), Trunkenheit und Gewalt im Mittelalter, 2002.

* Kappeler, S., The Will to Violence. The Politics of Personal Behaviour, Cambridge 1995.

* Karger, A. & Weismüller, Ch. (Hrsg.), Gewalt und Globalisierung, Düsseldorf 2004.

* Kesel, M. de (Hrsg.), De sfinx van de sociologie: Georges Bataille. Een politieke filosofie van het geweld. Batailles bijdragen tot het "College voor Sociologie" (1937-1939), Leuven 1994.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt