header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Gewissen (A - L)

> GEWISSEN

* Aalders, W.J., Gewetensvorming, in: Paedagogisch Tijdschrift voor het Christelijk Onderwijs, 30,

* Aalders, W.J., Het geweten, Groningen 1935.

* Alanen, Y.J.E., Das Gewissen bei Luther, Helsinki 1934 (Annales Academiae Scientiarum Fennicae, Ser. B., Bd. XXIX2).

* Altmann, A., Gewissensfreiheit und Toleranz. Eine begriffsgeschichtliche Untersuchung, in: Mendelssohn-Studien, 4, 1979, S. 9-46.

* Amees, W., Vijf boeken van de conscientie en haar regt of gevallen, Amsterdam 1660.

* Amesius, G., De conscientia et ejus jure vel casibus, Amsterdam 1630.

* Archangelski, L.M., Das Gewissen, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Auer, A., Das Gewissen als Mitte der personalen Existenz, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Auer, A., Das Gewissen. Chance der Person, in: A. Schavan & B. Welte (Hrsg.), Person und Verantwortung, Düsseldorf 1980, S. 26-43.

* Bal, K., Das andere Du? Der Gewissensbegriff in der Feuerbachschen Spätethik, in: H.-J. Braun (Hrsg.), Solidarität oder Egoismus. Studien zu einer Ethik bei und nach Ludwig Feuerbach sowie eine kritisch revidierte Edition "Zur Moralphilosophie" (1868), besorgt von W. Schuffenhauer, Berlin 1994.

* Bärenz, R., Das Gewissen. Sozialpsychologische Aspekte zu einem moraltheologischen Problem, Würzburg 1978.

* Bäumlin, R., Das Grunrecht der Gewissensfreiheit, in: Veröffentlichungen der Vereinigung Deutscher Staatsrechtslehrer, 28, 1970, S. 3-32.

* Baylor, M.G., Action and Person. Conscience in Late Scholasticism and the Young Luther, Leiden 1977.

* Baylor, M.G., “An der Front zwischen den Kulturen”. Thomas Müntzer über Volkskultur und Kultur der Gebildeten. Beigefügt: A. Ganoczy, Autorität und Gewissen im Zeitalter der Reformation, 1991 (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz. Abt. für Abendländische Religionsgeschichte, Vorträge 85).

* Bender, L.W., Het geweten, Hilversum 1934, Bussum 21948.

* Bezemer, C., Het christelijk geweten bij Alexandre Vinet, Diss., Kampen 1966.

* Birtsch, G., Gewissensfreiheit als Argument in England vom 16. zum 18. Jahrhundert, in: G. Birtsch (Hrsg.), Grund- und Freiheitsrechte von der ständischen zur spätbürgerlichen Gesellschaft, Göttingen 1987, S. 88-116.

* Böckenförde, E.-W., Das Grundrecht der Gewissensfreiheit, in: E.-W. Böckenförde, Staat, Gesellschaft, Freiheit. Studien zur Staatstheorie und zum Verfassungsrecht, Frankfurt/M. 1976, S. 233-317.

* Böckle, F., Kirchliche Autorität und Gewissen. Zu einer innerkirchlichen Auseinandersetzung, in: K. Demmer & K.-H. Ducke (Hrsg.), Moraltheologie im Dienst der Kirche, Leipzig 1992, S. 136-146.

* Bonet-Maury, G., Histoire de la liberté de conscience en France, Paris 1909.

* Bordat, J., Das Gewissen, Rückersdorf 2013.

* Braun, W., Vom Gewissen zum Bewußtsein, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 28, 1996, S. 95-112.

* Breasted, J.H., Die Geburt des Gewissens, Zürich 1950.

* Breithaupt, F., Die Stimme im Ohr. Zur Genese des Gewissens von Goethe bis E.T.A. Hoffmann, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Bremi, W., Was ist das Gewissen? Seine Beschreibung, seine metaphysische und religiöse Bedeutung, seine Geschichte, Diss. Zürich 1934, Zürich/­Leipzig 1934.

* Broad, C.D., Conscience and Conscientious Action, in: J. Thomson & G. Dworkin (Hrsg.), Ethics, New York 1968.

* Brownsey, P., Butler's Argument for the Natural Authority of Conscience, in: British Journal for the History of Philosophy,

* Bruch, R., Die persönliche Gewissensentscheidung, in: Theologie und Glaube, 56, 1966, S. 159-168.

* Bunke, S., Gewissen und Empfindsamkeit, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Calogero, G., Philosophie du dialogue. Essai sur l'esprit critique et la liberté de conscience, Bruxelles 1973.

* Carring, G., Het geweten in het licht der geschiedenis, 's-Gravenhage 1901.

* Chadwick, H., Betrachtungen über das Gewissen in der griechischen, jüdischen und christlichen Tradition, Düsseldorf/Bonn 1974.

* Chénu, M.-D., L’éveil de la conscience dans la civilisation médiévale, Montréal/Paris 1969.

* Chlewinski, Z., Search for Maturity. Personality, Conscience, Religion, Bern 1998.

* Class, M., Gewissensregungen in der griechischen Tragödie, Hildesheim 1964.

* Claeys, W., Ontstaan en statuut van het geweten volgens Freud's eerste opvattingen, in: Tijdschrift voor Filosofie, 25, 1963, S. 500-529.

* Coene, A. de, Gewetensvorming op dogmatischen grondslag, in: Kultuurleven, 13,

* Conn, W.E., Conscience. Development and Self-Transcendence, Birmingham 1981.

* Coornhert, D. Vzn., Synodus of van der conscientien vrijheijt, o.O. 1585.

* Crombag, H.F.M., Denken en doen: psychologische theorieën over de ontwikkeling van het geweten, in: Wijsgerig Perspectief op Maatschappij en Wetenschap, 27/6, 1986/87.

* Derbolav, J., Normativität und Praxeologie. Bruchstücke einer universellen Gewissenstheorie, in: H. Nagl (Hrsg.), Überlieferung und Aufgabe. Festschrift für Erich Heintel zum 70. Geburtstag, 2 Bde., Wien 1982.

* Donnelly, J. & Lyins, L. (Hrsg.), Conscience, New York 1973.

* Dupont, J., Syneidesis. Aux origines de la notion chrétienne de conscience morale, in: Studia Hellenistica, 5, 1948.

* Ebeling, G., Gewissen und Autorität bei Luther, in: Kerygma und Dogma, 20, 1974.

* Ebeling, G., Theologische Erwägungen über das Gewissen, in: G. Ebeling, Wort und Glaube, Tübingen 31967 [in: G. Ebeling (Hrsg.), Subjektivität und Selbsterhaltung. Zur Diagnose der Moderne, 1976, S. 142-161; in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976].

* Ebeling, H., Gewalt und Gewissen. Das verborgene Eine, Würzburg 1999.

* Eger, J., Durch Gewissensbildung zur Gewissensreife, Freiburg 1969.

* Eklund, H., Das Gewissen in der Auffassung des modernen Menschen, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Elout, M.A. & Westendorp Boerma, N., Eer en geweten, in: Tijdschrift voor Ethiek, 1922.

* Elsenhans, Th., Wesen und Entstehung des Gewissens. Eine Psychologie der Ethik, Leipzig 1894.

* Esser, P.H. & Prins, P., Het geweten, Kampen 1948.

* Färber, F., Fichtes Lehre vom Gewissen, Diss., Jena 1904.

* Feldman, K., “The moral law within me”. Kant and the Legacy of Enlightened Conscience, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Ferreguto, F., Gewissen als unmittelbares Bewußtsein der Freiheit. Zu Fichtes Auseinandersetzung mit dem Determinismus im Versuch einer Kritik aller Offenbarung, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Fichter, J.H., The Dilemma of Conscience, in: The Journal of Religion, 56/3, 1976.

* Filmer, F., Das Gewissen als Argument im Recht, Berlin 2000.

* Fischer, F., Nachgelassene Schriften. Bd. II: Die Erziehung des Gewissens. Schriften und Entwürfe zur Ethik, Pädagogik, Politik und Hermeneutik, Kastellaun 1979.

* Fischer-Fabian, S., Die Macht des Gewissens. Von Sokrates bis Sophie Scholl, München 1987.

* Foerster, H. v., Wissen und Gewissen. Versuch einer Brücke, Frankfurt/M. 1993, Frankfurt/M. 1994.

* Forschner, M., Stoische Oikeiosislehre und mittelalterliche Theorie des Gewissens, in: M. Lutz-Bachmann & J. Szaif (Hrsg.), Was ist das für den Menschen Gute? / What Is Good for a Human Being? Menschliche Natur und Güterlehre / Human Nature and Values, Berlin/New York 2004, S. 126-150.

* Freihalter, G.U., Gewissensfreiheit. Aspekte eines Grundrechtes, Berlin 1973.

* Fritze, L., Täter und Gewissen, in: Aufklärung & Kritik, 1/2005.

* Fromholzer, F., Reservatio mentalis. Anmerkungen zu kasuistischen Vorbehalten gegenüber dem Gewissensgerichtshof, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Funke, G., Formen des Bewußtseins, Normen des Gewissens. Vom Apriori der Begrenzung, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 69, 1988, S. 101-118.

* Funke, G., Gutes Gewissen, falsches Bewußtsein, richtende Vernunft, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976, S. 252-284.

* Furger, F., Gewissen und Klugheit in der katholischen Moraltheologie der letzten Jahrzehnte, Luzern/Stuttgart 1965.

* Gass, W., Die Lehre vom Gewissen. Ein Beitrag zur Ethik, Berlin 1869.

* Gilen, L., Das Gewissen bei Jungendlichen. Psychologische Untersuchung, Göttingen 1956.

* Godel, R., Gewissen und Gewißheit in Friedrich Schillers Dramatik, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Golter, K., Gewissen und objektive Sittenordnung, Wien 1975.

* Gschwind, C., “Der Mensch ist ein Franz Moor”. Gewissen und Poetische Gerechtigkeit in Schillers Dramen “Die Räuber” und “Maria Stuart”, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Gunn, T.J., Adjucating Rights of Conscience under the European Convention on Human Rights, in: J.D. v.d. Vyver & J. Witte (Hrsg.), Religious Human Rights in Global Perspective. Legal Perspectives, 2 Bde., Dordrecht 1996.

* Gunzburg, N., Individueel en collectief geweten, in: De Vlaamsche Gids, 1951.

* Haaren, J. v., Het geweten in de moderne roman, in: Streven, 1958, S. 573-578.

* Haenggi-Kriebel, M., Ontologie des Gewissens. Ein Beitrag zur Metaphysik der Person, München 1984.

* Hamelsveld, W.Y. v., Over het geweten beschouwd als eene bron van bestendig en duurzaam geluk, in: Verhandelingen der Maatschappij tot Nut van het Algemeen, 5, 1811.

* Hammacher, K., Das Fundament der Ethik. Zur Bestimmung des Gewissens, in: Philosophisches Jahrbuch, 76, 1968-69.

* Hammond, G.B., Conscience and Its Recovery. From the Frankfurt School to Feminism,

* Hänggi-Kriebel, M., Ontologie des Gewissens. Ein Beitrag zur Metaphysik der Person, 1984.

* Heering, G.J. & Josephus Jitta, A.C., Overheidsbevel en individueel geweten, in: Handelingen van de Vereeniging voor Wijsbegeer­te des Rechts, 8, 1924.

* Hein, R.B., "Gewissen" bei Adrian von Utrecht (Hadrian VI), Erasmus von Rotterdam und Thomas More. Ein Beitrag zur systematischen Analyse des Gewissensbegriffes in der katholischen Renaissance, Münster 2000.

* Heintel, E., Zum Begriff des Gewissens im Gesamtraum der Humanität mit besonderer Berücksichtigung seiner Ursprünge in der Antike und bei Kant, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 27, 1995, S. 7-44.

* Hellweg, M., Der Begriff des Gewissens bei Jean-Jacques Rousseau. Beitrag zu einer Kritik der politischen Demokratie, Marburg 1936 (W. Krauss (Hrsg.), Marburger Beiträge zur romanischen Philologie, 20).

* Hengstenberg, H.-E., Persönliches Gewissen und kirchliches Lehramt, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Hilsberg, P., Das Gewissen im Neuen Testament, Berlin 1977 (Theologische Versuche, 9).

* Hiltner, S., Toward an Ethical Conscience, in: The Journal of Religion, 25/1, 1945.

* Hirschmann, H., Het geweten onfeilbaar? Geweten en gewetensvorming, Antwerpen 1964.

* Hoffmann, S.-J., Imagination, Desire, and the Development of Conscience in Rousseau, in: S. Bunke & K. Mihaylova & A. Roselli (Hrsg.), Gewissen zwischen Gefühl und Vernunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, Würzburg 2014.

* Hofmann, R., Die Gewissenslehre des Walter von Brügge, Münster 1941.

* Hofmann, R., Die Lehre vom Gewissen, Leipzig 1866.

* Hofmann, R., Gewissensfreiheit in theologischer Sicht, in: R. Hauser & F. Scholz (Hrsg.), Der Mensch unter Gottes Anruf und Ordnung. Festschrift für Th. Münkler, Düsseldorf 1958.

* Hollenbach, J.M., Sein und Gewissen: Über den Ursprung der Gewissensregung. Eine Begegnung zwischen Martin Heidegger und der thomistischen Philosophie, Baden-Baden 1954.

* Holzapfel, C., Quien habla en la conciencia. Dios, el hombre o el ser?, in: Revista de Filosofia, 59, 2003, S. 83-112.

* Holzhausen, W., Werte, Moral und Gewissen. Zusammenhänge und Konsequenzen, Salzburg 1999.

* Honnefelder, L., Conscientia sine ratio. Thomas von Aquin und die Entwicklung des Gewissensbegriffs, in: J. Szövérffy (Hrsg.), Mittelalterliche Komponenten des europäischen Bewußtseins, Berlin 1989, S. 8-19.

* Honnefelder, L., Was soll ich tun, wer will ich sein? Vernunft und Verantwortung, Gewissen und Schuld, Berlin 2007.

* Honnefelder, L. & Höver, G. (Hrsg.), Der Streit um das Gewissen, Paderborn 1992.

* Hübsch, St., Philosophie und Gewissen. Beiträge zur Rehabilitierung des philosophischen Gewissensbegriffs, Göttingen 1995 (Neue Studien zur Philosophie, 10).

* Hugenholtz, P.H., Het geweten, Amsterdam 1861.

* Huijts, J.J. e.a., Oriëntaties over gewetensvorming, Utrecht 1959.

* Hüttemann, F., Eine literarische Gewissenserforschung, in: Theologie und Glaube, 8, 1916, S. 414-418.

* Hylkema, G.W., Homo duplex. Het geweten als kern der ethiek, Haarlem 1963.

* Inhoffen, P., Das Gewissen als Organ der Selbstverwirklichung? Jüngerschaft in der Christusnachfolge, in: Theologie und Glaube, 72, 1982, S. 414-431.

* Ishikawa, F., Das Gerichtshofmodell des Gewissens, in: N. Hinske (Hrsg.), Kant und die Aufklärung, Hamburg 1993 (Aufklärung, 7/1).

* Jacob, G., Der Gewissensbegriff in der Theologie Luthers, in: Beiträge zur Historischen Theologie, 4, Tübingen 1923.

* Janke, W., Intellektuelle Anschauung und Gewissen. Aufriß eines Begründungsproblems, in: Fichte-Studien, 5 (Theoretische Vernunft), Amsterdam/Atlanta 1993.

* Jansen, W., Het eerste hoofdstuk uit de psychologie van het geweten, in: Paedagogische Bijdragen, 1896 [Utrecht 1896].

* Janssen, A., Verkeersproblemen en geweten, Leuven 1959.

* Kähler, M., Das Gewissen, Halle 1878, Darmstadt (reprint) 1967.

* Kaulbach, F., Die Frage nach dem Gewissen im Aspekt analytischer Philosophie, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976, S. 236-340.

* Kerkhofs, J., Het geweten. Een sociologisch-theologische studie over de ruggegraat van goed en kwaad, 2002.

* Kittel, R., Sittliche Fragen. Ethisches und Apologetisches über Freiheit, Gewissen und Sittengesetz, Stuttgart 1885.

* Kittsteiner, H.D., Die Entstehung des modernen Gewissens, Frankfurt/M. 1991, Darmstadt 1992, Frankfurt/M. 1995.

* Knauer, P., Das rechtverstandene Prinzip von der Doppelwirkung als Grundnorm jeder Gewissensentscheidung, in: Theologie und Glaube, 57, 1967, S. 107-133.

* Köchler, H., Der Begriff des Gewissens bei Kant. Die Stellung des Gewissens im System der Kantischen Ethik, in: Zeitschrift für Katholische Theologie, 98, 1976, S. 171-179.

* Köhler, D., Hegels Gewissensdialektik, in: D. Köhler & O. Pöggeler (Hrsg.), G.W.F. Hegel: Phänomenologie des Geistes, Berlin 1998 (Klassiker Auslegen, Bd. XVI).

* Kohnstamm, Ph., De herontdekking van het geweten bij Freud, in: Nederlands Tijdschrift voor Psychologie, 9,

* Kordig, C.R., The Rights of Conscience, in: The New Scholasticism, 53/3, 1979.

* Kuhn, H., Begegnung mit dem Sein. Meditationen zur Metaphysik des Gewissens, Tübingen 1954 [in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976].

* Kuhn, H., Conscience and Society, in: The Journal of Religion, 26/3, 1946.

* Kümmel, F., Zum Problem des Gewissens, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Kuyper, A., Het beroep op het volksgeweten, Amsterdam 1869.

* Lamers, G.H., De conscientia, Diss., Utrecht 1858.

* Landmann, L., Gesetz und Gewissen aus jüdischer Sicht, in: J. Blühdorn (Hrsg.), Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt 1976.

* Laubach, Th. & Maurer, A., Gewissen. Zur Lebensform sittlicher Entscheidungsfähigkeit, in: G.W. Hunold & A. Greis & Th. Laubach (Hrsg.), Theologische Ethik. Ein Werkbuch, Tübingen/Basel 2000, S. 244-263.

* Lauer, H., Die Gewissenslehre Alberts des Großen, in: Philosophisches Jahrbuch, 17, 1904, S. 53-60, 185-188.

* Laun, A., Das Gewissen - oberste Norm sittlichen Handelns. Eine kritische Analyse, Wien 1984.

* Ledek, R., The Nature of Conscience and Its Religious Significance with a Special Reference to John Henry Newman,

* Leites, E. (Hrsg.), Conscience and Casuistry in Early Modern Europe, Cambridge/Paris 1988.

* Lemm, R., De teloorgang van het geweten. Kanttekeningen bij de geest van de tijd, Kampen 2003.

* Leniewska, A., Der Begriff des Gewissens bei Schopenhauer, in: D. Birnbacher & A. Lorenz & L. Miodonski (Hrsg.), Schopenhauer im Kontext. Deutsch-polnisches Schopenhauer-Symposion 2000, Würzburg 2002.

* Lenk, H., Einführung in die angewandte Ethik. Verantwortlichkeit und Gewissen, Stuttgart 1997.

* Lenk, H., Verantwortung und Gewissen des Forschers, in: O. Neumaier (Hrsg.), Wissen und Gewissen. Arbeiten zur Verantwortungsproblematik, Wien 1986, S. 35-55 (Conceptus-Studien, 4).

* Lezius, F., Der Toleranzbegriff Lockes und Pufendorfs. Ein Beitrag zur Geschichte der Gewissensfreiheit, 1900, Aalen 1987.

* Ligt, B. de, Gewetensvrijheid ook inzake kerkdienst, Rotterdam 1917.

* Los, S.O., Het geweten, in: Horizon, 1,

* Lübbe, H., Gewissens-Freiheit und Bürgerpflicht. Aktuelle Aspekte der Gewissenstheorie Hegels, in: R. Reich (Hrsg.), Humanität und politische Verantwortung. Festschrift für H. Barth, Stuttgart/Zürich 1964, S. 194-213.

* Luhmann, N., Das Phänomen des Gewissens und die normative Selbstbestimmung der Persönlichkeit, in: E.-W. Böckenförde & F. Böckle (Hrsg.), Naturrecht in der Kritik, Mainz 1973, S. 223-243.

* Luhmann, N., Die Funktion der Gewissensfreiheit im öffentlichen Recht, in: Die Funktion des Gewissens im Recht, Frankfurt/M. 1970, S. 9-22 (Schriften der Evangelischen Akademie in Hessen und Naussau, H. 86).

* Luhmann, N., Die Gewissensfreiheit und das Gewissen, in: Archiv des Öffentlichen Rechts, 90, 1965.

* Luzzatti, L., La libertà di conscienza, Milano 1909.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt