header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Gottesebenbildlichkeit - Governance

> GOTTESEBENBILDLICHKEIT

* Barilan, Y.M., From “Imago Dei” in Jewish-Christian Traditions to Human Dignity in Contemporary Jewish Law, in: The Kennedy Institute of Ethics Journal, 19/3, 2009, S. 231-259.

* Clines, D.J.A., The Image of God in Man, in: The Tyndale Bulletin, 19, 1968.

* Groß, W., Die Gottesebenbildlichkeit des Menschen im Kontext der Priesterschrift, in: Theologische Quartalsschrift, 161, 1981, S. 244-264.

* Jüngel, E., Der Gott entsprechende Mensch. Bemerkungen zur Gottesebenbildlichkeit des Menschen als Grundfigur theologischer Anthropologie, in: H.-G. Gadamer & P. Vogel (Hrsg.), Neue Anthropologie, Bd. VI, Stuttgart/München 1975, S. 347-372.

* Pannenberg, W., Gottebenbildlichkeit als Bestimmung des Menschen in der neueren Theologiegeschichte, München 1979 (Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Kl. 8).

 

> GOTTESFREUNDE

* Bähring, F., Johannes Tauler und die Gottesfreunde, Hamburg 1853.

* Ehrle, F., Das Einst und Jetzt der Geschichte des Gottesfreundebundes, in: Stimmen aus Maria-Laach, 21, 1881, S. 38-52, 252-265.

* Jundt, A., Rulman Merswin et l'ami de Dieu d'Oberland, Paris 1890.

* Reifenrath,  , Die deutsche Theologie des Frankfurter Gottesfreundes, Halle 1863.

* Rieder, K., Der Gottesfreund vom Oberland. Eine Erfindung des Straßburger Johanniter-Bruders Nicolaus von Löwen, Innsbruck 1905.

* Rieder, K., Zur Frage der Gottesfreunde, in: Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins, 17, 1902, S. 205-216, 480-496.

* Rieger, M., Die Gottesfreunde im deutschen Mittelalter, Heidelberg 1880.

* Röhrich, Th.W., Die Gottesfreunde und die Winkler am Oberrhein, in: Zeitschrift für historische Theologie, 10/1, 1840, S. 118-161.

* Schmidt, C., Die Gottesfreunde im 14. Jahrhundert, Jena 1854.

* Strauch, Ph., Zur Gottesfreundfrage. Das Neunfelsenbuch, in: Zeitschrift für deutsche Philologie, 34, 1902, S. 235-311.

> GOTTESGNADENTUM

* Brunner, O., Vom Gottesgnadentum zum moralischen Prinzip, in: H.H. Hofmann (Hrsg.), Die Entstehung des modernen souveränen Staates, Köln/Berlin 1967.

* Kern, F., Gottesgnadentum und Widerstandsrecht im frühen Mittelalter, Münster 21954.

* Schwann, M., Das Gottesgnadentum in der Geschichte, Leipzig 1893.

 

> GOTTESURTEIL

* Nottarp, H., Gottesurteile, 1929.

* Schwerin, C. Frhr. v., Rituale für Gottesurteile, Heidelberg 1933.

 

> GOTTFRIED, JOHANN

* Drücke, S., Humanistische Laienbildung um 1500. Das Übersetzungswerk des rheinischen Humanisten Johann Gottfried, Göttingen 2000.

 

> GOTTFRIED VON FONTAINES

* Arway, R., A Half Century of Research on Godfrey of Fontaines, in: The New Scholasticism, 36/2, 1962, S. 192-218.

* Glorieux, P., Notations brèves sur Godefroid de Fontaines, in: in: Recherches de Théologie Ancienne et Médiévale, 11,1939, S. 168-173.

* Glorieux, P., Un recueil scolaire de Godefroid de Fontaines, in: Recherches de Théologie Ancienne et Médiévale, 3, 1931, S. 37-53.

* Lottin, O., Le "Libre Arbitre" chez Godefroid de Fontaines, in: Revue Néo-Scolastique de Philosophie, 40, 1937, S. 213-241.

* Lottin, O., Le Thomisme de Godefroid de Fontaines en matière de libre arbitre, in: Revue Néo-Scolastique de Philosophie, 40, 1937, S. 554-573.

* Rüßmann, H., Zur Ideenlehre der Hochscholastik unter besonderer Berücksichtigung des Heinrich von Gent, Gottfried von Fontaines und Jakob von Viterbo, 1938.

* Wulf, M. de, Un théologien-philosophe du XIIIe siècle, Bruxelles 1904.

 

> GOTTFRIED VON STRASSBURG

* Barandun, A., Die Tristan. Trigonometrie des Gottfried von Straßburg: Zwei Liebende und ein Dritter, Tübingen 2009.

* Bayer, H., Gottfried von Straßburg und der “Archipoeta”. Die literarischen Masken eines Ehr- und Namenlosen, 1996.

* Brandt, R., Einführung in das Werk Gottfrieds von Straßburg, Darmstadt 2012.

* Jaeger, C.St., Medieval Humanism in Gottfried von Straßburgs Tristan und Isolde, Heidelberg 1977.

* Meissburger, G., Tristan und Isold mit den weißen Händen. Die Auffassung der Minne, der Liebe und der Ehe bei Gottfried von Straßburg und Ulrich von Türheim, 1954.

* Rupp, M., Erfahrungsräume des Wissens. Raumbeschreibung und Wissensdiskurse in Gottfrieds von Straßburg “Tristan” und im “Jüngeren Titurel” Albrechts, in: Ch. Fasbender & G. Mierke (Hrsg.), Lateinschulen im mitteldeutschen Raum, Würzburg 2013.

* Schnell, R., Suche nach Wahrheit. Gottfrieds "Tristan und Isold" als erkenntniskritischer Roman, Tübingen 1992.

* Steinhoff, H.-H., Bibliographie zu Gottfried von Straßburg, 1971.

 

> GOTTGEZIEMEND

* Dreyer, O., Untersuchungen zum Begriff des Gottgeziemenden in der Antike. Mit besonderer Berücksichtigung Philons von Alexan­drien, Hildesheim 1970.

 

> GÖTTINGER DICHTERBUND

* Prutz, R.E., Der Göttinger Dichterbund. Zur Geschichte der deutschen Literatur, Leipzig 1841.

 

> GÖTTINGER SIEBEN

* Thadden, R. v., Die Göttinger Sieben, ihre Universität und der Verfassungskonflikt von 1837, Hannover 1987.

 

> GÖTTLICHE PROPORTION

* Schoot, A. v.d., De ontstelling van Pythagoras. Over de geschiedenis van de goddelijke proportie, Baarn 21999.

 

> GÖTTLICHER MENSCH

* Bieler, L., QeioV anhr. Das Bild des "göttlichen Menschen" Spätantike und Frühchristentum, 1935.

 

> GOTTL-OTTILILIENFELD, FRIEDRICH VON

* Averkorn, L., Sorge und Verschwendung. Pragmatische Interpreta­tionen zu Martin Heidegger und Friedrich von Gottl-Ottililienfeld, Münster/New York/Berlin/München 1996.

* Chiwitt, U., Wirtschaft und Leben. Eine philosophische Analyse der Wirtschaftslehre Friedrich von Ottl-Ottilienfelds, Essen 2000.

* Morikawa, T., Handeln, Welt und Wissenschaft. Zur Logik, Erkenntniskritik und Wissenschaftstheorie bei Friedrich Gottl und Max Weber, 2001.

 

> GOTTSCHALL, R.

* Enders, H., “Sinnlichkeit” und “inneres Bild” in der Poetik R. Gottschalls, in: H. Koopmann & J.A. Schmoll, Beiträge zur Theorie der Künste im 19. Jahrhundert, Bd. I., Frankfurt/M. 1971 (Studien zur Philosophie und Literatur des 19. Jahrhunderts, Bd. XII1).

 

> GOTTSCHED, JOHANN CHRISTOPH

* Achermann, E. (Hrsg.), Johann Christoph Gottsched (1700-1766). Philosophie, Poetik und Wissenschaft, Berlin/New York 2012.

* Alt, P.-A., Der zerstückte Souverän. Zur Dekonstruktion der politischen Theologie im Drama des 18. Jahrhunderts (Gottsched, Weiße, Buri), in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte, 1/2010, S. 74-104.

* Beck, A., Republikanische Tendenzen bei Gottsched, in: Lessing-Jahrbuch, 38, 2008/2009.

* Bing, S., Die Nachahmungstheorie bei Gottsched und den Schweizern und ihre Beziehung zu der Dichtungstheorie der Zeit, Diss. Köln 1934.

* Birke, J., Gottscheds Neuorientierung der deutschen Poetik an der Philosophie Wolffs, in: Zeitschrift für deutsche Philologie, 85, 1966, S. 560-575.

* Danzel,  , Gottsched und seine Zeit, Leipzig 1848.

* Gisi, L.M., “Ein geraubtes Siegel”? Die Bedeutung von Bodmers und Breitingers Rezeption italienischer Poetiken und Poesie für den Literaturstreit mit den “Gottschedianern”, in: A. Lütteken & B. Mahlmann-Bauer (Hrsg.), Johann Jakob Bodmer und Johann Jakob Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung, Göttingen 2009.

* Koch, M., Gottsched und die Reform der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert, 1887.

* Lichtenstein, E., Gottscheds Ausgabe von Bayles Dictionnaire. Ein Beitrag zur Geschichte der Aufklärung, Heidelberg 1915.

* Martus, St., Gründlichkeit. J.C. Gottscheds Reform von Zeit und Wissen, in: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte und Literatur der Wissenschaften, Bd. VI, Tübingen 2002.

* Mulsow, M., Aufklärung versus Esoterik? Vermessung des intellektuellen Feldes anhand einer Kabale zwischen Weißmüller, Ludovici und den Gottscheds, in: M. Neugebauer-Wölk (Hrsg.), Aufklärung und Esoterik. Rezeption, Integration, Konfrontation, Tübingen 2009, S. 331-376.

* Mulsow, M., Freigeister im Gottsched-Kreis. Wolffianismus, studentische Aktivitäten und Religionskritik in Leipzig 1740-1745, Göttingen 2007.

* Pollock, A., Mendelssohns Theorie des Trauerspiels. Eine Position gegen Gottsched und Wolff?, in: P.-O. Rudolph & J. Stolzenberg (Hrsg.),  Akten des 1. Internationalen Christian Wolff-Kongresses: Christian Wolff und die europäische Aufklärung, Hildesheim/Zürich/New York 2008, S. 361-376.

* Rieck, W., Johann Christoph Gottsched. Eine kritische Würdigung seines Werkes, Berlin 1972.

* Römer, A., Gottscheds pädagogische Ideen. Ein Beitrag zur Würdigung J.C. Gottscheds, Halle 1912.

* Unger, Th., Handeln im Drama. Theorie und Praxis bei J.Chr. Gottsched und J.M.R. Lenz, Göttingen 1993.

* Waniek, G., Gottsched und die deutsche Literatur seiner Zeit, 1897.

* Wehr, M., Johann Christoph Gottscheds Briefwechsel. Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Frühaufklärung, Diss. Leipzig 1965.

* Wolff, E., Gottscheds Stellung im deutschen Bildungsleben, Kiel/Leipzig 1895.

* Zeuch, U., Bewußtseinsphilosophische Prämissen der Literaturtheorie vor 1800. Am Beispiel von Gottscheds "Versuch einer critischen Dichtkunst" und deren Folgen, in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 46/1, 2001.

 

> GOTTSCHED, LUISE ADELGUNDE VICTORIE

* Quéval, M.-H., Luise Adelgunde Victorie Gottsched. Philosophie und Religion, in: S. Koloch (Hrsg.), Frauen. Philosophie und Bildung im Zeitalter der Aufklärung, Berlin 2010, S.177-206.

 

> GOTT WÜRFELT NICHT

* Lassner, G., Gott würfelt nicht, in: G. Banse & S. Wollgast (Hrsg.), Philosophie und Wissenschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Festschrift zum 70. Geburtstag von Herbert Hörz, Berlin 2003 (Abhandlungen der Leibniz-Sozietät, 13).

 

> GOUGES, OLYMPE DE

* Blanc, O., Olympe de Gouges, Paris 1981, Wien 1989.

* Blanc, O., Olympe de Gouges. Une grande dame de la liberté, in: Lunes, 1998, S. 39-45.

* Burmeister, K.H., Olympe de Gouges. Die Rechte der Frau 1791, Göttingen 1999.

* Doormann, L., Ein Feuer brennt in mir. Die Lebensgeschichte der Olympe de Gouges, Weinheim/Basel 1993.

* Gerhard, U., Menschenrechte auch für die Frauen. Der Entwurf der Olympe de Gouges, in: Kritische Justiz, 20, 1987, S. 127-149.

* Lacour, L., Olympe de Gouges, in: L. Lacour, Trois femmes de la Révolution, Paris 1900.

* Lequenne, M., Nouvelles lumières sur Olympe de Gouges, in: Cahiers du Feminisme, 18, 1994, S. 46-48.

* Noack, P., Olympe de Gouges, 1748-1793. Kurtisane und Kämpferin für die Rechte der Frau, München 1992.

* Schröder, H. (Hrsg.), Olympe de Gouges. Mensch und Bürgerin: “Die Rechte der Frau” (1791), Aachen 1995.

* Schröder, H., The Declaration of Human and Civil Rights for Women (Paris, 1791) by Olympe de Gouges, in: History of European Ideas, 11, 1989, S. 263-271.

 

> GOURD, JEAN-JACQUES

* Bockwitz, H.H., J.-J. Gourd und sein Trois Dialectiques, Diss. Erlangen, Leipzig 1910.

* Bockwitz, H.H., Jean Jacques Gourds philosophisches System, Leipzig 1911.

 

> GOURNEY, MARIE DE

* Rauschenbach, B., Der Traum und sein Schatten. Marie de Gourney und ihre Zeit: Frühfeministin und geistige Verbündete Montaignes, 2000.

 

> GOUVERNEMENTALITÄT

* Bröcking, U. & Krasmann, S. & Lemke, Th. (Hrsg.), Gouvermentalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen, Frankfurt/M. 2000, Frankfurt/M. 2002.

* Burchell, G. & Gordon, C. & Miller, P., The Foucault Effect. Studies in Gouvernmentality, Hampstead 1991.

* Lemke, Th., Eine Kritik der politischen Vernunft. Foucaults Analyse der modernen Gouvernementalität, Hamburg/ Berlin 1997 (Argument, Sonderband 251).

* Lemke, Th., Gouvermentalität, in: Information Philosophie, 3/2002.

* Meyer, K., Rational Regieren. Michel Foucault, die Frankfurter Schule und die Dialektik der Gouvernementalität, in: R. Faber & E.-M. Ziege (Hrsg.), Das Feld der Frankfurter Kultur- und Sozialwissenshaften nach 1945, Würzburg 2008.

* Pieper, M. & Rodriguez, E.G. (Hrsg.), Gouvernmentalität. Ein sozialwissenschaftliches Konzept im Anschluß an Foucault, Frankfurt/M. 2003.

* Reichert, R. (Hrsg.), Gouvernmentality Studies. Analysen liberaldemokratischer Gesellschaften im Anschluß an Michel Foucault, Münster 2003.

 

> GOVERNANCE

* Buckley, F.H., Fair Governance. Paternalism and Perfectionism, Oxford 2009.

* Demirovic, A. & Walk, H. (Hrsg.), Demokratie und Governance. Kritische Perspektiven auf neue Formen politischer Herrschaft, Münster 2011.

* Dingwerth, K. & Pattberg, Ph., Was ist Global Governance?, in: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 3/2006, S. 377-399.

* Dobner, P., Wasserpolitik. Zur politischen Theorie, Praxis und Kritik globaler Governance, Frankfurt/M. 2010.

* Hübscher, M.C., Die Firma als Nexus von Rechtfertigungskontexten. Eine normative Untersuchung zur rekursiven Simultanität von Individualität in der Governanceethik, Marburg 2010.

* Inda, J.X. (Hrsg.), Anthropologies of Modernity. Foucault, Governmentality, and Life Politics, Oxford 2005.

* Scheuerman, W., Global Governance without Global Government?, in: Political Theory, 36, 2008, S. 133-151.

* Wieland, J. (Hrsg.), Die Tugend der Governance, Marburg 2006.

* Wieland, J. (Hrsg.), Governanceethik im Diskurs, Marburg 2004.

* Wieland, J., Normativität und Governance. Gesellschaftstheoretische und philosophische Reflexionen der Governanceethik, Marburg 2005.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt