header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Handlung (Pet - T)

* Peters, R., Das Wissen vom Handeln. Erkenntnistheoretische Untersuchungen zur Philosophie des Handlung, Köln 2000.

* Peterson, Ph.L., Causation, Agency, and Natural Actions, in: Ph.L. Peterson, Fact, Proposition, Event, Dordrecht 1997.

* Peterson, Ph.L., Four Grammatical Hypotheses on Actions, Causes, and "Causes", in: Ph.L. Peterson, Fact, Proposition, Event, Dordrecht 1997.

* Petit, J.-L., L'action dans la philosophie analytique, Paris 1991.

* Petrie, H.G., Action, Perception, and Education, in: Educational Theory, 24/1, 1974.

* Petsch, H.-J., Handeln oder nicht handeln - das ist hier die Frage. Neurobiologische und moralphilosophische Aspekte zum Handlungsverständnis, in: G. Bittner & V. Fröhlich (Hrsg.), "Ich handelte als Mensch und nicht als Formalist". Pädagogisches Handeln im Kontext aktueller Handlungsdiskurse, Würzburg 2008.

* Peukert, H., Wissenschaftstheorie, Handlungstheorie, Theologie, Frankfurt/M. 1980.

* Pickard, H., Knowledge of Action without Observation, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 104/1, 2004, S. 205-230.

* Pietroski, P.M., Actions, Adjuncts, and Agency, in: Mind, 107, 1998, S. 73-111.

* Pietroski, P.M., Causing Actions, Oxford 2000, Oxford 2002.

* Pleger, W.H., Widerspruch, Identität, Praxis. Argumente zu einer dialektischen Handlungstheorie, Berlin/New York 1986.

* Poern, I., Action Theory and Social Science. Some Formal Models, Dordrecht 1977.

* Pollard, B., Explaining Actions with Habits, in: The American Philosophical Quarterly, 43/1, 2006.

* Pollock, K., Begründen und Rechtfertigen. Eine Untersuchung zum Verhältnis zwischen rationalen Erfordernissen und prävalenten Handlungsgründen, Berlin/New York 2009.

* Pols, E., Meditations on a Prisoner. Understanding Action and Mind, 1974.

* Pörn, I., Action Theory and Social Science. Some Formal Models, Dordrecht 1977.

* Porpora, D.V., On the Post-Wittgensteinian Critique of the Concept of Action in Sociology, in: The Journal for the Theory of Social Behaviour, 13/2, 1983.

* Posch, G., Bausteine zu einer spieltheoretischen Handlungstheorie, St. Augustin 1985.

* Poser, H. (Hrsg.), Philosophische Probleme der Handlungstheorie, Freiburg 1982.

* Post, Ph.E., “Action” and “Cause of Action”, in: Mind, 71, 1962, S. 93-95.

* Postow, B.C., Reasons for Action. Toward a Normative Theory and Meta-Level Criteria, Dordrecht 1999.

* Pöttker, H., Entfremdung und Illusion. Soziales Handeln in der Moderne, Tübingen 1996.

* Powell, B., Knowledge of Actions, London 1967.

* Powell, B., Uncharacteristic Actions, in: Mind, 68, 1959, S. 492-509.

* Prauss, G. (Hrsg.), Handlungstheorie und Transzendentalphiloso­phie, Hamburg 1985.

* Preyer, G., Die Rationalitätsbegriffe des Handelns. Eine Grundlegung zu einer Typologie sozialen Handelns, in: Protosozio­logie, 6/1994.

* Preyer, G., Handlungen. Beschreiben, Erklären und Verstehen (Danto, Davidson, Melden, Thalberg Hart, Goldman, Shwayder), Frankfurt/M.

* Prichard, H.A., Acting, Willing, Desiring, in: A.R. White (Hrsg.), The Philosophy of Action, Oxford 1973.

* Proust, J., Indexes for Action, in: Revue Internationale de Philosophie, 3/1999.

* Pückler, C. v., Die Struktur des Handelns und die Funktion der Handlung bei George H. Mead, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 3/1999.

* Quinn, W., Morality and Action, Cambridge 1993.

* Quitterer,  , Gibt es geistige Ursachen? Ein Plädoyer für eine alternative Konzeption von Handlungskausalität, in: A. Batthyany & M.F. Peschl (Hrsg.), Geist als Ursache? Mentale Verursachung im interdisziplinären Diskurs, Würzburg 2008.

* Radbruch, G., Der Handlungsbegriff in seiner Bedeutung für das Strafrechtssystem. Zugleich ein Beitrag zur Lehre von der rechts­wissenschaftlichen Systematik, Darmstadt 1967.

* Radcliff, P., Beliefs, Attitudes, and Actions, in: Dialogue, 4, 1966, S. 456-464.

* Railton, P., On the Hypothetical and Non-Hypothetical in Reason­ing about Action, in: G. Cullity & B. Gaut (Hrsg.), Ethics and Practical Reason, Oxford 1997.

* Ramana, G., Human Action, Consciousness, and Problems of Representation, Oxford 2014.

* Rantala, V., Intention and Action, in: Philosophie des Geistes ‑ Philosophie der Psychologie / Philosophy of Mind - Philosophy of Psychology, Wien, S. 343-347 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XI).

* Rao, A.S., A Unified View of Plans as Recipes, in: G. Holmström-Hintikka & R. Tuomela (Hrsg.), Contemporary Action Theory. Bd. II: Social Action, Dordrecht 1997.

* Rausch, A., Probleme der Bestimmung und Abgrenzung von "Hand­lung" als sozialwissenschaftlichem Grundbegriff, in: Ethik und Sozialwissenschaften, 1/1998.

* Rayfield, D., Action. An Analysis of the Concept, Den Haag 1972.

* Raz, J., Engaging Reason. On the Theory of Value and Action, Oxford 1999.

* Raz, J., Reasons for Action, Decisions, and Norms, in: Mind, 84, 1975, S. 481-499.

* Reckwitz, A., Der Status des “Mentalen” in kulturtheoretischen Handlungserklärungen. Zum Problem der Relation von Verhalten und Wissen nach Stephen Turner und Theodore Schatzki, in: Zeitschrift für Soziologie, 29/3, 2000, S. 167-185.

* Rehbein, J., Komplexes Handeln. Elemente zur Handlungstheorie der Sprache, Stuttgart 1977.

* Rehmann-Sutter, Ch., Leben beschreiben. Über Handlungszusammen­hänge in der Biologie, Würzburg 1996.

* Reichertz, J. & Zaboura, N., Akteur Gehirn - oder das unvermeidliche Ende des handelnden Subjekts. Eine Kontroverse, Wiesbaden 2006.

* Recher, N., Aspects of Actions, in: N. Rescher (Hrsg.), The Logic of Decisions and Action, Pittsburgh 1966, S. 215-219 [Handlungsaspek­te, in: G. Meggle (Hrsg.), Analytische Handlungstheorie, Bd. I, Frankfurt/M. 1977, S. 1-7].

* Rice, R.L.H., Agent Causation and Acting for Reasons, in: The American Philosophical Quarterly, 48/4, 2011.

* Richards, D.A.J., A Theory of Reasons for Actions, Oxford 1971.

* Riedel, M., Handlungstheorie als ethische Grunddisziplin. Analytische und hermeneutische Aspekte der gegenwärtigen Problemlage, in: H. Lenk (Hrsg.), Handlungstheorie interdisziplinär, Bd. II, München 1970, München 1978, S. 139-159.

* Ritter, J., Institution "ethisch". Bemerkungen zur philosophi­schen Theorie des Handelns, in: H. Schelsky (Hrsg.), Zur Theorie der Institution, Düsseldorf 1970, S. 59-65.

* Rizk, H., Réflexion pure et logique de l'action, in: Concordia, 42, 2002.

* Robins, M.H., The Place of Vows in the Theory of Bounded Rationality, in: G. Holmström-Hintikka & R. Tuomela (Hrsg.), Contemporary Action Theory. Bd. II: Social Action, Dordrecht 1997.

* Rohs, P., Gedanken zu einer Handlungstheorie auf transzendentalphilosophischer Grundlage, in: G. Prauss (Hrsg.), Handlungstheorie und Transzendentalphilosophie, Frankfurt/M. 1985, S. 219-245.

* Rohs, P., Die Zeit des Handelns. Eine Untersuchung zur Hand­lungs- und Normentheorie, Königstein 1980.

* Rohs, P., Sind Handlungen Ereignisse?, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 5/1999.

* Romdenh-Romluc, K., Agency and Embodied Cognition, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 111/1, 2011, S. 79-95.

* Roqué, A.J., Does Action Theory Rest on a Mistake?, in: Philosophy Research Archives, 1987/88.

* Roqué, A.J., Non-Linear Phenomena, Explanation, and Action, in: The International Philosophical Quarterly, 28/3, 1988.

* Rosenberg, A., Obstacles to the Nomological Connection of Reasons and Actions, in: Philosophy of the Social Sciences, 10/1, 1980.

* Röska-Hardy, L., Language Acts and Action, in: Protosociology, 10/1997.

* Ross, J.J., Language and Action, in: R. Haller & W. Grassl (Hrsg.), Sprache, Logik und Philosophie / Language, Logic, and Philosophy. Proceedings of the 4th International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1979, Wien 1980, S. 392-395 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. IV).

* Roth, G., Fühlen, Denken, Handeln, Frankfurt/M. 2003.

* Roth, P., Vier Stufen der Spracheinführung. Überlegungen zum gemeinsamen Fundierungsstück der Sprachtheorie/Handlungstheorie, in: J. Mittelstraß & M. Riedel (Hrsg.), Vernünftiges Denken. Studien zur praktischen Philosophie und Wissenschaftstheorie, Berlin/New York 1978.

* Roughley, N., Hilberts Krawatte, Ryles Clown und Gehlens Schlüssel. Zur Analyse von Gewohnheitshandlungen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 61, 2007.

* Rowlands, M., Body Language. Reprenting in Action, Cambridge (Mass.) 2006.

* Ruben, D.-H., Action and Its Explanation, Oxford 2003.

* Ruben, D.-H., Doing without Happenings. Three Theories of Action, in: G. Holmström-Hintikka & R. Tuomela (Hrsg.), Contemporary Action Theory. Bd. I: Individual Action, Dordrecht 1997.

* Rubin, D.-H., Actions and Their Parts, in: J. Hintikka & R. Neville & A. Olson & E. Sosa (Hrsg.), Proceedings of the Twentieth World Congress of Philosophy 1998, Bd. II: Metaphysics, 1999.

* Rubinstein, D., The Concept of Action in the Social Sciences, in: The Journal for the Theory of Social Behaviour, 7/2, 1977.

* Rugel, M., Handlung und Freiheit. Analyse zur Akteursverursachung, München 2006.

* Runggaldier, E., Personen und der Naturalisierungsversuch von Handlungen, in: M. Dreyer & K. Fleischhauer (Hrsg.), Natur und Person im ethischen Disput, Freiburg/München 1998.

* Runggaldier, E., Was sind Handlungen? Eine philosophische Auseinandersetzung mit dem Naturalismus, Stuttgart 1996.

* Russell, J.M., Desires Don’t Cause Actions, in: The Journal of Mind and Behaviour, 5/1, 1984.

* Salaverria, H., Orte des Selbst. Spielräume pragmatistischen Handelns, Berlin 2007.

* Sandis, C. (Hrsg.), New Essays on the Explanation of Action, Basingstoke 2009.

* Santas, G., Aristotle on Practical Inference, the Explanation of Action, and Akrasia, in: Phronesis, 14, 1969, S. 162-189.

* Savile, A., Spinoza, Medea, and Irrationality in Action, in: Dialogue, 42, 2002, S. 767-790.

* Schaeffler, R., Kultisches Handeln. Die Frage nach Proben seiner Bewährung und nach Kriterien seiner Legitimation, in: P. Hünermann & R. Schaeffler, Ankunft Gottes und Handeln des Menschen. Thesen über Kult und Sakrament, Freiburg/Basel/Wien 1977, S. 9-50.

* Schaff, A., Stereotypen und das menschliche Handeln, Wien 1980.

* Schelven, Th. v., Weten, begrijpen, handelen, 1937.

* Schick, F., Understanding Action. An Essay on Reasons, Cambridge 1991.

* Schimank, U. & Werle, R. (Hrsg.), Gesellschaftliche Komplexität und kollektive Handlungsfähigkeit, Frankfurt/M. 2000.

* Schlossberger, E. & Talmage, R., Why Actions Might Be Willings?, in: Philosophical Studies, 38/2, 1980.

* Schmidt, V.H., Das Los des Loses. Zu einigen Grenzen rationalen Handelns, in: Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 3/2000.

* Schneider, H.J., Wörter und Handlungen als abstrakte Gegenstände, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 10/1992.

* Schoedinger, A.B., Wants, Decisions, and Human Action. A Praxeological Investigation, Washington 1978.

* Schoonenberg, P.J.M., Lichamelijkheid en menselijk handelen, in: Streven, 1960, S. 907-917.

* Schueler, G.F., Desire. Its Role in Practical Reasons and the Explanation of Action, Cambridge (Mass.) 1994.

* Schulp-Hirsch, G., Hermeneutische Pädagogik: Pädagogische Theorie im Primat erzieherischer Praxis. Studien zum Zusammenhang von Erkenntnis- und Handlungstheorie, Bern 1994.

* Schulte-Ostermann, K., Das Problem der Handlungsverursachung. Eine kritische Untersuchung zur kausalen Handlungstheorie, Heusenstamm 2011.

* Schulz-Schaeffer, I., Die drei Logiken der Selektion. Handlungstheorie als Theorie der Situationsdefinition, in: Zeitschrift für Soziologie, 37/5, 2008, S. 362-379.

* Schulz-Schaeffer, I., Zugeschriebene Handlungen. Ein Beitrag zur Theorie sozialen Handelns, Weilerswist 2007.

* Schuster, F., Reasons and Purposes. Human Rationality and the Teleological Explanation of Action, Oxford 2003.

* Schweikard, D.P., Der Mythos des Singulären. Eine Untersuchung zur Struktur kollektiven Handelns, Paderborn 2010.

* Schwemmer, O., Aspekte der Handlungsrationalität. Überlegungen zur historischen und dialogischen Struktur unseres Handelns, in: H. Schnädelbach (Hrsg.), Rationalität. Philosophische Beiträge, Frankfurt/M. 1984, S. 175-197.

* Seebaß, G., Die konditionale Analyse des praktischen Könnens, in: Grazer Philosophische Studien, 48, 1994.

* Seebaß, G., Handlung und Freiheit. Philosophische Aufsätze, Tübingen 2006.

* Seebaß, G., When Is an Action Free?, in: G. Holmström-Hintikka & R. Tuomela (Hrsg.), Contemporary Action Theory. Bd. I: Individual Action, Dordrecht 1997.

* Seebaß, G. & Tuomela, R. (Hrsg.), Social Action, Dordrecht 1985.

* Seel, M., Aktive Passivität. Über den Spielraum des Denkens, Handelns und anderer Künste, Frankfurt/M. 2014.

* Segal, J.M., Agency and Alienation. A Theory of Human Presence, 1996.

* Shand, A.F., Attention and Will. A Study in Involuntary Action, in: Mind, 4, 1895, S. 450-471.

* Sharpe, R.A., Recognizing an Opportunity for Action, in: Erkenntnis, 12/3, 1978.

* Shaw, D., A Study of the Complex and Disputed Philosophical Questions Surrounding Human Action, Lewiston 2000 (Problems in Contemporary Philosophy, 45).

* Singer, A.E., Strategy as Rationality. Redirecting Strategic Thought and Action, 1996.

* Sipfle, D.A., Free Action and Determinism, in: Ratio, 11/1, 1969.

* Skinner, Q., “Social Meaning” and the Explanation of Social Action, in: P. Gardiner (Hrsg.), The Philosophy of History, London 1974.

* Smith, B., Acts and Their Objects, in: P. Weingartner & H. Czermak (Hrsg.), Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie / Epistemo­logy and Philosophy of Science. Proceedings of the 7th Internatio­nal Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1982, Wien 1983, S. 85-88 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. IX).

* Smith, D.W., Consciousness in Action, in: Synthese, 90/1, 1992.

* Smith, M., Agents and Patients, or: What We Learn abput Reasons for Action by Reflecting on Our Choices in Process-of-Thought Cases, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 112/3, 2012, S. 309-331.

* Smith, St.G., Worthy Actions, in: The Journal of Ethics, 5/4, 2001, S. 315-333.

* Sobel, D. (Hrsg.), Reasons for Action, Cambridge 2009.

* Sokolowski, R., What Is Moral Action?, in: The New Scholasticism, 63/1, 1989.

* Soles Hansen, D., On the Indeterminacy of Action, in: Philosophy of the Social Sciences, 14/4, 1984.

* Solignac, A., Une philosophie de l’agir humain, in: Archives de Philosophie, 27/3-4, 1964.

* Spaemann, R., Einzelhandlungen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 4/2000.

* Spaemann, R., Grenzen. Zur ethischen Dimension des Handelns, Stuttgart 2001.

* Spaemann, R., Naturteleologie und Handlung, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 32/4, 1978 [in: R Spaemann, Philosophische Essays, Stuttgart 1994, S. 41-59].

* Spann, A.S. & Wehinger, D. (Hrsg.), Vermögen und Handlung. Der dispositionale Realismus und unser Selbstverständnis als Handelnde, Paderborn 2014.

* Spitzley, Th., Handeln wider besseres Wissen. Eine Diskussion klassischer Positionen, Berlin/New York 1992.

* Sprondel, W.M. (Hrsg.), A. Schütz - Talcott Parsons: Zur Theorie sozialen Handelns. Ein Briefwechsel, Frankfurt/M. 1977.

* Staubmann, H. (Hrsg.), Action Theory. Methodological Studies, Münster

* Stemmer, P., Handeln zugunsten anderer. Eine moralphilosophische Untersuchung, Berlin/New York 2000.

* Stoecker, R., Agents in Action, in: Grazer Philosophische Studien, 61, 2001.

* Stoecker, R., Handlungen, Berlin/New York

* Stoecker, R., Handlungen und Handlungsgründe, Paderborn 2002.

* Stoecker, R., Neuere Bücher zur Handlungstheorie, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 1/2001.

* Stout, R., Action, Chesham 2005.

* Stout, R., The Right Structure for a Causal Theory of Action, in: Facta Philosophica, 1/2002.

* Stout, R., Things that Happen because They Should. A Teleological Approach to Action, Oxford 1996.

* Stoutland, F., Philosophy of Action. Davidson, von Wright, and the Debate over Causation, in: G. Floistad (Hrsg,), Contemporary Philosophy: A New Survey. Bd. III: Philosophy of Action, Den haag 1982.

* Stoutland, F., Responsive Action and the Belief-Desire Model, in: Grazer Philosophische Studien, 61, 2001.

* Stoutland, F., The Causal Theory of Action, in: J. Manninen & R. Tuomela (Hrsg.), Essays on Explanation and Understanding. Studies in the Foundations of Humanities and Social Sciences, Dordrecht/­Boston 1976.

* Straub, J., Handlung, Interpretation, Kritik. Grundzüge einer textwissenschaftlichen Handlungs- und Kulturpsychologie, Berlin/New York 1999.

* Straub, J. & Werbik, H. (Hrsg.), Handlungstheorie. Begriff und Erklärung des Handelns im interdisziplinären Diskurs, Frankfurt/M. 1999.

* Strauss, A., The Chicago Tradition's Ongoing Theory of Action/Interaction, in: K. Plummer (Hrsg.), The Chicago School: Critical Assessments, 4 Bde., London 1997; hier: Bd. II: Theory, History, and Foundations.

* Sumner, L.W., Value Judgments and Action, in: Mind, 77, 1968, S. 383-399.

* Swiderski, E.M., Arguing for Rationality Assumptions in the Explanation of Action, in: P. Weingartner & H. Czermak (Hrsg.), Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie / Epistemology and Philosophy of Science. Proceedings of the 7th International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1982, Wien 1983, S. 356-358 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. IX).

* Taylor, Ch., Explaining Action, in: Inquiry, 13/1, 1970.

* Taylor, Ch., Was ist menschliches Handeln?, in: Ch. Taylor, Negative Freiheit? Zur Kritik des neuzeitlichen Individualismus, Frankfurt/M. 1988, S. 9-51.

* Taylor, R., Action and Purpose, Englewood Cliffs 1966, Atlantic Highlands 1973, New Jersey (reprint) 1980.

* Taylor, R., Determinism and the Theory of Agency, in: S. Hook (Hrsg.), Determinism and Freedom in the Age of Modern Science, New York 1958.

* Tengelyi, L., Betrachtungen über die Handlungsfreiheit und die Selbstheit des Handelnden, in: M. Pfeifer & S. Rapic (Hrsg.), Das Selbst und sein Anderes. Festschrift für Erich Kaehler, Freiburg 2010.

* Thalberg, I., Freedom of Action and Freedom of Will, in: The Journal of Philosophy, 1964.

* Thalberg, I., Perception, Emotion, and Action. A Component Approach, Oxford 1977.

* Thomas von Aquin, Over de menschelijke daden, Antwerpen 1915.

* Thompson, M., Leben und Handeln. Grundstrukturen der Praxis und des praktischen Denkens, Frankfurt/M. 2010.

* Thomson, J.J., Acts and Other Events, Ithaca 1977.

* Tiffeneau, D. (Hrsg.), La sémantique de l'action. Phénoménologie et hermeneutique, Paris 1977.

* Titze, H., Das philosophische Gesamtwerk. Bd. I: Wissen, Glauben, Handeln, Rheinfelden 1992.

* Tomberlin, J.E. (Hrsg.), Action and Freedom, Oxford 2000.

* Troost, A., Toward a Reformational Philosophical Theory of Action, in: Philosophia Reformata, 1993.

* Tuomela, R., Explanation and Understanding of Human Behavior, in: J. Manninen & R. Tuomela (Hrsg.), Essays on Explanation and Understanding. Studies in the Foundations of Humanities and Social Sciences, Dordrecht/Boston 1976.

* Tuomela, R., Explanation of Action, in: G. Floistad (Hrsg.), Contemporary Philosophy, A New Survey. Bd. III: Philosophy of Action, Den Haag 1982.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt