header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Harris, James - Hartmann, Karl Robert Eduard v. (B - I)

> HARRIS, JAMES

* Miyawaki, M., James Harris' Theory of Universal Grammar. A Synthesis of the Aristotelian and Platonic Conceptions of Language, Münster 2002.

* Uehlein, F.A., James Harris über Musik, Malerei und Sprache, in: C. Bußmann & F.A. Uehlein (Hrsg.), Wendepunkte. Interdisziplinäre Arbeiten zur Kulturgeschichte, Würzburg 2004.

 

> HARRIS, JOHN

* Heinemann, M., Popular Drama and Leveller Style. Richard Overton and John Harris, in: M. Cornforth (Hrsg.), Rebels and Their Causes. Essays in Honour of A.L. Morton, London 1978, S. 69-92.

> HARRIS, SAM

* Markham, I.S., Against Atheism. Why Dawkins, Hitchens, and Harris Are Fundamentally Wrong, Oxford 2010.

> HARRIS, TOM

* Themerson, S., Tom Harris, Amsterdam 1970.

 

> HARRIS, WILLIAM TORREY

* Leidecker, K., Yankee Teacher. The Life of William Torrey Harris, New York 1946.

* Schaub, E.L. (Hrsg.), William Torrey Harris, Chicago 1936.

 

> HARRIS, ZELLIG S.

* Plötz, S. (Hrsg.), Transformationelle Analyse. Die Transformationstheorie von Zellig S. Harris und ihre Entwicklung. Transformational Analysis. The Transformational Theory of Zellig S. Harris and Its Development, Frankfurt/M. 1972.

 

> HARRISON, BERNARD

* Hanna, P. (Hrsg.), Reality and Culture. Essays on the Philosophy of Bernard Harrison, Amsterdam 2014 (Value Inquiry Book Series, 270).

 

> HARRISON, JANE E.

* Robinson, A., The Life and Work of Jane E. Harrison, Oxford 2001.

 

> HARRISON, ROSS

* Aschenberg, R., Transzendentale Argumentation: Progressiv und analytisch. Zu Ross Harrisons analytischer Transzendentalephilosophie, in: E. Schaper & W. Vossenkuhl (Hrsg.), Bedingungen der Möglichkeit. "Transcendental Arguments" und transzendentales Denken, Stuttgart 1984, S. 57-62.

 

> HARRY POTTER

* Begget, D. & Klein, S. (Hrsg.), Harry Potter and Philosophy, 2004.

* Hill, N., Discussion: Harry Potter and Other Evils, of How to Read from the Right, in: The Personalist Forum, 15/2, 1999, S. 413-423.

* Schmidt, A., Die Suche nach dem rechten Lebens-Mittel. “Harry Potter” als Beispiel einer modernen “Praeparatio Evangelii”, in: Theologie und Glaube, 92, 2002, S. 353-366.

* Striet, M., Anweisung zum seligen Leben? Ein nüchterner Blick (nicht nur) auf Harry Potter, in: Theologie und Glaube, 92, 2002, S. 338-352.

 

> HART, HERBERT LIONEL ADOLPHUS

* Bayles, M.D., Hart's Legal Philosophy. An Examination, 1992.

* Bernstein, R.J., Professor Hart on Rules of Obligation, in: Mind, 73, 1964, S. 563-566.

* Boos, E.J., Perspectives in Jurisprudence. An Analysis of H.L.A. Hart's Legal Theory, Bern 1998.

* Eckmann, H., Rechtspositivismus und sprachanalytische Philoso­phie. Der Begriff des Rechts in der Rechtstheorie H.L.A. Harts, Berlin 1969.

* Gavison, R. (Hrsg.), Issues in Contemporary Legal Philosophy. The Influence of H.L.A. Hart, Oxford 1987.

* Gerber, D., Levels of Rules and Hart’s Concept of Law, in: Mind, 81, 1972, S. 102-105.

* Helm, P., Professor Hart on Action and Property, in: Mind, 80, 1971, S. 427-431.

* Hoerster, N., Kritischer Vergleich der Theorien der Rechtsgeltung von Hans Kelsen und H.L.A. Hart, in: S.L. Paulson & R. Walter (Hrsg.), Untersuchungen zur Reinen Rechtslehre, Wien 1986, S. 1-19.

* Hund, J., "Customary Law Is What the People Say It Is". H.L.A. Hart's Contribution to Legal Anthropology, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 3/1998.

* Kennedy, D., Een linkse fenomenologische kritiek op de rechtsvindingstheorie van Hart en Kelsen, in: The Netherlands Journal of Legal Philosophy, 3, 2004.

* Koller, P., Meilensteine des Rechtspositivismus im 20. Jahrhundert. Hans Kelsens “Reine Rechtslehre” und H.L.A. Harts “Concept of Law”, in: W. Krawietz & O. Weinberger (Hrsg.), Reine Rechtslehre im Spiegel ihrer Fortsetzer und Kritiker, Wien/New York 1988, S. 129-178.

* Lacey, N., A Life of H.L.A. Hart. The Nightmare and the Noble Dream, Oxford 2004.

* La Torre, M., The Hierarchical Model and H.L.A. Hart’s Concept of Law, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 93/1, 2007

* Lee, K.-K., Hart’s Primary and Secondary Rules, in; Mind, 77, 1968, S. 561-564.

* Martin, M., The Philosophy of H.L.A. Hart. A Critical Approach, Philadelphia 1987.

* MacCormicj, N., H.L.A. Hart, London 1981.

* Mazuga, A., Ausdruck und Zuschreibung. Konzeptionen des menschlichen Handelns bei H.L.A. Hart, Elizabeth Anscombe und A.I. Melden, Berlin/New York 2013.

* McBride, W.L., Fundamental Change in Law and Society. Hart and Sartre on Revolution, Den Haag 1970.

* Menchaca, V.A., Hart und der Rechtsbegriff. Eine kritische Synthese, in: in: W. Krawietz & W. Ott (Hrsg.), Formalismus und Phänomenologie im Rechtsdenken der Gegenwart. Festgabe für Alois Troller zum 80. Geburtstag, Berlin 1987.

* Pawlik, M., Die reine Rechtslehre und die Rechtstheorie H.L.A. Harts. Ein kritischer Vergleich, Berlin 1993.

* Preyer, G., Handlungen. Beschreiben, Erklären und Verstehen (Danto, Davidson, Melden, Thalberg Hart, Goldman, Shwayder), Frankfurt/M.

* Schlesinger, S., Working Definitions. A Critique of H.L.A. Hart's Use of Wittgenstein in "The Concept of Law", in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 1/1997.

* Twist, J.P. v., Recht en moraal bij H.L.A. Hart, Diss. Nijmegen 1979, Zwolle

* Varga, C., The “Hart-Phenomenon”, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 1/2005.

* Verza, A., Law, Morality, and Tolerance. Hart and After, in: Challenges to Law at the End of the 20th Century. Proceedings of the 17th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy (IVR), Bologna, June 16‑21, 1995. Bd. II: Law, Justice, and Culture, hrsg. v. A.-J. Arnaud & P. Koller, Stuttgart 1997 (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 68).

* Watkins-Bienz, R.M., Die Hart-Dworkin Debatte. Ein Beitrag zu den internationalen Kontroversen der Gegenwart, Berlin 2004 (Schriften zur Rechtstheorie, 220).

 

> HARTENSTEIN,

* Flügel, O., Die Religionsphilosophie der Schule Herbarts. Drobisch und Hartenstein, Langensalza 1905.

 

> HARTLE, JAMES

* Soler Gil, F.J., Die präsentistische Auffassung der Zeit im Kontext der Relativitätstheorien und der Quantenkosmologie von James Hartle und Stephen Hawking. Ein Vergleich, 2 Teile (Präsentismus und Relativität / Präsentismus und Quantenkosmologie), in: Philosophia Naturalis, 44/1, 2007.

 

> HARTLEY, DAVID

* Bower, G.S., David Hartley and James Mill, 1881, Bristol (reprint) 1990.

* Hazlitt, W., Essays on the Principles of Human Action; On the Systems of Hartley and Helvetius; And on Abstract Ideas, 1835, Bristol (reprint) 1990.

* Heider, M., Studien über David Hartley (1705-1757), Diss., Bonn 1913.

* Oberg, D.B., David Hartley and the Association of Ideas, in: The Journal of the History of Philosophy, 37, 1976.

* Priestley, J., Hartley's Theory of the Human Mind, on the Principle of the Association of Ideas; With Essays relating to the Subject of It, London 1775, London 21790.

* Ribot, Th., Quid David Hartley de consociatione idearum senserit, Paris 1872.

* Schönlank, B., Hartley und Priestley. Die Begründer des Assoziationismus in England, Diss., Halle 1882.

 

> HARTLIB, SAMUEL

* Greengrass, M. (Hrsg.), Samuel Hartlib and Universal Reforma­tion. Studies in Intellectual Communication, Cambridge 1994.

* Turnbull, G.H., Hartlib, Dury, and Comenius. Gleanings from Hartlibs Papers, Liverpool 1947.

* Turnbull, G.H., Samuel Hartlib. A Sketch of His Life and His Relations to J.A. Comenius, London 1920.

 

> HARTMAN, G.I.

* Oittinen, V., Der Akt als Fundament des Bewußtseins? Zur Differenz zwischen G.I. Hartmann und nachkantischer Transzenden­talphilosophie, Bern 1996.

* Oittinen, V., Ein nordischer Bewußtseinsphilosoph. “Reinholdianische” Themen bei G.I. Hartman, in: M. Bondeli (Hrsg.), Die Philosophie Karl Leonhard Reinholds, New York 2003 (Fichte-Studien, Suppl.-Bd XVI).

 

> HARTMANN, KARL ROBERT EDUARD VON

* Bacmeister, A., Der Pessimismus und die Sittenlehre mit besonderer Berücksichtigung von Eduard von Hartmanns Phänomenologie des sittlichen Bewußtseins, Gütersloh 1882.

* Baensch, O., Textkritisches zu Eduard v. Hartmanns "Kategorienleh­re", in: Kant-Studien, 17/4, 1912.

* Bahnsen, J., Zur Philosophie der Geschichte. Eine kritische Besprechung Hegel-Hartmannschen Evolutionismus' aus Schopenhauerschen Prinzipien, Berlin 1871.

* Bergh van Eysinga, H.W.Ph.E. v. d., De kennisleer van Eduard von Hartmann en de Neo-Kantianen, in: Ontwikkeling, 1905.

* Betz, H.J., Godsdienst-bespiegelingen van E. von Hartmann, in: De Levensbode, 8, 1875.

* Bloch, E., Eduard von Hartmanns Weltprozeß, 1923.

* Bolland, G.J.P.J., Alte Vernunft und neuer Verstand oder der Unterschied im Prinzip zwischen Hegel und Eduard von Hartmann. Ein Versuch zur Anregung neuer Hegelstudien, Leiden 1902.

* Bona Meyer, J., Weltelend und Weltschmerz. Eine Rede gegen Schopenhauers und Hartmann Pessimismus, Bonn 1872.

* Braig, C., Die Zukunftsreligion des Unbewußten und das Prinzip des Subjektivismus, Freiburg 1882.

* Braun, L., Die Persönlichkeit Gottes. Eine Auseinandersetzung zwischen Eduard von Hartmanns Philosophie des Unbewußten und dem kritischen Theismus, Heidelberg 1929.

* Braun, O., Der Idealismus bei Hartmann und Eucken, in: Zeitschrift für Philosophie, 160, 1916.

* Braun, O., Eduard von Hartmann, Stuttgart 1909.

* Brepohl, F.W., Eduard von Hartmann und sein Pessimismus in ihrer Bedeutung für Religions- und Geisteskultur, Falkenhagen 1910.

* Bruining, A., Een nieuwe wijsbegeerte van den godsdienst, in: Theologisch Tijdschrift, 1883.

* Caldwell, J.W., Hartmann's Moral and Social Philosophy, in: The Philosophical Review, 8, 1899, S. 465-483, 589-603.

* Caldwell, E., Hartmann's Moral and Social Philosophy, in: The Philosophical Review, 8, 1899.

* Caldwell, J.W., The Epistemology of Eduard von Hartmann, in: Mind, 2, 1893, S. 188-207.

* Carlo, E.H. di, La filosofia della storia de Eduard von Hartmann, Palermo 1906.

* Caro, E., Le pessimisme au XIXe siècle. Leopardi, Schopenhauer, Hartmann, Paris 1878.

* Chlebnikow, N.J., O pessimistitscheskom naprawleniji w sowremen­noi nemezkoi philossophii, Kiew 1879.

* Chuseau, H., Eduard von Hartmanns Stellung zum psychophysischen Parallelismus, Diss. Königsberg 1905.

* Ciracì, F., Die Gelassenheit im Rahmen des Quietismus Eduard von Hartmanns und Philipp Mainländers, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 90, 2009, S. 179-190.

* Dahlkvist, T., Nietzsche and the Philosophy of Pessimism. A Study of Nietzsche’s Relation to the Pessimistic Tradition. Schopenhauer, Hartmann, Leopardi, Uppsala 2007.

* Daum, E., Die Musikästhetik Schopenhauers in ihrem Verhältnis zu der Musikästhik Eduard von Hartmanns. Der Pessimismus und die Musik, Diss. Erlangen 1924.

* Drews, A., Das Lebenswerk Eduard von Hartmanns. Den deutschen Studenten der Philosophie gewidmet, 1907.

* Drews, A., Eduard von Hartmann's Philosophie und der Materialis­mus in der modernen Kultur, Leipzig 1889.

* Drews, A., Eduard von Hartmanns philosophisches System im Grund­riß, Heidelberg 1902, Heidelberg 21906.

* Dürr, C., Interpretation und Kritik der Erkenntnistheorie Eduard von Hartmanns, Diss., Zürich 1912.

* Ebbinghaus, H., Über die Hartmannsche Philosophie des Unbewußten, Diss. Bonn, Düsseldorf 1873.

* Ebrard, A., Hartmanns Philosophie des Unbewußten, Gütersloh 1876.

* Faggi, A., Hartmann e l'estetica tedesca, Firenze 1895.

* Faggi, A., La religione secondo Eduard von Hartmann, Firenze 1892.

* Fischer, J.C., Harrtmanns Philosophie des Unbewußten. Ein Schmerzensschrei des gesunden Menschenverstandes, Leipzig 1872.

* Glockner, H., Ein Urteil Kuno Fischers über Schopenhauer und Eduard von Hartmann, in: Jahrbuch der Schopenhauer-Gesellschaft, 25, 1938, S. 329-330.

* Große, J., Der Philosoph Eduard von Hartmann (1842-1906), in: Information Philosophie, 2/2008.

* Große, J., Lebenswert, Lustbilanz, Weltprozeß. Notizen zu Eduard von Hartmann (1842-1906), in: Perspektiven der Philosophie, 33, 2007.

* Große, J., Weltbilanz negativ. Der Vitalist Eduard von Hartmann, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. IV: Lebensphilosophische Vordenker des 18. und 19. Jahrhunderts, München 2008.

* Grubich, J., Über das Verhältnis Hartmanns zu Hegel und Schopen­hauer, Diss. Münster 1909.

* Haake, H., Neuere Stimmen der Kritik über Eduard von Hartmanns Werke, Leipzig 1898.

* Hansemann, G., Eduard von Hartmanns Philosophie des Unbewußten für das Bewußtsein weiterer Kreise, Leipzig 1874.

* Happel, J., Eduard von Hartmanns Religion des Geistes nach ihren Verdiensten und Schwächen gewürdigt, in: Jahrbuch für protestantische Theologie, 10, 1884.

* Hartmann, W., Die Philosophie Max Schelers und ihre Beziehungen zu Eduard von Hartmann, Düsseldorf 1956.

* Hartog, A.H. de, Eduard von Hartmann, Haarlem 1907.

* Hartog, A.H. de, Herinnering aan Eduard von Hartmann, in: Tijdschrift voor Wijsbegeerte, 1931.

* Hartog, A.H. de, In hoeverre heeft Eduard von Hartmann onzen tijd voorbereid?, in: Synthese, 1936.

* Hartog, A.H. de, Schopenhauer-Schelling-von Hartmann contra Hegel, in: Wijsgerige Bladen, 1903.

* Hartog, A.H. de, Von Hartmann, Baarn 1908.

* Hartung, A., Die Wahrscheinlichkeitsrechnung in Hartmanns Philosophie des Unbewußten, in: Archiv für systematische Philosophie, 16, 1910.

* Hartung, G., Hartmann und Lotze, in: Philosophische Monatshefte, 21, 1885.

* Heman, C.F., Eduard von Hartmanns Religion der Zukunft in ihrer Selbstzersetzung nachgewiesen, Leipzig 1875.

* Hessen, J., Die Kategorienlehre Eduard von Hartmanns und ihre Bedeutung für die Gegenwart, Leipzig 1924 (Wissen und Forschen, Bd. XVII).

* Heymons, C., Eduard von Hartmann. Erinnerungen aus den Jahren 1868-1881, Berlin 1882.

* Hönes, Ch., Eduard von Hartmanns Religionsphilosophie, in: Theologische Studien aus Württemberg, 5, 1884.

* Huber, J., Die religiöse Frage wider Eduard von Hartmann, München 1875.

* Invernizzi, G., Il pessimismo tedesco dell'Ottocento. Schopenhauer, Hartmann, Bahnsen e Mainländer e i loro avversari, Florez 1994.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt