header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Hug, Johann Leonhard - Huizinga, Johan (A - S)

> HUG, JOHANN LEONHARD

* Müller, G., Johann Leonhard Hug (1765-1846). Seine Zeit, sein Leben und seine Bedeutung für die neutestamentliche Wissenschaft, Erlangen 1990.

 

> HÜGEL, F. v.

* Westendorp Boerma, N., Over het critisch realisme van Fr. von Hügel, in: Nieuw Theologisch Tijdschrift, 1940.

 

> HUGENOTTEN

* Barker, E., A Huguenot Theory of Politics. The "Vindiciae contra tyrannos", in: E. Barker, Church, State, and Study, London 1930 [Church, State, and Education, Ann Arbor 1957].

* Birnstiel, E. (Hrsg.), La diaspora des hugenots. Les réfugiés protestants et leur dispersion dans le monde XVIe - XVIIIe siècles, Paris 2001.

* Böhm, M., Sprachenwechsel. Akkulturation und Mehrsprachigkeit der Brandenburger Hugenotten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert, Berlin/New York 2010.

* Bregulla, G. (Hrsg.), Huguenotten in Berlin, Berlin 1987.

* Dodge, G.H., The Political Theory of the Huguenots of the Dispersion. With Special Reference to the Thought and Influence of Pierre Jurien, New York 1947.

* Gottschalk, W. (Hrsg.), Hugenotten in Berlin, Berlin 1988.

* Hartweg, F., Der hugenottische Beitrag zur “Modernisierung” Brandenburg-Preußens. Wirklichkeit und Legende, in: H. Timmermann (Hrsg.), Die Bildung des frühmodernen Staates. Stände und Konfessionen, Saarbrücken 1989, S. 353-380.

* Hartweg, F., Die Hugenotten in der Berliner Akademie, in: H. Thieme (Hrsg.), Humanismus und naturrecht in Berlin-Brandenburg-Preußen. Ein Tagungsbericht, Berlin/New York 1979, S. 182-205.

* Hartweg, F., Les huguenots à Berlin. Des artisans d’Aufklärung, in: Lendemains, 38/39, 1985, S. 69-75.

* Hartweg, F., Les huguenots à Berlin. Ou les enfants adoptifs de la Prusse, in: Documents, 1985, S. 52-71.

* Hartweg, F., Les huguenots à Berlin. Une minorité entre deux cultures, in: M. Magdelaine & R. v. Thadden (Hrsg.), Le refuge huguenot, Paris 1985, S. 191-211.

* Hartweg, F. & Jersch-Wenzel, St. (Hrsg.), Die Hugenotten und das Refuge. Deutschland und Europa, Berlin 1990.

* Kämmerer, J., Rußland und die Hugenotten im 18. Jahrhundert (1689-1789). Ein grundlegender Gesamtüberblick über die Gründung und Etablierung der französisch-reformierten Gemeinde in Rußland, 1978.

* Laursen, J.Ch. (Hrsg.), New Essays on the Political Thought of the Huguenots of the Refuge, Leiden 1995.

* Mittenzwei, I. (Hrsg.), Hugenotten in Preußen, Berlin 1987.

* Pinette, G.L., Freedom in Huguenot Doctrine, in: Archiv für Reformationsgeschichte, 50, 1959, S. 200-234.

* Schaeffer, A., Les Huguenots du seizième siècle, Paris 1870.

* Scoville, W.C., The Persecution of Huguenots and French Economic Development, 1680-1720, 1960.

* Vergers, P., De Hugenoten. Hun lijden en strijden, Amsterdam o.J.

* Yardeni, M., Erudition et engagement. L’historiographie huguenotte dans la Prusse des Lumières, in: Francia, 9, 1982, S. 584-601.

 

> HUGHES, EVERETT C.

* Chapoulie, J.-M., Everett C. Hughes and the Development of Fieldwork in Sociology, in: K. Plummer (Hrsg.), The Chicago School: Critical Assessments, 4 Bde., London 1997; hier: Bd. IV: Methodology and Experience.

* Faught, J., Presuppositions of the Chicago School in the Work of Evererr C. Hughes, in: K. Plummer (Hrsg.), The Chicago School: Critical Assessments, 4 Bde., London 1997; hier: Bd. I: A Chicago Canon?.

* Lofland, L.H., Reminiscences of Classic Chicago. The Blumer-Hughes Talk, in: K. Plummer (Hrsg.), The Chicago School: Critical Assessments, 4 Bde., London 1997; hier: Bd. IV: Methodology and Experience.

 

> HUGO ARGENTINIENSIS (HUGO VON STRASSBURG)

* Pfleger, L., Dante und Hugo von Straßburg, in: Straßburger Diözesanblatt, 23, 1904, S. 364-366.

* Pfleger, L., Hugo von Straßburg und das "Compendium theologicae veritatis", in: Zeitschrift für katholische Theologie, 28, 1904, S. 429-440.

* Steer, G., Hugo Ripelin von Straßburg. Zur Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des "Compendium theologicae veritatis" im deutschen Spätmittelalter, Tübingen 1981.

 

> HUGO DE LAWTON (HUGO DE LALLETONIA)

* Gelber, H.J. I Cannot Tell a Lie. Hugo Lawton's Critique of Ockham on Mental Language, in: Franciscan Studies, 44, 1984, S. 141-179.

 

> HUGO DE NOVO CASTRO (HUGO DE NEUFCHÂTEAU)

* Amorós, L., Hugo van Novo Castro OFM und sein Kommentar zum ersten Buch der Sentenzen, in: Franziskanische Studien, 20, 1933, S. 177-222.

* Heynck, V., Der Skotist Hugo de Novo Castro OFM, in: Franziskanische Studien, 43, 1961, S. 244-270.

 

> HUGO DE SANCTO CARO (HUGUES DE SAINT-CHER)

* Breuning, W., Die hypostatische Union in der Theologie Wilhelms von Auvergne, Hugos von St. Cher und Rolands von Cremona, Trier 1962.

* D'Esneval, A., Les quatre sens de l'écriture à l'époque de Pierre le Mangeur et Hugo de Saint-Cher, in: E. Viola (Hrsg.), Medievalia christiana. XIe et XIIe siècles, Paris 1990, S. 355-370.

* Sassen, J.H.H., Hugo von St. Cher. Seine Tätigkeit als Kardinal 1244-1263, Bonn 1908.

* Torrell, J.-P., Théorie de la prophétie et philosophie de la connaissance aux environs de 1230. La contribution de Hugo de Saint-Cher, Louvain 1977.

 

> HUGO DE TRIMBERG

* Rosenplenter, L., Zitat und Autoritätenberufung im "Renner" Hugos von Trimberg. Ein Beitrag zur Bildung des Laien im Spätmittelalter, Bern/Frankfurt(M.) 1982.

 

> HUGO DE URBE VETERI (HUGO VON ORVIETO)

* Corvino, F., Le polemica antiaristotelica di Ugolino da Orvieto nella cultura filosofica del secolo XIV, in: Filosofia e cultura in Umbria tra Medioevo e Renascimento. Atti del VI Convegno di Studi Umbri, Gubbio 1966, S. 407-458.

* Eckermann, W., Schwerpunkte und Wirkungen des Sentenzenkommentars Hugos von Orvieto, Würzburg 19990.

* Zumkeller, A., Hugo von Orvieto und seine theologische Erkenntnislehre, Würzburg 1941.

 

> HUGO ETHERIANUS

* Dondaine, A., Hugues Ethérien et Léon Toscan, in: Archives d'Histoire Doctrinale et Littéraire du Moyen-Âge, 27, 1952, S. 67-134.

 

> HUGO, GUSTAV

* Eichengrün, F., Die Rechtsphilosophie Gustav Hugos, 's-Gravenhage 1935.

 

> HUGO, VICTOR

* Boer, J.P.Ch. de, Victor Hugo et le problème du mal, in: Donum Lustrale, Nijmegen 1949.

* Boulan, E., De Pascal à Victor Hugo, Groningen 1946.

* Brombert, V., Victor Hugo and the Visionary Novel, 1984.

* Holdheim, W.W., Die Suche nach dem Epos. Der Geschichtsroman bei Hugo, Tolstoi und Flaubert, Heidelberg 1978.

* Marthaler, R., Im Schatten der Rose: Fall und Aufstieg der menschlichen Seele. Im Gespräch mit John Milton, Jacob Boehme, Victor Hugo und C.S. Lewis, Bern 2013.

* Mehler, J., Plato en Victor Hugo, in: Hermeneus, 1,

* Vadé, Y., Le mythe de la France, nation elue, dans l’œuvre de Victor Hugo, in: History of European Ideas, 16, 1993, S. 447-456.

 

> HUGO VON ST. VICTOR

* Anders, F., Die "Summa sententiarum". Kein Werk des Hugo von St. Victor, in: Der Katholik, 40, 1909, S. 99-117.

* Baron, R., Études sur Hugo de St. Victor, Paris 1963.

* Baron, R., Hugonis de Sancto Victore “Epitome Dindimi in Philosophiam”. Introduction, texte critique et notes, in: Traditio, 11, 1955, S. 91-148.

* Baron, R., Science et sagesse chez Hugo de St. Victor, Paris 1957.

* Berndt, R., Hudo von St. Victor. Theologie als Schriftauslegung, in: U. Köpf (Hrsg.), Theologen des Mittelalters. Eine Einführung, Darmstadt 2002, S. 96-112.

* Brabandere, M. de, Hugo van St. Victor als kultuurpaedagoog, in: Vlaamsch Opvoedkundig Tijdschrift, 1943.

* Ehlers, J., Hugo von St. Victor. Studien zu Geschichtsdenken und Geschichtsschreibung des 12. Jahrhunderts, Wiesbaden 1973.

* Ernst, St., Gewißheit des Glaubens. Der Glaubenstraktat Hugos von St. Viktor als Zugang zu seiner theologischen Systematik, Münster 1987 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters. Neue Folge, Bd. XXX).

* Eynde, D. v.d., Essai sur la succession de la date des écrits de Hugues de St. Victor, Roma 1960.

* Gamarra, D.O., Hugo de San Víctor. Interioridad, amor y conocimiento, in: Revista Española de Filosofía Medieval, 8, 2001.

* Ghellinck, J. de, La species quadriformis sacramentorum des canonistes du 12e siècle et Hugues de S. Victor, in: Revue des Sciences Philosophiques et Théologiques, 1912, S. 527-537.

* Goy, R., Die Überlieferung der Werke Hugos von St. Viktor. Ein Beitrag zur Kommunikationsgeschichte des Mittelalters, Stuttgart 1976.

* Grabmann, M., Hugo von St. Viktor († 1141) und Peter Abaelard (†1142), in: Theologie und Glaube, 34, 1942, S. 241-249.

* Grassi-Bertazzi, G.B., La filosofia di Ugo da S. Vittore, Albrighi 1912.

* Hettwer, C., De fidei et scientiae discrimine et consortio iuxta mentem Hugonis a St. Victore, Breslau 1875.

* Hofmeier, J., Die Trinitätslehre des Hugo von St. Viktor, München 1963.

* Illich, I., In the Vineyard of the Text. A Commentary to Hugh's Didascalion, Chicago 1993.

* Karfíková, L., “De esse ad pulchrum esse”. Schönheit in der Theologie Hugos von St. Viktor, 1998.

* Kilgensteiner, J., Die Gotteslehre des Hugo von St. Viktor. Nebst einer einleitenden Untersuchung über Hugos Leben und seine hervorragendsten Werke, Würzburg 1897.

* Kleinz, J.P., The Theory of Knowledge of Hugh of St. Victor, Washington 1944.

* Lairoix, B., Hugues de Saint-Victor et les conditions du savoir au moyen âge, in: C.J. O’Neill (Hrsg.), An Étienne Gilson Tribute, Milwaukee 1959, S. 118-134.

* Leinsle, U.G., Die Hugo von St. Viktor zugeschriebenen Texte „De libero arbitrio“ und Viviemus von Prémontré, in: A Praem, 57, 1981, S. 183-195.

* Liebner, A., Hugo von St. Victor und die theologischen Richtungen seiner Zeit, Leipzig 1832.

* Longère, J. (Hrsg.), L'abbaye parisienne de Saint-Victor au Moyen Âge, Turnhout 1991.

* Merzbacher, F., Recht und Gewaltenlehre bei Hugo von St. Victor, in: Zeitschrift für Rechtsgeschichte, Kanon. Abt. 44, 1958, S. 181-208.

* Ostler, H., Die Psychologie des Hugo von St. Viktor, Münster 1906 (Beiträge zur Geschichte der Philosophie des Mittelalters. Texte und Untersuchungen, hrsg. v. C. Baeumker, Münster 1891 ff.; 3/1).

* Peppermüller, R., Anmerkungen zu den unter den Werken Hugos von St. Victor überlieferten “Allegoriae in epistolas Pauli”, in: M. Gerwing & H.J.F. Reinhardt (Hrsg.), Wahrheit auf dem Weg. Festschrift für Ludwig Hödl, Münster 2009.

* Prica, A., “Figuram invenire”. Auslegung, Zeit und Wahrheit im Archentraktat Hugos von St. Viktor, in: Ch. Kiening & K. Mertens Fleury (Hrsg.), Figura. Dynamiken der Zeiten und Zeichen im Mittelalter, Würzburg 2013.

* Santini, G., Ugo da S. Vittore, Alatri 1898.

* Schlette, H.R., Die Nichtigkeit der Welt. Der philosophische Horizont des Hugo von St. Viktor, München 1961.

* Schmidt, O., Hugo von St. Victor als Pädagoge, Meißen 1893.

* Schneider, W.A., Geschichte und Geschichtsphilosophie bei Hugo von St. Viktor, 1933.

* Schütz, Ch., Deus Absconditus, Deus Manifestus. Die Lehre Hugo von St. Viktor über die Offenbarung Gottes, Roma 1967.

* Sicard, P., Diagrammes médiévaux et exégèse visuelle. Le “Libellus de Formatione Arche” de Hugues de Saint-Victor, Paris/Turnhout 1993.

* Sicard, P., Hugo de St. Victor et son école, Turnhout 1991.

* Weisweiler, H., Die Arbeitsmethode Hugos von St. Victor. Ein Beitrag zum Entstehen seines Hauptwerkes „De Sacramentis“, in: Scholastik, 20-24, 1945/49, S. 59-87, 232-267.

* Weisweiler, H., Die Wirksamkeit der Sakramente nach Hugo von St. Viktor, Freiburg 1932.

* Ypenga, A., Sacramentum. Hugo von St. Victor († 1141) en zijn invloed op de allegorische interpretatie van de liturgie en de sacramentele theologie vanaf 1140 tot aan Durandus van Mende († 1296). Een hermeneutisch-methodologische benadring, Diss., Groningen 2003.

* Zwieten, J.W.M. v., The Place and Significance of Literal Exegesis in Hugh of St. Victor. An Analysis of His Notes on the Pentateuch, the Book of Judges, and the Four Books of Kings, Diss., Amsterdam 1992.

 

> HUGOLIN VON ORVIETO

* Dietrich, H., Die Trinitätslehre des Augustinereremiten Hugolin van Orvieto, Diss., München 1967.

 

> HUGUCCIO

* Stickler, A.M., Der Schwerterbegriff bei Huguccio, in: Ephemerides Iuris Canonici, 3, 1947, S. 201-242.

 

> HU HONG

* Ess, H. v., Hu Hong’s Philosophy, in: J. Makeham (Hrsg.), Dao Companion to Neo-Confucian Philosophy, Dordrecht/Heidelberg/London/New York 2011, S. 105-124.

 

> HUIZINGA, JOHAN

* Alexander, S., Huizinga's "Homo Ludens" herlezen, in: De Uil van Minerva (Gent), 3, 1986/87.

* Bauer, R., Johan Huizinga (1872-1945), in: De Uil van Minerva (Gent), 9, 1992/93.

* Bergsma, A.J., Spengler en Huizinga, in: De Idee. Orgaan van het Bolland-Genootschap voor Zuivere Rede, 14/3, 1936.

* Boterman, F., De eindtijd: Toynbee, Spengler en Huizinga, in: Wijsgerig Perspectief op Maatschappij en Wetenschap, 35/2, 1994/95.

* Enno van Gelder, H.A., Prof dr. Johan Huizinga. Gedachten en beelden uit zijn werk, Utrecht 1947.

* Geyl, P., Huizinga als aanklager van zijn tijd, Amsterdam 1961.

* Heering, G.J., Johan Huizinga's religieuze gedachten als achtergrond van zijn werken, Lochum 1948.

* Köster, K., Johan Huizinga 1872-1945. Mit einer Bibliographie, Oberursel 1947.

* Krul, W.E., Historicus tegen de tijd. Opstellen over leven en werk van Johan Huizinga, Groningen 1990.

* Kuiper, M., Historische interpretatie en de verbeelding van de cultuur. Over Huizinga's visie op geschiedenis en de historische sensatie, in: Tijdschrift voor Filosofie, 54, 1992.

* Kuipers, R. & Vos, K.-J., Johan Huizinga. Een historicus-estheet, in: De Uil van Minerva (Gent), 4, 1987/88.

* Otterspeer, W., Orde en trouw. Over Johan Huizinga, 2006.

* Prisching, M., Die Vielfalt des Spiels. Wittgenstein, Huizinga und die Politik, in: P. Koller & A. Schramm & O. Weinberger (Hrsg.), Philosophie des Rechts, der Politik und der Gesellschaft. Akten des 12. Internationalen Wittgenstein-Symposiums / Philosophy of Law, Politics, and Society. Proceedings of the 12th International Wittgenstein Symposium. 7.-14. August 1987, Kirchberg am Wechsel, Wien 1988, S. 246-249 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XV).

* Romein, J., Huizinga als historicus, in: De Nieuwe Stem, 1947.

* Schallenberg-van Huffel, W.C., Uren met Huizinga, Baarn 1950.

* Schoute, D., Huizinga's jeugdjaren, in: De Gids, 4,

* Strupp, Ch., Johan Huizinga. Geschichtswissenschaft als Kulturgeschichte, Göttingen 2000.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt