header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Husserl, Edmund (Dr - Ham)

* Dreyfus, H.L., A Merleau-Pontyian Critique of Husserl’s and Searle’s Representationalist Accounts of Action, in: Proceedings of the Aristotelian Society, 100/1, 2000, S. 287-302.

* Droß, H., Zwischenmenschliche Beziehung und Phänomenologie. Überlegungen zur zwischenmenschlichen Vernetzung und Gruppenbil­dung im Spannungsfeld von Husserls Transzendentalphilosophie, Tiefenpsychologie und Systemtheorie, Würzburg 1989.

* Drüe, H., Edmund Husserls System der phänomenologischen Psycho­lo­gie, Berlin/New York 1963.

* Drummond, J.J., Husserlian Intentionality and Non-Foundational Realism. Noema and Object, Dordrecht 1990.

* Ducros, P., La coloration selon Husserl. Lecture des § 78 à 80 de “Chose et espace”, in: Revue Philosophique de Louvain, 104/4, 2006, S. 812-840.

* Dufrenne, M., Wittgenstein et Husserl, in: M. Dufrenne, Jalons, Den Haag 1966, S. 188-207.

* Dumas, D., Geschichtlichkeit und Transzendentalphilosophie. Zur Frage ihrer Vermittlung vor dem Hintergrund der Phänomenologie Edmund Husserls, Bern 1999.

* Dupré, L., Husserl's Thought on God and Faith, in: Philosophy and Phenomenological Research, 29, 1968, S. 201-215.

* Duranti, A., Husserl, Intersubjectivity, and Anthropology, in: Anthropological Theory, 10, 2010, S. 16-35.

* Ebbinghausen, R., Die Genealogie der europäischen Krisis in der Perspektive der Interpretationsphilosophie Friedrich Nietzsches und der transzendentalen Phänomenologie Edmund Husserls, Würzburg 2010.

* Eden, T., Lebenswelt und Sprache. Eine Studie zu Husserl, Quine und Wittgenstein, München 1999.

* Edie, J.M., Edmund Husserl’s Phenomenology. A Critical Commentary, Bloomington 1987.

* Edie, J.M., The Question of the Transcendental Ego: Sartre's Critique of Husserl, in: T.J. Stapleton (Hrsg.), The Question of Hermeneutics. Essays in Honor of Joseph J. Kockelmans, Dordrecht 1994.

* Edmund Husserl, 1859-1959. Recueil commémoratif publié à l'occasion du centenaire de la naissance du philosophe, 's-Gravenhage 1959 (Phaenomenologica, 4).

* Egger, M., Bewußtseinstheorie ohne Ich-Prinzip? Die Auseinandersetzung zwischen Husserl und Natorp über Bewußtsein und Ich, Hamburg 2006 (Boethiana. Forschungsergebnisse zur Philosophie, 71).

* Ehrl, G., Solipsismusproblem und Intersubjektivitätsfrage in Husserls Vorlesungen von 1910/11 und 1923/24, in: Prima Philosophia, 14/3, 2001, S. 255-288.

* Ehrlich, W., Kant und Husserl. Kritik der transzendentalen und der phänomenologischen Methode, Halle 1923.

* Eigler, G., Metaphysische Voraussetzungen in Husserls Zeitanaly­sen, Meisenheim 1961.

* Eilebrecht, T., Der Rückgang zu den Sachen selbst zwischen Hegel, Husserl und Heidegger, in: F. Rese (Hrsg.), Heidegger und Husserl im Vergleich, Frankfurt/M. 2010.

* Eley, L., Die Krise des Apriori in der transzendentalen Phänomenologie Edmund Husserls, Den Haag 1972 (Phaenomenologica, 10).

* Eley, L., Husserl-Bibliographie 1945-1959, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 13/2, 1959, S. 357-367.

* Eley, L., Konstruktive Phänomenologie und kritische Theorie. Adornos Kritik der transzendentalen Phänomenologie Husserls. Eine Anmerkung zu Heideggers Seinsfrage, in: J. Naeher (Hrsg.), Die Negative Dialektik Adornos. Einführung - Dialog, Opladen 1984, S. 59-89.

* Eley, L., Sinn und Funktion einer phänomenologischen Kritik der Transzendentalphilosophie (Kant und Husserl), in: G. Funke (Hrsg.), Akten des 5. Internationalen Kant-Kongresses Mainz 4.-8. April 1981, Bd. I2, Bonn 1981, S. 944-954.

* Elliston, F.A. & McCormick, P. (Hrsg.), Husserl. Expositions and Appraisals, 1977.

* Elveton,  , The Phenomenology of Husserl, 2003.

* Embree, L. & Nenon, Th. (Hrsg.), Husserl’s “Ideen”, Berlin/Heidelberg 2013 (Contributions to Phenomenology, 66).

* Embree, L. & Nenon, Th. (Hrsg.), Issues in Husserl's Ideas II, Dordrecht 1996.

* Erhard, Ch., Denken über Nichts. Intentionalität und Nicht-Existenz bei Husserl, Berlin/New York 2014 (Quellen und Studien zur Philosophie, 118).

* Erhard, Ch., Typische Merkmale intentionaler Zustände und Husserls “V. Logische Untersuchung”, in: Philosophisches Jahrbuch, 116/1, 2009.

* Erhard, Ch. & Mayer, V. (Hrsg.), Die Aktualität Husserls, Freiburg 2011.

* Essen, J. v., Husserl's phaenomenologie, in: Nederlandsch Tijdschrift voor Psychologie, 1938.

* Evans, J.C., Phenomenological Destruction, Husserl's Method of Abbau, in: The Journal of the British Society for Phenomenology, 21/1, 1990, S. 14-25.

* Eynde, L. v., Husserl et l'imagination comme mode intentionelle. La théorie de l'intentionalité dans le course de 1904/05, in: Phenomenological Studies / Recherches Phénoménologiques, 5/1, 2000.

* Eyser, U., Phänomenologie. Das Werk Edmund Husserls, in: Maß und Wert, 2, 1938, S. 8-30.

* Faber, M., Foundations of Phenomenology. Edmund Husserl and the Quest for a Rigorous Science of Philosophy, Heusenstamm 2007.

* Fabianelli, F. & Kuft, S. (Hrsg.), Husserl und die klassische deutsche Philosophie, Heidelberg 2014.

* Farber, M., Edmund Husserl and the Background of His Philosophy, in: Philosophy and Phenomenological Research, 1, 1940, S. 1-20.

* Farber, M., Foundatuions of Phenomenology. Edmund Husserl and the Quest for Rigorous Science of Philosophy, Heusenstamm 2006.

* Farber, M., Husserl's "Méditations Cartésiennes", in: The Philosophical Review, 44, 1935, S. 380-387.

* Farber, M., The Aims of Phenomenology. The Motives, Methods, and Impact of Husserl's Thought. Gloucester (Mass.) 1966.

* Farber, M., The Foundations of Phenomenology. Edmund Husserl and the Quest for a Rigorous Science or Philosophy, Cambridge (Mass.) 1943, Albany/New York 31968.

* Fasching, W., Phänomenologische Reduktion und Mushin. Edmund Husserls Bewußtseinstheorie und der Zen-Buddhismus, Freiburg/München 2003.

* Fasching, W., Transzendentale und ästhetische Anschauung. Zur Selbstanschauung der konstituierenden Subjektivität bei Husserl und Schelling, in: R. Esterbauer (Hrsg.), Ort des Schönen. Phänomenologische Annäherungen, Würzburg 2002.

* Fein, H., Genesis und Geltung in Edmund Husserls Phänomenologie, Frankfurt(M.)/Wien 1970.

* Feist, R.A. (Hrsg.), Husserl and the Sciences. Selected Perspectives, Toronto 2004.

* Ferencz-Flatz, Ch., Zum Bewußtsein praktischer Möglichkeiten bei Husserl, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 67, 2013.

* Ferretti, G., Fenomenologia, ontologia, esistenzialismo. Husserl e Heidegger nei primi scritti di Emmanuel Lévinas, in: Annuario Filosofico, 8, 1992.

* Ferwerda, R., Epoche in Acient Scepticism and in Husserl, in: Skepsis, 7, 1996.

* Fink, E., Das Problem der Phänomenologie Husserls, in: Revue Internationale de Philosophie, 1, 1938/39, S. 226-270 [in: E. Fink, Studien zur Phänomenologie 1930-1939, Den Haag 1966, S. 179-223 (Phaenomenologica, 21)].

* Fink, E., Die phänomenologische Philosophie Edmund Husserls in der gegenwärtigen Kritik, Charlottenburg 1934 [in: E. Fink (Hrsg.), Studien zur Phänomenologie 1930-1939, Den Haag 1966, S. 79-156].

* Fink, E., Die Spätphilosophie Husserls in der Freiburger Zeit, in: Edmund Husserl 1859-1959. Recueil commémoratif publié à l'occasion du centenaire de la naissance du philosophe, Den Haag 1959 (Phaenomenologica, 4).

* Fink, E., Operative Begriffe in Husserls Phänomenologie. Nähe und Distanz, Freiburg 1976.

* Fink, E., Reflexionen zu Husserls phänomenologischer Reduktion, in: Tijdschrift voor Filosofie, 33, 1971, S. 540-558.

* Fink, E., Totenrede auf Edmund Husserl, in: Perspektiven der Philosophie, 1, 1975.

* Fink, E., Was will die Phänomenologie Edmund Husserls?, Berlin 1934 [in: E. Fink, Studien zur Phänomenologie 1930-1939, Den Haag 1966, S. 157-178 (Phaenomenologica, 21)].

* Fischer, M., Der Blick und die Schrift. Spannungen mit Husserl, in: Journal Phänomenologie, 16, 2001.

* Fisette, D. (Hrsg.), Husserl's Logical Investigations Reconsidered, Dordrecht 2003.

* Fisette, D., The Horizon of the Self. Husserl on Indexicals, in: D. Zahavi (Hrsg.), Self-Awareness, Temporality, and Alterity, Dordrecht 1998.

* Florí, M., Notas críticas sobre la introducción a la fenomenología de Edmund Husserl, in: Estudios Ecclesiásticos, 13, 1934, S. 155-174.

* Føllesdal, D., Brentano and Husserl on Intentional Objects and Perception, in: H.L. Dreyfus (Hrsg.), Husserl: Intentionality and Cognitive Science, Cambridge (Mass.)

* Føllesdal, D., Gödel and Husserl, in: J. Hintikka (Hrsg.), From Dedekind to Gödel. Essays on the Development of the Foundations of Mathematics, Dordrecht 1996 [Gödel und Husserl, in: Ch. Beyer & K. Cramer (Hrsg.), Edmund Husserl 1859-2009. Beiträge aus Anlaß der 150. Wiederkehr des Geburtstages des Philosophen, Berlin/New York 2011, S. 125-146].

* Føllesdal, D., Husserl und Frege. Ein Beitrag zur Beleuchtung der Entstehung der phänomenologischen Philosophie, in: Avhandlinger utgitt av det Norske Videnskaps-Akademi i Oslo. II. hist.-filos. Kl., 2, Oslo 1958.

* Føllesdal, D., Husserl und Gödel. Nicht-materielle Gegenstände, Ontologie und Erkenntnis, Göttingen 2011.

* Føllesdal, D., La notion d'intentionalité chez Husserl, in: Dialectica, 2-3/1993.

* Føllesdal, D., Rationalität in Husserls Phänomenologie, in: Phänomenologische Forschungen. Bd. XIX: Vernunft und Kontingenz. Rationalität und Ethos in der Phänomenologie, 1987.

* Føllesdal, D., The Justification of Logic and Mathematics in Husserl's Phenomenology, in: Th.S. Seebohm & D. Føllesdal & J.N. Mohanty (Hrsg.), Phenomenology and the Formal Sciences, Dordrecht 1992.

* Folter, R.J. de, Normaal en abnormaal. Enkele beschouwingen over het probleem van de normaliteit in het denken van Husserl, Schütz en Foucault, Diss., Groningen 1987.

* Folwart, H., Kant, Husserl, Heidegger. Kritizismus, Phänomenolo­gie, Existentialontologie, Phil. Hab.-Schr. Breslau 1934, Breslau 1938.

* Fraisopi, F., Genèse et transcendalisation du concept “horizon” chez Husserl, in: Phänomenologische Forschungen. 2008.

* Frank, M. & Weidtmann, N. (Hrsg.), Husserl und die Philosophie des Geistes, Frankfurt/M. 2010.

* Frederix, L., Het belang van Husserls aanzet tot een fenomenolo­gie van de bewustzijnsperspectieven, in: Tijdschrift voor Filosofie, 52, 1990, S. 469-494.

* Fricke, Ch. (Hrsg.), Husserl. A Collection of Essays, Heusenstamm 2012.

* Fries, H.L., Husserl's Unpublished Manuscripts, in: The Journal of Philosophy, 36, 1939, S. 238-239.

* Fröhlich, G., Ein neuer Psychologismus? Edmund Husserls Kritik am Relativismus und die Erkenntnistheorie des Radikalen Konstruktivismus, Würzburg 2000.

* Fröhlich, G., Form und Wert. Die komplementären Begründungen der Ethik bei Immanuel Kant, Max Scheler und Edmund Husserl, Würzburg 2011.

* Fuchs, M.J., Grundprobleme endlichen Selbstseins. Husserl, Heidegger, Sartre, Henrich, in: Phänomenologische Forschungen. 2008.

* Fulda, H.F., Husserls Wege zum Anfang einer transzendentalen Phänomenologie, in: Der Idealismus und seine Gegenwart, Hamburg 1976.

* Fulton, S., Husserl's Significance for the Theory of Truth, in: The Monist, 45, 1935, S. 264-306.

* Funke, G., Husserls Idealismus und die Leibniz-Kant-Tradition, in: G. Funke (Hrsg.), Grundlagen einer transzendentalphilosophi­schen Systematik, Stuttgart 1992.

* Funke, G., Husserls Kant-Reception and the Foundations of His Transcendental Phenomenological "First Philosophy", in: T.J. Stapleton (Hrsg.), The Question of Hermeneutics. Essays in Honor of Joseph J. Kockelmans, Dordrecht 1994 [La recepción de Kant en Husserl y la fundamentación de su "Filosofía Primera" transcendental fenomenológica, in: Anales del Seminario de Historia de la Filosofía, 12, 1995, S. 193-212].

* Funke, G., Kant und Husserl. Vom Primat der praktischen Vernunft, in: Perspektiven der Philosophie, 8, 1982, S. 305-334; 9, 1983, S. 199-215.

* Gabel, G.U., Husserl. Ein Verzeichnis der Hochschulschriften aus westeuropäischen und nordamerikanischen Ländern, 1912-1990, Hürth 1995.

* Gallagher, K.T., Kant and Husserl on the Synthetic Apriori, in: Kant-Studien, 63, 1972, S. 341-352.

* Gander, H.-H., Husserl-Lexikon, Darmstadt 2009.

* Gander, H.-H., Phänomenologie der Lebenswelt. Husserl und Heidegger, in: G. Figal (Hrsg.), Heidegger und Husserl. Neue Perspektiven, Frankfurt/M. 2009.

* Gander, H.-H., Phänomenologie im Übergang. Heideggers Auseinandersetzung mit Husserl, in: A. Denker & H. Zabrowski (Hrsg.), Heidegger-Jahrbuch. Bd. I: Heidegger und die Anfänge seines Denkens, Freiburg 2004.

* Gander, H.-H., Selbstverständnis und Lebenswelt. Grundzüge einer phänomenologischen Hermeneutik im Ausgang von Husserl und Heidegger, Frankfurt/M. 2001.

* Gaos, J. & Landgrebe, L. e.a., Symposium sobre la noción Husserliana de la "Lebenswelt", Mexico 1963.

* Gehlhaar, S.S., Die frühpositivistische (Helmholtz) und phänome­nologische (Husserl) Revision der Kantischen Erkenntnislehre, Cixhaven 1992.

* Gehlhaar, S.S., Revision der formalen Subjektauffassung Kants durch Edmund Husserl, in: Prima Philosophia, 3, 1990, S. 507-526.

* Gehlhaar, S.S., Urpräsenz. Tiefenphänomenologie des Absoluten im Ausgang von Husserls Analyse der "lebendigen Gegenwart", in: Prima Philosophia, Sonderheft 8, Cuxhaven 2003.

* Gehlhaar, S.S., Zur Intersubjektivitätstheorie Schelers und Husserls, in: Prima Philosophia, 1/1, 1988, S. 82-92; 1/2, 1988, S. 192-202; 1/3, 1988, S. 369-380.

* Gehlhaar, S.S. (Hrsg.), Zur Präsenz der Philosophie. Kleine Studien zu Nicolai Hartmann, Edmund Husserl und Richard Hönigswald, Dartford 2004.

* Gehring, P., Land und Meer, Land und Luft, Land und Erde. Schmitt und Sloterdijk - mit Husserl gelesen, in: Phänomenologische Forschungen, 2006.

* Geniusas, S., The Origins of the Horizon in Husserl’s Phenomenology, Berlin/Heidelberg 2012.

* Gerlach, H.M. & Sepp, H.R. (Hrsg.), Husserl in Halle. Spuren­suche im Anfang der Phänomenologie, Bern/Frankfurt(M.) 1994.

* Gerlach, S., Zu Husserls Modifikation der Zeittheorie um 1909, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 67, 2013.

* Geyser, J., Neue und alte Wege der Philosophie. Eine Erörterung der Grundlagen der Erkenntnis im Hinblick auf Edmund Husserls Versuch ihrer Neubegründung, Münster 1916.

* Gibson, W.R.B., The Problem of Real and Ideal in the Phenomenology of Husserl, in: Mind, 34, 1925, S. 311-333.

* Gillissen, M., Philosophie des Engagements. Bergson, Husserl, Sartre, Merleau-Ponty, Freiburg 2007.

* Giuculscik, A., The Leibnizian Dimension of Husserl's Phenomeno­logy, in: A.-T. Tymieniecka (Hrsg.), Phenomenlogy of Life and the Human Condition. Bd. I: Laying down the Cornerstones of the Field, Dordrecht 1998.

* Giulietti, G., La filosofia del profundo in Husserl e in Zamboni. Uno studio comparativo, Treviso 1965.

* Gleixner, W.H., Die transzendentale Phänomenologie als philoso­phische Grundlagenforschung, dargestellt am Leitfaden der Husserl­schen Wissenschaftstheorie. Vorarbeit zu einem phänomenologischen Positivismus, Berlin 1986.

* Glombick, C., Husserl und die Polen. Frühgeschichte einer Rezeption, Würzburg 2009.

* Gmainer-Prenzl, F., Heterotopie der Vernunft. Skizze einer Methodologie interkulturellen Philosophierens auf dem Hintergrund der Phänomenologie Edmund Husserls, Münster 2007.

* Gondek, H.-D., Husserl als Urheber des Lacanschen "Spiegelsta­diums"? Überlegungen im Ausgang von einer verunglückten Studie über Jacques Lacan, in: Phänomenologische Studien, 1/2, 1996.

* Gorsen, P., Zur Phänomenologie des Bewußtseinsstroms. Bergson, Dilthey, Husserl, Simmel und die lebensphilosophischen Antinomien, Bonn 1966.

* Gotesky, R., Husserl's Conception of Logic as "Kunstlehre" in the "Logische Untersuchungen", in: The Philosophical Review, 47, 1938, S. 375-389.

* Goto, H., Der Begriff der Person in der Phänomenologie Edmund Husserls. Ein Interpretationsversuch der Husserlschen Phänomenologie als Ethik im Hinblick auf den Begriff der Habitualität, Würzburg 2004.

* Gräb-Schmidt, E., Erkenntnistheorie und Glaube. Karl Heims Theorie der Glaubensgewißheit vor dem Hintergrund seiner Auseinan­dersetzung mit dem philosophischen Ansatz Edmund Husserls, Berlin/New York 1994.

* Graf, F.W., Die gescheiterte Berufung Husserls nach Jena. Drei unbekannte Briefe, in: Dilthey-Jahrbuch, 10, 1996.

* Granel, G., Le sens du temps et de la perception chez Edmund Husserl, Paris 1968.

* Grauer, Ch., Am Anfang war die Unterscheidung. Der ontologische Monismus: Eine Theorie des Bewußtseins im Anschluß and Kant, Steiner, Husserl und Luhmann, Frankfurt/M. 2007.

* Gretic, G., Einige Aspekte der Spätphilosophie Husserls, in: W. Kuhlmann (Hrsg.), Anknüpfen an Kant. Konzeptionen der Transzendentalphilosophie, Würzburg 2001.

* Gronke, H., Das Denken des Anderen. Führt die Selbstaufhebung der Intersubjektivitätstheorie Husserls zur transzendentalen Sprachpragmatik?, Würzburg 1998.

* Gronke, H., Hans Jonas über “Edmund Husserl und die ontologische Frage”, in: D. Böhler & J.P. Brune (Hrsg.), Orientierung und Verantwortung. Begegnungen und Auseinandersetzungen mit Hans Jonas, Darmstadt 2004.

* Grünewald, B., Der phänomenologische Ursprung des Logischen. Eine kritische Analyse an Hand von Edmund Husserls "Logischen Untersu­chungen", St. Augustin 1977.

* Guillermo, E. & Ortiz Hill, C. Husserl or Frege? Meaning, Objectivity, and Mathematics, 2003.

* Guntury, V., Jidda Krishnamurtis Gedanken aus der phänomenologischen Perspektive Edmund Husserls, Bern

* Gupta, B., Advaita Vedanta and Husserl's Phenomenology, in: Husserl-Studies, 2/2004.

* Gurvitch, G., Les tendences actuelles de la philosophie alleman­de. Edmund Husserl, Max Scheler, Emil Lask, Nicolai Hartmann, Martin Heidegger, Paris 1930.

* Gurwitsch, A., Der Begriff des Bewußtseins bei Kant und Husserl, in: Kant-Studien, 55/4, 1964, S. 410-427.

* Gurwitsch, A., Rezension von Gaston Berger, "Das Cogito in Husserls Philosophie", in: H. Noack (Hrsg.), Husserl, Darmstadt 1973, S. 223-230.

* Gusich, G., John Steinbeck’s Log from the “Sea of Cortez”. One of Husserl’s Infinite Tasks?, in: P.T. Coohill (Hrsg.), Art Inspiring Transmutations of Life, 2010 (Analecta Husserliana, 106).

* Ha, B.-H., Das Verhältnis der Mathesis Universalis zur Logik als Wissenschaftstheorie bei Edmund Husserl, Bern 1997.

* Haardt, A., Lebensphilosophie versus genetische Logik. Dofferenzen und Affinitäten zwischen den Projekten von Georg Misch und Edmund Hussrl, in: Dilthey-Jahrbuch, 11, 1997/98.

* Habermas, J., Edmund Husserl über Lebenswelt, Philosophie und Wissenschaft, in: J. Habermas, Texte und Kontexte, Frankfurt/M. 1991, S. 34-43.

* Haberzettl, W., Sensomotorisches Tun. Philosophische Unter­suchungen im Anschluß an Husserl und Piaget, Dettelbach 1997.

* Hackermeier, M., Einfühlung und Leiblichkeit als Voraussetzung für intersubjektive Konstitution. Zum Begriff der Einfühlung bei Edith Stein und seine Rezeption durch Edmund Husserl, Max Scheler, Martin Heidegger, Maurice Merleau-Ponty und Bernhard Waldenfels, Hamburg 2008 (Boethiana. Forschungsergebnisse zur Philosophie, 84).

* Haddock, G.E.R., On Husserl's Distinction between State of Affairs (Sachverhalt) and Situation of Affairs (Sachlage), in: Th.S. Seebohm & D. Føllesdal & J.N. Mohanty (Hrsg.), Phenomenology and the Formal Sciences, Dordrecht 1992.

* Haecht, L. v., Phenomenologische analyse van het menschelijk lichaam naar Edmund Husserl, in: Tijdschrift voor Philosophie, 6, 1944, S. 135-190.

* Hamacher-Hermes, A., Inhalts- oder Umfangslogik? Die Kontroverse zwischen Edmund Husserl und A.H. Voigt, Freiburg 1994.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt