header


  

Neuigkeiten

28.09.2017 Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Call for Papers - Polylog

Call for Papers
„Inter“
(Heft Nr. 40 von polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 1/2019)
___________________________________________________________________________________________
20 Jahre polylog und 40 Hefte – ein Jubiläum und eine gute Gelegenheit, sich nach einer nun doch schon beachtlichen
Zeit einmal dem begrifflichen Hauptbestandteil des Projekts des interkulturellen Philosophierens zu widmen. Mit
dieser Ausgabe von polylog möchten wir gerne philosophische Reflexionen und Konzepte des „Inter“ bzw. „Zwischen“
aus unterschiedlichen kulturellen Traditionen versammeln.
Die interkulturelle Philosophie gilt als eine Neuorientierung in der Praxis des Philosophierens. Sie ist bestrebt,
philosophisches Gedankengut weltweit in Beziehung zu bringen, und es wird oft, durchaus etwas verkürzt, gesagt, sie
befinde sich in einem „Zwischen“ der Kulturen. Doch die interkulturelle Philosophie – sei es der Ansatz, der den
Anspruch einer eigenen philosophischen Richtung mit neuen Methoden verfolgt, sei es der Ansatz, dem es um die
interkulturelle Orientierung in den einzelnen philosophischen Richtungen geht – ringt nach wie vor um akademische
Anerkennung. Eine erste Schwierigkeit zeigt sich darin, dass es nicht eine einzige methodische Vorgehensweise geben
kann und dies auch nicht intendiert ist. Es gilt vielmehr, auf ganz unterschiedlichen Wegen eine denkerische Haltung
einzunehmen und neue philosophische Richtungen zu begehen. Die zweite Schwierigkeit hängt mit dem Begriff selbst
zusammen: Was genau bedeutet interkulturelle Philosophie bzw. was meinen wir mit „Inter“? Diese anfänglich so
einfach erscheinende Frage stellt sich alsbald als durchaus komplex heraus, denn sie betrifft – gerade im
Zusammenhang mit Kultur – sowohl die Theorie als auch die Praxis. Dieser Komplexität wollen wir in dem hier
geplanten Themenheft von polylog nachgehen. Unser Ziel ist es, interkulturell über das „Inter“ nachzudenken.
Mögliche Themen-, Problem- und Fragestellungen sind:
· Der Unterschied zwischen Inter- und Transkulturalität
· Die Thematik um Ort und Raum
o Ist „Inter“ ein Ort, an dem philosophiert wird? Wo befindet sich dieser? Lässt er sich lokalisieren bzw. wer
philosophiert, mit wem und worüber? Oder ist „Inter“ ein Zwischenraum? Zwischen Menschen oder zwischen
Orten bzw. Räumen? Lässt er sich definieren?
o Ist „Inter“ ein transzendierender, die kulturellen Erfahrungen überschreitender Raum? Ist „Inter“ gar ein
kulturtranszendierender Raum?
o Ist „Inter“ ein dynamischer Raum, den man als Lebenswelt frei und kreativ gestalten kann? Von welchem Ort
aus würde dies geschehen?
· Fragen zur Praxis
o Ist „Inter“ eine Begegnung unterschiedlicher Philosophien? In welcher Art würde sich diese vollziehen?
o Ist „Inter“ eine bestimmte Gesprächspraxis auf Augenhöhe, die in mehrere Richtungen und mit vielen
Beteiligten verläuft?
o Ist „Inter“ eine Beziehung zwischen den Menschen, wodurch Raum und Zeit subjektiviert werden? Wird
dadurch eine sozial-kritische Analyse gegenwärtiger und vergangener Probleme (wie z.B. postkoloniale
Studien etc.) überhaupt erst ermöglicht?
o Inwieweit werden durch „Inter“ politisch relevante Ansichten gefördert?
· Kritik am Konzept des „Inter“
Darüber hinaus sind noch weitere thematische Schwerpunkte, Problem- und Fragestellungen möglich.
___________________________________________________________________________________________
Wir laden Philosophinnen und Philosophen wie auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anderer Disziplinen
ganz herzlich ein, für dieses Themenheft ein Abstract im Umfang von ca. 300 Wörtern in Deutsch oder Englisch bis
zum 07.01.2018 einzureichen. Beiträge aus nicht-europäischen Denktraditionen sind dabei von ganz besonderem
Interesse.
- Einreichung der Abstracts und Fragen bitte an Bianca Boteva-Richter und Britta Saal unter polylog40@polylog.net
- Termine: Entscheidung über die Abstract-Annahme bis Anfang Februar 2018. Abgabe der Beiträge bis 17. Juni 2018.
Danach erfolgt ein Peer Review der Beiträge.
- Das polylog-Heft zum Thema „Inter“ erscheint voraussichtlich im Juli 2019.







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt