header


  

Philosophen/innen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

No

NOLL, WULF

geb. 1944 in Kassel, Studium der neueren deutschen Literatur, der Philosophie und der Germanistischen Sprachwissenschaften in Göttingen, Berlin, Bielefel und Düsseldorf. Promotion über Sloterdijk. Von 1986-90 Lektor für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Tsukuba/Japan, ab April 1993 Hochschullehrer an der Universität Okayama/­Japan.

NONHOFF, MARTIN

Geb. 1970, Dr. phil., wissenschafticher Mitarbeiter am Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen und am SFB 597 „Staatlichkeit im Wandel“.

Arbeitsschwerpunkte: Diskurstheorie und –analyse, Politische Theorie und Ideengeschichte.

NONNENMACHER, BURKHARD

Geb. 1976, 1995-2000 Studium der Philosophie, Evangelischen Theologie und Psychologie in München, 2005 Promotion im Fach Philosophie, seit 2007 Lehrbeauftragter für klassische deutsche Philosophie in München.

AG: Kant, Hegel.

NORDHOFEN, ECKHARD

geb. 1945, Studium der Germanistik, Theologie und Philosophie an der Universität Frankfurt, 1976 Promotion, danach freier Publizist, seit 1997 Leiter der Zentralstelle für Bildung der Deutschen Bischofskonferenz

NORDMANN, ALFRED

 Professor für Wissenschaftsphilosophie und -geschichte an der TU Darmstadt. Studierte an den Universitäten von Tübingen, Konstanz und Hamburg sowie an der Columbia University, New York. Interessiert sich für die Geschichte der Evolutionsbiologie, die Max Weberschen Anfänge der Soziologie und für die Nano-Wissenschaften.

NORDMANN, INGEBORG

Geb. 1944, Studium der Literaturwissenschaft, Politik, Philosophie in Göttingen und Ber­lin, Promotion, Wissenschaftliche Publizistin in Frankfurt a.M.
AG: Susmann, Arendt

NOWOTNY, KARL

Geb. 1.1.1964, 1983-1989 Studium der Philosophie und Physik in Prag, 1990-1992 Magisterstudium Philosophie an der Katholischen Universität Eichstätt, Promotion über Patocka,  Assistent an der Fakultät humanwissenschaftlicher Studien der Universität Prag

NUNNER-WINKLER, GERTRUD

geb. 1941, hat 1970 an der FU Berlin in Soziologie promoviert und wurde 1979 in Bielefeld habilitiert. Von 1971 bis 1981 Mitarbeit in der Abteilung von Jürgen Habermas in Starnberg. Ab1981 arbeitete sei am Max-Planck-Institut für Psychologische Forschung über Identitätsprobleme und die Entwicklung moralischer Motivation.

NUSSBAUMER-BENZ, USCHI

Romanistik- und Anglistikstudium mit Abschluss in Mannheim, Zweitstudium Philosophie in Zürich, Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin.







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt