header


  

Neuigkeiten

08.11.2017 Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Rahel Jaeggi hält die Christian-Wolff-Vorlesung 2017

 

Rahel Jaeggi hält die Christian-Wolff-Vorlesung 2017

Zeit: 23.11.2017, 20:00-22:00 Uhr

Ort: Alte Aula der Universität, Lahntor 3, 35032 Marburg

Rahel Jaeggi (HU Berlin) wird die Christian Wolff-Vorlesung 2017 halten. Mit Rahel Jaeggi hat das Institut für Philosophie eine der innovativsten und eigenständigsten Stimmen der gegenwärtigen deutschsprachigen Sozialphilosophie für die renommierte Vorlesungsreihe gewinnen kön-nen.

In Jaeggis neuster, in akademischen Kreisen viel diskutierter aber gleichwohl für Laien gut verständlichen Monographie „Kritik der Lebens-formen“ begründet sie in der Tradition der Kritischen Theorie, warum Lebensformen nicht nur kritisiert werden können, sondern auch kritisiert werden sollten. Damit stellt sie dem liberalen Dogma, demzufolge bei-spielsweise die Auffassung von einem gelungenen Familienleben reine Privatsache sei, die so kontroverse wie ausführlich begründete These entgegen, dass ein Lebensentwurf sehr wohl Gegenstand einer be-stimmten Form verbindlicher Kritik sein kann. Mit ihrem Plädoyer für die produktive Kraft reflektierter Kritik steht Jaeggi in einer Reihe mit den Denkerinnen und Denkern, die die Christian Wolff-Vorlesung bislang gehalten haben.

Christian Wolff (1679–1754) hat der Philosophie der Neuzeit maßgebli-che Impulse verliehen. Wesentliche Errungenschaften wie etwa die Be-gründung einer säkularen Moral oder die Öffnung des europäischen Denkens gegenüber außereuropäischen Kulturen gehen auf ihn zurück. In Marburg lehrte er von 1723 bis 1740.

Die nach Christian Wolff benannte Vorlesungsreihe wurde 1999 von Peter Janich ins Leben gerufen und gehört mittlerweile zu einer festen Institution im kulturellen Leben Marburgs. Die Vorträge richten sich in einer verständlichen Sprache an die philosophisch interessierte Öffent-lichkeit; dabei sind sie zugleich streitbar und innovativ. Rednerinnen und Redner der Christian Wolff-Vorlesung sind den Ideen der Philosophie der Aufklärung und ihren Fortführungen in der aktuellen philosophischen Diskussion verpflichtet. Zu ihnen gehören u.a. Jürgen Habermas, Ágnes Heller und Kurt Flasch.

Im Anschluss an die Christian Wolff-Vorlesung lädt das Institut für Philo-sophie zu einem kleinen Umtrunk in den Kreuzgang ein.

Weitere Informationen zur Christian Wolff Vorlesung finden Sie unter

https://www.uni-marburg.de/fb03/philosophie/institut/wolff-vorlesung







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt