header


  

Kongresse

22.02.2018 Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Internationale Hans Jonas Konferenz

 Internationale Hans Jonas Konferenz

Werk

Rezeption

Aktualität

6. - 9. Juni 2018

Universität Siegen

Hans Jonas-Institut Siegen

„Das Prinzip Verantwortung“. Erst mit seinem späten Hauptwerk wurde Hans Jonas (1903-1993) einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Er mahnte in diesem Buch und in unzähligen Vorträgen unse­re Verantwortung an: Angesichts unserer technischen Fähigkeiten und des Ressourcenverbrauchs ist es in den Händen von uns Heutigen, die Möglichkeit künftigen „echt menschlichen Lebens“ zu sichern.

Das Spektrum der Themen, die Jonas philosophisch bearbeitete, reicht aber weit über diese „Ethik für das technologische Zeitalter hinaus“. Mit der so genannten „Entmythologisierung“ entwickelte er eine neue Methode, religiöse, nicht zuletzt christliche Texte für die Gegenwart philosophisch fruchtbar zu machen.

Sein ganz besonderes Interesse aber galt einer Phänomenologie des Lebens. Er spannte einen philo­sophischen Bogen von den elementarsten Lebensformen bis zum menschlichen Geist. So wollte er einem naturalistischen Monismus wie einem idealistischen Dualismus ein Verständnis entgegen­setzen, das die spannungsvolle Einheit von Welt, Natur und Geist denken konnte.

Diese drei Themen begleiteten Jonas sein Leben lang und wurden von ihm kunstvoll miteinander verknüpft.

Die Siegener Konferenz, die bisher größte ihrer Art, führt Forscherinnen und Forscher aus aller Welt zusammen, um gemeinsam das Werk von Jonas zu diskutieren und auf seine Aktualität hin zu prü­fen. Frucht dieser Konferenz wird ein „Handbuch Hans Jonas“ sein, das einem breiteren Publikum das Werk dieses so interessanten wie bedeutenden Philosophen näherbringen soll.

Mit dieser Konferenz tritt auch das Hans Jonas-Institut Siegen erstmals ins Licht einer größeren Öf­fentlichkeit. Es will die internationale Jonas-Forschung nicht nur mitgestalten, sondern – ganz auf den Spuren von Hans Jonas – seine Forschungsergebnisse auch in das gesellschaftliche Gespräch einbringen.

Mittwoch, 6. Juni 2018

Blauer Hörsaal (AR-D 5102), Adolf-Reichwein-Campus der Universität Siegen

ab 16:00 Uhr Anmeldung

17:00 - 17:30 Uhr Begrüßung, Einführung in die Konferenz und ihre Methodik

18:00 Uhr Öffentliche Vorstellung des Hans Jonas-Instituts Siegen &

Eröffnung der internationalen Hans Jonas-Konferenz

Grußworte

Vortrag: Prof. Dr. Micha Brumlik, Berlin

Von der Gnosis über die Kabbala zur Weltverantwortung:

Hans Jonas‘ Gottesbegriff nach Auschwitz

anschließend Empfang

Donnerstag, 7. Juni 2018

Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Straße 18, 57074 Siegen

Sektion I: Persönliche und wissenschaftliche Kontexte

09:00 - 10:15 Uhr Keynote 1:

Prof. Dr. Hans Christian Wiese, Frankfurt am Main

„Aber diese Welt ist für mich niemals ein feindlicher Ort gewesen“:

Zum Zusammenhang von biographischer Erfahrung und philosophischem

Denkweg bei Hans Jonas

10:15 - 10:45 Uhr Pause

10:45 - 12:30 Uhr Panels 1 - 8, 1. Treffen

Panel 1: Marburger Anfänge

Panel 2: Begegnungen - Freundschaften

Panel 3: Jonas und das Judentum

Panel 4: Philosophische Entwürfe I

Panel 5: Philosophische Entwürfe II

Panel 6: Enthmythologisierung / Theologie

Panel 7: Metaphysik

Panel 8: Religionsgeschichte und Gnosis

12:30 - 14:30 Uhr Pause

Sektion II: Religion - Metaphysik

14:30 - 15:45 Uhr Keynote 2:

Prof. Dr. Stefano Bancalari, Rom

„The Great Burden“ of Religion:

Jonas on Heidegger‘s ambivalence towards the Jewish-Christian Tradition

15:45 - 16:15 Uhr Pause

16:15 - 18:00 Uhr Panels 1 - 8, 2. Treffen

(Themen der Panels s.o.)

Freitag, 8. Juni 2018

Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Straße 18, 57074 Siegen

Sektion III: Leben

09:00 - 10:15 Uhr Keynote 3:

Prof. Dr. Theresa Morris, Texas

An Attunement Turning Back on Itself: The Constraints of Embodied Freedom

10:15 - 10:45 Uhr Pause

10:45 - 12:30 Uhr Panels 9 - 15, 1. Treffen

Panel 9: Organismus und Freiheit

Panel 10: Natur - Freiheit - Geist

Panel 11: Leben

Panel 12: Das Prinzip Verantwortung

Panel 13: Begründete Pflicht

Panel 14: Technik und Wissenschaft

Panel 15: Gesellschaft

12:30 - 14:30 Uhr Pause

Sektion IV: Verantwortung

14:30 - 15:45 Uhr Keynote 4:

Prof. Dr. Angela Michelis, Turin

Human Beings and Responsibility

15:45 - 16:15 Uhr Pause

16:15 - 18:00 Uhr Panels 9 - 15, 2. Treffen

(Themen der Panels s.o.)

Samstag, 9. Juni 2018

Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Straße 18, 57074 Siegen

Sektion V: Jonas international

09:00 - 10:45 Uhr Kurzvorträge

10:45 - 11:15 Uhr Pause

11:15 - 12:00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

Veranstalter:

Universität Siegen

Philosophische Fakultät

Fakultät II: Bildung · Architektur · Künste

Hans Jonas-Institut Siegen

Organisatoren:

Prof. Dr. Michael Bongardt

Prof. Dr. Holger Burckhart

PD Dr. Jürgen Nielsen-Sikora

Kontakt:

Nadine Heuckmann

Universität Siegen

Fakultät I, Philosophie - Anthropologie, Kultur- und

Sozialphilosophie

Tel. +49 (0) 271 - 740 5145

Fax +49 (0) 271 - 740 15145

E-Mail heuckmann@philosophie.uni-siegen.de

Teilnahme:

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Konferenz ganz oder teilweise teilzunehmen:

Konferenzgebühr (inkl. Catering):

Gesamtteilnahme: 80 € (erm. 40 €)

Tagessatz: Donnerstag und Freitag: je 40 € (erm. je 20 €),

Samstag: 20 € (erm. 10 €)

Anmeldeformulare unter:

www.hansjonasinstitut.de/internationale-hans-jonas-konferenz/oeffentlicher-bereich

 







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt