header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Leib / Körper (Br - Pe)

* Brannigan, M.C., Reversibility as a Radical Ground for an Ontology of the Body in Medicine, in: The Personalist Forum, 8 (Suppl.-Bd), 1992.

* Braungart, G. (Hrsg.), Körper im Diskurs. Ästhetik, Defizienz, Virtualität, München 2011.

* Breton, D., Anthropologie du corps et modernité, Paris 22001.

* Brown, P., Die Keuschheit der Engel. Sexuelle Entsagung, Askese und Körperlichkeit am Anfang des Christentums, München 1991.

* Brown, P., The Body and Society, New York 1988.

* Bruaire, C., Philosophie du corps, Paris 1968.

* Brungs, R. (Hrsg.), Christianity and the Human Body. A Theology of the Human Body. Proceedings of the ITEST Workshop, October 2000, St. Louis 2001.

* Bürcher, P.R., Leiblichkeit, Abhängigkeit, Würde, in: Association Internationale des Professeurs de Philosophie (Hrsg.), Europa Forum Philosophie. Bulletin 51, Oktober 2004.

* Burkitt, I., Bodies of Thought. Embodiment, Identity, and Modernity, London 1999.

* Buytendijk, F.J.J., The Body in Existential Psychology, in: The Review of Existentialist Psychology and Psychiatry, 1961, S. 147-172.

* Casini, L., Corporeità e filosofia. Saggio su Schopenhauer e Nietzsche, Roma 1984.

* Caysa, V., Die Grenzen der Körpertechnologisierung. Zur Weiterentwicklung der Idee des "common body", in: Dialektik. Zeitschrift für Kulturphilosophie, 1/2004.

* Caysa, V., Die Leibmystik bei Schopenhauer und Nietzsche, in: M. Kopij & W. Kunicki (Hrsg.), Nietzsche und Schopenhauer. Rezeptionsphänomene der Wendezeiten, Leipzig 2006, S. 353-358.

* Ceronetti, G., Das Schweigen des Körpers, Frankfurt/M. 1983.

* Chirpaz, F., Le corps, scène de l'existence, in: Revue Internationale de Philosophie, 4/2002.

* Cloyd, J.T. & Elshtain, J.B. (Hrsg.), Politics and Human Body. Assault on Dignity, Nashville 1995.

* Cohen, J.J. (Hrsg.), Thinking the Limits of the Body, Albany 2002.

* Couey, P.M., Religious Imagination and the Body. A Feminist Analysis, New York 1994.

* Couturier, W., Het menselijk lichaam in het Thomistisch denken, in: Bijdragen. Tijdschrift voor Filosofie en Theologie, 1950.

* Croome, D., Der Körper als Erkenntnisorgan, in: J.-P. Janssen & A. Kuhlmann (Hrsg.), Wie ist Psychologie möglich?, Freiburg 2006 (Neue Phänomenologie, 5) [in: Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. III: Praxis der Philosophie. Gernot Böhme zum 70. Geburtstag, München 2007].

* Cruysberghs, P., Het statuut van de lichamelijkheid in Hegels antropologie, in: Tijdschrift voor Filosofie, 45, 1983, S. 539-569.

* Damasio, A.R., The Feeling of What Happens. Body, Emotion, and the Making of Consciousness, London 2000.

* Delfgaauw, B., Van lichaam naar lichamelijkheid, in: Te Elfder Ure, 3,

* Delhom, P. & Reichold, A. (Hrsg.), Normativität des Körpers, Freiburg 2011.

* Depraz, N., L'incarnation phénoménologique, un problème non-théologique?, in: Tijdschrift voor Filosofie, 55, 1993, S. 496-518.

* Dodd, J., Idealism and Corporeity. An Essay on the Problem of the Body in Husserl's Phenomenology, Dordrecht 1997 (Phaenomenolo­gica, 140).

* Dörflinger, B., Schopenhauers Philosophie des Leibes, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 83, 2002, S. 43-86.

* Dorschel, A., Emotion und Leib, in: Philosophia Naturalis, 1/1999.

* Duden, B., Geschlecht, Biologie, Körpergeschichte. Bemerkungen zu neuerer Literatur in der Körpergeschichte, in: Feministische Studien, 2/1991.

* Eckstein, L., Die Sprache der menschlichen Leibeserscheinung, Leipzig 1943.

* Eekhaut, G., Op het lijf geschreven. Het lichaam als private obsessie, 2003.

* Eisiergerich, A., Rhythmus, Leib, Zeit in psychosomatischer Sicht, in: R. Kühn & K.-H. Witte (Hrsg.), Psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur, Bd. I, Freiburg 2006.

* Ellen, R.F., Anatomical Classification and the Semiotics of the Body, in: J. Blacking (Hrsg.), The Anthropology of Body, New York 1977, S. 343-373.

* Erdmann, B., Wissenschaftliche Hypothesen über Leib und Seele. Vorträge, Köln 1907.

* Erdmann, J.E., Leib und Seele nach ihrem Begriff und ihrem Verhältnis zu einander. Ein Beitrag zur Begründung der philosophi­schen Anthropologie, Halle 1837.

* Esser, F., Die Funktion des Leibes in der Philosophie Schopenhauers, Diss, Münster 1991.

* Fabre, C., Whose Body Is It Anyway?, Oxford 2006.

* Feichtinger, B., Quid es autem homo aliud quam caro…? (Tert. Adv. Marc. 1.24). Aspekte spätantiker Körperlichkeit, in: Jahrbuch für Antike und Christentum, 50, Münster 2007.

* Ferber, R., Philosophische Grundbegriffe. Bd. I: Mensch, Bewußtsein, Leib und Seele, Willensfreiheit, Tod, München 2003.

* Fiala, E. & List, E. (Hrsg.), Leib, Maschine, Bild. Körperdiskurse der Moderne und Postmoderne, Wien 1997.

* Fischer, H., Zur Ganzheit von Körper, Seele und Geist, Hamburg 1993.

* Franco Barrio, J., Filosofia del cuerpo en el siglo XIX (Feuerbach, Marx, Stirner, Schopenhauer, Nietzsche, Kierkegaard y Schiller), in: Folia Humanistica (Barcelona), 27, 1989, S. 305‑ 323.

* Fuchs, Th., Das Gedächtnis des Leibes, in: Phänomenologische Forschungen, 5/1, 2000.

* Fuchs, Th., Scham, Schuld und Leiblichkeit. Zur Phänomenologie und Psychopathologie reflexiver Affekte, in: A. Kuhlmann & D. Schmoll (Hrsg.), Symptom und Phänomen. Phänomenologische Zugänge zum kranken Menschen, Freiburg 2004.

* Gabbey, A. & Garber, D. & Henry, J. & Joy, L., New Doctrines of Body and Its Powers, Place, and Space, in: D. Garber & M. Ayers (Hrsg.), The Cambridge History of Seventeenth-Century Philosophy, 2 Bde., Cambridge 1998.

* Gahlings, U., Die Wiederentdeckung des Leibes in der Phänomenologie. Ein Bericht, in: Information Philosophie, 2/2008.

* Gahlings, U., Phänomenologie der weiblichen Leiberfahrungen, Freiburg 2006.

* Gallagher, S., How the Body Shapes the Mind, Oxford 2005.

* Galli, G., Psychologie des Körpers. Phänomenologie und Hermeneutik, Wien 1998.

* Gatens, M., Imaginary Bodies. Ethics, Power, and Corporeality, London 1996.

* Gendlin, E.T., Die umfassende Rolle des Körpergefühls in Denken und Sprechen, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 4/1994.

* Goedegebuure, J. (Hrsg.), Het verdeelde lichaam. Ervaring van lichamelijkheid in een gefragmenteerde cultuur, 1994.

* Grätzel, St., Denken am Leitfaden des Leibes, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. II: Leib-Denken, München 2006.

* Grätzel, St., Die philosophische Entdeckung des Leibes, Stuttgart 1989.

* Grätzel, St., Physiologie der Kunst. Eine Grundlegung der Vernunft des Leibes, in: Nietzsche-Studien, 13, 1985, S. 394-398.

* Großheim, M. (Hrsg.), Leib und Gefühl, Berlin 1995.

* Grosz, E., Space, Time, and Perversion. Essays in the Politics of Body, London 1996.

* Häberlin, P., Der Leib und die Seele, Basel 1923.

* Haecht, L. v., Het lichaam in de hedendaagse wijsbegeerte, Diss.,

* Haecht, L. v., Phenomenologische analyse van het menschelijk lichaam naar Edmund Husserl, in: Tijdschrift voor Philosophie, 6, 1944, S. 135-190.

* Haecht, L. v., Wat denkt men van het lichaam?, in: Kultuurleven, 12,

* Halberstam, J.M. & Livingston, I. (Hrsg.), Posthuman Bodies, 1996.

* Hammer, F., Leib und Geschlecht. Philosophische Perspektiven von Nietzsche bis Merleau-Ponty und phänomenologisch-systematischer Aufriß, Bonn 1974.

* Hammer, F., Personale Leiblichkeit, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 19, 1974, S. 199-218.

* Haneberg, A., Leib und Identität. Die Bedeutung der Leiblichkeit für die Bildung der sozialen Identität, Würzburg

* Härtel, I. & Schade, S. (Hrsg.), Körper und Repräsentation, 2002.

* Hartmann, M., Leib und Gefühl. Ein Philosophem aus psychiatrischer Sicht, in: M. Grossheim (Hrsg.), Leib und Gefühl. Beiträge zur Öffnung der Anthropologie, Berlin 1995.

* Hauskeller, M., Die Erfahrung der Anwesenheit, in: M. Grossheim (Hrsg.), Leib und Gefühl. Beiträge zur Öffnung der Anthropologie, Berlin 1995.

* Have, H.A.M.J. ten & Welle, J.V.M. (Hrsg.), Ownership of the Human Body. Philosophical Considerations on the Use of the Human Body and Its Part in Healthcare, Dordrecht 1998.

* Heinmüller, H., Das Apriori des Körpers. Zu einer vergessenen Perspektive im Philosophie- und Ethikunterricht, in: Ethik und Unterricht, 4/2001.

* Helferich, Ch., Der Raum einer Praxis. Das Setting in der Körperpsychotherapie, in: Jahrbuch für Lebensphilosophie, Bd. III: Praxis der Philosophie. Gernot Böhme zum 70. Geburtstag, München 2007.

* Hengstenberg, H.E., Der Leib und die letzten Dinge, Regensburg 21955, Dettelbach 31996.

* Hentschel, B., Zur Genese einer optimistischen Anthropologie in der Renaissance oder die Wiederentdeckung des menschlichen Körpers, in: K. Schreiner & N. Schnitzler (Hrsg.), Gepeinigt, begehrt, vergessen. Symbolik und Sozialbezug des Körpers im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit, München 1992.

* Herbold, A., Eingesaugt unds rausgepreßt. Verschriftlichungen des Körpers und Verkörperungen der Schrift, Würzburg 2004.

* Hermann, B., Der menschliche Körper zwischen Vermarktung und Unverfügbarkeit. Grundlinien einer Ethik der Selbstverfügung, Freiburg 2009.

* Hermann, B. & Müller, U. & Potthast, Th. (Hrsg.), Wem gehört der menschliche Körper? Ethische, rechtliche und soziale Aspekte der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers und seiner Teile, Paderborn 2009.

* Hoorde, H. v., Psychoanalyse, lijfelijkheid en wonen, of hoe een vraagteken vergeten wordt, in: De Uil van Minerva (Gent), 4, 1987/88.

* Hoppe, Th. (Hrsg.), Körperlichkeit - Identität. Begegnung in Leiblichkeit, Freiburg 2008.

* Horst, L. v.d., Bewustzijn van ons lichaam, in: Paedagogisch Tijdschrift voor het Christelijk Onderwijs, 17,

* Huisman, B. & Ribes, F., Les philosophes et le corps, 1993.

* Illhardt, F.J., Wem gehört der Mensch? Erwägungen über Besitzrechte am eigenen Körper, Dortmund 1996.

* Imhof, A.A., Der Mensch und sein Körper. Von der Antike bis heute, München 1983.

* Imhof, A.A. (Hrsg.), Leib und Leben in der Geschichte der Neuzeit, Berlin 1983.

* Irrgang, B., Homo Faber. Arbeit, technische Lebensform und menschlicher Leib, Würzburg 2010.

* Irrgang, B. & Rentsch, Th. (Hrsg.), “Leib” in der neueren deutschen Philosophie, Würzburg 2012.

* Janssen, A., De mens en zijn lichaam. Moraaltheologische verhandelingen, Leuven 1960.

* Jardner, H., Kleidung als Wohnung des Leibes, in: M. Grossheim (Hrsg.), Leib und Gefühl. Beiträge zur Öffnung der Anthropologie, Berlin 1995.

* Jay, M., Soma-Ästhetik und Demokratie. Die politische Dimension der Körperkunst, in: U. Franke & J. Früchtl (Hrsg.), Kunst und Demokratie. Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, Sonderheft 2003.

* Jeggle, U., Im Schatten des Körpers. Vorüberlegungen zu einer Volkskunde der Körperlichkeit, in: Zeitschrift für Volkskunde, 76/2, 1980, S. 169-188.

* Johnson, F., Der Weg zum Leib. Ontologie der Leiblichkeit anhand des Denkens Martin Heideggers, Würzburg 2009.

* Johnson, M., Knowing through the Body, in: Philosophical Psychology, 4/1, 1991, S. 3-9.

* Johnson, M., The Body in the Mind. The Bodily Basis of Meaning, Imagination, and Reason, Chicago 1987.

* Johnson, M., The Meaning of the Body. Aesthetics of Human Understanding, Chicago 2008.

* Kaeser, E., Der personale Körper. Ein erkenntnistheoretischer Leitfaden, in: Philosophia Naturalis, 2/2004.

* Kaeser, E., Die Abschaffung der Körpers, in: Information Philosophie, 2/1999.

* Kaeser, E., Medium und Materie. Für ein komplementaristisches Konzept des menschlichen Körpers, in: Philosophia Naturalis, 2/1997.

* Kaiser, P., Nicht nur in Begleitung meines Körpers. Untersuchungen zum körperlichen Selbstbewußtsein, Bern 2006.

* Kakuni, H., Der Leib als Bedingung für die Möglichkeit von Vorstellung, in: Y. Nitta & T. Tani (Hrsg.), Aufnahme und Antwort. Phänomenologie in Japan I, Würzburg 2008.

* Kamper, D., Ästhetik der Abwesenheit. Die Entfernung der Körper, München 1999, München 22008..

* Kern, St., Anatomy and Destiny. A Cultural History of the Human Body, 1975.

* Kessel, T., Das Problem von Leiblichkeit und Dasein in der Privation, in: M.A. Born (Hrsg.), Existenz und Wissenschaft. Festschrift für Claudius Strube, Würzburg 2008.

* Kilgour, M., From Communion to Cannibalism. An Anatomy of Metaphors of Incorporation, Princeton 1990.

* Kleij, B. v.d., De levenskunst van het lichaam, Budel 2003.

* Knöpker, S., Seinssteigerung. Selbstabdankung und Sich-Erleiden in leiblicher Hinsicht, in: psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur, 4, Freiburg 2009.

* König, E. & Lutz, R. (Hrsg.), Bewegungsstrukturen. Ansätze zu einer kritischen Anthropologie des Körpers, St. Augustin 1995.

* Koßler, M., Leib und Körper. Zum Zusammenhang von Körperkult und Leibesverachtung, in: Widerspruch, 42, 2004.

* Kozljanic, R.J., Auf dem Weg zu einem lebendigen Leib-Denken, in: R.J. Kozljanic (Hrsg.), II. Jahrbuch für Lebensphilosophie: Leib-Denken, München 2006.

* Kraemer, E.R., Minds, Bodies, and Universals: A Meta-Ontological Approach, in: W. Leinfellner & E. Kraemer & J. Schank (Hrsg.), Sprache und Ontologie / Language and Ontology. Proceedings of the 6th International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel 1981, Wien 1982, S. 151-155 (Schriftenreihe der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. VIII).

* Küchenhoff, J. & Wiegerling, K., Leib und Körper, Göttingen 2008 (Philosophie und Psychologie im Dialog, 5).

* Kühn, R., Leibanwesenheit und primitive Gegenwart, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, 1/1993.

* Kuitert, H.M., Mens en lichaam in de Heilige Schrift, in: Vox Theologica, 1963, S. 37-50.

* Landgrebe, L., Das Problem der Teleologie und der Leiblichkeit in der Phänomenologie und im Marxismus, in: D. Waldenfels e.a. (Hrsg.), Phänomenologie und Marxismus. Bd. I: Konzepte und Methode, Frankfurt/M. 1977, S. 71-104.

* Le Breton, D., Vers la fin du corps. Cyberculture et identité, in: Revue Internationale de Philosophie, 4/2002.

* Leder, D., Phenomenological Critiques. A Tale of Two Bodies: The Cartesian Corpse and the Lived Body, in: D. Leder (Hrsg.), The Body in Medical Thought and Practice, Dordrecht 1992.

* Le Goff, J. & Truong, N., De geschiedenis van het lichaam in de Middeleeuwen. Bronverwijzingen, bibliografie, register, 2004.

* Lenk, Ch., Gibt es das Recht auf Eigentum am eigenen Körper? Ein Beitrag zur Forschungsethik in der kantischen Tradition der Aufklärung, in: Zeitschrift für medizinische Ethik, 54, 2008, S. 13-22.

* Liebsch, R., Umgang mit der Verletzlichkeit. Zur Rolle der leiblichen Erfahrung von Schmers bei der Bestimmung eines Körperbegriffs, in: Dialektik. Zeitschrift für Kulturphilosophie, 1/2004.

* Lindemann, G., Geschlecht und Gestalt. Der Körper als konventionelles Zeichen der Geschlechterdifferenz, in: G. Koch (Hrsg.), Auge und Affekt, Frankfurt/M. 1995.

* Lingis, A., Foreign Bodies, London 1994.

* List, E., Drei Weisen, vom Körper zu sprechen. Wittgensteins Philosophie der Leiblichkeit in kulturtheoretischer Perspektive, in: K.S. Johannessen & T. Nordenstam (Hrsg.), Wittgenstein and the Philosophy of Culture. Proceedings of the 18th International Wittgenstein Symposium, Kirchberg am Wechsel, 13.-20.8.1997, Wien 1886 (Schriften der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XXIV).

* Long, A.A., Soul and Body in Stoicism, in: Phronesis, 37, 1982.

* Long, D.C., The Philosophical Concept of a Human Body, in: The Philosophical Review, 1964.

* López-Domínguez, V., Die Idee des Leibes im Jenaer System, in: H. Girndt & J. Navarro-Perez (Hrsg.), Zur Einheit der Lehre Fichtes. Die Zeit der "Wissenschaftslehre nova methodo". Tagung der Internationalen Johann Gottlieb Fichte-Gesellschaft (16.-19. April 1996) in Madrid, Amsterdam/Atlanta 1999 (Fichte-Studien, Bd. XVI).

* Lütterfelds, W., "Der menschliche Körper ist das beste Bild der menschlichen Seele", in: J. Hintikka & K. Puhl (Hrsg.), The British Tradition in 20th Century Philosophy. Proceedings of the 17th International Wittgenstein-Symposium, Kirchberg am Wechsel, 14-21.8.1994, Wien 1995 (Schriften der Wittgenstein-Gesellschaft, Bd. XXII).

* Luyten, N.A., De betekenis van het lichaam in een thomistische antropologie, in: Tijdschrift voor Filosofie, 25, 1963, S. 3-36.

* Luyten, N.A., La condition corporelle de l'homme, Fribourg 1957.

* Maier, W., Das Problem der Leiblichkeit bei Jean-Paul Sartre und Maurice Merleau-Ponty, Tübingen 1964.

* Malter, R., Das aszetische Erbe. Schopenhauer und Coubertin über die Leiberfahrung des Menschen, in: Zeitschrift für Literatur­wissenschaft und Linguistik, 61, 1986, S. 47-64.

* Marx, G., Leiblichkeit und Personalität in der psychotherapeutischen Situation, in: A. Kuhlmann & D. Schmoll (Hrsg.), Symptom und Phänomen. Phänomenologische Zugänge zum kranken Menschen, Freiburg 2004.

* Marzano, M.M., The Right of Dominium. A Proposal Regarding Persons and Bodies, in: The Personalist Forum, 15/2, 1999, S. 257-273.

* Mattenklott, G., Der übersinnliche Leib. Beiträge zur Metaphysik des Körpers, Reinbek 1983.

* Mauss, M., Die Techniken des Körpers, in: W. Lepenies & H. Ritter (Hrsg.), Soziologie und Anthropologie, Bd. II, Frankrurt(M.)/Berlin 1978, S. 197-220.

* Mazis, G.A., Earthbodies. Rediscovering Our Planetary Senses, Albany 2002.

* McCracken, Ch., Knowledge of the Existence of Body, in: D. Garber & M. Ayers (Hrsg.), The Cambridge History of Seventeenth‑Century Philosophy, 2 Bde., Cambridge 1998.

* McGinn, C., Minds and Bodies. Philosophers and Their Ideas, Oxford 1997.

* Meilaender, G.C., Body, Soul, and Bioethics, 1996.

* Mellor, Ph. & Schilling, Ch. (Hrsg.), Re-forming the Body. Religion, Community, and Modernity, London 1997.

* Meyer, M., Le plaisier comme refoulement. Pour une autre psychoanalyse du corps, in: Revue Internationale de Philosophie, 4/2002.

* Meyer-Drawe, K., Ablehungen des Leibes: Haß und Ekel, in: R. Konersmann (Hrsg.), Das Leben denken - die Kultur denken. Bd. I: Leben, Freiburg 2007.

* Mittelstaedt, H., Die visuelle und die leibliche Vertikale, in: M. Grossheim (Hrsg.), Leib und Gefühl. Beiträge zur Öffnung der Anthropologie, Berlin 1995.

* Montserrat, D., Changing Bodies, Changing Meanings. Studies on the Human Body in Antiquity, London 1997.

* Morris, D.B., Krankheit und Kultur. Plädoyer für ein neues Körperverständnis, 2000.

* Mouroux, J., Waarde van het lichaam, Bussum 1952.

* Mühl, M., Der Leib und die Normativität der Grundlagen kritischer Theorie, in: Nietzsche-Forschung. Jahrbuch der Nietzsche-Gesellschaft, 5/6, 2000.

* Mykitiak, R. & Shildrick, M. (Hrsg.), Ethics of the Body. Postconvential Challenges, Camrbidge (Mass.), 2005.

* O'Donovan-Anderson, M., The Incorporated Self. Interdisciplinary Perspectives on Embodiment, London 1996.

* Onians, R.B., The Origins of European Thought about the Body, the Soul, the World, Time and Fate, Cambridge 1951, 21954.

* O’Neill, J., Die fünf Körper. Medikalisierte Gesellschaft und Vergesellschaftung des Leibes, München 1990.

* Paimann, R., Der Begriff des Leibes von Kant bis Schopenhauer, in: Philosophisches Jahrbuch, 109/1, 2002.

* Pankow, G., Du corps perdu au corps retrouvé, in: Tijdschrift voor Filosofie, 30, 1968, S. 233-347.

* Pearl, L., Corps, sexe et art. Dimension symbolique, Paris 2001.

* Pegatzky, St., Das persönliche Ich. Leiblichkeit und Ästhetik von Arthur Schopenhauer bis Thomas Mann, Würzburg 2002.

* Perrot, M., Le rôle du corps propre dans la philosophie de Schopenhauer: Résonances biraniennes?, in: Schopenhauer-Jahrbuch, 69, 1988, S. 417-423.

* Peters Janssen, J., Leib und Gefühl bei sportlicher Tätigkeit. Eine sportpsychologische Perspektive, in: M. Grossheim (Hrsg.), Leib und Gefühl. Beiträge zur Öffnung der Anthropologie, Berlin 1995.

* Petzold, H. (Hrsg.), Leiblichkeit. Philosophische, gesellschaftliche und therapeutische Perspektiven, Paderborn 1985.

* Peursen, C.A. v., Het lichaam, in: Wending, 1950.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt