header


  

Bibliographie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Philister - Philosophia Perennis

> PHILISTER

* Arendt, D., Das Philistertum des 19. Jahrhunderts, in: Der Monat, 248, 1969.

* Noordtzij, A., De Filistijnen. Hun afkomst en geschiedenis, 1905.

* Waibel, V.L., Hölderlin und Nietzsche über Philistertum und wahre Bildung, in: Nietzscheforschung, 11, 2004, S. 45-62.

 

> PHILISTION

* Wellmann, M., Die Fragmente der sikilischen Ärzte Akron, Philistion und des Diokles von Karystos, Berlin 1901.

 

> PHILITAS VON COS

* Spandoukakis, K., Philitas of Cos, Leiden 2002.

 

> PHILODEMUS VON GADARA

* Allen, J., Epicurean Inferences. The Evidence of Philodemus' "De Signis", in: J. Gentzler (Hrsg.), Method in Ancient Philosophy, Oxford 1997.

* Arnim, H. v., Philodemea, Halle 1888.

* Arrigetti, G., Filodemo fra poesia, mito e storia, in: M. Erler & R. Bees (Hrsg.), Epikureismus in der späten Republik und der Kaiserzeit. Akten der 2. Tagung der Karl und Gertrud Abel-Stiftung vom 30. September bis 3. Oktober 1999 in Würzburg, Stuttgart 2000.

* Boserup, I., Zu Philodems de pietate und Heraklit frg. 80, in: Zeitschrift für Papyrologie, 8, 1971.

* Cobet, C.G., Ad Philodemi librum X "perì kakioon" et Theophrasti "charaktêras ethikoús", in: Mnemosyne, 1874.

* Cobet, C.G., Philodemon peri archV, in: Mnemosyne, 1878.

* Dorandi, T., Filodemo. Gli Stoici (PHerc., 155 e 339), in: Cronache Ercolanesi, 12, 1982.

* Erler, M., Orthodoxie und Anpassung. Philodem - ein Panaitios des Kepos?, in: Museum Helveticum, 49, 1992, S. 171-200.

* Gaiser, K., Philodems Academica. Die Berichte über Platon und die Alte Akademie in zwei Kulanensischen Papyri, Stuttgart 1988.

* Gigante, M., Philodemus in Italy. The Books from Herculaneum, Michigan 2002.

* Gigante, M., Seneca, ein Nachfolger Philodems?, in: M. Erler & R. Bees (Hrsg.), Epikureismus in der späten Republik und der Kaiserzeit. Akten der 2. Tagung der Karl und Gertrud Abel-Stiftung vom 30. September bis 3. Oktober 1999 in Würzburg, Stuttgart 2000.

* Gigante, M. & Indelli, G., Democrito nei Papiri Ercolanesi di Filodemo, in: F. Romano (Hrsg.), Democrito e l'atomismo antico. Atti del convegno internazionale Catania 18-21 aprile 1979, Catania 1980.

* Kleve, K., Lucretius und Philodemus, in: K.A. Algra & M.H. Koenen & P.H. Schrijvers (Hrsg.), Lucretius and His Intellectual Background, Amsterdam 1997 (Verhandelingen van de Koninklijk Nederlandse Akademie van Wetenschappen, afd. Letterkunde, N.R. 172).

* Krevelen, D.A. v., Philodemea, in: Mnemosyne, 1948.

* Krevelen, D.A. v., Philodemos' De Musica, Hilversum 1939.

* Kuiper, T., Philodemus over den dood, Diss., Amsterdam 1925.

* Obbink, D., Philodemus and Poetry. Poetic Theory and Practice in Lucretius, Philodemus, and Horace, New York/Oxford 1995.

* Obbink, D. (Hrsg.), Philodemus on Piety, Oxford 1996.

* Philippson, R., De Philodemi libro qui est: "peri shmeiou kai shmeiwsewn" et epicureorum doctrina logica, Diss. Berlin 1881.

* Tsouna, V., The Ethics of Philodemus, Oxford 2007.

* Vooys, C.J., Lexicon Philodemeum, Diss., Purmerend/Amsterdam 1934-41.

* Wilkinson, L.P., Philodemus and Poetry, in: Greece and Rome, 2/6, 1932/33, S. 144-151.

* Wilkinson, L.P., Philodemus on "Ethos" in Music, in: The Classical Quarterly, 32/3-4, 1938, S. 174-181.

 

> PHILOLAOS

* Andrissi, G.L., Su alcuni punti controversi dell'astronomia antica: Il sistema di Filolao, in: Scientia, 72, 1942, S. 1-13.

* Boeckh, A., Philolaos des Pythagoreers Lehren, Berlin 1819.

* Burkert, W., Weisheit und Wissenschaft. Studien zu Pythagoras, Philolaos und Platon, Nürnberg 1962 (Erlanger Beiträge zur Sprach‑ und Kunstwissenschaft, 10).

* Bywater, J., On the Fragments Attributed to Philolaus the Pythagorean, in: The Journal of Philology, 1868, S. 20-53.

* Huffman, C.A., Philolaos of Croton: Pythagorean and Presocratic. A Commentary on the Fragments and Testimonia with Interpretive Essays, Cambridge 1993.

* Huffman, C.A., The Pythagorean Conception of the Soul from Pythagoras to Philolaus, in: D. Frede & B. Reis (Hrsg.), Body and Soul in Ancient Philosophy, Berlin/New York 2009, S. 21-44.

* Huffman, C.A., The Role of Number in Philolaus' Philosophy, in: Phronesis, 33, 1988.

 

> PHILOLOGIE

* Ast, F., Grundriß der Philologie, Landshut 1808.

* Behrmann, A., Philologische Praxis in drei Bänden, 1991.

* Benne, C., Methodische Aspekte der Philologie im Denken Nietzsches, in: M. Knoche & J.H. Ulbricht & J. Weber (Hrsg.), Zur unterirdischen Wirkung von Dynamit. Vom Umgang Nietzsches mit Büchern zum Umgang mit Nietzsches Büchern, Wiesbaden 2006, S. 15-35.

* Benne, C., Nietzsche und die historisch-kritische Philologie, Berlin/New York 2005.

* Bischoff, D. & Frenk, J. (Hrsg.), Sprach-Welten der Informationsgesellschaft: Perspektiven der Philologie. Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses Universität Münster 2000, Münster 2002.

* Bluhm, L., Die Brüder Grimm und der Beginn der deutschen Philologie. Eine Studie zu Kommunikation und Wissenschaftsbildung im frühen 19. Jahrhundert, Hildesheim 1997.

* Boeckh, A., Enzyklopädie und Methodologie der philologischen Wissenschaften, Leipzig 1877.

* Bursian, C., Geschichte der classischen Philologie in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart, München/Leipzig 1883.

* Cerquiglini, B., In Praise of the Variant. A Critical History of Philology, Baltimore 1999.

* Christmann, H.H., Idealistische Philologie und moderne Sprachwissenschaft, München 1974.

* Curtius, G., Philologie und Sprachwissenschaft, Leipzig 1863.

* Diels, H., Die Anfänge der Philologie bei den Griechen, in: Neue Jahrbücher für das klassische Altertum, 1910, S. 1-25.

* Ette, O. & Messling, M. (Hrsg.), Wort Macht Stamm. Rassismus und Determinismus in der Philologie vom späten 18. bis zum 20. Jahrhundert, München 2012.

* Freund, W., Triennium philologicum oder Grundzüge der philologischen Wissenschaften für Jünger der Philologie zur Wiederholung und Selbstprüfung, 6 Bde., Leipzig 1874.

* Fürbeth, E. & Krügel, P. & Metzner, E.E. & Müller, O. (Hrsg.), Zur Geschichte und Problematik der Nationalphilologien in Europa. 150 Jahre Erste Germanistenversammlung in Frankfurt am Main (1846-1996), Tübingen 1999.

* Gigon, O., Die philosophischen Grundlagen der philologischen Arbeit, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 15/16, 1971/72, S. 285-302.

* Gröber, G., Grundriß der romanischen Philologie, Straßburg 1902.

* Gudemann, A., Grundriß der Geschichte der klassischen Philologie, Leipzig 21909.

* Gumprecht, H.U., Die Macht der Philologie. Über ein verborgenes Potential in der Tradition der Textwissenschaft, Frankfurt/M. 2003.

* Häfner, R. (Hrsg.), Philologie und Erkenntnis. Beiträge zu Begriff und Problem frühneuzeitlicher "Philologie", Tübingen 2002.

* Howald, E., Friedrich Nietzsche und die klassische Philologie, Gotha 1920.

* Howald, E., Griechische Philologie, Gotha 1920.

* Hummel, P., Histoire de l'histoire de la philologie. Étude d'un genre épistémologique et bibliographique, Genève 2000.

* Ickstadt, H. (Hrsg.), Berufe für Philologen, Darmstadt 2004.

* Jäger, G., Einführung in die klassische Philologie, München 1975, München 31990.

* Kalkhoff, A., Romanische Philologie im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Institutionsgeschichtliche Perspektiven, Tübingen 2009.

* Kambylis, A., Eustathios über Pindars Epinikiendichtung. Ein Kapitel klassischer Philologie in Byzanz, Göttingen 1991.

* Kaube, J., Ethik und Philologie, in: Ch. König (Hrsg.), Geschichte der Germanistik, 27/28, 2005.

* Krafft, P., Orientierung klassische Philologie. Was sie kann, was sie will, Reinbek 2001.

* Kraft, H. (Hrsg.), Editionsphilologie, Darmstadt 1993.

* Kroll, W., Lateinische Philologie, Gotha 1919.

* Manitius, M., Philologisches aus alten Bibliothekskatalogen (bis 1300), Frankfurt/M. 1892.

* Muhlack, U., Klassische Philologie zwischen Humanismus und Neuhumanismus, in: R. Vierhaus (Hrsg.), Wissenschaften im Zeitalter der Aufklärung. Aus Anlaß des 250jährigen Bestehens des Verlages Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1985, S. 93-119.

* Müller, L., Geschichte der klassischen Philologie in den Niederlanden. Mit einem Anhang über die lateinische Versifikation der Niederländer, Leipzig 1869.

* Nesselrath, H.-G. (Hrsg.), Einleitung in die griechische Philologie, 1997.

* Nuchelmans, G., Studien über filologoV, filologia und filologein, Diss., Zwolle 1950.

* Olender, M., The Languages of Paradise. Race, Religion, and Philology in the 19th Century, 2008.

* Peters, U., Text und Kontext. Die Mittelalter-Philologie zwischen Gesellschaftsgeschichte und Kulturanthropologie. Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Vorträge G 365, 2000.

* Pfeiffer, R., Die klassische Philologie von Petrarca bis Mommsen, 1982.

* Porter, J.I., Nietzsche and the Philology of the Future, Cambridge 2000.

* Pos, H.J., Kritische Studien über philologische Methode, Diss., Heidelberg 1923.

* Raumer, R. v., Geschichte der germanischen Philologie vorzugs­weise in Deutschland, München 1870, New York (reprint) 1965.

* Riedel, M. (Hrsg.), "Jedes Wort ist ein Vorurteil". Philologie und Philosophie in Nietzsches Denken, Köln 1999.

* Schlaffer, H., Poesie und Wissen. Die Entstehung des ästhetischen Bewußtseins und der philologischen Erkenntnis, Frankfurt/M. 1990, Frankfurt/M. 1993.

* Schwindt, J.P. (Hrsg.), Was ist eine philologische Frage? Erkundung einer theoretischen Einstellung, Frankfurt/M. 2009.

* Senger, H.G. (Hrsg.), Philologie und Philosophie, Tübingen 1998.

* Steinfeld, T., Am Ende der Philologie, in: Merkur, 576,

* Straaten, G.P.H. v., Filologie en wijsbegeerte, Leiden 1966.

* Stuart-Smith, J., Phonetics and Philology. Sound Change in Italic, Oxford 2004.

* Untersteiner, M., Problemi di filologia filosofica, Milano 1980.

* Verdenius, W.J., Der Ursprung der Philologie, in: Studium Generale, 1966, S. 103-114.

* Wilamowitz-Moellendorff U. v., Geschichte der Philologie, Lepzig 1927, Leipzig (reprint) 1959.

* Wilamowitz-Moellendorff, U. v., Zukunftsphilologie, in: K. Gründer (Hrsg.), Der Streit um Nietzsches “Geburt der Tragödie”, Hildesheim/Zürich/New York 1989, S. 27-55.

* Wismann, H., Le métier de Philologue, in: Critique, 276, 1970.

* Woltjer, R.H., Het mystiek-religieuze element in de Grieksche philologie. Antrittsvorlesung Amsterdam 1904, Leiden 1905.

 

> PHILOMENOS VON MABBUG

* Martikainen, J., Gerechtigkeit und Güte Gottes. Studien zur Theologie von Ephraem dem Syrer und Philomenos von Mabbug, 1981 (Syriaca, 20).

 

> PHILONENKO, ALEXIS

* Munoz-Alonso Lopez, G., Alexis Philonenko. Reivindicación del filósofo trágico, in: Anales del Seminario de Metafisica, 23, 1989, S. 219-226.

 

> PHILONIDES

* Croenert, W., Der Epikureer Philonides, in: Sitzungsberichte der Preußischen Akademie der Wissenschaften, Berlin 1900, S. 942-959.

 

> PHILOSEMITISMUS

* Braungart, G. & Theison, Ph. (Hrsg.), Philosemitismus. Rhetorik, Poetik, Diskursgeschichte, München 2012.

* Brenner, M., “Gott schütze uns vor unseren Freunden”. Zur Ambivalenz des Philosemitismus im Kaiserreich, in: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, 2, 1993, S. 174-199.

* Méchoulan, H., Dans l’Angleterre du XVIIe siècle. Philosémitisme et politique, in: Les Nouveaux Cahiers, 60, 1980, S. 19-29.

* Schoeps, H.J., Philosemitismus im Barock. Religions- und geistesgeschichtliche Untersuchungen, Tübingen 1952.

 

> PHILOSOPHES

* Balcou, J., Fréron contre les philosophes, Genève/Paris 1975.

* Chenu, M.-D., Les “philosophes” dans la philosophie chrétienne médiévale, in: Revue des Sciences Philosophiques et Théologiques, 26, 1937, S. 27-40.

* Dierse, U., Die nützliche Wahrheit. Begriffe und Motive der “philosophes”, in: Archiv für Begriffsgeschichte, 26, 1982, S. 193-210.

* Lescure, A.M. de, Les femmes philosophes, Paris 1881.

* Lough, J., Who Were the “Philosophes”?, in: Studies in Eighteenth-Century French Literature Presented to R. Niklaus, Exeter 1975, S. 139-150.

* Stricklen, Ch.G., The “philosophes’s” Political Mission, in: Studies on Voltaire and the Eighteenth Century, 86, 1971, S. 137-227.

* Thomson, A., Le “philosophe” et la société, in: Studies on Voltaire and the Eighteenth Century, 190, 1980, S. 273-284.

* Vartanian, A., Le philosophe selon La Metrie, in: Dix-Huitième Siècle, 1, 1969, S. 161-178.

* Wilson, A.M., The “Philosophes” in the Light of Present-Day Theories of Modernization, in: Studies in Voltaire and the Eighteenth Century, 58, 1967, S. 1893-1913.

 

> PHILOSOPHIA ANCILLA THEOLOGIAE

* Baudoux, B., Philosophia “ancilla theologiae”, in: Antonianum, 12, 1937, S. 293-326.

* Clemens, F.J., De scholasticorum sententia, philosophiam esse theologiae ancillam, Münster 1856.

* Henrichs, A., Philosophy the Handmaiden of Theology, in: Greek, Roman, and Byzantine Studies, 9, 1968, S. 437-450.

* Seckler, M., Philosophia ancilla theologiae. Über die Ursprünge und den Sinn einer anstößig gewordenen Formel, in: Tübinger Theologische Quartalschrift, 171, 1991, S. 161-187.

 

> PHILOSOPHIA PERENNIS

* Alvárez Turienso, S., Révélation, raison et philosophia perennis, in: Revue des Sciences Philosophiques et Théologiques, 64, 1980, S. 333-348.

* Barion, J., Geschichtliche Formen einer Philosophia Perennis, in: Divus Thomas, 13, 1935, S. 305-314.

* Barion, J., Philosophia Perennis als Problem und als Aufgabe, 1936.

* Berti, E., Il concetto rinascimentale di philosophia perennis e le origini della stroriografia tedesca, in: Verifiche, 6, 1977, S. 3-11.

* Chronis, N., Philosophia Perennis, Skepsis Perennis, in: Skepsis, 5, 1994.

* Coreth, E., Philosophia perennis. Idol oder Ideal, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 24, 1992.

* Ebert, H., A. Steuchus und seine Philosophia Perennis, in: Philosophisches Jahrbuch, 42, 1929, S. 342-356, 510-526.

* Engert, J., Über den Gedanken einer Philosophia Perennis, in: Philosophisches Jahrbuch, 39, 1926, S. 105-127.

* Häberlin, P., Philosophia Perennis. Eine Zusammenfassung, Berlin/Göttingen/Heidelberg 1952, 1962.

* Huxley, A., The Periennial Philosophy, London 41950 [Die ewige Philosophie (Philosophia Perennis), Zürich 1949].

* Latour, S., Leopold Ziegler und die Philosophia Perennis, in: P. Wall (Hrsg.), Leopold Ziegler. Weltzerfall und Menschwerdung, Würzburg 2001.

* Napoli, G. di, Il concetto de philosophia perennis di A Steuco nel quadro della tematica rinascimentale, in: E. Berti (Hrsg.), Filosofia e cultura in Umbria tra Medioevo e Rinascimento. Atti del IV convegno di studi umbri (Gibbio, 22-26 maggio 1966), Perugia 1967, S. 459-489.

* Rotta, P., La rinascita dell'Hegel e la filosofia perenne, in: Rivista di Filosofia, 3, 1911.

* Schmidt-Biggemann, W., Philosophia Perennis. Historische Umrisse abendländischer Spiritualität in Antike, Mittelalter und Früher Neuzeit, Frankfurt/M. 1998.

* Schmitt, Ch.B., Perennial Philosophy from A. Steuco to Leibniz, in: The Journal of the History of Ideas, 27, 1966, S. 505-532.

* Schmitt, Ch.B., Prisca Theologia e Philosophia Perennis. Due temi del Rinascimento italiano e la loro fortuna, in: G. Tarugi (Hrsg.), Il pensiero italiano del Reniascimento e il tempo nostro. Atti del V convegno internazionale del Centro di Studi Umanistici (Montepulciano 1968), Firenze 1970, S. 211-236.

* Schurr, A., Die These einer Philosophia Perennis im heutigen Selbstverständnis der Philosophie, in: E. Berti (Hrsg.), Filosofia e cultura in Umbria tra Medioevo e Rinascimento. Atti del IV convegno di studi umbri (Gibbio, 22-26 maggio 1966), Perugia 1967, S. 501-511.

* Schwarz, B., Ewige Philosophie, 1937.

* Senz, W., Zur Theoriendynamik innerhalb der Philosophia Perennis, Bern 2000.

* Steuchus, A., De perenni philosophia, 1540, New York/London 1972.

* Willmann, O., Aus der Werkstatt der Philosophia Perennis. Gesammelte philosophische Schriften, Freiburg 1912.

* Wolters, J.B.Th., Das Universale im Lichte der Philosophia Perennis mit besonderer Rücksicht auf Edmund Husserl, Diss., Freiburg 1940.

* Wolters, J.B.Th., Het universale in de philosophia perennis en bij Husserl, in: Studia Catholica (Nijmegen), 16/4-5, 1940, S. 347-371.

* Yajima, K., Dialektik im westlichen und östlichen Denken. Hegels Einschätzung von Lao-tse und die Problematik der philosophia perennis, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 24, 1992, S. 157-167.





© Information Philosophie     Impressum     Kontakt