header


  

Philosophen/innen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Druckversion  |  Schrift: vergrößern verkleinern 

Lu

 

LUCKNER, ANDREAS

apl. Professor für Philospohie, Universität Stuttgart.
Arbeitsgebiete: Heidegger, Technikphilosophie, Klugheit, Lebenspraxis, Orientierung

LUDWIG, BERND

geb. 1955. 1981 Diplom in Physik an der Philipps-Universität Marburg, 1985 Promotion ebendort in Philosophie mit einer Arbeit über Kants Rechtsphilosophie. 1998 Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Arbeit zur Philosophie Thomas Hobbes'. Zwischenzeitlich Wiss. Mitarbeiter und Wiss. Assistent an der Universität der Bundeswehr München, ferner Lehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Ulm. Von 2000 bis 2002 Hochschuldozent für Philosophie an der Universität des Saarlandes. Seit Oktober 2002 Professor für Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre
Geschichte der Philosophie (Neuzeit), Praktische Philosophie/Rechtsphilosophie, Wissenschaftsphilosophie.

LUEBBE, HERMANN

geb. 1926 in Aurich (Ostfriedsland), Studium der Philosophie, Theologie und Soziologie in Göttingen, Freiburg und Münster, 1951 Promotion in Freiburg, 1956 Habilitation in Erlangen, 1963-69 Professor für Philosophie in Bochum, 1966-70 Staatssekretär für Hoch­schulangelegenheiten in Nordrhein-Westfalen, 1969-73 Professor für Soziologiei n Bielefeld, 1971-1991 Professor für Philosophie und politische Theorie in Zürich.

„der in seinen Schriften die Kunst die Substantivsummierung übt“
Patrick Bahners

LÜCKE, TILMAN

Geb. 1974, Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte in Wuppertal, dann ab 1997 Philosophie und Geschichte in Berlin. Mitarbeiter am Lehrstuhl Böhler, ab 2002 Volontär bei einer Journalistenschule.

LÜDEKING, KARLHEINZ

geb. 1950, Studium der bildenden Kunst in Berlin, Meisterschüler 1975. Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik, Promotion 1985. Habilitation in Kunst­wissenschaft 1993.

AG: Semantik der bildenden Künste, Geschichte der Bildproduktion

LÜHE, ASTRID VON

Geb. 1960, akademische Rätin am Philosophischen Seminar der Universität zu Kiel.1993-1998 wissenschaftliche Mitarbeiterin am „Historischen Wörterbuch der Philosophie“.
AG: Hume, Mill, englische Philosophie des 18. und 19. Jahrhunderts

LUEKEN, GEERT-LUEKE

geb. 01.11.1955 in Oldenburg/Niedersachsen, 1977-1984 Studium des Faches Philosophie, Neuere deutsche Literatur und Linguistik am der Universität Hamburg1984 Abschluss des Studiums als Magister Artium mit einer Arbeit “Zum Verhältnis von theoretischer und praktischer Philosophie in Paul K. Feyerabends »Erkenntnis für freie Menschen«”.1986-1988 Doktoranden-Stipendium der Universität Hamburg. 1989 Zulassung zur Promotion mit einer Arbeit über “Inkommensurabilität als Problem rationalen Argumentierens”. 1990 Prüfung zum Dr. phil. mit “sehr gut” bestanden.01.04.1990-31.03.1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von Prof. Schnädelbach geleiteten DFG-Projekt “Adorno und Wittgenstein. Ein systematischer Vergleich”
SS 1992 Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Hamburg
Ab 01.10.1992 Fortsetzung der Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von Prof. Schnädelbach geleiteten DFG-Projekt (befristet bis 31.12.1992).WS 1992/93 Lehrauftrag an der Universität Lüneburg (Fachbereich Kulturwissenschaften). SS 1993 Lehraufträge an den Universitäten Hamburg (Philosophisches Seminar) und Lüneburg (Fachbereich Kulturwissenschaften). 1993-1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Leipzig. 1996 “Visiting Lecturer” am “Department of Philosophy” der “University of Wales Swansea”Seit 01.11.1998 Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Leipzig (im SS 99 auch am Institut für Philosophie der Universität Halle und im WS 99/00 und WS 00/01 auch an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig). Seit 01.04.2001 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Philosophie der Universität Leipzig
lueken[at]uni-leipzig.de
http://www.sozphil.uni-leipzig.de/cm/philosophie/mitarbeiter/geert-lueke-lueken/

LÜTGE, CHRISTOPH

Studierte Philosophie und Wirtschaftsinformatik. Promovierte 1999 bei Gerhard Vollmer. Seit 1999 wissenschaftlicher Mitarbeite am Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik der LMU München bei Karl Homann.

Richtung: arbeitet an einer kritisch-rationalistischen Ethik.

AG: Popper (Ethik)

Christof@Luetge.de


LÜTHE, RUDOLF

geb. 1948, lehrt Philosophie an der Universität Koblenz-Landau, Abteiling Koblenz. Habilitation 1948 an der RWTH Aachen.

luethe(a)uni-koblenz.de

LÜTKEHAUS, LUDGER

Dr. phil. habil., lebt als freier wissenschaftlicher Publizist in Freiburg i.Br.

LUFT, SEBASTIAN

Department of Philosophy, Emory University, Atlanta, GA 30322 USA
AG: Husserl

LUKOSCHICK, BERND

geb. 1953, Studium der Philosophie, Chemie und Erziehungswissenschaft, mehrjährige Tätigkeit als Sozialpädagoge und anschliessend als Lehrer für Physik und Elektronik.

LUNDERSHAUSEN, ARNO

Philosophischer Unternehmensberater, Gründer von „Denkraum München“.

LUTZ-BACHMANN, MATTHIAS

geb. 1952, Studium der Philosophie, katholischen Theologie und der Politikwissenschaft in Frankfurt am Main und Münster, 1981 Promotion zum Dr. phil., 1984 Promotion zum Dr. theol., 1987 Habilitation in Münster, 1989 Berufung auf Professur für Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Philosophie und Theologie des Mittelalters an der Freien Universität Berlin, seit 1994 Professor an der Universität Frankfurt







© Information Philosophie     Impressum     Kontakt